+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Der grüne Dreck war gegen Informationsfreiheit ! (anno 87)

  1. #1
    GESPERRT
    Registriert seit
    14.08.2010
    Ort
    --- 12-Jahre-Geschichte Doofland ---
    Beiträge
    8.838

    ojehh Der grüne Dreck war gegen Informationsfreiheit ! (anno 87)

    Heutzutage schmücken sich die Grünen gerne als Internetpartei, die die Kompetenz in diesem Bereich mit dem Babybrei gelöffelt hat. Doch die Wirklichkeit sieht wieder einmal anders aus, wenn man etwas in der „grünen Geschichte“ wühlt. 1987 positionierten sich die Grünen in ihrem Wahlprogramm gegen die Informations– und Kommunikationstechniken, lehnten in diesem Zuge sogar Kabel– und Satellitenfernsehen ab. Also quasi alle Möglichkeiten, über die sich Menschen heute unabhängig und frei über das Weltgeschehen informieren können. Begründet haben sie ihre Position damals wie folgt:


    9. Keine Informatisierung der Gesellschaft

    Von Computerisierung und informationstechnischer Vernetzung, die die Herrschenden mit dem Ziel einer „informatisierten Gesellschaft“ vorantreiben, sind alle Lebensbereiche betroffen. DIE GRÜNEN stellen fest: Die Informations– und Kommunikationstechniken (kurz: IuK-Techniken) sind auf Rationalisierung und Kontrolle angelegt und sind deshalb schwerlich „alternativ“ nutzbar.
    Und weiter geht es mit einer ganzen Litanei an Verbotsforderungen, wie man es von den Grünen kennt:
    DIE GRÜNEN befürworten eine bedürfnisorientierte Technikentwicklung auch im Kommunikationsbereich. DIE GRÜNEN unterstützen den Widerstand gegen IuK-Techniken und fordern:

    • Ausweitung der Mitbestimmungsrechte über Betriebe und Branchen hinweg, um der übergreifenden technischen Vernetzung begegnen zu können.
    • Verbot von Personalinformationssystemen und sonstiger Systeme, die geeignet sind, die Beschäftigten zu verdaten.
    • Keine Digitalisierung des Fernsprechnetzes.
    • Keine Dienste– und Netzintegration im Fernsprechnetz (ISDN).
    • Keine Glasfaserverkabelung (Breitband-ISDN).
    • Stopp des Kabel– und Satellitenfernsehens.
    • Wirksame parlamentarische Kontrolle der Post.



    DIE GRÜNEN sind für Boykottmaßnahmen gegen Erzeugnisse der IuK-Industrie wie Bildschirmtext und sind für die Entwicklung alternativer Technologien und nicht-technologischer Alternativen. DIE GRÜNEN wollen eine breite öffentliche Debatte über diese Techniken, damit nicht wieder einmal die Interessen weniger Mächtiger über die Zukunft entscheiden. Diese öffentliche Auseinandersetzung wird notwendig konfliktorientiert verlaufen müssen.
    Die Boykottmaßnahmen, die die Grünen in ihrem Manifest aus dem Jahr 1987 forderten, fruchteten selbstverständlich nicht. Die Menschen und der damals noch einigermaßen freie Markt entschieden sich gegen die Gutmenschen — auch ohne die „breite öffentliche Debatte“, die sie zu diesen Techniken führen wollten.
    #
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Auch heute wollen Grüne Abschaum-Menschen eine Menge verbieten !

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Sollte bei der Bundestagswahl ein Regierungswechsel zu Rot/Grün anstehen [Links nur für registrierte Nutzer]. Einige der Verbote hat Michael Fuchs (CDU) zusammengetragen. Neben einem Tempolimit auf Autobahnen (130km/h) und in den Städten (30km/h), steht zur weiteren Deindustriealisierung Deutschlands die Forderung nach einem Verbot für Werbung von “großen Autos”. Hier die unvollständige Liste:
    • Nachts angeln (stört die Ruhe der Fische)
    • Paintball (Jagd-Spiel mit Farbgeschossen aus Druckluftwaffen)
    • Limonaden-Verkauf in Schulen
    • Schnell fahren auf Autobahnen (Tempolimit von 130 km/h)
    • Nachtflüge (22 bis 6 Uhr)
    • Heizpilze
    • Alkohol im öffentlichen Nahverkehr
    • Alkoholwerbung
    • Wildtiere im Zirkus (z.B. Löwen)
    • Ponyreiten auf Jahrmärkten
    • Werbung für Autos mit viel Verbrauch und hohem CO2-Ausstoß (über 210 Gramm pro Kilometer)
    • Weichmacher in Sexspielzeug
    • Licht-Smog (zu viel künstliches Licht störe Tag-Nacht-Rhythmus bei Tier & Mensch)
    • Zigarettenautomaten
    • Zu viel Fleisch (nur einmal pro Woche)
    ...

  2. #2
    Doppeldenk öm de Eck. Benutzerbild von Tantalit
    Registriert seit
    11.10.2010
    Ort
    ISS und Abdera
    Beiträge
    17.155

    Standard AW: Der grüne Dreck war gegen Informationsfreiheit ! (anno 87)

    Zitat Zitat von Rockatansky Beitrag anzeigen
    #
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Auch heute wollen Grüne Abschaum-Menschen eine Menge verbieten !

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Also, das jetzt alles pauschal zu verurteilen was die Grünen wollten halte ich für falsch.

    Wenn man sieht wozu heute das Internet und digitale Technik genutzt wird kann man sagen sie ist ein Segen und ein Fluch.

    Auf der einen Seite bietet das Internet die Grundlage für viele neue Geschäftsideen, eine fast unbegrenzte Möglichkeit sich
    zu informieren und auf der andere Seite die Möglichkeit alle Menschen zu überwachen die sich dieser Mittel bedienen und darüber hinaus.

    Jetzt ist es halt eine Herausforderung für die Politik das Informationsverlangen der Bürger und die Sicherheitsbedenken der Regierung
    und den Verlust von Informationsmacht an Bürger unter
    einen Hut zu bekommen und zwar in gegenseitigem Einvernehmen.

    Das ist und wird immer ein Kampf bleiben.

    Die Situation Deutschland betreffend ist natürlich sehr verfahren da wir nicht souverän sind und es keinen Friedensvertrag gibt dafür
    andere Verträge die uns in dieser Frage Informationsfreiheit und technischer Fortschritt knebeln und knechten, feige und rückgratlose
    Politiker machen die ganze Sache nicht einfacher.
    Rechtschreibfehler dürft ihr suchen, ihr findet eh nie alle.

  3. #3
    Freidenker Benutzerbild von tommy3333
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Freistaat Thüringen
    Beiträge
    12.679

    Standard AW: Der grüne Dreck war gegen Informationsfreiheit ! (anno 87)

    Grüne waren, sind und bleiben notorische Technikfeinde. Ist ja auch kein Wunder, sagt doch das Sprichwort: "Was der Bauer nicht kennt, das isst er nicht."
    "Fernsehredakteure haben eine einmalige Begabung: Sie können Spreu von Weizen trennen. Und die Spreu senden sie dann."
    "Wer zensiert, hat Angst vor der Wahrheit."
    Bei ARD und ZDF verblöden Sie in der ersten Reihe.

  4. #4
    Sozialdemokrat Benutzerbild von Alter Stubentiger
    Registriert seit
    18.12.2011
    Ort
    Bottrop im Ruhrpott
    Beiträge
    12.316

    Standard AW: Der grüne Dreck war gegen Informationsfreiheit ! (anno 87)

    Zitat Zitat von Rockatansky Beitrag anzeigen
    #
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Auch heute wollen Grüne Abschaum-Menschen eine Menge verbieten !

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    1987. Das war ein anderes Zeitalter der Welt. Damals gab es noch Radikale und Realos die sich in unsäglich Flügelkämpfen beharkten. Von Wirtschaft und Technik hatten diese sehr jungen meist studentischen Aktivisten keine Ahnung. Es waren die Anfänge der Bewegung. Der Ausgangspunkt einer Entwicklung. Dieses Programm würde heute wohl kein Grüner mehr unterschreiben.

    Man muß da Nachsicht haben. Wie bei den Piraten. Die sind auch noch viel zu jung um etwas sinnvoll Nachhaltiges auf die Beine zu stellen.

    Im übrigen hat in der Realität die Telekom versucht das Internet und DSL zu verhindern (wie alle staatlichen Telekommunikationsunternehmen in Europa). Eigentlich sollte es nur den sehr teuren Bildschirmtext vom Monopolisten geben. Zu 100% kontrolliert. Jeder Zugriff sollte eine Gebühr kosten!

    Noch was Lustiges am Rande: Der russische Geheimdienst hat unlängst einen Haufen Triumph-Adler Schreibmaschinen gekauft. Wirklich Geheimes soll künftig nicht mehr auf Computern verfügbar sein. Lieber wieder Papier. Und keine Chance für Whistleblower mal eben Millionen Daten und Gigabyte große Programme per USB-Stick einzusacken.

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    14.08.2010
    Ort
    --- 12-Jahre-Geschichte Doofland ---
    Beiträge
    8.838

    Standard AW: Der grüne Dreck war gegen Informationsfreiheit ! (anno 87)

    Zitat Zitat von Alter Stubentiger Beitrag anzeigen
    ...

    Im übrigen hat in der Realität die Telekom versucht das Internet und DSL zu verhindern (wie alle staatlichen Telekommunikationsunternehmen in Europa). Eigentlich sollte es nur den sehr teuren Bildschirmtext vom Monopolisten geben. Zu 100% kontrolliert. Jeder Zugriff sollte eine Gebühr kosten!

    ...
    Was für ein Quatsch.
    Das war in den 80er Jahren, dass die Telekom Akustikkoppler vorschrieb statt Modems für den C64 udgl..

    Mitte der 90er , also ab 93 erst wurde das INTERNET überhaupt offiziell, vorher gab es Mailboxen usw..
    Telekom war 98 als ich mein Modem bekam, erst prioritär, das stimmt, aber dann bald abgelöst.
    Seit ab 2000 DSL aufkam, da war die Telekom schon privatisiert!

    Und Bildschirmtext gab es schon vor 2000 kaum noch.
    Das stimmt alles oben nicht.

  6. #6
    Sozialdemokrat Benutzerbild von Alter Stubentiger
    Registriert seit
    18.12.2011
    Ort
    Bottrop im Ruhrpott
    Beiträge
    12.316

    Standard AW: Der grüne Dreck war gegen Informationsfreiheit ! (anno 87)

    Zitat Zitat von Rockatansky Beitrag anzeigen
    Was für ein Quatsch.
    Das war in den 80er Jahren, dass die Telekom Akustikkoppler vorschrieb statt Modems für den C64 udgl..

    Mitte der 90er , also ab 93 erst wurde das INTERNET überhaupt offiziell, vorher gab es Mailboxen usw..
    Telekom war 98 als ich mein Modem bekam, erst prioritär, das stimmt, aber dann bald abgelöst.
    Seit ab 2000 DSL aufkam, da war die Telekom schon privatisiert!

    Und Bildschirmtext gab es schon vor 2000 kaum noch.
    Das stimmt alles oben nicht.
    Ich habe keine genauen Zeitangaben gemacht. Der Threadstarter hat großspurig was von Kommunikations und Informationstechniken erzählt die es 1987 gar nicht gab. Ich habe nur kurz dargestellt wer dann in der Folge in der Realität versucht hat diese Techniken zu verhindern oder zu kontrollieren. Das waren eben gar nicht die Grünen sondern die Telekom. Was willst du eigentlich?

  7. #7
    Bazinga! Benutzerbild von Sheldon
    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    11.612

    Standard AW: Der grüne Dreck war gegen Informationsfreiheit ! (anno 87)

    • Zu viel Fleisch (nur einmal pro Woche)
    Mich würd mal interessieren, wie die den Fleischkonsum des Zahlungsmichels kontrollieren wollen.
    User, die durch ihr schändliches Verhalten das Recht verloren haben, von mir beachtet zu werden: Praetorianer, Makkabäus, Nettaktivist, Gurkenglas,Xarrion,Trantor,Rolf1973

    Den Wahn erkennt natürlich niemals, wer ihn selbst noch teilt. - Sigmund Freud

  8. #8
    Sozialdemokrat Benutzerbild von Alter Stubentiger
    Registriert seit
    18.12.2011
    Ort
    Bottrop im Ruhrpott
    Beiträge
    12.316

    Standard AW: Der grüne Dreck war gegen Informationsfreiheit ! (anno 87)

    Zitat Zitat von Manticor Beitrag anzeigen
    Mich würd mal interessieren, wie die den Fleischkonsum des Zahlungsmichels kontrollieren wollen.
    Importkontrollen. Dann kann man den Import von Futtermitteln fürs Vieh verhindern und/oder direkter Viehimport.

  9. #9
    Autonomer Consul Benutzerbild von Gawen
    Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    17.607

    Standard AW: Der grüne Dreck war gegen Informationsfreiheit ! (anno 87)

    Zitat Zitat von Alter Stubentiger Beitrag anzeigen
    Ich habe keine genauen Zeitangaben gemacht. Der Threadstarter hat großspurig was von Kommunikations und Informationstechniken erzählt die es 1987 gar nicht gab.
    "Nach Weiterentwicklung in den kommenden Jahren wurde es als TCP/IP-Suite bekannt und sollte nach einer knapp zweijährigen Ankündigungszeit am 1. Januar 1983 auf allen Hosts aktiv sein. Mit der Umstellung von den ARPANET-Protokollen auf das Internet Protocol begann sich auch der Name Internet durchzusetzen. Dies stellt die erste globale Protokollumstellung in der Geschichte des Internets dar und dauerte laut Kahn fast sechs Monate[8]. Die anfängliche Verbreitung des Internets ist eng mit der Entwicklung des Betriebssystems Unix verbunden.

    Nach einer weit verbreiteten Legende bestand das ursprüngliche Ziel des Projektes vor dem Hintergrund des Kalten Krieges in der Schaffung eines verteilten Kommunikationssystems, um im Falle eines Atomkrieges eine störungsfreie Kommunikation zu ermöglichen.[9][10] In Wirklichkeit wurden vorwiegend zivile Projekte gefördert, auch wenn die ersten Knoten von der ARPA finanziert wurden.

    Die wichtigste Applikation in den Anfängen war die E-Mail. Bereits im Jahr 1971 überstieg das Gesamtvolumen des E-Mail-Verkehrs das Datenvolumen, das über die anderen Protokolle des Arpanet, Telnet und FTP, abgewickelt wurde
    ."
    (wiki)

  10. #10
    ....oder 100$ zahlen! Benutzerbild von Geronimo
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    Außerhalb des Reservats!
    Beiträge
    30.704

    Standard AW: Der grüne Dreck war gegen Informationsfreiheit ! (anno 87)

    Zitat Zitat von Alter Stubentiger Beitrag anzeigen
    Ich habe keine genauen Zeitangaben gemacht. Der Threadstarter hat großspurig was von Kommunikations und Informationstechniken erzählt die es 1987 gar nicht gab. Ich habe nur kurz dargestellt wer dann in der Folge in der Realität versucht hat diese Techniken zu verhindern oder zu kontrollieren. Das waren eben gar nicht die Grünen sondern die Telekom. Was willst du eigentlich?
    Ein roter Ex-Lehrer aus Bottrop will uns die Welt erklären.
    „Dieses Jahr erforschten wir das Scheitern der Demokratie, wie die Sozialwissenschaftler unsere Welt an den Rand des Chaos brachten. Wir sprachen über die Veteranen, wie sie die Kontrolle übernahmen und die Stabilität erzwangen, die mittlerweile seit Generationen anhält.“
    Robert A. Heinlein „Starship Troopers“

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Deutschland anno 2012
    Von Langwitsch im Forum Deutschland
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.09.2012, 15:36
  2. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 24.05.2012, 20:30
  3. Anno 2070
    Von Jonny im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.11.2011, 17:04
  4. anno 1982
    Von Dr Mittendrin im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 19:13
  5. Deutschland anno 2011
    Von sunbeam im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 08.07.2011, 21:50

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben