+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 56

Thema: Energiewende mit Erneuerbaren Energie ist physisch unmöglich

  1. #21
    Herr der Raben Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    19.937

    Standard AW: Energiewende mit Erneuerbaren Energie ist physisch unmöglich

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Ich glaube, du bist in deiner Jugend zu sehr mit Anti-Atomkraftpropaganda indoktriniert worden und kommst davon nicht weg.
    Die hysterische Atomangst ist der Hauptgrund dafür, dass wir das größte Natur- und Landschaftszerstörungsprogramm aller Zeiten ausgerechnet im Namen des angeblichen Umweltschutzes durchführen und die wenigen, noch nicht zersiedelten und zubetonierten Landstriche die wir noch haben, mit hässlichen Windradungetümen zuballern.
    Weißte, der Atommüll, sicher aufbereitet, der wird noch über Jahrzehnte reiche. Solange, da hätte man den von Dir
    absolut zurecht angemahnten landschaftsverschandelnden Windkraftmüll nichteinmal andenken müssen. Diese archaischen Methoden sind zurecht abzulehnen, da dabei eben massive Naturverschandlung und -zerstörung
    stattfindet. Gibt ja meines Wissens auch Reaktorkonzepte die gar nicht in die Kernschmelze gehen können.
    Genau da ist die Krux konventioneller Reaktortechnik. Wenn etwas passiert, also ein echter GAU, kein
    simpler Störfall, dann ist die Kacke auch gleich richtig am dampfen. Ein Ereignis wie Tschernobyl oder
    Fukushima, egal ob auf deutschem Boden geschehend oder in direkter Nachbarschaft, das wäre für unser
    viel zu dicht besiedeltes und kleines Land eine absolute Totalkatastrophe. Klar, unsere Technik ist sicherer
    als franz. oder ostblockisches Geschluder, aber kein Garant. Und der Atommüll ist eine massive Gefahr
    für zukünftige Generationen. Also kann man ihn nicht einfach verbuddeln. Sondern muß ihn aufbereiten
    und weiter nutzen bis sein Gefahrenpotential auf ein erträgliches Maß heruntergebrannt wurde.
    Der Atommüll den man dafür nutze kann (also "verbrauchte" Brennelemente) der dürfte wie gesagt
    noch Jahrzehnte reichen und WENN man bis dahin keine gangbaren alternativen Wege (Windräder und Solarparks
    sind meiner Meinung nach KEINE gangbaren Wege!) der Energiegewinnung gefunden hat, dann muß man eben mit den
    sichersten Reaktorkonzepten weiter machen bis man etwas gefunden hat das gangbar ist. Wie auch immer, der rasant steigende Energiebedarf in der Welt führt die jetzt bevorzugten "Alternativen Energien" eh ad absurdum.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  2. #22
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Senftenberg
    Beiträge
    49.434

    Standard AW: Energiewende mit Erneuerbaren Energie ist physisch unmöglich

    Zitat Zitat von Hrafnaguð Beitrag anzeigen
    Weißte, der Atommüll, sicher aufbereitet, der wird noch über Jahrzehnte reiche. Solange, da hätte man den von Dir
    absolut zurecht angemahnten landschaftsverschandelnden Windkraftmüll nichteinmal andenken müssen. Diese archaischen Methoden sind zurecht abzulehnen, da dabei eben massive Naturverschandlung und -zerstörung
    stattfindet. Gibt ja meines Wissens auch Reaktorkonzepte die gar nicht in die Kernschmelze gehen können.
    Genau da ist die Krux konventioneller Reaktortechnik. Wenn etwas passiert, also ein echter GAU, kein
    simpler Störfall, dann ist die Kacke auch gleich richtig am dampfen. Ein Ereignis wie Tschernobyl oder
    Fukushima, egal ob auf deutschem Boden geschehend oder in direkter Nachbarschaft, das wäre für unser
    viel zu dicht besiedeltes und kleines Land eine absolute Totalkatastrophe. Klar, unsere Technik ist sicherer
    als franz. oder ostblockisches Geschluder, aber kein Garant. Und der Atommüll ist eine massive Gefahr
    für zukünftige Generationen. Also kann man ihn nicht einfach verbuddeln. Sondern muß ihn aufbereiten
    und weiter nutzen bis sein Gefahrenpotential auf ein erträgliches Maß heruntergebrannt wurde.
    Der Atommüll den man dafür nutze kann (also "verbrauchte" Brennelemente) der dürfte wie gesagt
    noch Jahrzehnte reichen und WENN man bis dahin keine gangbaren alternativen Wege (Windräder und Solarparks
    sind meiner Meinung nach KEINE gangbaren Wege!) der Energiegewinnung gefunden hat, dann muß man eben mit den
    sichersten Reaktorkonzepten weiter machen bis man etwas gefunden hat das gangbar ist. Wie auch immer, der rasant steigende Energiebedarf in der Welt führt die jetzt bevorzugten "Alternativen Energien" eh ad absurdum.
    Der Müll hätte sicher in Gorleben versenkt werden können. Wurde aber geschlossen. Jetzt liegt er oberirdisch in einer Halle
    Wer das liest, hat sich mit Corona angesteckt

  3. #23
    Herr der Raben Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    19.937

    Standard AW: Energiewende mit Erneuerbaren Energie ist physisch unmöglich

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Der Müll hätte sicher in Gorleben versenkt werden können. Wurde aber geschlossen. Jetzt liegt er oberirdisch in einer Halle
    Das "sicher" ist angesichts der ewig langen Lagerzeiten die dieses Zeug benötigt äußerst relativ.
    Für uns, die wir jetzt leben, da mag das sicher sein. Aber das kann sich über die Abgründe der Zeit
    auch deutlich ändern und schädigt dann nachkommende Generationen, die aufgrund von Ereingnissen
    u.U. ins vortechnische Zeitalter zurückgefallen sind, massiv, ohne daß diese eine Chance haben sich
    zu schützen weil sie einfach gar nicht begreifen WAS sie da denn überhaupt krankt macht.
    Daran sollte man auch denken und das Zeug energiegewinnend soweit aus der Welt schaffen wie
    es nur irgend möglich ist.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  4. #24
    Herzland Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    5.922

    Standard AW: Energiewende mit Erneuerbaren Energie ist physisch unmöglich

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Der Müll hätte sicher in Gorleben versenkt werden können. Wurde aber geschlossen. Jetzt liegt er oberirdisch in einer Halle
    Die Gitterstruktur des Salzes reagiert auf radioaktive Strahlung.

  5. #25
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Senftenberg
    Beiträge
    49.434

    Standard AW: Energiewende mit Erneuerbaren Energie ist physisch unmöglich

    Zitat Zitat von Hrafnaguð Beitrag anzeigen
    Das "sicher" ist angesichts der ewig langen Lagerzeiten die dieses Zeug benötigt äußerst relativ.
    Für uns, die wir jetzt leben, da mag das sicher sein. Aber das kann sich über die Abgründe der Zeit
    auch deutlich ändern und schädigt dann nachkommende Generationen, die aufgrund von Ereingnissen
    u.U. ins vortechnische Zeitalter zurückgefallen sind, massiv, ohne daß diese eine Chance haben sich
    zu schützen weil sie einfach gar nicht begreifen WAS sie da denn überhaupt krankt macht.
    Daran sollte man auch denken und das Zeug energiegewinnend soweit aus der Welt schaffen wie
    es nur irgend möglich ist.
    Nein, ist Salzbergwerk. 840 und 920 Meter tief. Über 30 Jahre erforscht
    Wer das liest, hat sich mit Corona angesteckt

  6. #26
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Senftenberg
    Beiträge
    49.434

    Standard AW: Energiewende mit Erneuerbaren Energie ist physisch unmöglich

    Zitat Zitat von Süßer Beitrag anzeigen
    Die Gitterstruktur des Salzes reagiert auf radioaktive Strahlung.
    Nein, das täte sie nur in den Werra Gebieten. Andere Struktur, weswegen die auch nicht geeignet sind. Springen wird stattdessen mit Sole gefüllt
    Wer das liest, hat sich mit Corona angesteckt

  7. #27
    Herzland Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    5.922

    Standard AW: Energiewende mit Erneuerbaren Energie ist physisch unmöglich

    Zitat Zitat von Hrafnaguð Beitrag anzeigen
    Das "sicher" ist angesichts der ewig langen Lagerzeiten die dieses Zeug benötigt äußerst relativ.
    Für uns, die wir jetzt leben, da mag das sicher sein. Aber das kann sich über die Abgründe der Zeit
    auch deutlich ändern und schädigt dann nachkommende Generationen, die aufgrund von Ereingnissen
    u.U. ins vortechnische Zeitalter zurückgefallen sind, massiv, ohne daß diese eine Chance haben sich
    zu schützen weil sie einfach gar nicht begreifen WAS sie da denn überhaupt krankt macht.
    Daran sollte man auch denken und das Zeug energiegewinnend soweit aus der Welt schaffen wie
    es nur irgend möglich ist.
    Dies Problem wurde mit dem schnellen Brüter bereits gelöst.
    Ironie der Geschichte, daß die irrationale Entscheidung der 'Energiewende' durch eine studierte Atomphysikerin getroffen wurde.
    Die sollte eigentlich über den Stand der Wissenschaft informiert sein.
    Aber von der Trulla kein Wort pro DFR (dual fluid reaktor)...

  8. #28
    Herr der Raben Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    19.937

    Standard AW: Energiewende mit Erneuerbaren Energie ist physisch unmöglich

    Zitat Zitat von Süßer Beitrag anzeigen
    Dies Problem wurde mit dem schnellen Brüter bereits gelöst.
    Ironie der Geschichte, daß die irrationale Entscheidung der 'Energiewende' durch eine studierte Atomphysikerin getroffen wurde.
    Die sollte eigentlich über den Stand der Wissenschaft informiert sein.
    Aber von der Trulla kein Wort pro DFR (dual fluid reaktor)...
    Ich denke Es ist sich dessen sehr gut bewußt. Nur hat Es eben andere Ziele mit Deutschland auf dem
    Schirm als irgendetwas das Land und Volk auch nutzt. Und dann ordnet man so etwas eben an.
    Dazu kam noch der Wunsch sich Teile der Wähler der Grünen anzueignen um so den Machterhalt zu garantieren
    und sich gleichzeitig für die Zukunft bei Grün als koalitionsfähig zu präsentieren. Umweltschutz dürfte, so überhaupt, nur
    einen winzigen Teil bei der Motivation zum Schritt "Atomausstieg" beigetragen haben.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  9. #29
    Ex-Kirchenbankpolierer
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Lebe in dieser realen wunderschönen Welt ohne religiöse Fanatiker
    Beiträge
    29.406

    Standard AW: Energiewende mit Erneuerbaren Energie ist physisch unmöglich

    Es gibt keine "Energiewende" .
    Schon garnicht mit "Gewinn.
    Warum ?
    Weil Alles was wir Menschen tun, mit Energieverlust verbunden ist , da wir die während der durch uns Menschen initiierten Prozesse die "Verlustenergie" weder auffangen noch wieder "einfangen" können....
    Aber genau das will man uns seitens der Politik ; insbesondere der "grünen Politik" suggerieren ....
    Glaube nichts; egal wo Du es gelesen hast oder wer es gesagt hat; nicht einmal wenn ich es gesagt habe; es sei denn, es entspricht deiner eigenen Überzeugung oder deinem eigenen Menschenverstand. Der Fuchs ist Schlau und stellt sich dumm; bei den Gläubigen ist es genau andersrum!

  10. #30
    Ex-Kirchenbankpolierer
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Lebe in dieser realen wunderschönen Welt ohne religiöse Fanatiker
    Beiträge
    29.406

    Standard AW: Energiewende mit Erneuerbaren Energie ist physisch unmöglich

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Der Müll hätte sicher in Gorleben versenkt werden können. Wurde aber geschlossen. Jetzt liegt er oberirdisch in einer Halle
    Ja!
    Und dort verpufft die Energie, die brauchen .....
    Und der Atommüll ist auch nicht "entsorgt".
    Glaube nichts; egal wo Du es gelesen hast oder wer es gesagt hat; nicht einmal wenn ich es gesagt habe; es sei denn, es entspricht deiner eigenen Überzeugung oder deinem eigenen Menschenverstand. Der Fuchs ist Schlau und stellt sich dumm; bei den Gläubigen ist es genau andersrum!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Nichts ist Unmöglich.......
    Von einsteiger2008 im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.10.2012, 20:22
  2. Türkei : Unmöglich
    Von latrop im Forum Europa
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.10.2007, 13:17
  3. Kritik an J.... unmöglich
    Von Freddy Krüger im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 671
    Letzter Beitrag: 22.02.2007, 19:16
  4. SKANDAL unmöglich die Türken !
    Von The Magnificent im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 17.02.2005, 15:21

Nutzer die den Thread gelesen haben : 68

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

ökostrom

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

energiewende

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

speichern.

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben