User in diesem Thread gebannt : sunbeam, Dayan, Löwe, Kurti, Heisenberg and Uffzach


+ Auf Thema antworten
Seite 6264 von 6678 ErsteErste ... 5264 5764 6164 6214 6254 6260 6261 6262 6263 6264 6265 6266 6267 6268 6274 6314 6364 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 62.631 bis 62.640 von 66773

Thema: Syrien-Diskussion

  1. #62631
    Mitglied Benutzerbild von Papa
    Registriert seit
    16.12.2009
    Beiträge
    3.662

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Zitat Zitat von Para ou rien Beitrag anzeigen
    Die türkische Panik ist eher der Grund dafür, dass Assad in den offiziellen Waffenstillstandsverhanldungen noch eine Gnadenfrist bis zu den nächsten "Wahlen" eingeräumt wird. Ansonsten werden die Türken jetzt versuchen, als Tausch für Assad, die Russen und Iraner gegen die Kurden ins Boot zu holen, weil sies selbst entweder gar nicht oder nur unter Inkaufnahme schweren Verlusten und natürlich Milliardenkosten schaffen würden, die Kurden in Syrien zur Räson zu bringen.

    Wo wir schon bei Al-Bab sind: So wie es aussieht, ist der IS abermals in die Offensive gegangen und türkische Soldaten auf den Rückzug... mal wieder.
    Ich schrieb hier vor einiger Zeit das nach dem ganzen Kriegsverlauf die einzig dauerhafte Lösung des Konfliktes ein Waffenstillstand zwischen FSA und dem Regime sein wird. Die Baath Partei bleibt bestehen, Assad und seine Mordschergen an der Spitze des Geheimdienstes und Geheimpolizei treten nach einer Übergangszeit ab, während dann einzig die syrische Bevölkerung frei und ohne äußere Einflussnahme über die Zukunft ihres Landes und der weiteren gewünschten Staatsführung entscheidet. Die Alawiten werden ebenso wie die Sunniten Zugeständnisse machen müßen um die Einheit und das fortbestehen Syriens als ganzes zu gewährleisten. Im Bruderstaat Kasachstan wird nun am Verhandlungstisch ohne störende westliche Einmischung oder gar der Teilnahme ihrer Proxyterroristen wie z.B. der PKK=PYD/YPG/SDF die weitere herangehensweise beschlossen.

    Diesen Rückzug gibt es nur bei Comical Hans. Die Stadt ist voller Zivilisten die nicht aus der Stadt dürfen und überall liegen Sprengfallen mit hohem Wirkungsgrad, die Lieferungen kommen wie die der PKK Terrororganisation schliesslich aus dem Nato Inventar unserer Verbündeten.


    Jede Ecke, jeder Straßenzug ist vermient. Diese Sprengfallen werden über Fernzündung, Bewegungs oder Drucksensoren gezündet. Überall Zivilisten die nicht rauskönnen und als menschliche Schutzschilde für IS Stellungen fungieren müßen. Dazu trugen fast alle IS´ler die getötet wurden neben der qualitativ hochwertigen US-Ausstattung die sich durchaus sehen lassen kann zusätzlich noch Sprengstoffhemden am Körper. Eine schnelle Einnahme ist also dank Hilfe bestimmter Mächte an diese Terroristen unter vermeidung hoher ziviler und eigener Opfer nicht möglich. Die klügere taktik ist da erstmal den Gegner zu dezimieren....

    Die Stadt wurde erfolgreich von drei Seiten eingeschlossen. Südliche Aufmärsche können mit der eigenen Luftwaffe und mit Partnern wie Russland abgefangen werden. Stell dir da am besten einen Ast vor, die Türkei bringt diesen Ast mit dem Druck eines winzigen Häärchen am kleinen Finger zum biegen und an den Rand des brechens. Der IS muß unter gewaltigen eigenen Opfern gegenhalten, der Druck an der anderen Seite lies nach der Beseitigung unzähliger IS Terroristen auch mal zeitweise spürbar nach, nun bringen sie neue Kämpfer in die Stadt um die hohen Verluste zu kompensieren, die Tauben fliegen einem quasi von alleine in den Mund. Auch das wird abebben und die Leichenberge toter Terroristen wachsen, und dann der Ast mitsamt der dort verfolgten hinterfotzigen westlichen Politik brechen. Es zeigte sich das El Bab eine vorbereitete Falle war wo man der TSK hohe Verluste beschehren wollte, auch sollten soviele Zivilisten wie möglich für die Propaganda zu schaden kommen, der Plan geht jedoch nicht auf.

    Danach nehmen wir uns ganz nach "eigenem" Plan die anderen westlichen Proxyterroristen vor. Wir nehmen den Kampf gegen den internationalen Terrorismus im Gegensatz zu anderen ernst. Eben wie der ehrenvolle Nato Experte Yves Chandelon der die Terrorfinanzierung gewisser Mächte offenlegen wollte und nun beseitigt wurde. Die Nato scheint wohl nach diesem Gladio-Mord an Yves Chandelon keinen Lebensmüden mehr zu finden der freiwillig dieses Amt mit der Aufgabe die Finanzierung des Terrorismus zu untersuchen und aufzudecken übernehmen will.
    Türke unser, der Du bist in Anatolien, geheiligt werde Dein Türkentum;
    zu uns komme Dein Reich; Dein türkischer Wille geschehe,
    wie in Anatolien, so auch in Europa!

    En Büyük Türkiye Amin!

  2. #62632
    GESPERRT
    Registriert seit
    31.03.2013
    Beiträge
    3.906

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Zitat Zitat von Papa Beitrag anzeigen
    ...
    Das ist alles schon aus dem Irak bekannt. Das Problem ist nicht nur, dass ihr nicht reinkommt, sondern das der IS gelegentlich raus kommt und eure Stellungen platt macht, eure Soldaten davonlaufen und sie dabei auch Großgerät zurücklassen. Ein weiteres Problem ist, dass das als Infanterie eingesetzte FSA-Kanonenfutter unwillig und feige ist und eben nicht mit Hurra den Heldentod gegen IS sucht, sondern bei jeder sich bietenden Gelegenheit den Rückzug antritt oder gar nicht erst vorrückt. Das von der Türkei angedachte Vorgehen, sich auf reine Feuerunterstützung zu beschränken funktioniert nicht. Stattdessen lassen die FSAler türkische Panzer in Hinterhalte fahren oder ermöglichen durch plötzliche und unabgesprochene Rückzüge, Gegenstöße bei der der IS eure unvorbereiteten Soldaten schon mehrfach platt oder zum Rennen gebracht hat.

    Das beliebte türkische Märchen, die Amerikaner oder gar die NATO würde den IS gegen die Türkei aufrüsten, kannst du dir sonst wohin stecken. Ausreden orientaler Verlierertypen, nichts weiter. Der IS hat 2013 das Material zweier irakischer Divisionen erbeutet, im Anschluss das der um Mossul stationierten Peschmerga und in Syrien unzählige syrische Depots. Die typischen Systeme, mit denen bislang türkisches Gerät abgeschossen wurde, waren sowjetische Faggot und Konkurs, vereinzelt Kornet und auch mal TOWs die die Türkei entweder selbst geliefert hat oder aber von den "Rebellen" übernommen wurden. Denn tatsächlich wurde der IS über mehrere Jahre von Teilen der NATO hochgerüstet, nämlich nachweislich durch das NATO-Mitglied Türkei und zwar bis einschl. 2015. Dem Land also, dessen Westentaschendiktator jetzt herumheult, andere würden den IS ausstatten, während sein Sohnemann sich in Abermillionen badet, die er beim Öl-Schmuggel mit dem IS kassierte.
    Was du als qualitativ hochwertige US-Ausrüstung beschreibst, kann sich jedermann für ein paar hundert Dollar zulegen. Im Golf oder Jordanien sowieso und im Irak wird das Zeug von der irakischen Armee quasi umsonst "geliefert".

    Ich bin tatsächlich mal gespannt wie das mit den Kurden laufen wird. Wenn schon der IS die Türkei in einer Mittelstadt an den Rande ihrer Leistungsfähigkeit bringen kann, dann schauen wir mal was die Kurden so anstellen werden.
    Du solltest ein was nicht vergessen, Bübchen. Bislang waren die Kurden in den Augen der Amerikaner nützliche Verbündete gegen Hussein, Al-Qaida, Assad, den IS, die aber bisher jedesmal fallen gelassen wurden, nachdem es merklich Probleme mit der Türkei gab. Das ein fast 80-Mio Land und NATO-Verbündeter wichtiger ist, als eine handvoll Peshmerga, Guerillas und halbstaatliche Strukturen, ist wenig überraschend. Wenn die Türkei aber weiter macht wie bisher und es auf einen Totalbruch anlegt, dann steht die kurdische Option ganz schnell, ganz oben. Im Januar tritt auch der richtige Präsident für so einen Paradigmenwechsel auf den Plan. Trump wird kein Weichspüler wie Obama sein. Entweder das Verhältnis bessert sich dann oder aber die Türkei wird sehen, was es bedeutet, wenn Feindgruppen wirklich ausgestattet werden. Vergiss mal nicht, euer Land ist ein abhängiger Zwerg, wirtschaftlich ein Witz, militärisch geschwächt und innerlich zerrissen zw. Islamofaschisten, Gülenisten, Kurden, Säkularen und Kemalisten. Die Lunte an der richtigen Stelle und die Türkei ist ein Flammenmeer.

  3. #62633
    Resteverwerter Benutzerbild von brain freeze
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    District 9
    Beiträge
    12.703

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Zitat Zitat von Para ou rien Beitrag anzeigen
    [Vollzitat]
    Viele gute Punkte dabei, aber du verdrehst hier wieder Ursachen und Wirkungen. Erdogans Anti-Assad-Politik war aus türkischer Sicht ein schwerer strategischer Fehler, weil er damit sein eigentliches Problem, die Kurden, erst vergrößerte.

    Aber: Genau diese Assad-must-go-Politik erwartete der Westen ja von ihm.
    Zweitens: Der totale Bruch geht eben nicht von Erdogan aus, sondern vom Westen, der die Türkei zur "Radikalisierung" zwang, nämlich die EU-Hinhalte-Verarsche plus "Demokratisierung" analog Arab Spring.

    Erdogan war eingeklemmt zw. Sunniten und Westen, er versucht sich da jetzt mühsam rauszulavieren. Klar werden die Amerikaner jetzt den kurdischen Hebel weiter ansetzen, um die Türken auf Linie zu bringen oder einen Pfand in Nahost zu haben auch mit Stoßrichtung Iran.

    Zum strategischen Fiasko kommt jetzt noch der peinliche militärische Auftritt. Das schwächt die türkische Position zusätzlich. Klar sollte allerdings sein: Eine zerfallende Türkei wird unser Problem, auch wenn du als NATO-Groupie da eine innere Pseudodistanz aufgebaut hast.
    Der Norden vergißt nicht.

  4. #62634
    Mitglied Benutzerbild von SeZo
    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    4.734

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Ich halte die Operation ja selbst für eine farce warum dringt man nur aus dem Westen in die Stadt ein?

  5. #62635
    GESPERRT
    Registriert seit
    31.03.2013
    Beiträge
    3.906

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Eigentlich ballert der Durchschnitts-ISler auch nur stumpf in der Gegend herum:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Diese beiden Höhlenmenschen hab ich gefühlt auch schon ein Duzend mal in Videos gesehen. Vermutlich irgendwelche OpInfo-Typen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  6. #62636
    Москаль Benutzerbild von Dima
    Registriert seit
    17.06.2013
    Ort
    Asow, Oblast Rostow, Russland
    Beiträge
    2.767

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Im Syrien-Konflikt hat der Westen eine weitere Niederlage erlitten: [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Es ist die Aufgabe Gottes, Terroristen zu verzeihen. Meine ist es, sie zu ihm zu schicken. Wir schicken sie zu Allah. Da haben sie Frieden."
    Wladimir Putin

  7. #62637
    Putinversteher Benutzerbild von Towarish
    Registriert seit
    07.01.2012
    Beiträge
    14.061

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Zitat Zitat von Para ou rien Beitrag anzeigen
    Tja, was ich hier schon vor ca. 300 Seiten geschrieben hatte, es wird keine Zukunft für Assad geben, kein einfaches "Weiter so" mit seinem Regime, denn auch mit der Regionalmacht Russland gibt es keinen totalen Sieg, sondern Frieden nur, wenn alle am Tisch sitzen. Was haben unsere "Putinisten" und "Achse-Moskau-Teheran-Damaskus"-Apologeten da getobt, denn "ganz sicher" stünde der "Endsieg" bereits letztes Jahr kurz bevor. Russia Stronk! Nun ist es ausgerechnet Russland, das an der Spitze einer Initiative, nicht nur einen mittelfristigen EXIT für Assad forciert, sondern auch die quasi Zerlegung Syriens in "Einflusszone". So siehen heute also "Endsiege" aus.
    Russland hatte nie das Ziel Assad an der Macht zu halten. Ziel war es eine Machtübernahme mithilfe des Westens zu verhindern und bisher klappt das ganz gut. Ob dort jetzt Assad oder jemand anderes sitzt, ist den Russen herzlichst egal, er darf dem Westen nur nicht in den Arsch kriechen. Deine Feststellung ist also eher Wunschgedanke.
    Wine colored days warmed by the sun
    Deep velvet nights, when we are one
    Speak softly love so no one hears us but the sky
    The vows of love we make we'll live until we die
    Andy Williams – Godfather Lyrics

  8. #62638
    Putinversteher Benutzerbild von Towarish
    Registriert seit
    07.01.2012
    Beiträge
    14.061

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Zitat Zitat von Para ou rien Beitrag anzeigen
    Das beliebte türkische Märchen, die Amerikaner oder gar die NATO würde den IS gegen die Türkei aufrüsten, kannst du dir sonst wohin stecken. Ausreden orientaler Verlierertypen, nichts weiter. Der IS hat 2013 das Material zweier irakischer Divisionen erbeutet, im Anschluss das der um Mossul stationierten Peschmerga und in Syrien unzählige syrische Depots. Die typischen Systeme, mit denen bislang türkisches Gerät abgeschossen wurde, waren sowjetische Faggot und Konkurs, vereinzelt Kornet und auch mal TOWs die die Türkei entweder selbst geliefert hat oder aber von den "Rebellen" übernommen wurden. Denn tatsächlich wurde der IS über mehrere Jahre von Teilen der NATO hochgerüstet, nämlich nachweislich durch das NATO-Mitglied Türkei und zwar bis einschl. 2015. Dem Land also, dessen Westentaschendiktator jetzt herumheult, andere würden den IS ausstatten, während sein Sohnemann sich in Abermillionen badet, die er beim Öl-Schmuggel mit dem IS kassierte.
    Was du als qualitativ hochwertige US-Ausrüstung beschreibst, kann sich jedermann für ein paar hundert Dollar zulegen. Im Golf oder Jordanien sowieso und im Irak wird das Zeug von der irakischen Armee quasi umsonst "geliefert".
    Ich denke mal, dass den Islamisten auch Überreste der libyschen Armee zur Verfügung standen. Ganz zu Beginn der Kämpfe in Syrien.
    Wine colored days warmed by the sun
    Deep velvet nights, when we are one
    Speak softly love so no one hears us but the sky
    The vows of love we make we'll live until we die
    Andy Williams – Godfather Lyrics

  9. #62639
    GESPERRT
    Registriert seit
    31.03.2013
    Beiträge
    3.906

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Zitat Zitat von Towarish Beitrag anzeigen
    Russland hatte nie das Ziel Assad an der Macht zu halten. Ziel war es eine Machtübernahme mithilfe des Westens zu verhindern und bisher klappt das ganz gut. Ob dort jetzt Assad oder jemand anderes sitzt, ist den Russen herzlichst egal, er darf dem Westen nur nicht in den Arsch kriechen. Deine Feststellung ist also eher Wunschgedanke.
    Da liegst du leider falsch, denn ich selbst habe nie etwas anderes behauptet, ganz im Gegensatz zu einer ganzen Reihe User hier.

    Ich denke mal, dass den Islamisten auch Überreste der libyschen Armee zur Verfügung standen. Ganz zu Beginn der Kämpfe in Syrien.
    Vermutlich. Es gab zudem auch mal eine Zeit, in der haufenweise "Rebellen" zum IS übergelaufen sind. Die haben freilich auch nicht immer mit leeren Händen die Seiten gewechselt.

  10. #62640
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    26.706

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Zitat Zitat von brain freeze Beitrag anzeigen
    Viele gute Punkte dabei, aber du verdrehst hier wieder Ursachen und Wirkungen. Erdogans Anti-Assad-Politik war aus türkischer Sicht ein schwerer strategischer Fehler, weil er damit sein eigentliches Problem, die Kurden, erst vergrößerte.

    Aber: Genau diese Assad-must-go-Politik erwartete der Westen ja von ihm.
    Zweitens: Der totale Bruch geht eben nicht von Erdogan aus, sondern vom Westen, der die Türkei zur "Radikalisierung" zwang, nämlich die EU-Hinhalte-Verarsche plus "Demokratisierung" analog Arab Spring.

    Erdogan war eingeklemmt zw. Sunniten und Westen, er versucht sich da jetzt mühsam rauszulavieren. Klar werden die Amerikaner jetzt den kurdischen Hebel weiter ansetzen, um die Türken auf Linie zu bringen oder einen Pfand in Nahost zu haben auch mit Stoßrichtung Iran.

    Zum strategischen Fiasko kommt jetzt noch der peinliche militärische Auftritt. Das schwächt die türkische Position zusätzlich. Klar sollte allerdings sein: Eine zerfallende Türkei wird unser Problem, auch wenn du als NATO-Groupie da eine innere Pseudodistanz aufgebaut hast.
    Dem nato - Mitglied Türkei, immerhin mit der zweitgrößten Armee in diesem Verbund, wird unmißverständlich klar gemacht, wo es zu stehen hat!

    Geopolitik
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 31.12.16 00:20 Uhr

    Die von den USA unterstützten Kurden haben eine Art Verfassung für Gebiete beschlossen, die sie in Syrien beanspruchen. Damit könnte der von Russland und der Türkei angestrebte Friedensprozess gefährdet werden.

    Die USA setzen nach der Niederlage der von den Golfstaaten und den westlichen Geheimdiensten unterstützten Söldnern in Aleppo offenbar auf die kurdische Karte, um den von Russland, der Türkei und dem Iran angestoßenen Friedensprozess in Syrien zu torpedieren.

    Die von den USA unterstützten Kurden in Syrien haben laut AFP für die von ihnen beanspruchten Gebiete im Norden des Landes eine Art Verfassung beschlossen. Der „Sozialvertrag“ sei von der verfassunggebenden Versammlung der Region angenommen worden, hieß es in einer am Freitag verteilten Erklärung. An der Versammlung nahmen 165 Vertreter der drei von den Kurden kontrollierten Gebiete teil.

    Der „Sozialvertrag“ sieht die Bildung einer gesetzgebenden Versammlung vor. „Die Wahlen werden innerhalb von sechs Monaten organisiert“, sagte der Vorsitzende des Exekutivkomitees für die Wahlvorbereitung, Mansur al-Sulum.

    ...

    Hier zeichnet sich ein neuer Konflikt zwischen den USA und der Türkei ab: Der türkische Präsident Erdogan hat der Nato vorgeworfen, statt des Mitgliedslandes Türkei Terroristen zu unterstützen. Die CIA hat erst vor wenigen Tagen eingeräumt, aktiv in Syrien Operationen zu betreiben. Auch Saudi-Arabien ist mit Söldnern vertreten.
    Dieser Krieg ist noch lange nicht zu Ende!
    Interessant dürfte dabei werden, welche Strategie Trump und seine Hintermänner verfolgen?


    Das gemeingefährliche Hochverrats - Gesinnungs - Diktat des rot - grünen brd - Mainstreams, ist ein von Selbsthass, Ignoranz, Dekadenz und Degeneriertheit zerfressener verwesender Kadaver, dessen Gestank den gesunden Menschenverstand verpestet! - Buella -

+ Auf Thema antworten
Seite 6264 von 6678 ErsteErste ... 5264 5764 6164 6214 6254 6260 6261 6262 6263 6264 6265 6266 6267 6268 6274 6314 6364 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 05.05.2013, 20:57
  2. Marxistische Diskussion
    Von Antifaschist im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 08:16
  3. Anarchie - Die Diskussion
    Von Rowlf im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 22.05.2007, 21:21
  4. Diskussion und Meinungbildung
    Von Odin im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 05.01.2006, 10:49

Nutzer die den Thread gelesen haben : 394

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

assad

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

guerilla-krieg

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

manipulation

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

nato

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

syrien

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben