+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 51

Thema: Heute vor 40 Jahren: Putsch in Chile - Ermordung Allendes

  1. #21
    Vae victis! Benutzerbild von Seefreiheit
    Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    604

    Standard AW: Heute vor 40 Jahren: Putsch in Chile - Ermordung Allendes

    Zitat Zitat von Margok Beitrag anzeigen
    Weshalb ich meine Kohle (noch) bei der Sparkasse habe- die scheinen noch am wenigsten im Bankencasino mitzuzocken.
    Bei der deutschen Bank und ähnlichem Zockerpack würde ich mich das niemals trauen- die Kohle ist demnächst weg. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.
    Vor ein paar Monaten hätte ich das "noch" vielleicht noch unterstreichen können, mittlerweile sind auch sie in dem Sumpf ziemlich abgerutscht.
    Nicht soviel Schlechtes habe ich von der Raiffeisen Volksbank gehört, allerdings ist die nur in bestimmten Teilen Deutschlands vertreten.

    Ich glaube aber, wir sind ein wenig vom Thema abgekommen...

  2. #22
    We(h)rwolf Benutzerbild von Margok
    Registriert seit
    19.03.2013
    Ort
    Besetztes Rest-Deutschland
    Beiträge
    2.304

    Standard AW: Heute vor 40 Jahren: Putsch in Chile - Ermordung Allendes

    Zitat Zitat von Seefreiheit Beitrag anzeigen
    Vor ein paar Monaten hätte ich das "noch" vielleicht noch unterstreichen können, mittlerweile sind auch sie in dem Sumpf ziemlich abgerutscht.
    Nicht soviel Schlechtes habe ich von der Raiffeisen Volksbank gehört, allerdings ist die nur in bestimmten Teilen Deutschlands vertreten.

    Ich glaube aber, wir sind ein wenig vom Thema abgekommen...
    Den Verdacht habe ich auch.

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    55.191

    Standard AW: Heute vor 40 Jahren: Putsch in Chile - Ermordung Allendes

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Allende war ein Kommunist.
    Nun aus der Logik des kalten Krieges meinten die Herren zuschlagen zu müssen.
    Die UDSSR damals hat ja auch in genügend Ländern interveniert.
    Außerdem hatte er keine Mehrheit der Bevölkerung hinter sich wie immer kolportiert wird.
    Er war genauso eine ideologische Drecksau wie sämtliche Sozialisten, gleich welcher Farbe. Trotzdem bleibt das Verhalten der USA schändlich und verbrecherisch. Die einzigen die ein Recht hatten Alliende abzumurksen waren die Chilenen selbst.

    Gut, in diesem Fall ersparte die Macho Attitüde der USA ihnen wirklich Jahrzehnte der Agonie.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  4. #24
    Hände weg von Syrien! Benutzerbild von cajadeahorros
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    16.096

    Standard AW: Heute vor 40 Jahren: Putsch in Chile - Ermordung Allendes

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Außerdem hatte er keine Mehrheit der Bevölkerung hinter sich wie immer kolportiert wird.
    Er war genauso eine ideologische Drecksau wie sämtliche Sozialisten, gleich welcher Farbe. Trotzdem bleibt das Verhalten der USA schändlich und verbrecherisch. Die einzigen die ein Recht hatten Alliende abzumurksen waren die Chilenen selbst.

    Gut, in diesem Fall ersparte die Macho Attitüde der USA ihnen wirklich Jahrzehnte der Agonie.
    Schon toll wie wenig es bedarf, um in den Augen der moralisch hochheiligen Demokraten vogelfrei zu werden. Und was unsere edlen Demokraten alles an "Rechtfertigung" aufbringen müssen, um in einem fauligen Wortschwall zu begründen, daß man selbstverständlich verfassungskonform gewählte Vertreter eines Staates erschießen darf (und ihren Anhängern auch mal den Schwanz auf einen Tisch nageln oder sie einfach aus dem Hubschrauber ins Meer werfen).

    Soso, er hat also nicht die Mehrheit der Bevölkerung hinter sich gehabt? HUCH! Etwa so wie der heilige Guantanamo-Obama, der über 700 Millionen Dollar Schmiergeld der Industrie verballerte um immerhin 30% des Volkes zu einem Kreuzchen zu nötigen? Das Wahlergebnis Allendes kann man nachlesen, außerdem auch das Zustandekommen seiner Präsidentschaft, als nämlich die ehrenhaften Menschen der chilenischen "Mitte" zu Allende übergingen, als man schon 1970 den nicht durch US-Bestechungsgelder korrumpierbaren General Schneider ermordet hatte.

    Eine ideologische Drecksau war er auch noch? Ja sowas. Da hat die BILD aber inzwischen ganze Arbeit geleistet, um aus dem braven Reformisten einen Ideologen zu basteln, damit sich die Demokraten noch nach 40 Jahren so richtig gruseln können.

    Übrigens haben Chilenen Allende "abgemurkst", wie man scheinbar als ächter Demokrrrrat Wahlen korrigiert, die USA haben nur ein wenig nachgeholfen. Also ist doch alles gut? Und Kalter Krieg war auch, man muß das halt verstehen, daß man da "was machen" muß, wenn der Pöbel falsch wählt. Und außerdem haben es die Russen ja auch gemacht, wie wir aus der BILD und von Kotzfischlein wissen. Wo auch immer.

    Wenn ich mir das Gebrabbel von Kotzfisch und Konsorten so ansehe muß ich immer nur an das Lied denken: So sehen Sieger aus. Und jetzt bekommt ihr den Dank des Vaterlandes. Jetzt werden die braven Deutschen, die lieber tot als rot waren, die heute noch ihren Schmidt verehren, der sie bedenkenlos auf den US-Atomgrill gelegt hat, einfach ohne Rente und ohne Gesundheitsversorgung auf den Müllplatz der Geschichte geschmissen.

    Vollkommen verdient. Hoffentlich habt ihr alle schön viele Kinder und Enkel, die das noch in vollen Zügen genießen dürfen.
    Auf geb' ich mein Werk; nur Eines will ich noch: das Ende - das Ende!

    (Wotan, Die Walküre)

  5. #25
    endlich zuhause Benutzerbild von Sprecher
    Registriert seit
    16.12.2007
    Ort
    Rückseite Pluto
    Beiträge
    50.476

    Standard AW: Heute vor 40 Jahren: Putsch in Chile - Ermordung Allendes

    Zitat Zitat von Cleopatra Beitrag anzeigen
    Er wurde von den Russen gesponsert, habe gerade einen Bericht darüberin der aktuellen JF gelesen, es floß auch richtig viel Geld. Auch für private Zwecke, man kann sagen, er war ein gekaufter Kommunist.
    Der andere war dann von den Amis gekauft.

  6. #26
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.11.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    38.882

    Standard AW: Heute vor 40 Jahren: Putsch in Chile - Ermordung Allendes

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Außerdem hatte er keine Mehrheit der Bevölkerung hinter sich wie immer kolportiert wird.
    Er war genauso eine ideologische Drecksau wie sämtliche Sozialisten, gleich welcher Farbe. Trotzdem bleibt das Verhalten der USA schändlich und verbrecherisch. Die einzigen die ein Recht hatten Alliende abzumurksen waren die Chilenen selbst.

    Gut, in diesem Fall ersparte die Macho Attitüde der USA ihnen wirklich Jahrzehnte der Agonie.
    Er ist von der Mehrheit, die Wahl damals war demokratisch, aber das ist typisch für Transatlantiker, geht es gegen den Kapitalismus werden sogar Faschisten unterstützt, auch gegen den willen der Bevölkerung....

  7. #27
    ein feiner Mensch Benutzerbild von konfutse
    Registriert seit
    15.11.2010
    Ort
    Dräsdn
    Beiträge
    18.093

    Standard AW: Heute vor 40 Jahren: Putsch in Chile - Ermordung Allendes

    Zitat Zitat von Cleopatra Beitrag anzeigen
    Er wurde von den Russen gesponsert, habe gerade einen Bericht darüberin der aktuellen JF gelesen, es floß auch richtig viel Geld. Auch für private Zwecke, man kann sagen, er war ein gekaufter Kommunist.
    Willst du damit sagen, dass Konrad Adenauer ein gekaufter Kapitalist war?
    Kennt ihr diesen Moment, in dem plötzlich alles Sinn ergibt und man merkt,
    dass der ganze Scheiß sich wirklich lohnt? Ich auch nicht.

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    55.191

    Standard AW: Heute vor 40 Jahren: Putsch in Chile - Ermordung Allendes

    Zitat Zitat von Efna Beitrag anzeigen
    Er ist von der Mehrheit, die Wahl damals war demokratisch, aber das ist typisch für Transatlantiker, geht es gegen den Kapitalismus werden sogar Faschisten unterstützt, auch gegen den willen der Bevölkerung....
    Quatsch. Im Pronzip kam er genauso an die Macht wie Hitler, Sozenbubi. Sein Laden hatte so um die 40%. Der abgegegbenen Stimmen. Nix Mehrheit. Kommunistische Mengenlehre.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  9. #29
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    55.191

    Standard AW: Heute vor 40 Jahren: Putsch in Chile - Ermordung Allendes

    Zitat Zitat von cajadeahorros Beitrag anzeigen
    Schon toll wie wenig es bedarf, um in den Augen der moralisch hochheiligen Demokraten vogelfrei zu werden. Und was unsere edlen Demokraten alles an "Rechtfertigung" aufbringen müssen, um in einem fauligen Wortschwall zu begründen, daß man selbstverständlich verfassungskonform gewählte Vertreter eines Staates erschießen darf (und ihren Anhängern auch mal den Schwanz auf einen Tisch nageln oder sie einfach aus dem Hubschrauber ins Meer werfen).

    Soso, er hat also nicht die Mehrheit der Bevölkerung hinter sich gehabt? HUCH! Etwa so wie der heilige Guantanamo-Obama, der über 700 Millionen Dollar Schmiergeld der Industrie verballerte um immerhin 30% des Volkes zu einem Kreuzchen zu nötigen? Das Wahlergebnis Allendes kann man nachlesen, außerdem auch das Zustandekommen seiner Präsidentschaft, als nämlich die ehrenhaften Menschen der chilenischen "Mitte" zu Allende übergingen, als man schon 1970 den nicht durch US-Bestechungsgelder korrumpierbaren General Schneider ermordet hatte.

    Eine ideologische Drecksau war er auch noch? Ja sowas. Da hat die BILD aber inzwischen ganze Arbeit geleistet, um aus dem braven Reformisten einen Ideologen zu basteln, damit sich die Demokraten noch nach 40 Jahren so richtig gruseln können.

    Übrigens haben Chilenen Allende "abgemurkst", wie man scheinbar als ächter Demokrrrrat Wahlen korrigiert, die USA haben nur ein wenig nachgeholfen. Also ist doch alles gut? Und Kalter Krieg war auch, man muß das halt verstehen, daß man da "was machen" muß, wenn der Pöbel falsch wählt. Und außerdem haben es die Russen ja auch gemacht, wie wir aus der BILD und von Kotzfischlein wissen. Wo auch immer.

    Wenn ich mir das Gebrabbel von Kotzfisch und Konsorten so ansehe muß ich immer nur an das Lied denken: So sehen Sieger aus. Und jetzt bekommt ihr den Dank des Vaterlandes. Jetzt werden die braven Deutschen, die lieber tot als rot waren, die heute noch ihren Schmidt verehren, der sie bedenkenlos auf den US-Atomgrill gelegt hat, einfach ohne Rente und ohne Gesundheitsversorgung auf den Müllplatz der Geschichte geschmissen.

    Vollkommen verdient. Hoffentlich habt ihr alle schön viele Kinder und Enkel, die das noch in vollen Zügen genießen dürfen.
    Heul doch.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  10. #30
    ein feiner Mensch Benutzerbild von konfutse
    Registriert seit
    15.11.2010
    Ort
    Dräsdn
    Beiträge
    18.093

    Standard AW: Heute vor 40 Jahren: Putsch in Chile - Ermordung Allendes

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Quatsch. Im Pronzip kam er genauso an die Macht wie Hitler, Sozenbubi. Sein Laden hatte so um die 40%. Der abgegegbenen Stimmen. Nix Mehrheit. Kommunistische Mengenlehre.
    Die Prozente erinnern mich an bundesdeutsche Wahlen. Hast du wohl in deiner Aufzählung versehentlich vergessen.
    Kennt ihr diesen Moment, in dem plötzlich alles Sinn ergibt und man merkt,
    dass der ganze Scheiß sich wirklich lohnt? Ich auch nicht.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.07.2013, 19:25
  2. Heute vor 18 Jahren
    Von jogi im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 09.11.2007, 13:00
  3. Heute vor 61 Jahren !
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.08.2006, 16:23
  4. Heute vor 51 Jahren
    Von mike im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.06.2004, 14:08

Nutzer die den Thread gelesen haben : 11

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben