User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 797 von 829 ErsteErste ... 297 697 747 787 793 794 795 796 797 798 799 800 801 807 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 7.961 bis 7.970 von 8288

Thema: Stoppt den Islam!

  1. #7961
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    19.442

    Standard AW: Stoppt den Islam!

    Noch was:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Haben die Dortmunder allmählich Angst vor zuviel Islamismus ? Oder schütteln sie das alles ab und freuen sich darauf, daß sie den Spruch sagen dürfen, der sie an die Religion bindet ? Scheint so - denn sie sehen das ja alles scheinbar nicht so verbissen.

    Das Thema brennt auf den Nägeln, der Saal war rappelvoll, die Veranstaltung musste in zwei Nebenräume übertragen werden. „Rechtspopulismus und Angst vor dem Islam“ war Thema eines Vortrags- und Gesprächsabends mit Vertretern der NRW-Parteien, einem Vertreter der muslimischen Gemeinden und Prof. Wilhelm Heitmeyer, der in der Abu-Bakr-Moschee in der Dortmunder Nordstadt stattfand.

    Auf der anderen Seite gingen im letzten Jahr die IS-Terroranschläge weiter (Brüssel, Marseille) und erreichten deutschen Boden, gipfelnd kurz vor Weihnachten vor der Berliner Gedächtniskirche mit zwölf Toten.
    Dies, aber auch die Jagd nationalistisch-islamistisch aufgepeitschter Deutsch-Türken auf politische Gegner aus dem Gülen-, Kurden- oder säkular-linksliberalem Spektrum und die als Erdogan-Spitzel aktiven DITIB-Imame vertieften zusätzlich die Gräben.
    Höchste Zeit für unsere Bürgergesellschaft, so meinten die Veranstalter, mit dem renommierten Bielefelder Sozialwissenschaftler Wilhelm Heitmeyer, Politikern der demokratischen Parteien sowie Vertretern der muslimischen Gemeinde zu diskutieren, wie Rechtspopulismus und Islamfeindlichkeit besser bekämpft werden können.

    Vortrag Heitmeyer: Eine „entsicherte Zeit“ – und wie man sie menschenfreundlich gestalten kann



    • Polizei Dortmund (Pressemitteilung) bei [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Im Dortmunder Stadtbild sind nicht nur Kopftücher zu sehen. Archivbild:
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Muslimische Frauen auf dem Wochenmarkt.

    Ob die Frauen in diesen Mänteln auch in die Bukini hinein passen würden ? Wie doch alles gestellt ist, damit es passend wirkt.

    Als evangelische Landessynodale wünscht sie sich auch mehr „Abrahamsfeste“, bei denen die gläubigen Juden, Muslime und Christen sich ihrer gemeinsamen Wurzeln und Verpflichtung zum respektvollen und friedlichen Zusammenleben stärker bewusst werden.
    Wird das was ? Immer mehr Abrahamfeste ?

    Da schlug Ahmad Aweimer ein, der im Zentralrat der Muslime in Deutschland auch Dialogbeauftragter für die Kirchen ist und auf mehr Interreligiöse Begegnungen setzt. Denn die Vorurteile gediehen dort am trefflichsten, wo man sich nicht begegnet,
    wie im weitgehend „muslim-freien“ Osten.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Noch ein Thema:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    „Die anhaltende Ablehnung des Islam in der Mehrheit der Bevölkerung ist seit langem ein gesellschaftliches Problem. Wenn das jetzt von Populisten in Stimmen umgesetzt wird, bekommen wir ein noch größeres Problem“, betont Friedrich Stiller.
    „Wir müssen engagiert auf die Probleme aufmerksam machen und für den Dialog werben nüchtern und in aller Offenheit“, so der evangelische Pfarrer weiter.
    Einlader sind das Christlich-Islamische Forum NRW (ein Aktionsbündnis von evangelischen Landeskirchen, katholischen Bistümern sowie muslimischen Verbänden und Institutionen in NRW), der Dortmunder Arbeitskreis gegen Rechtsextremismus und der Rat der muslimischen Gemeinden Dortmund.


    Solange Christen in Jesus den Sohn Gottes sehen und die Muslime den Kern des Christentums für eine Vielgötterei halten, wird es nie eine Einigung geben.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    google: muslime jesus kein gottes sohn

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Vorurteile: „Alle Christen missionarische Kolonialisten, alle Muslime Militante“

    In dem Artikel zitiert er mehrmals David Thomas, Professor für Christentum und Islam an der Universität Birmingham. Dieser befasst sich auch mit gegenseitigen Vorurteilen. In den Vorurteilen erschienen „alle Christen als missionarische Kolonialisten“ und „alle Muslime als militante Kämpfer“. Muslime könnten zudem nicht verstehen, dass Jesus für Christen „gleichzeitig Mensch und Gott ist“.
    In dem sich über zehn Seiten erstreckenden Text heißt es, für Christen führe „an Jesus kein Weg vorbei“. In ihm sehen sie, laut Andrew Thompson, dem Leiter der Anglikanischen Gemeinde in Abu Dhabi, „die ganze Fülle von Gottes Offenbarung“. Den Muslimen habe sich Gott auf andere Weise offenbart. Und zwar in einem Buch, dem Koran.


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Der Missionar Francesco Maggio schreibt dazu[Links nur für registrierte Nutzer]: „Sowohl die deutsche wie auch andere Sprachen kennen nur einen Begriff für Sohn, während die arabische zwischen ueled und ibn unterscheidet. Der erste Begriff (ueled) bezeichnet ausschließlich einen biologischen Sohn (durch Geschlechtsakt gezeugt), während der zweite (ibn) meistens die Bedeutung „jemandem oder etwas sehr ähnlich sein“ hat. Also weist er auf familiäre Verhältnisse oder Identifikation mit jemandem oder etwas hin... Und tatsächlich gebraucht das Evangelium in arabischer Sprache den Begriff ibn und nicht ueled, wenn es sich auf Jesus bezieht. Auch die arabischen Christen wenden ausschließlich den Ausdruck ibn Allah (Sohn Gottes) an. Jesus ist ibn, weil dieses Wort die innigste und beispiellose geistliche Beziehung zwischen dem Vater und dem Sohn, der aus dem Heiligen Geist geboren ist (Lk. 1, 26; Mt. 1, 18; Hebr. 10,5), beschreibt.“

  2. #7962
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    19.442

    Standard AW: Stoppt den Islam!

    Ich weiß nicht, warum Muslime glauben, daß westliche Frauen sich darauf freuen sollen, daß sie so herum laufen müssen - für die Zukunft und ich rechne mit dem Verstand der Jugend, die sich nie unterjochen lassen wird. Bei manchen jungen Mädchen, die die jungen Muslima abgöttisch behandeln, bin ich mir nicht sicher.

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Alles deutsche Konvertitinnen:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wie soll man das 5 x ige Gebet verrichten wenn die Arbeitswelt das nicht zuläßt
    Wie soll der Ramadan in Norwegen gelebt werden wo es doch dort 1/2 Jahr Nacht un ein 1/2 Jahr Tag ist?
    Wahrscheinlich müsste man sich nach der Zeit von Mekka richten. Das wäre auch ein Vorschlag für Deutschland wenn im Sommer 16 Std Tag ist.
    Ist das ein gangbarer Weg ?

    Nicht nur für Muslime auch für gläubige Christen ist es hier zu leben. Man wird sehr schnell in die fundamentalistische Ecke gestellt oder als geistig leicht beschränkt angeschaut.
    Durch Zufall kam ich im Internet auf einen islamischen Kommentar zum Westen. Was halten die Muslimas hier von diesem Kommentar:
    1. Regierungen verbieten in bestimmten Berufen mit Strafe den Niqab zu tragen
    2. Im Land der Ungläubigen leben Muslime im Zustand der Erniedrigung
    3. Muslimische Mädchen werden als Prostituierte nach Osteuropa verkauft
    4. Diese Dinge nehmen ein übermäßiges Ausmass an, weil wir wegen ein paar Dollars mit ihnen zusammen leben.
    5. Die Situation in den Ländern des Kufars zerreißen einem das Herz
    6. Sie gewähren homosexuelle Ehen, sexuelle Abartigkeiten und beschimpfen den Islam, aber den Muslimen legen sie hinsichtlich ihrer Gewohnheiten und Rituale Beschränkungen auf.
    7 Muslime kommen in ihre Heimat als Sünder zurück und glauben an keiner Religion mehr
    8 Wie kann ein Gläubiger zufrieden sein wenn im Land der Ungläubigen, Rituale des Unglaubens öffentlich verbreitet werden
    9 Es ist doch einer muslimischen Frau nicht erlaubt ihr Gesicht zu entblösen, ganz zu schweigen von ihrem Haar. Es ist Pflicht einer Frau den Niqab zu tragen vor den Männern und gerade vor den Ungläubigen. Gerade vor diesen ist es notwendig weil diese keinen Glauben haben was Allah verboten hat.
    10 Männer sollten stolz darauf sein dass ihre Frauen und Töchter bedeckt sind.
    11 Frauen sollten zu Hause bleiben und die großartige Arbeit verrichten die kein Mann verrichten kann, nämlich die Erziehung der Kinder und Versorgung des Ehemannes.
    12 Wir sind uns bewußt was geschieht wenn Frauen sich auf Marktplätzen tummeln und Fitnah verursachen und selbst verleitet werden.
    13 Ich sagte zu einem Studenten: Was ist dir nach 7 Jahren Studium vom Islam geblieben? Student: Soll ich mein Studium aufgeben? Was soll ich dann tun? Ich sagte: Verkaufe Bohnen und Tomaten, doch lebe nicht dieses Leben.
    14 Der Prophet (sallAllahualyhiwasalam)sagte: Ich sage mich los von jedem der mit Ungläubigen lebt. Wer mit Ungläubigen lebt und mit ihm stirbt ist genauso wie er.

    Das ist ein Auszug aus einem sehr umfangreichen Artikel.
    Passt der Westen zu den Muslimen ? Will Jemand, daß eine Verkäuferin im Supermarkt im Kopftuch 5 x betet und du an der Kasse stehst und wartest und sie liegt dort, hebt den Po und pupst vielleiczht noch dabei und die Schlange an der Kasse wird immer länger....wer meint, daß wir dann auch Zugfahrern, Busfahrern und U-Bahn Fahrern erlauben sollen, 5x zu beten und der Fahrplan damit durcheinander kommt oder wenn der Bauarbeiter dann 5 x betet, während der Kran die Teile bringt - wer bitte, kann sich die Unterbrechung - ständige Unterbrechung in einem aufgeklärten Land vorstellen.

    Wie machen das die Muslime in Schweden, Norwegen und in Dänemark und ganz Skandinavien ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  3. #7963
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    19.442

    Standard AW: Stoppt den Islam!

    Ich stelle einfach nur Fragen, bei Dingen, die mir auffallen und über die ich mir Gedanken mache.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Bedenklich finde ich, wenn Muslima mit Tuch in Beamtenstellen eingesetzt wird, wo sie darüber entscheiden kann, ob christliche Syrer als Flüchtlinge anerkannt werden.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wir müssen uns auch die Seiten anschauen, die manche nicht so gern ansehen, aber wenn man alles anschaut, dann kann man analysieren, mit wessen Meinung man einverstanden ist und mit wessen Meinung nicht.

    google: muslimische foren und blogger

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Muslime werden gesellschaftsfähig gemacht - über die Medienkonzerne und deren Zeitungen.

    "Das Tuch" heißt denn auch die Kolumne, die die inzwischen 24-Jährige von April 2010 bis Mai 2013 in der "taz" veröffentlichte – anfangs noch unter ihrem Mädchennamen Yücel. Über die taz-Kolumne wurden andere Medien auf sie aufmerksam, es wurde viel über sie berichtet, sie saß mit Prominenten als Podiumsgast in Talkshows, ihr Blog wurde 2011 für den Grimme-Award nominiert und sie sprach vor zwei Jahren auf der Internetkonferenz reublica. In ihrer letzten [Links nur für registrierte Nutzer] reflektiert sie ihre Erfahrungen als Muslima und unerfahrenen Schreiberin, die Texte für ein deutsches Medium liefert.
    Was vielleicht eines Tages zu befürchten ist, ist die Tatsache, daß man eines Tages einen Raum für Versammlungen betreten möchte und ohne Tuch nicht mehr hinein gelassen wird. Was hieße, daß die westlichen Frauen sich dann schämen müssen, sich ohne Hauptbedeckung überhaupt noch nach draußen trauen zu dürfen.

    Ich begrüße ja eher, daß sich jetzt japanische Firmen für D. und Investitionen interessieren und mehr Japaner ins Land kommen - und auch Chinesen - selbst liberale Jüdinnen - Firmen Israels sollten kommen - wir brauchen den Gegenpol zum zunehmenden Islamismus.

    Wie weit wird sich islamischer Feminismus durchsetzen und was wird diese Veränderung für Folgen haben ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]





    29.03.2018 - Ins Leben gerufen wurde der Tag von der Bloggerin Amani Al-Khatahtbeh, die mit dem ... Lamya Kaddor im Chat mit "Forum am freitag", ZDF ...

  4. #7964
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    19.442

    Standard AW: Stoppt den Islam!

    Islam bewußt gefördert:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Mich erreichte ein Leserbrief, der schildert, wie die Robert-Bosch-Stiftung die versuchte Einflussnahme der Islam-Lobby fördert: „Liebe Frau Lengsfeld, sicher haben Sie schon verschiedene Artikel gelesen, die über die versuchte Einflussnahme einer Islam-Lobby namens ‚The Muslim Story‘ bei der deutschen Journalistenschule berichten. Die ‚Welt‘ schildert es so: ‚Der Verein setzt sich nach eigenen Aussagen dafür ein, dass ‚positive Geschichten‘ über den Islam ‚erzählt‘ werden. Er will Redaktionen ‚von Experten erlösen, die keine sind‘, und fordert die Journalisten auf, damit aufzuhören, Probleme zu ‚islamisieren‘. In diesem Seminar an der DJS wurde offenbar vor drei Kritikern namentlich gewarnt: vor Hamed Abdel Samad, Constantin Schreiber und Ahmad Mansour.‘ Ich habe etwas gegoogelt und bin darauf gestoßen, wer diese Lobby fördert. Es ist die Robert-Bosch-Stiftung mit dem Projekt ‚Juma . Jung, muslimisch, aktiv‘. Die Bosch-Stiftung schreibt: ‚Ziel des Projekts Juma ist es, das Engagement junger Muslime zu stärken und ihre Wahrnehmung in der deutschen Öffentlichkeit zu verbessern.‘ Beim Betrachten des Videos ‚Einblicke in JUMA‘ ist mir aufgefallen, dass fast ausschließlich verschleierte junge Frauen gezeigt werden, eine sogar im Tschador. Schon das Startbild zeigt ein minderjähriges Mädchen mit Zahnspange, das ein Schild ‚Gefällt mir‘ hochhält. Das sympathische Mädchen trägt schon das traditionelle Kopftuch. Nun stellen sich mir folgende Fragen: Die Robert-Bosch-Stiftung ist nach eigenen Angaben eine konfessionell neutrale Stiftung. Religiöse Projekte sind jedoch ausschließlich auf Muslime ausgerichtet. Warum werden nicht auch Projekte für Christen, Hindus, Buddhisten und Atheisten aufgelegt?
    Die Stiftung möchte ‚zu einem differenzierten Bild von Muslimen‘ beitragen. Wie soll dies gelingen, wenn sie muslimische Frauen nur in orthodox-islamisch-traditioneller Kleidung darstellt? Gehört zu einem differenzierten Bild nicht vor allem die moderne Muslimin, selbstbewusst und ohne Kopftuch, Hidschab oder Tschador? Warum hat die Robert-Bosch-Stiftung den Bericht zum Juma-Projekt und The Muslim Story von der Homepage genommen, der noch letzte Woche darauf zu lesen war? Wer hat die Robert-Bosch-Stiftung demokratisch dazu legitimiert, die öffentliche Meinung zu beeinflussen, indem ihre Projektmitarbeiter Journalistenschüler von unliebsamen Kritikern „erlösen“ wollen, und dazu aufzurufen, einseitig „positiv“ zu berichten? Robert Bosch war ein „liberaler Demokrat“, so steht es auf der Homepage der Stiftung. Ob er sich über die Förderung eines fundamentalistischen Islams in seinem Namen freuen würde? Das wage ich zu bezweifeln.“
    Warum lügen die Medien und in wessen Auftrag ?

    Weil man unseren jungen Leuten einreden will, daß sie alle später einmal diesem Weg folgen - bzw. diesem Weg gehorchen müssen ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  5. #7965
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    19.442

    Standard AW: Stoppt den Islam!

    Kein Land, keine Tradition hält sich an diese Regeln - immer mehr Mädchen mit Totalbeschneidung wird es in D. geben - und alle sind afrikanischer Nationalität.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Jede vierte Frau stirbt an den Spätfolgen der Verstümmelung, etwa bei der Geburt eines Kindes. In Dschibuti, dem Sudan, Somalia, Sierra Leone, Mali, Burkina Faso, Gambia und Guinea sollen zwischen 83 und 98 Prozent aller Frauen von der Genitalverstümmelung betroffen sein. Befürworter der Eingriffe berufen sich auf religiöse Traditionen und warnen vor einem Verlust der kulturellen Identität.
    Nigeria bewahrt seit 2015 als drittes afrikanisches Land Mädchen und Frauen vor der grausamen Verstümmelung ihrer Genitalien. Bei rund einem Viertel der nigerianischen Frauen wurde bis dahin FGM durchgeführt – was zu Unfruchtbarkeit, Müttersterblichkeit, Infektionen und Verlust der sexuellen Lust führen kann.
    Benin hat dies schon 2005 getan. Togo folgte 2012. Wesentlichen Anteil an der Abschaffung der Mädchenbeschneidung hatte der deutsche Verein (I)ntact Mädchenhilfe in Saarbrücken, der seit 1996 Aufklärungskampagnen von lokalen Organisationen unterstützte. 2005 haben in Benin die letzten Beschneiderinnen aufgegeben. Sie erhielten Kleinkredite, um sich neue Existenzen aufbauen zu können.


    Sie machen sowieso, was sie wollen. Und wenn es dann noch deutsche Mädchen treffen sollen, dann stirbt das Volk aus - denn das war in Europa noch nie da - dazu sind wir nicht gemacht, durch diese Härten zu gehen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Allerdings ergab eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im Bundestag (Drucksache 19/8821 vom 29.03.2019), dass der Bundesregierung kein einziger Fall bekannt sei, dass einer Person wegen des Verdachts der Ausreise zum Zweck der weiblichen Genitalverstümmelung der Pass entzogen wurde. Die FDP hält das für wenig glaubwürdig. Sie vermutet eher, dass das Gesetz nicht greift, weil es an der Umsetzung scheitert.

    Mit Blick auf die Einwanderung der vergangenen Jahre könne nicht davon ausgegangen werden, dass „Ferienbeschneidung“ plötzlich kein Problem mehr sei. Das neue Passgesetz scheine nur ein Feigenblatt zu sein, sagte die stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Katja Suding. Sabine Menkens schreibt auf „Welt Online“ am 22.04.2019: „Nach einer 2017 vom Bundesfamilienministerium vorgelegten Studie leben in Deutschland geschätzt 50.000 genitalverstümmelte Frauen. Zwischen 1.500 und 5.700 in Deutschland lebende Mädchen sind akut davon bedroht, beschnitten zu werden.“


    Bestraft wird also keiner. Und wenn der Tatort mal ein kritisches Thema aufgreift, werden die Macher so sehr eingeschüchtert, daß sie es nicht mehr wagen, noch einen weiteren kritischen Film zu drehen und müssen sich dem Mainstream unterordnen und eben Filme bringen, in denen sie ihren "Kopf" auf das Tablett legen - Zeichen der Unterwürfigkeit.

    War ein Tatort, wo es um Clans geht - war ein Tatort, wo es um weibliche Kindsbeschneidung geht - sieht man heute noch was davon ?

    Nee, alles nur Filme, in denen "Nazis böse" gezeigt wird.

    Wann sind eigentlich mal Demos gegen Salafisten, Dschihadisten und Islamisten in Berlin zu sehen - da würde ich mich anschließen. Ist ja auch viel Feigheit im Volk - und man glaubt nur den Medienmachern des Mainstream.

    Und ich bin so ziemlich sauer - weil weiter so viele Lügen sind - so viele Ausreden - so viele Vereine, die den Menschen die Augen zukleistern und gestatten, daß muslimische Kritiker kurz gehalten werden. Oder sogar außer Landes gehen.

  6. #7966
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    5.291

    Standard AW: Stoppt den Islam!

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Islam bewußt gefördert:

    [Links nur für registrierte Nutzer]





    Warum lügen die Medien und in wessen Auftrag ?

    Weil man unseren jungen Leuten einreden will, daß sie alle später einmal diesem Weg folgen - bzw. diesem Weg gehorchen müssen ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Durch dumm-dreistes Auftreten machen sich Politiker zu Voll-Posten:
    Wahrheit Macht Frei!

  7. #7967
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    19.442

    Standard AW: Stoppt den Islam!

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Durch dumm-dreistes Auftreten machen sich Politiker zu Voll-Posten:
    Meine Freundin sagte zu mir, daß das nicht mehr unser Problem sein wird - das müssen die Generationen, die jetzt zu allem ja und amen sagen, auslöffeln müssen. Insofern gebe ich nur Hinweise, um sich selbst da durchzuarbeiten -
    denn ich verweise nur auf Stellen, bei denen ich mich frage; wie wird es denn weiter gehen ?

  8. #7968
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    79.258

    Standard AW: Stoppt den Islam!

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, warum Muslime glauben, daß westliche Frauen sich darauf freuen sollen, daß sie so herum laufen müssen - für die Zukunft und ich rechne mit dem Verstand der Jugend, die sich nie unterjochen lassen wird. Bei manchen jungen Mädchen, die die jungen Muslima abgöttisch behandeln, bin ich mir nicht sicher.

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Alles deutsche Konvertitinnen:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Passt der Westen zu den Muslimen ? Will Jemand, daß eine Verkäuferin im Supermarkt im Kopftuch 5 x betet und du an der Kasse stehst und wartest und sie liegt dort, hebt den Po und pupst vielleiczht noch dabei und die Schlange an der Kasse wird immer länger....wer meint, daß wir dann auch Zugfahrern, Busfahrern und U-Bahn Fahrern erlauben sollen, 5x zu beten und der Fahrplan damit durcheinander kommt oder wenn der Bauarbeiter dann 5 x betet, während der Kran die Teile bringt - wer bitte, kann sich die Unterbrechung - ständige Unterbrechung in einem aufgeklärten Land vorstellen.

    Wie machen das die Muslime in Schweden, Norwegen und in Dänemark und ganz Skandinavien ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ich sag' mal so, wenn sich die Musels bei uns nicht wohlfühlen, dann sollen sie einfach verschwinden, und sich bei ihresgleichen in den Sandländern niederlassen !!!
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  9. #7969
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    79.258

    Standard AW: Stoppt den Islam!

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Durch dumm-dreistes Auftreten machen sich Politiker zu Voll-Posten:
    Wehe, man stellt ihnen unangenehme Fragen...
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  10. #7970
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    79.258

    Standard AW: Stoppt den Islam!

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Meine Freundin sagte zu mir, daß das nicht mehr unser Problem sein wird - das müssen die Generationen, die jetzt zu allem ja und amen sagen, auslöffeln müssen. Insofern gebe ich nur Hinweise, um sich selbst da durchzuarbeiten -
    denn ich verweise nur auf Stellen, bei denen ich mich frage; wie wird es denn weiter gehen ?
    Wer keine eigenen Kinder hat, dem geht die Islamisierung ohnehin am Arsch vorbei - nicht wahr, Frau Roth ?!
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Stoppt die Hetze gegen den Islam
    Von EMA im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 283
    Letzter Beitrag: 14.01.2019, 14:13
  2. Stoppt den Wahnsinn Währungsunion
    Von Der Entfremdete im Forum Europa
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 11:41
  3. Stoppt Tempo 130
    Von cimbom75 im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 305
    Letzter Beitrag: 10.11.2007, 09:21
  4. Köhler stoppt wo er kann!
    Von Grotzenbauer im Forum Deutschland
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 13.12.2006, 12:08
  5. Stoppt Popetown!
    Von bluecolored im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 230
    Letzter Beitrag: 11.05.2006, 08:30

Nutzer die den Thread gelesen haben : 317

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

islamisierung deutschland

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

umvolkung

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben