+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5
Zeige Ergebnis 41 bis 41 von 41

Thema: Bei Lesch gesehen - aber wie hieß die Sendung?

  1. #41
    Mitglied Benutzerbild von Syntrillium
    Registriert seit
    02.07.2011
    Ort
    Kreisfreie Stadt
    Beiträge
    2.239

    Standard AW: Bei Lesch gesehen - aber wie hieß die Sendung?

    hi,
    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Ich danke Dir sehr.
    Rezepttausch zur Bereitung einer vernünftigen Bolognesesoße oder Tipps, wo es trinkbaren Rotwein zu bezahlbaren Preisen gibt, sind 100% sinnvoller,
    als halbangedautes Halbwissen über astrophysikalische Spekulationen unterbeschäftigter und zugleich überbewerteter Physiker gleicher Richtung.
    GN8!
    original Spaghetti Bolognese a la Mama!:

    Das Geheimnis liegt im langen (!) Kochen der Sauce. Locker Vier Stunden vor sich hin köcheln. Man merkt ganz klar den Unterschied zu einem Rezept das die Bolognese nur 30 Minuten Kochen lässt. Also, Genug Zeit mitbringen und los geht es!

    Die Zutaten:

    - 800g Rinderhack
    - 200g fettes Schweinehack
    - 2 Tomatendosen
    - 50g Speck
    - 2 Zwiebeln
    - 2 Staudensellerie
    - 2 Möhren
    - 2 Knoblauchzehen
    - 50g Tomatenmark
    - 250 ml Rotwein
    - Gemüse- oder Hühnerbrühe
    - 1 EL Oregano
    - 2 Lorbeerblätter
    - Olivenöl
    - Pfeffer
    - Salz

    Die Vorbereitung:

    Die Zwiebeln, den Sellerie, die Möhren und den Knoblauch waschen/schälen und in kleine Würfel schneiden. Die anderen Zutaten bereit stellen.

    Die Zubereitung:

    Die Zwiebeln, den Sellerie, die Möhren und den Knoblauch in Olivenöl anschwitzen und dann beiseite stellen. Das Hackfleisch in dem Olivenöl anbraten bis es anfängt braun zu werden. Mit dem Rotwein langsam ablöschen und das Gemüse wieder dazu geben und kurz einkochen lassen. Dann den Speck (am Stück) und die Kräuter dazu geben dazu geben und die Tomaten ebenfalls. Mit etwas Brühe aufgießen und dann auf kleiner Flamme kochen lassen. Und zwar lange!

    bereite die Sauce abends zu und lasse sie dann köcheln bis ich ins Bett gehe. Zwischendurch immer mal etwas Brühe nachgiessen. Am Ende noch das Tomatenmark unterrühren, die Lorbeerblätter entfernen und mit Pfeffer und Salz würzen.

    Wenn man das Abends macht, braucht man am nächsten Tag nur noch die Spaghetti kochen, die Sauce aufwärmen und ein wenig Parmesan darüber zu reiben – fantastisch. Dazu passt ein leichter bis mittelschwerer italienischer Rotwein.

    Diese Sauce ist auch die Grundlage für eine sehr leckere Lasagne.

    Guten Appetit.

    mfg
    Geändert von Syntrillium (14.08.2013 um 23:41 Uhr)
    Es ist absolut möglich, dass jenseits der Wahrnehmung unserer Sinne ungeahnte Welten verborgen sind! (Albert Einstein)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Vergessen...der echte James Bond..er hieß Rosenblum
    Von Knudud_Knudsen im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.10.2011, 17:18
  2. Lobbyisten auf Sendung
    Von Rutt im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 30.07.2009, 13:35
  3. Warum hieß das 3. reich 3. reich?
    Von -Thor- im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 13.10.2006, 20:54
  4. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.05.2006, 01:05

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben