+ Auf Thema antworten
Seite 12 von 19 ErsteErste ... 2 8 9 10 11 12 13 14 15 16 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 111 bis 120 von 190

Thema: Der Asylansturm aus Tschetschenien wird größer

  1. #111
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    12.000

    Standard AW: Der Asylansturm aus Tschetschenien wird größer

    Zitat Zitat von Th.R. Beitrag anzeigen
    Was uns fehlt, ist der geistige "Hort", der Quell und Speicher unserer Identität. Quasi die geistige Schatztruhe, aus der wir unsere Identität entnehmen.

    Du denkst viel zu kompliziert und fast schon kindlich naiv ideell.

    Für den modernen Menschen der Industriegesellschaften ist der Konsum alles und er ist glücklich damit. Die Leere von der du sprichst kennt er nicht.

  2. #112
    hit and run Benutzerbild von Th.R.
    Registriert seit
    24.02.2013
    Ort
    Atlantikbrücke-Kino BRD
    Beiträge
    3.588

    Standard AW: Der Asylansturm aus Tschetschenien wird größer

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Du denkst viel zu kompliziert und fast schon kindlich naiv ideell.

    Für den modernen Menschen der Industriegesellschaften ist der Konsum alles und er ist glücklich damit. Die Leere von der du sprichst kennt er nicht.
    Kindlich naiv scheinst eher Du zu sein, der anscheindend glaubt, dass die "heile" Welt ewig währen wird.

    Not und Elend werden über uns kommen! Tod und Krieg!

    Nicht heute, nicht morgen. Aber kommen wird es!

  3. #113
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.04.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    3.114

    Standard AW: Der Asylansturm aus Tschetschenien wird größer

    Zitat Zitat von Th.R. Beitrag anzeigen
    Auch das ist nicht meine Absicht.

    Worauf ich hinaus wollte, ist, dass die Deutschen im Grunde keine "echten" d.h. substantiellen geistigen Bezugspunkte (mehr) haben, in denen einerseits ihre Identität aufbewahrt, ruht und gepflegt wird und von denen sie andererseits ihre Identität beziehen.

    Was uns fehlt, ist der geistige "Hort", der Quell und Speicher unserer Identität. Quasi die geistige Schatztruhe, aus der wir unsere Identität entnehmen.

    Sondern wir sind heute geistig-identitär im freien Fall; ohne einen geistigen Ankerpunkt und festen Halt zu haben, sind wir Spielball anderer und fremder geistiger Kräfte. So wie Laub im Wind.#

    Alles, was wir an geistigen Bezugs- und Orientierungspunkten heute haben, sind "unsere Politiker", "unsere Parteien" und der Staat: Also im Grunde nichts von inhaltlichem Wert.

    Das kann unmöglich gut und gesund sein! Auf die Dauer wird uns das in die Katastrophe führen!

    Eben auf diesen Mangel, auf dieses klaffende Loch in unserem geistigen Leben als Deutsche, möchte ich verweisen und aufmerksam machen, wenn ich hier beispielsweise die Kultur der Tschetschenen "bewundere".

    Denn deren kulturelle Identität ist auf einem geistigen Feld verwurzelt bzw. ankert in einer kulturell-geistigen Dimension, die bei uns heute vollkommen leer oder vakuumartig mit liberalen Unrat verschmutzt und verschlamt ist. Ja, uns ist heute überhaupt nicht mehr bewußt, dass es eine solche kulturell-geistigen Dimension überhaupt gibt!

    Und hier sehe ich die Gefahr für die Zukunft, falls die BRD einmal nicht mehr sein sollte. Dann werden wir nämlich vor einem dunklen Nichts bzw. vor einer "stummen dunklen" Leinwand stehen. Ohne irgendeine Orientierung. Wie Kinder im dunklen Wald.

    Nicht jedoch die anderen Ethnien. Denn die werden ihre "Wahrheiten" haben; und es werden die selben Wahrheiten sein, die sie heute schon haben und auch seit Ewigkeiten schon hatten.
    Jeden Tag ein paar Seiten in den Werken von Nietzsche lesen und Dein Selbstbewusstsein wird gestärkt.Mache ich jeden Morgen.Gute Motivation.

  4. #114
    hit and run Benutzerbild von Th.R.
    Registriert seit
    24.02.2013
    Ort
    Atlantikbrücke-Kino BRD
    Beiträge
    3.588

    Standard AW: Der Asylansturm aus Tschetschenien wird größer

    Zitat Zitat von Zirkuszelt Beitrag anzeigen
    Jeden Tag ein paar Seiten in den Werken von Nietzsche lesen und Dein Selbstbewusstsein wird gestärkt.Mache ich jeden Morgen.Gute Motivation.
    Ja, danke.

    In dem Falle waren die Gedanken eher von Jan Assmann inspiriert, falls Du den kennen solltest (Der dürfte im Rang irgendwann nicht unweit hinter Nietzsche stehen werden.)

  5. #115
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    49.681

    Standard AW: Der Asylansturm aus Tschetschenien wird größer

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    ...
    Für den modernen Menschen der Industriegesellschaften ist der Konsum alles und er ist glücklich damit. Die Leere von der du sprichst kennt er nicht.
    Die Werte der Nordeuropäer, insbesondere Deutschen, sind vor allem Arbeit. Konsum ist zweitrangig.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  6. #116
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    12.000

    Standard AW: Der Asylansturm aus Tschetschenien wird größer

    Zitat Zitat von Th.R. Beitrag anzeigen
    Kindlich naiv scheinst eher Du zu sein, der anscheindend glaubt, dass die "heile" Welt ewig währen wird.

    Not und Elend werden über uns kommen! Tod und Krieg!

    Nicht heute, nicht morgen. Aber kommen wird es!
    Mag sein, mag aber auch nicht sein.

    Fakt ist aber, daß man mit Weltuntergangsszenarien nun wirklich niemanden überzeugt.

    Warum soll doch gleich Max Mustermann, der jedes Jahr mindestens einmal für zwei Wochen in den Urlaub fliegt, sich technisch immer auf dem neusten Stand hält, sich alle 5-10 Jahre ein neues Auto kauft und sonst seine Kohle für Abos, Klamotten, Kino, Disko usw. auf den Kopf haut, über seine ethnische und kulturelle Identität nachdenken? Weil du ihm erzählst es ginge bald bzw. irgendwann aber sicher die Welt unter? Denk nochmal drüber nach.

  7. #117
    hit and run Benutzerbild von Th.R.
    Registriert seit
    24.02.2013
    Ort
    Atlantikbrücke-Kino BRD
    Beiträge
    3.588

    Standard AW: Der Asylansturm aus Tschetschenien wird größer

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Die Werte der Nordeuropäer, insbesondere Deutschen, sind vor allem Arbeit. Konsum ist zweitrangig.

    ---
    Arbeit um der Arbeit willen; das ist und war stets die Religion der Sklaven.

    Arbeit und Konsum. Also die Erzeugung von Stoff, und der Genuss von Stoff. Kurzum Stoffanbeterei. Also Materialismus. Ob nun kapitalistisch oder sozialistisch, sei`s drum.

    Dass die Deutschen heute da stehen, wo sie stehen, ist nicht zufällig.

  8. #118
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.01.2017
    Beiträge
    4.858

    Standard AW: Der Asylansturm aus Tschetschenien wird größer

    Zitat Zitat von Th.R. Beitrag anzeigen
    Arbeit um der Arbeit willen; das ist und war stets die Religion der Sklaven.

    Arbeit und Konsum. Also die Erzeugung von Stoff, und der Genuss von Stoff. Kurzum Stoffanbeterei. Also Materialismus. Ob nun kapitalistisch oder sozialistisch, sei`s drum.

    Dass die Deutschen heute da stehen, wo sie stehen, ist nicht zufällig.
    Leider bringt ihnen diese Arbeitssucht heute fast nur noch Nachteile, ernähren sie dadurch nur noch die Musel und den Dreckstaat. Von beiden werden sie verachtet.

  9. #119
    Consigliere Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Tomanien
    Beiträge
    17.259

    Standard AW: Der Asylansturm aus Tschetschenien wird größer

    Die BRD ist wie die USA damals, als sich herumsprach, dass es in Amerika Land ohne Ende von den Indianern zu klauen gibt.
    Da sind sie in aller Welt in Massen zu den Schiffen geströmt.
    Will sagen, es hat sich jetzt herumgesprochen, dass die Kartoffeln ihr Land verschenken.

  10. #120
    hit and run Benutzerbild von Th.R.
    Registriert seit
    24.02.2013
    Ort
    Atlantikbrücke-Kino BRD
    Beiträge
    3.588

    Standard AW: Der Asylansturm aus Tschetschenien wird größer

    Zitat Zitat von Das Leben Beitrag anzeigen
    Leider bringt ihnen diese Arbeitssucht heute fast nur noch Nachteile, ernähren sie dadurch nur noch die Musel und den Dreckstaat. Von beiden werden sie verachtet.
    Ja, das stimmt. Und das wissen sie sogar; diese Tatsache ist ihnen heute bewußt geworden.

    Aber es ist ihnen doch egal. Denn die Arbeit ist ihnen ihre Religion; ihr Heiligstes.

    Sie haben nichts anderes.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 11.07.2011, 22:49
  2. Wenn Kinder Neonazis werden- Die rechtsextremistische Szene wird größer und jünger
    Von Stuttgart25 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 19.08.2007, 22:13
  3. Die rote Gefahr wird größer
    Von Der Demokrat im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 16:04
  4. Die braune Gefahr wird größer
    Von RosaRiese im Forum Deutschland
    Antworten: 531
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 01:58
  5. tschetschenien
    Von hartmut im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.10.2003, 20:01

Nutzer die den Thread gelesen haben : 144

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben