+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Zeige Ergebnis 31 bis 36 von 36

Thema: Dom-Römer-Projekt (Rekonstruktion der Frankfurter Altstadt)

  1. #31
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    10.279

    Standard AW: Dom-Römer-Projekt (Rekonstruktion der Frankfurter Altstadt)

    Sieht für mich nicht hässlich, aber irgendwie wie eine Filmkulisse aus, d.h. etwas steril. Ich hoffe, dass dies vergeht, sobald es sich etwas eingelebt hat.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  2. #32
    Bürgerrechtler >&´( Benutzerbild von Heifüsch
    Registriert seit
    30.06.2012
    Ort
    Berlin Downtown
    Beiträge
    27.191

    Standard AW: Dom-Römer-Projekt (Rekonstruktion der Frankfurter Altstadt)

    Fachwerk ist voll Nazi! /:=(


    "Willkommenskultur"
    Unwort der Jahrzehnts



  3. #33
    FCK BRD Benutzerbild von Arthas
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    4.801

    AW: Dom-Römer-Projekt (Rekonstruktion der Frankfurter Altstadt)

    Zitat Zitat von Heifüsch Beitrag anzeigen
    Fachwerk ist voll Nazi! /:=(


    Trüby kotzt sich weiter aus:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Aber er hat sogar im gewissen Maße recht. Mit einem echten politisch-geistigen Wandel geht auch ein neuer architektonischer Ausdruck einher. Und ja, der Geist der Rekonstruktion, wie auch der Befürwortung des traditionellen Bauens im Allgemeinen, ist rechts. So wie die entartete Architektur des kulturmarxistischen Modernismus zweifelsfrei links ist.

    Es wäre auch interessant, darüber zu diskutieren wie der Siegeszug der Neuen Rechten sich auf die Architektur Deutschlands in Zukunft auswirken wird - und natürlich - was die AfD für ein Konzept dabei vertreten, wie die neue deutsche Architektur aussehen sollte. Das wäre sogar einen eigenen Strang wert.

    Linke raus!

  4. #34
    FCK BRD Benutzerbild von Arthas
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    4.801

    Daumen hoch! AW: Dom-Römer-Projekt (Rekonstruktion der Frankfurter Altstadt)

    Zitat Zitat von Feldmann Beitrag anzeigen
    Heute ist es endlich soweit, die Teilrekonstruktion der Frankfurter Altstadt öffnet ihre Pforten.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Einige der dazwischen gesetzten Neubauten haben übrigens durchaus gelungene Fassaden, wie diese zum Beispiel:




    Linke raus!

  5. #35
    Bürgerrechtler >&´( Benutzerbild von Heifüsch
    Registriert seit
    30.06.2012
    Ort
    Berlin Downtown
    Beiträge
    27.191

    Standard AW: Dom-Römer-Projekt (Rekonstruktion der Frankfurter Altstadt)

    Zitat Zitat von Arthas Beitrag anzeigen
    Trüby kotzt sich weiter aus:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Aber er hat sogar im gewissen Maße recht. Mit einem echten politisch-geistigen Wandel geht auch ein neuer architektonischer Ausdruck einher. Und ja, der Geist der Rekonstruktion, wie auch der Befürwortung des traditionellen Bauens im Allgemeinen, ist rechts. So wie die entartete Architektur des kulturmarxistischen Modernismus zweifelsfrei links ist.

    Es wäre auch interessant, darüber zu diskutieren wie der Siegeszug der Neuen Rechten sich auf die Architektur Deutschlands in Zukunft auswirken wird - und natürlich - was die AfD für ein Konzept dabei vertreten, wie die neue deutsche Architektur aussehen sollte. Das wäre sogar einen eigenen Strang wert.
    Das wäre es tatsächlich! Wobei ich eigentlich keinen besonderen Bedarf an einer typisch deutschen Architektur habe, sondern an einer europäischen. Fachwerkhäuser gibt es schließlich auch in Frankreich und im UK, ebenso den Klassizismus und seine biedermeierliche bürgerliche Ausprägung, die ich für das Beste halte, was sich für Klein- und Mittelstädte anbietet. Großstädte und Metropolen sollten dagegen wieder dort anknüpfen, wo die grandiose Wolkenkratzerarchitektur Chicagos und New Yorks einmal endete. Also keine tausendfach vergrößerten Dildos, Flaschenöffner und ähnlich alberne Anleihen an irgendwelche Haushaltsgegenstände, wie sie heute London und Shanghai verunstalten, sondern tatsächliche Architektur in der Tradition der gotischen Kathedrale und deren modernen Weiterführung in der amerikanischen Art Deco-Architektur der 20er und 30er Jahre. >8´)
    "Willkommenskultur"
    Unwort der Jahrzehnts



  6. #36
    Ganz Unten Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    3.894

    Standard AW: Dom-Römer-Projekt (Rekonstruktion der Frankfurter Altstadt)

    Zitat Zitat von Feldmann Beitrag anzeigen
    Zuerst die gute Nachricht: ein Teil der Frankfurter Altststadt wird wieder aufgebaut! Im Zuge des Dom-Römer-Projektes sollen 35 Gebäude in der ehemaligen Frankfurter Altstadt bis 2016 wieder errichtet werden. Jetzt kommt aber sogleich die schlechte Nachricht: die Mehrzahl der zu errichtenden Gebäude (20) sind Neubauten und allerhöchstens als historisierend zu bezeichnen.


    Man konnte es also mal wieder nicht lassen. Anstatt diese Möglichkeit zu nutzen, um möglichst alle Gebäude zu rekonstruieren, muss die Mehrzahl der Gebäude natürlich aus Neubauten bestehen. Wo kämen wir denn auch dahin, wenn Frankfurt wieder so aussehen würde:


    Ich bin davon überzeugt, dass diese Art der "Rekonstruktion" wieder mal typisch für Deutschland und seinem Umgang mit seiner städtebaulichen Vergangenheit ist. Trotz des eigentlich sehr löblichen Ansatzes ist es eine vertane Gelegenheit.

    Was denkt ihr darüber?
    Als Frankfurt noch ein Dorf war , gab es Strohdächer ...
    Wenn schon , denn schon ...

    Aufgrund der Modernen Baustoffe wird man nicht anders können ,
    als "Ähnlich" zu rekonstruieren .
    Feuerungsanlagen sind Andere , als zu Kachelofen-Zeiten .
    Es könnten ja Schwarze Pagen die Kohlen aus dem Keller holen ,
    aber dies wäre einem Übermenschenvolk nicht passend .

    Fenster und Fassaden müssen einfach neuen Anforderungen genügen .


    Zu dem Quarree in Frankfurt :
    Die Dächer sind alle Deutsche Deckung in Schiefer , und kaum Alte Deutsche Deckung
    mit massig unregelmäßigen Schieferplatten .

    Kupfer- und Zink-Rinnen und -Fallrohre .


    Mein persönlicher Eindruck : Hübschi Hübsch !
    Aber ich persönlich war immer relativ anspruchslos ,
    und lege nicht so viel Wert aufs Äußere .

    Ich hoffe , die Investitionen machen sich bezahlt , denn Tourismus lebt
    leider von Abwechslung : Nach fünf Jahren wird den Touristen langweilig ,
    und etwas Neues muß her !
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenheere Odin ewig lebt

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Frankfurter Rundschau pleite!
    Von Multiplex im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 23.11.2012, 18:28
  2. Streik Frankfurter Flughafen
    Von Liba im Forum Deutschland
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 06:54
  3. Virtueller Gang durch Frankfurts Altstadt
    Von jack000 im Forum Innenpolitik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.05.2011, 12:49
  4. Frankfurt: Neue Altstadt kann 2015 bezogen werden
    Von jack000 im Forum Deutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.03.2011, 10:11
  5. Frankfurter Buchmesse
    Von Grotzenbauer im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.10.2007, 11:22

Nutzer die den Thread gelesen haben : 22

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben