+ Auf Thema antworten
Seite 15 von 16 ErsteErste ... 5 11 12 13 14 15 16 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 141 bis 150 von 157

Thema: Klima-Kollaps

  1. #141
    Mitglied Benutzerbild von Reichs_Adler
    Registriert seit
    06.09.2012
    Beiträge
    289

    Standard AW: Klima-Kollaps

    Ich denke das der Einfluss des Menschen auf das Klima absolut überschätzt wird. Wenn der Klimawandel kommt, dann kommt er und da kann man machen was man will. Ich bin da ganz ehrlich und sage auch das mir das am Arsch vorbei geht. Ich habe keine Kinder und wenn es hoch kommt, lebe ich noch 30 Jahre. In der Zeit wird es, wenn überhaupt, Landstriche treffen die mir ebenfalls am Arsch vorbei gehen und nach mir die Sinnflut. Ich werde meinen bescheidenen Lebensstil nicht einschränken und wenn ich sehe was aus Deutschland bereits geworden ist und noch werden wird, kann das Rassengemisch meinetwegen in 40 Jahren auch vom Klimahammer getroffen werden.

  2. #142
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.677

    Standard AW: Klima-Kollaps

    Zitat Zitat von Reichs_Adler Beitrag anzeigen
    Ich denke das der Einfluss des Menschen auf das Klima absolut überschätzt wird. Wenn der Klimawandel kommt, dann kommt er und da kann man machen was man will. Ich bin da ganz ehrlich und sage auch das mir das am Arsch vorbei geht. Ich habe keine Kinder und wenn es hoch kommt, lebe ich noch 30 Jahre. In der Zeit wird es, wenn überhaupt, Landstriche treffen die mir ebenfalls am Arsch vorbei gehen und nach mir die Sinnflut. Ich werde meinen bescheidenen Lebensstil nicht einschränken und wenn ich sehe was aus Deutschland bereits geworden ist und noch werden wird, kann das Rassengemisch meinetwegen in 40 Jahren auch vom Klimahammer getroffen werden.
    Ich habe Kinder und Enkel. Aber falls sich das Klima ändert, gehen die eben dahin, wo es angenehmer ist.

    Wenn überhaupt der mensch Einfluß hat, dann durch Abholzung, Verschmutzung der Meere, Lithium-Förderung (E-Autos) usw.

  3. #143
    Mitglied Benutzerbild von Reichs_Adler
    Registriert seit
    06.09.2012
    Beiträge
    289

    Standard AW: Klima-Kollaps

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Ich habe Kinder und Enkel. Aber falls sich das Klima ändert, gehen die eben dahin, wo es angenehmer ist.

    Wenn überhaupt der mensch Einfluß hat, dann durch Abholzung, Verschmutzung der Meere, Lithium-Förderung (E-Autos) usw.
    Ich wollte damit auch nicht sagen das ich Umweltschutz allgemein nutzlos oder dumm finde, aber ich mache diese Hysterie nicht mit. All die Dinge die du aufzählst sind ein großes Problem aber Dieselfahrverbote und CO2 Steuer sind doch Volksverarsche. Nehmen wir nur mal die Abholzung des Regenwaldes als Beispiel. Angeblich geschieht dies hauptächlich um den Fleischbedarf, vorallem in Europ decken zu können, wodurch nicht nur der Regenwald zerstör wird, sondern auch armen Menschen Nahrung vorenthalten wird. Weltweit wird jedoch auf 28% der zur Verfügung stehenden Ackerfläche Nahrung angebaut, die niemals gegessen wird oder anders gesagt, sie wird vernichtet. Würde man all das was vernichtet wird, richtig verteilen, gäbes es keine Nahrungsmittelknappheit und keine abgeholzten Regenwälder. Oder man verschifft seinen Dreck nach Asien, weil man zu geizig ist den richtig zu entsorgen und da wird der einfach ins Meer gekippt. Aber anstatt sich um das große Ganze zu kümmern lässt man den Dumm-Michel zahlen und der klatscht noch.

  4. #144
    Mitglied Benutzerbild von zitronenclan
    Registriert seit
    16.11.2005
    Beiträge
    5.221

    Standard AW: Klima-Kollaps

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Ich war beruflich und privat ca. 100 mal in den USA, Ostküste, mittlerer Westen, Süden. Das ca. 320 Millionen Volk der USA haben pro Kopf ein höheres BIP, aber wenn Du siehst wie 10 Millionen Amis leben, dann die nächsten 150 Millionen und dann der 160 Millionen Rest dann wird Dir klar das ca. 310 Millionen Amis ein niedrigeres BIP als Portugiesen haben.

    Oder England. Alles chic in der Gegend um das Versicherungsviertel oder Bankenviertel. Den Rest kannst Du Knicken. In englischen Supermärkten gibt es Regale für Zahnmörtel, Schaber und Spachtel damit die Masse der armen Schweine sich selber die Löcher in den Zähnen füllen können....! Also verschone mich mit Deinen Schweizer Phantasien.
    Toll!
    Das Meiste davon haben sie M. Thatcher zu verdanken, die durch Englands Sozialsysteme wie der Elefant im Porzellanladen herumgetrampelt ist.
    Armageddon was yesterday-today we have a serious Problem.

  5. #145
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.677

    Standard AW: Klima-Kollaps

    Zitat Zitat von zitronenclan Beitrag anzeigen
    Toll!
    Das Meiste davon haben sie M. Thatcher zu verdanken, die durch Englands Sozialsysteme wie der Elefant im Porzellanladen herumgetrampelt ist.
    Das war vorher auch nicht viel anders. Es gab schon damals nur Unter- und Oberschicht. Dazwischen knapp 12 Leute

  6. #146
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    48.724

    Standard AW: Klima-Kollaps

    Vom "wissenschaftlichen" Beirat der Bundesregierung.
    Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört.
    Nachtigall........

    Seht selbst.

    In Nansens Fußstapfen: Ein Klimapass für menschenwürdige Migration

    Der Klimawandel gilt bereits jetzt als Treiber für Migration und könnte bis Mitte des Jahrhunderts großskalige Migrationsbewegungen in dreistelliger Millionenzahl auslösen. Bisher besteht nur unzulänglich Schutz und Unterstützung für diese Menschen. Im Gegensatz zu einem zentralistisch oder autoritär gesteuerten Ansatz plädiert der WBGU für einen freiheitlich- humanistischen Umgang mit Migration, der die Würde des einzelnen Menschen achtet. Als internationales Instrument zeit–gerechter Klimapolitik schlägt der Beirat einen Klimapass für Migrant*innen vor. Er hat sein Vorbild im Nansen-Pass für Staatenlose, der nach dem Ersten Weltkrieg hunderttausenden Menschen Zuflucht ermöglichte. Zunächst sollte er Bewohner*innen besonders vom Klimawandel bedrohter flacher Inselstaaten Zugang und staatsbürgergleiche Rechte in sicheren Staaten gewähren. Zukünftig sollte er auch von Klimawandel massiv betroffenen Bürger*innen anderer Staaten und Binnenvertriebenen eine frühzeitige, freiwillige und würdevolle Migration ermöglichen. Staaten mit hohen Emissionen und damit großer Verantwortung für den Klimawandel sollten sich, dem Verursacherprinzip folgend, als Aufnahmeländer zur Verfügung stellen.


    Um den notwendigen Strukturwandel zu einer dekarbonisierten Weltwirtschaft rechtzeitig und gerecht zu gestalten, sollten Nachhaltigkeitskriterien bei Finanzflüssen und Entscheidungen über Investitionen konsequent berücksichtigt sowie damit einhergehende Herausforderungen interdisziplinär erforscht werden. Der WBGU empfiehlt der Bundesregierung, aber auch Regierungen anderer Staaten, als einen wichtigen Schritt in diese Richtung Staatsfonds für zeit–gerechten Strukturwandel zur Klimaverträglichkeit einzurichten. Die Transformationsfonds sollten über Investitionen und Beteiligungen in Schlüsselindustrien die Umsetzung der Klima- und Nachhaltigkeitsziele beschleunigen und die erzielten Gewinne für die frühzeitige und partizipative Gestaltung zeit–gerechter Prozesse des Strukturwandels einsetzen. Das Volumen der Transformationsfonds sollte durch eine THG-Bepreisung aufgebaut werden, ergänzt durch Einnahmen aus einer reformierten Erbschaft- bzw. Nachlasssteuer. Die Transformationsfonds entfalten eine dreifache Steuerungswirkung, indem sich Mittelerhebung, Anlagestrategie und Verwendung der Renditen an den Erfordernissen einer zeit–gerechten Transformation orientieren. Zudem empfiehlt der WBGU, über eine Fazilität bei der Weltbank oder regionalen Entwicklungsbanken wirtschaftlich schwächere Länder beim Aufbau eigener Transformationsfonds und der Bewältigung von Strukturwandel zu unterstützen.

    Kann man mehr Unsinn und totalitäreren Unsinn daherfaseln?
    Merkt Ihr, wo die hinwollen?
    Nansen Pass für Millionen von Nichtsnutzen aus Afrika?

    Der komplette Wahnsinn.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

  7. #147
    Mitglied Benutzerbild von Schopenhauer
    Registriert seit
    18.09.2015
    Beiträge
    15.639

    Standard AW: Klima-Kollaps

    "Wir" sitzen schon auf gepackten Koffern. Sozusagen.
    Ein Teil meiner Familie (jüngste Tochter und Sohn) sind schon weg. Freunde gingen schon Ende der Achtziger.
    Der Letzte macht das Licht aus.

    Steuern zahlen kann ich auch woanders.
    Ohne Wahrheit gibt es keine Freiheit.

    "Ich glaube, ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich Leute von Anfang an doof finden darf. Ich habe ja nicht ewig Zeit."

  8. #148
    Mitglied Benutzerbild von Schopenhauer
    Registriert seit
    18.09.2015
    Beiträge
    15.639

    Standard AW: Klima-Kollaps

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Vom "wissenschaftlichen" Beirat der Bundesregierung.
    Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört.
    Nachtigall........

    Seht selbst.

    In Nansens Fußstapfen: Ein Klimapass für menschenwürdige Migration

    Der Klimawandel gilt bereits jetzt als Treiber für Migration und könnte bis Mitte des Jahrhunderts großskalige Migrationsbewegungen in dreistelliger Millionenzahl auslösen. Bisher besteht nur unzulänglich Schutz und Unterstützung für diese Menschen. Im Gegensatz zu einem zentralistisch oder autoritär gesteuerten Ansatz plädiert der WBGU für einen freiheitlich- humanistischen Umgang mit Migration, der die Würde des einzelnen Menschen achtet. Als internationales Instrument zeit–gerechter Klimapolitik schlägt der Beirat einen Klimapass für Migrant*innen vor. Er hat sein Vorbild im Nansen-Pass für Staatenlose, der nach dem Ersten Weltkrieg hunderttausenden Menschen Zuflucht ermöglichte. Zunächst sollte er Bewohner*innen besonders vom Klimawandel bedrohter flacher Inselstaaten Zugang und staatsbürgergleiche Rechte in sicheren Staaten gewähren. Zukünftig sollte er auch von Klimawandel massiv betroffenen Bürger*innen anderer Staaten und Binnenvertriebenen eine frühzeitige, freiwillige und würdevolle Migration ermöglichen. Staaten mit hohen Emissionen und damit großer Verantwortung für den Klimawandel sollten sich, dem Verursacherprinzip folgend, als Aufnahmeländer zur Verfügung stellen.


    Um den notwendigen Strukturwandel zu einer dekarbonisierten Weltwirtschaft rechtzeitig und gerecht zu gestalten, sollten Nachhaltigkeitskriterien bei Finanzflüssen und Entscheidungen über Investitionen konsequent berücksichtigt sowie damit einhergehende Herausforderungen interdisziplinär erforscht werden. Der WBGU empfiehlt der Bundesregierung, aber auch Regierungen anderer Staaten, als einen wichtigen Schritt in diese Richtung Staatsfonds für zeit–gerechten Strukturwandel zur Klimaverträglichkeit einzurichten. Die Transformationsfonds sollten über Investitionen und Beteiligungen in Schlüsselindustrien die Umsetzung der Klima- und Nachhaltigkeitsziele beschleunigen und die erzielten Gewinne für die frühzeitige und partizipative Gestaltung zeit–gerechter Prozesse des Strukturwandels einsetzen. Das Volumen der Transformationsfonds sollte durch eine THG-Bepreisung aufgebaut werden, ergänzt durch Einnahmen aus einer reformierten Erbschaft- bzw. Nachlasssteuer. Die Transformationsfonds entfalten eine dreifache Steuerungswirkung, indem sich Mittelerhebung, Anlagestrategie und Verwendung der Renditen an den Erfordernissen einer zeit–gerechten Transformation orientieren. Zudem empfiehlt der WBGU, über eine Fazilität bei der Weltbank oder regionalen Entwicklungsbanken wirtschaftlich schwächere Länder beim Aufbau eigener Transformationsfonds und der Bewältigung von Strukturwandel zu unterstützen.

    Kann man mehr Unsinn und totalitäreren Unsinn daherfaseln?
    Merkt Ihr, wo die hinwollen?
    Nansen Pass für Millionen von Nichtsnutzen aus Afrika?

    Der komplette Wahnsinn.
    Ich hole es mal vor.

    Ja, Wahn-Sinn.
    Ohne Wahrheit gibt es keine Freiheit.

    "Ich glaube, ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich Leute von Anfang an doof finden darf. Ich habe ja nicht ewig Zeit."

  9. #149
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    26.790

    Standard AW: Klima-Kollaps

    .. jau genau ...

    ... [Bilder nur für registrierte Nutzer] ...

    .. und wenn morgen ein Vulkan ausbricht , gibt es eine Demo , weil der von Menschen gemachte Klimawandel Schuld hat ..
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>>


  10. #150
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    26.790

    Standard AW: Klima-Kollaps

    ... [Bilder nur für registrierte Nutzer]...

    .. wann kommt denn die Schlagzeile : ...

    ... Migranten-Alarm ! ...
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>>


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 133

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben