User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 16 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 156

Thema: Religion gefährlich?

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von waage
    Registriert seit
    06.06.2013
    Beiträge
    18

    Standard Religion gefährlich?

    Ich möchte hier mal etwas zur Diskussion stellen: Ich meine das jede Art Religion schlecht ist. Sie führt immer zu einer Verurteilung und Ausgrenzung Andersgläubiger und zu Extremismus. Ich werde hier keine Aufzählung geschichtlicher Ereignisse erstellen. Jeder kann selber nachlesen was früher und immer noch im Namen "Gottes" so gemacht wird!

  2. #2
    Foren-Veteran Benutzerbild von Schwarzer Rabe
    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    14.628

    Standard AW: Religion gefährlich?

    Absolut richtig! Man sollte sich wieder auf seine Rasse besinnen.

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Langwitsch
    Registriert seit
    04.09.2012
    Ort
    Nordoberfranken
    Beiträge
    4.886

    Standard AW: Religion gefährlich?

    Der erste Religionsstrang, Gratulation.

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Sergen
    Registriert seit
    10.05.2013
    Beiträge
    382

    Standard AW: Religion gefährlich?

    Religion ist erst gefährlich wenn sie missbraucht wird.

  5. #5
    Nomen est Omen Benutzerbild von Der Altdeutsche
    Registriert seit
    22.01.2013
    Ort
    Früher Hessen, jetzt Nordrhein-Anatolien
    Beiträge
    2.262

    Standard AW: Religion gefährlich?

    Das Neuheidentum ist als Religion keinesfalls gefährlich. Auch die Religionen der Uramerikaner sind nicht gefährlich. Gefährlich sind nur die Imperialistenreligionen aus Nordafrika/Kleinasien, die den Wüstensöhnen das Hirn austrocknen ließ. Wenn man sich das Judentum/den Islam/das Christentum wegdenkt, dann ist die Welt wieder in Ordnung. Oder man müsste drei bis vier Milliarden Menschen dazu erziehen können, tolerant und friedlich zu sein.
    Vom HPF lernen heißt siegen lernen

    Ich auch: http://www.sloganizer.net/

    Irgendwann merkst Du: Altdeutscher ist unschlagbar.

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von emporda
    Registriert seit
    16.05.2013
    Ort
    Costa Brava - Emporda
    Beiträge
    333

    Standard AW: Religion gefährlich?

    Zitat Zitat von Sozialamt Beitrag anzeigen
    Das Neuheidentum ist als Religion keinesfalls gefährlich.
    Heidentum bzw. Atheismus ist keine Religion, sondern definiert einen geistigen Zustand persönlicher Freiheit

    Krass von einer Religion Abhängige nennt man auch Religioten
    [Links nur für registrierte Nutzer] (religiöse Idiotie und Gutmenschen Heuchelei) ist ein Schaden durch Gehirnwäsche im Kindesalter verursacht. Die Opfer erfüllen ihren Autoritätenzwang mit einem himmlischen Zombie, der sie beschützt und leiden notgedrungen unter Realitätsverweigerung bei gewollt reduzierter Denkfähigkeit. Anders als Intelligenzminderung durch pathologische Gehirnschäden wie bei Alzheimer bedingt [Links nur für registrierte Nutzer] reduzierte Intelligenzquotienten. Wie die „Inselbegabung" beim autistischen Syndrom gibt es eine „Inselverarmung" durch pathologische Gehirnschäden wie etwa bei dementen Alten und Patienten mit mutiertem Gen-Schaden. [Links nur für registrierte Nutzer] definiert sich als „partielle Schädigung des Gehirns", ein Begriff geprägt vom Psychologen Franz Buggle.

    Durch Drohung mit Dämonen, Verdammnis und ewiger Höllenpein sichert sich der religiöse Humbug die zahlenden Idioten. Die Drohungen mit der [Links nur für registrierte Nutzer] erfinden Konzile von 418 n.C. und 431 n.C. als Fehler der perfekten göttlichen Schöpfung. Der Arzt E. Schaetzing nennt das Symptom »[Links nur für registrierte Nutzer]«, die Patienten leiden an Schuldgefühlen und Wahnideen. Die Religiöse Erziehung nutzt Demütigungen und Prügelstrafen zur Erzeugung immer neuer Schuldgefühlen. Eine elektrische Stimulierung von Gehirnregionen erzeugt künstlich den gleichen Wahn ganz ohne Gott, ohne ein heiliges Buch und ohne Kinderficker im Talar.

    Die Oberhirten der Religionen ignorieren ihre gepredigte Moral und Ethik, sie morden, rauben, fälschen, missbrauchen, huren, zocken und belügen die Gläubigen, um sie durch Angst zu disziplinieren. Religionen und Diktaturen als paranoide Zwangssysteme überleben nur, wenn sie Kritik und abweichendes Handeln brutal unterdrücken oder ganz ausrotten wie der Diktator General Videla in Argentinien.

    Die [Links nur für registrierte Nutzer] mit Nuntius Pio Laghi und Kardinal Raúl Primatesta hilft beim [Links nur für registrierte Nutzer] und Foltern von [Links nur für registrierte Nutzer] Oppositionellen oder die [Links nur für registrierte Nutzer] in Spanien, die [Links nur für registrierte Nutzer] regimefernen Müttern stiehlt und verkauft, sie täuscht dazu Totgeburten vor. Diktator Franco nutzte die [Links nur für registrierte Nutzer] Verbrechen um kritische Bevölkerungsschichten auzurotten.

  7. #7
    Libertärer Republikaner Benutzerbild von BRDDR_geschaedigter
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    39.324

    Standard AW: Religion gefährlich?

    Zitat Zitat von waage Beitrag anzeigen
    Ich möchte hier mal etwas zur Diskussion stellen: Ich meine das jede Art Religion schlecht ist. Sie führt immer zu einer Verurteilung und Ausgrenzung Andersgläubiger und zu Extremismus. Ich werde hier keine Aufzählung geschichtlicher Ereignisse erstellen. Jeder kann selber nachlesen was früher und immer noch im Namen "Gottes" so gemacht wird!
    Du findest also deine Freiheiten schlecht, die du dem Christentum seit der Reformation zu verdanken hast.
    Sozialismus und Freiheit schließen einander definitionsgemäß aus. - Friedrich Hayek


    Sprüche 1:7
    Des HERRN Furcht ist Anfang der Erkenntnis. Die Ruchlosen verachten Weisheit und Zucht.

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    62.810

    Standard AW: Religion gefährlich?

    Religion ja, Glaube nicht!

    Christentum ist an sich betrachtet auch keine Religion, sondern ein Glaube. Die großen Kirchen mit ihrem organisiertem Glauben sind aber heute schon eine Religion, ganz besonders die RKK!

    Wenn der Ersteller das meint, bin ich sogar auf seiner Seite.

  9. #9
    Bazinga! Benutzerbild von Sheldon
    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    11.612

    Standard AW: Religion gefährlich?

    Zitat Zitat von Sergen Beitrag anzeigen
    Religion ist erst gefährlich wenn sie missbraucht wird.
    Dazu kommt es ganz automatisch. Es ist wie beim Alkohol. Einige trinken ihr Lebenlang ihr Fläschchen Bier oder ihren Rotwein und haben nie Probleme damit. Manche aber übertreibens und werden zu süchtigen. Sie verlieren ihren Job und ihre Arbeit und landen als stinkender Penner auf der Straße.
    User, die durch ihr schändliches Verhalten das Recht verloren haben, von mir beachtet zu werden: Praetorianer, Makkabäus, Nettaktivist, Gurkenglas,Xarrion,Trantor,Rolf1973

    Den Wahn erkennt natürlich niemals, wer ihn selbst noch teilt. - Sigmund Freud

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Ajax
    Registriert seit
    09.09.2008
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    8.396

    Standard AW: Religion gefährlich?

    Zitat Zitat von waage Beitrag anzeigen
    Ich möchte hier mal etwas zur Diskussion stellen: Ich meine das jede Art Religion schlecht ist. Sie führt immer zu einer Verurteilung und Ausgrenzung Andersgläubiger und zu Extremismus. Ich werde hier keine Aufzählung geschichtlicher Ereignisse erstellen. Jeder kann selber nachlesen was früher und immer noch im Namen "Gottes" so gemacht wird!
    Würde ich so nicht sagen. Religion an sich führt nicht zwangsläufig zu Extremismus. Es ist der Alleinvertretungsanspruch mancher, vorwiegend aus dem Orient stammender Religionen, der der Intoleranz und dem Fundamentalismus Vorschub leistet. Angenommen ich bin Polytheist und glaube an viele Götter, so werde ich die Götter anderer Völker leichter akzeptieren können, als wenn ich behaupte, es gebe nur einen Gott für die gesamte Menschheit. Der eine Gott lässt neben sich nunmal keine weiteren Gottheiten zu, steht ja schon in den zehn Geboten. Er ist der übergroße Vater, der mir Gebote und Verbote aufzwingt, sagt, was ich tun und lassen soll und wie ich mein ganzes Leben nach ihm ausrichten müsse. Tue ich das nicht, wird er eifersüchtig und sinnt auf Bestrafung. Ziemlich miese Charaktereigenschaften für einen Gott, der allmächtig und allwissend sein soll. Kommt es schließlich noch zu einer Verbindung mit weltlicher, staatlicher Macht, kann es gefährlich werden, da der Allgemeingültigkeitsanspruch auf alle Mitmenschen angewendet wird.

    Aber schlussendlich sind es die Menschen, die Religion zum positiven oder negativen verwenden. Es gibt vermutlich auch Kommunisten, die im Grunde anständige Menschen sind. Ihre Ideologie führt aber häufig ins genaue Gegenteil, wenn sie erst einmal die staatliche Macht an sich gerissen haben.

    Wenn auch jetzt in den bezwungnen Hallen
    Tyrannei der Freiheit Tempel bricht:
    Deutsches Volk, du konntest fallen,
    Aber sinken kannst du nicht!

    Theodor Körner

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ist Amerika (USA) gefährlich?
    Von jogi im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 25.11.2007, 15:26
  2. Raucher leben gefährlich.
    Von SAMURAI im Forum Deutschland
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 15.10.2007, 21:54
  3. Gericht: Türkei zu gefährlich
    Von Sterntaler im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.09.2006, 14:12

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben