User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


Umfrageergebnis anzeigen: Besetzen die religoese Themen zu stark die Oeffentlichkeit und die Medien?

Teilnehmer
26. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja! Die zwanghaften Auftritte religioes Glaeubiger auf der oeffentlichen Buehen sind widerlilch!

    12 46,15%
  • Nein! Ich bin selbst religioes Glaeubiger und will das in die Welt hinausschreien!

    3 11,54%
  • Ich bin mir nicht schluessig und Frage meinen Pfarrer, Rabbi oder Mullah!

    2 7,69%
  • Wieder ein ueberfluessiges Thema um Religionen das keinen interessiert!

    12 46,15%
Multiple-Choice-Umfrage.
+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 62

Thema: Der zwanghafte Trieb von religioes Glaeubigen die oeffentliche Buehne zu besetzen!

  1. #1
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    41.591

    Standard Der zwanghafte Trieb von religioes Glaeubigen die oeffentliche Buehne zu besetzen!

    Nicht nur in diesem Forum ist eindeutig auffaellig das von vorgeblich
    religioes glaeubigen Menschen nahezu zwanghaft versucht wird alle
    moeglichen Themen in Bezug zu Religionen zu stellen. Die geistigen
    Fuehrer der Kirchen muehen sich ebenfalls seit Jahren vermehrt ab
    in den Medien praesent zu sein.

    Dieses Phaenomen lenkt meiner Ansicht nach von beutenden Themen
    um Konflikte und Probleme der Gesellschaft ab. Ich frage mich schon
    lange was religioes Glaeubige Menschen dazu zwingt sich staendig und
    bei fast jeder Gelegenheit mit der Religion zu befassen und Glauben
    auf den den Alltag zu projezieren.

    Meine Meinung nach ist dieses Verhalten ein Indiz fuer Zweifel und die
    nicht vorhandene charakterliche Festigkeit wenn es um Glauben geht.
    Wer ueberzeugt religioes glaeubig ist muss sich nicht wie ein Druecker
    vom AWD taeglich und regelmaessig in Erinnerung bringen, es sei denn
    er verfolgt Ziele die ueber die religioese Glaeubigkeit hinaus gehen und
    wo die Profitmaximierung und der Erwerb von Macht in Frage kommen.

    Religioen ziehen somit durch die staendig versuchte Praesenz in Medien
    mehr Kraft aus der Gesellschaft als sie nutzen bringen. Themen werden
    lanciert, konstruiert, fingiert und die Oeffentlichkeit damit belaestigt. Das
    alles unter dem Vorwand der " Religionsfreiheit "!

    Religionen insbesondere der Islam und das Judentum aber auch der Vatikan
    ueder die Jusuiten binden durch offensiven und laestige Auftreten geistige
    Resourchen und lenken von den wichtigen Dingen des Alltags ab. Religionen
    ziehen Kraft gleichermassen aus der Gesellschaft und Politik ab. Religionen
    vermuellen die Medien und machen damit dem schlechten Ruf als Instrument
    des "geistigen Giftes" alle Ehre.

    Meiner Ansicht nach wird es Zeit das die Glaeubigen und geistigen Fuehrer
    der Religionen nicht mehr Beachtung finden als irgend oertliche Vereine,
    wie z.B. Dackel-, Karnickel-, Kleingaertner-, Sport- und Schuetzenvereine.

    Zu dem Thema eroeffne ich auch eine Umfrage da mir schon lange alle
    Themen die mit Religionen zu tun haben oder dazu missbraucht werden
    schwer gegen den Strich gehen. Das bezieht sich auch auf dieses Forum
    hier. Ich kann nicht mehr sehen wie ein Thread nach dem anderen ueber
    das resourchenbindende und voellig unnoetige Thema Religionen eroeffnet
    wird.

    Die Medien fallen auch auf jeden Mist rein der von Religionsvertretern
    lanciert wird und belasten damit die vorhandene Kapazitaet der Medien.
    Berichterstattungen ueber religioese Themen findet ich meiner Ansicht
    nach genau so primitiv wie die ueberexponierte Berichterstattung ueber
    irgendwelche Sportereignisse. Das ist geistiger Muell der Menschen dumm
    haelt oder dumm macht und vom Wesentlichen ablenken soll.
    Geändert von ABAS (21.04.2013 um 21:48 Uhr)
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  2. #2
    Verloren Benutzerbild von Brathering
    Registriert seit
    13.12.2011
    Ort
    Hermannstraße
    Beiträge
    9.766

    Standard AW: Der zwanghafte Trieb von religioes Glaeubigen die oeffentliche Buehne zu besetzen!

    An welche Auftritte denkst du? Seit ich kein Kind bin (Schulgottesdienst) werde ich nämlich nicht von irgend einer Religion an sich verfolgt.
    Meinst du sowas wie die Rede des Papstes im Bundestag oder die Zeugen Jehovas vor der Tür oder die Mormonen in ihren Anzügen auf der Straße oder diese Lies! Aktion?
    Das ist für mich alles im moderaten Rahmen.

    Dafür sehe ich an jeder Ecke, in jeder Zeitung, in jedem Buchregal und in jedem Forum ein überproportional wucherndes antireligiöses Gegeifer Angeblich mündige erwachsene Menschen welche ihre Aufklärung zur Schau stellen wollen indem sie einen rundumschlag gegen alles Religiöse versuchen...
    Gehst du zum Griechen, vergiss die Peitsche nicht!

  3. #3
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    41.591

    Standard AW: Der zwanghafte Trieb von religioes Glaeubigen die oeffentliche Buehne zu besetzen!

    Zitat Zitat von Brathering Beitrag anzeigen
    An welche Auftritte denkst du? Seit ich kein Kind bin (Schulgottesdienst) werde ich nämlich nicht von irgend einer Religion an sich verfolgt.
    Meinst du sowas wie die Rede des Papstes im Bundestag oder die Zeugen Jehovas vor der Tür oder die Mormonen in ihren Anzügen auf der Straße oder diese Lies! Aktion?
    Das ist für mich alles im moderaten Rahmen.

    Dafür sehe ich an jeder Ecke, in jeder Zeitung, in jedem Buchregal und in jedem Forum ein überproportional wucherndes antireligiöses Gegeifer Angeblich mündige erwachsene Menschen welche ihre Aufklärung zur Schau stellen wollen indem sie einen rundumschlag gegen alles Religiöse versuchen...
    Ich finde alles was mit Religionen zu tun hat belaestigend. Als Atheist will
    ich nicht ueber den jeweiligen Grad der religioesen Verstoertheit Glaeubiger,
    der Kirchenvertreter und der "geistigen Fuehrer" informiert werden.

    Das Auftreten der Religioen in der Oeffentlichkeit und den Medien finde
    ich widerlich und ich will davon nichts hoeren. Wer religioes Glaeubiger
    ist kann das in Innenverhaeltnis der Familie und der religiosen Gemeinde
    ausleben und muss das nicht ins Aussenverhaeltnis hinaustragen.

    Ausser den Drueckern vom AWD gibt es fuer mich nichts aufdringlicheres
    als religioes glaeubige Menschen die ihre geistige Beschraenkheit in die
    Welt hinaustragen wollen und dazu die Medien als Instrumente ausnutzen.
    Geändert von ABAS (21.04.2013 um 21:51 Uhr)
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  4. #4
    Bürgerrechtler >ß´( Benutzerbild von Heifüsch
    Registriert seit
    30.06.2012
    Ort
    Berlin Downtown
    Beiträge
    27.508

    Standard AW: Der zwanghafte Trieb von religioes Glaeubigen die oeffentliche Buehne zu besetzen!

    Zitat Zitat von Brathering Beitrag anzeigen
    An welche Auftritte denkst du? Seit ich kein Kind bin (Schulgottesdienst) werde ich nämlich nicht von irgend einer Religion an sich verfolgt.
    Meinst du sowas wie die Rede des Papstes im Bundestag oder die Zeugen Jehovas vor der Tür oder die Mormonen in ihren Anzügen auf der Straße oder diese Lies! Aktion?
    Das ist für mich alles im moderaten Rahmen.

    Dafür sehe ich an jeder Ecke, in jeder Zeitung, in jedem Buchregal und in jedem Forum ein überproportional wucherndes antireligiöses Gegeifer Angeblich mündige erwachsene Menschen welche ihre Aufklärung zur Schau stellen wollen indem sie einen rundumschlag gegen alles Religiöse versuchen...
    Ich kann´s immer noch nicht fassen, wie tief ihr Grünen gesunken seid. Vor 30 Jahren ging´s bei euch noch gegen Kirche und Patriarchat, für Schwulen- und Frauenemanzipation und für die Befreiung vom christlichen Muff von tausend Jahren und heute stellt ihr euch vor die Kirchen und Moscheen und bezeichnet jeden, der es wagt, Religionskritik zu üben wahlweise als Geiferer oder Rechtspopulisten! Ihr seid so unglaublich verlogen...
    „Ich finde es nicht richtig, dass man immer die Sorgen und Nöte der Bevölkerung ernst nehmen muss. Was haben die denn für Sorgen und Nöte? Ich kann das nicht verstehen!“
    *
    Elfriede Handrick, SPD Brandenburg

  5. #5
    Verloren Benutzerbild von Brathering
    Registriert seit
    13.12.2011
    Ort
    Hermannstraße
    Beiträge
    9.766

    Standard AW: Der zwanghafte Trieb von religioes Glaeubigen die oeffentliche Buehne zu besetzen!

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Als Atheist will
    ich nicht ueber den Grad der geistigen religioes Verstoertheit Glaeubiger,
    der Kirchenvertreter und der geistigen Fueher informiert werden.
    Wenn du es wenigstens ehrlich meinen würdest. Ich kenne genug vernünftige Atheisten, die es ehrlich meinen und daher darüber kein Wort verlieren.
    Die hören nichts von Religion und sagen nichts über Religion.

    Das klappt heute wunderbar
    Gehst du zum Griechen, vergiss die Peitsche nicht!

  6. #6
    Deus semper maior Benutzerbild von Kurfürst
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    2.504

    Standard AW: Der zwanghafte Trieb von religioes Glaeubigen die oeffentliche Buehne zu besetzen!

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Nicht nur in diesem Forum ist eindeutig auffaellig das von vorgeblich
    religioes glaeubigen Menschen nahezu zwanghaft versucht wird alle
    moeglichen Themen in Bezug zu Religionen zu stellen. Die geistigen
    Fuehrer der Kirchen muehen sich ebenfalls seit Jahren vermehrt ab
    in den Medien praesent zu sein.

    Dieses Phaenomen lenkt meiner Ansicht nach von beutenden Themen
    um Konflikte und Probleme der Gesellschaft ab. Ich frage mich schon
    lange was religioes Glaeubige Menschen dazu zwingt sich staendig und
    bei fast jeder Gelegenheit mit der Religion zu befassen und Glauben
    auf den den Alltag zu projezieren.

    Meine Meinung nach ist dieses Verhalten ein Indiz fuer Zweifel und die
    nicht vorhandene charakterliche Festigkeit wenn es um Glauben geht.
    Wer ueberzeugt religioes glaeubig ist muss sich nicht wie ein Druecker
    vom AWD taeglich und regelmaessig in Erinnerung bringen, es sei denn
    er verfolgt Ziele die ueber die religioese Glaeubigkeit hinaus gehen und
    wo die Profitmaximierung und der Erwerb von Macht in Frage kommen.

    Religioen ziehen somit durch die staendig versuchte Praesenz in Medien
    mehr Kraft aus der Gesellschaft als sie nutzen bringen. Themen werden
    lanciert, konstruiert, fingiert und die Oeffentlichkeit damit belaestigt. Das
    alles unter dem Vorwand der " Religionsfreiheit "!

    Religionen insbesondere der Islam und das Judentum aber auch der Vatikan
    ueder die Jusuiten binden durch offensiven und laestige Auftreten geistige
    Resourchen und lenken von den wichtigen Dingen des Alltags ab. Religionen
    ziehen Kraft gleichermassen aus der Gesellschaft und Politik ab. Religionen
    vermuellen die Medien und machen damit dem schlechten Ruf als Instrument
    des "geistigen Giftes" alle Ehre.

    Meiner Ansicht nach wird es Zeit das die Glaeubigen und geistigen Fuehrer
    der Religionen nicht mehr Beachtung finden als irgend oertliche Vereine,
    wie z.B. Dackel-, Karnickel-, Kleingaertner-, Sport- und Schuetzenvereine.

    Zu dem Thema eroeffne ich auch eine Umfrage da mir schon lange alle
    Themen die mit Religionen zu tun haben oder dazu missbraucht werden
    schwer gegen den Strich gehen. Das bezieht sich auch auf dieses Forum
    hier. Ich kann nicht mehr sehen wie ein Thread nach dem anderen ueber
    das resourchenbindende und voellig unnoetige Thema Religionen eroeffnet
    wird.

    Die Medien fallen auch auf jeden Mist rein der von Religionsvertretern
    lanciert wird und belasten damit die vorhandene Kapazitaet der Medien.
    Berichterstattungen ueber religioese Themen findet ich meiner Ansicht
    nach genau so primitiv wie die ueberexponierte Berichterstattung ueber
    irgendwelche Sportereignisse. Das ist geistiger Muell der Menschen dumm
    haelt oder dumm macht und vom Wesentlichen ablenken soll.
    Circa 70% der Menschen in Deutschland gehören einer Religion an, deswegen ist dieses Thema freilich auch in den Medien präsent.

    Wären alle Deutschen religionsfern, würde auch niemand über Religion sprechen. Da das nicht der Fall ist, sollte selbstverständlich weiterhin darüber berichtet werden.
    49% der Deutschen Glauben an einen persönlichen Gott, noch mehr an eine "höhere Kraft". Dieses Thema ist allgegenwärtig.

    Wenn ihr Atheisten wollt, könnt ihr es euch ja wegdenken.

    Warum toben die Völker, warum machen die Nationen vergebliche Pläne?
    Die Könige der Erde stehen auf, die Großen haben sich verbündet gegen den Herrn und seinen Gesalbten.
    Psalm 2, 1-2

  7. #7
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    41.591

    Standard AW: Der zwanghafte Trieb von religioes Glaeubigen die oeffentliche Buehne zu besetzen!

    Zitat Zitat von Brathering Beitrag anzeigen
    Wenn du es wenigstens ehrlich meinen würdest. Ich kenne genug vernünftige Atheisten, die es ehrlich meinen und daher darüber kein Wort verlieren.
    Die hören nichts von Religion und sagen nichts über Religion.

    Das klappt heute wunderbar

    Ich bin ehrlich. Als Atheist unterscheide ich mich von den religioes Glauebigen
    Menschen das ich meine Leidensfaehigkeit fuer sinnvolle Dinge einsetze. Ich
    habe nicht den Zwang wie religioes Glaeubige staendig vorhandene Zweifel
    an den Reaktionen des Umfeldes zu pruefen.

    Wer religioes glaeubig ist hat sich ein Phaenomen des Lebens dazu gewaehlt
    das eine andere Art der Leidensfaehigkeit erfordert. z.B. die Faehigkeit nach
    innen gerichtet zu glauben und oeffentlich die Fresse zu halten. Ich finde im
    21. Jahrhundert sollte die Gesellschaft nicht mehr mit dem Schwachsinn von
    Irrlehren religioesen Ursprungen kontaminiert werden.

    Wenn ich an die Symbole der Religionen denke und diese gezwungen in der
    Oeffentlichkeit sehe wie z.B. die Prunkbauten der Kirchen, Synagogen und
    der Moscheen muss ich zwangslaeufig immer an geistig Behinderte denken.
    Religion ist was fuer Menschen die geistig krank sind und die Tempel dieser
    Religionen sind die "Irrenhaeuser"!

    Fuer mich als Atheist reicht es wenn sich religoes Glaeubige still und reuig
    fuer ihre geistige Verstoertheit schaemen und geistig gesunde Menschen
    nicht mit diesem " Religionsvirus " anstecken. Man muss meiner Ansicht
    nach ausserdem konsequent und gerecht vorgehen. Es duerfen nicht nur
    die besonders verhaltensauffaelligen Religioen wie der Islam, Juden- und
    Sektentum gemassregelt werden sondern es muss alle Religioen und Sekten
    gleichermassen treffen.

    Die "Religionsfreiheit" gehoert aus den Menschen- und Grundrechten entfernt.
    Es kann und darf keinen Rechtsanspruch auf die Verbreitung und Infizierung
    geistiger Irrlehren religioesen Ursprunges geben die schon seit Jahrtausenden
    die Menschheit verwirren, verblenden und zu willigen Opfern machen, die sich
    geistig in den Freiheitsgraden und bis hin zu Kriegen monetaer ausbluten lassen.

    Religioen und die Kirchen als weltliche Institutionen dienen nur der Erhaltung
    oder der Generierung von Macht. Die religioesen Systeme sind widerlich und
    vertachtenswert. Es ist Schinderei und Ausbeutung von Menschen.



    Geändert von ABAS (21.04.2013 um 22:18 Uhr)
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  8. #8
    GESPERRT
    Registriert seit
    14.08.2010
    Ort
    --- 12-Jahre-Geschichte Doofland ---
    Beiträge
    8.838

    Standard AW: Der zwanghafte Trieb von religioes Glaeubigen die oeffentliche Buehne zu besetzen!

    Ja! Die zwanghaften Auftritte religioes Glaeubiger auf der oeffentlichen Buehen sind widerlilch!
    An sich ist das richtig.
    Widerlich ist das.
    Aber man muss das im Kontext sehen.

    Sie, die Religion und mit die Politik und Öffentlichkeit haben auch früher (zwar ohne I....) gebraucht bzw. Dialoge haben wollen.

    Aber jetzt, da als durch den zugelassenen, und verschuldeten, "demographischen Wandel" Konflikte auftreten, wird das ganze jetzt drastisch
    wie man es früher noch nicht so kannte... Vor allem sind die mom. Verantwortlichen eben bemüht ,,diese revoltierende Gruppe" beruhigen zu wollen.

    Ich selbst nehme das nur am Rande (in den Medien) war.
    Habe andere Standpunkte.
    Und die Spaßoption mit dem Pfarrer, Rabbi... gewählt!
    Geändert von Rockatansky (21.04.2013 um 22:14 Uhr)

  9. #9
    Heidenchrist Benutzerbild von Casus Belli
    Registriert seit
    09.01.2010
    Ort
    Germania Slavica inferior
    Beiträge
    13.181

    Standard AW: Der zwanghafte Trieb von religioes Glaeubigen die oeffentliche Buehne zu besetzen!

    Die Umfrage ist ein Lacher, alle Anworten dienen nur der Hetze. ABAS zeigt malwieder was die Gründe für seine damalige Löschung waren.

    Unnötige Hetze, das kann ich nichtmal der Atheistenfront zuschreiben. Nein, das ist ein verwirrter Einzeltäter.
    Die Evangelische Notgemeinschaft in Deutschland (ENiD) wird sich weder mit Nationalsozialisten oder Kommunisten sowie sonstigen extremistischen Strukturen abfinden. Diese Einstellungen stehen diametral zu unserem Verständnis von Gott, Ehre, Freiheit, Vaterland. Wir sind gläubige, konservative und patriotische Christen und stehen für die strikte abendländische Tradition Deutschlands und des europäischen Raumes.

  10. #10
    GESPERRT
    Registriert seit
    14.08.2010
    Ort
    --- 12-Jahre-Geschichte Doofland ---
    Beiträge
    8.838

    Standard AW: Der zwanghafte Trieb von religioes Glaeubigen die oeffentliche Buehne zu besetzen!

    Zitat Zitat von Casus Belli Beitrag anzeigen
    Die Umfrage ist ein Lacher, alle Anworten dienen nur der Hetze. ABAS zeigt malwieder was die Gründe für seine damalige Löschung waren.

    Unnötige Hetze, das kann ich nichtmal der Atheistenfront zuschreiben. Nein, das ist ein verwirrter Einzeltäter.
    Schau Gasus:

    Sieh es einfach so, dass dann jetzt der Musel im TV ... sich äußert, also deren Oberhäupter und dann nutzt das der Aufklärung UND SOMIT dem Widerstand... in Verbindung mit Seiten wie PI usw. .



    Der Abas (ist der Jude?) kann auch wenn er minimal religiös ist bzw. wird dann sein Matzebrot essen und du und ich das Schnitzel!

    Was da allerdings groß und breit an Religion des Abendlands (und das ist nun mal nicht islamisch) noch wiederholt wird in den Medien, das brauche ich mit fast 40 Jahren nicht immer wieder vorgetragen zu bekommen! Das hat man als Europäer verinnerlicht!

    Und damit ist es auch gut (jedenfalls für mich!)

    Edit:
    und es gibt auch Irre die meinen, Frauen sollten die Kinder von Vergewaltigern austragen.
    Das zur Erinnerung.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. USA: Skandal - Megan Fox trieb ein schwarzes Baby ab. Protest sogar auf Facebook!
    Von Rockatansky im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 17:01
  2. Studenten besetzen Audimax der Uni Wien
    Von Aresetyr im Forum Österreich-Forum
    Antworten: 157
    Letzter Beitrag: 17.12.2009, 05:46
  3. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 13.02.2005, 17:48
  4. SS-Verbände besetzen Teile der USA
    Von Kaiser im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 07.01.2005, 03:11

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben