+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 14 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 135

Thema: Wortmonster und Neusprech

  1. #21
    IslamSucks Benutzerbild von Branka
    Registriert seit
    26.11.2008
    Ort
    Serbia
    Beiträge
    18.092

    Standard AW: Wortmonster und Neusprech

    Zitat Zitat von MBL Beitrag anzeigen
    Richtig, ein intelligenter Mensch kann auch für jeden verständlich reden und trotzdem genau klar machen was er einem denn sagen will.
    Das Problem ist, das sich Menschen ja erst dann für intelligent halten, wenn sie keiner versteht.... Nur frag ich mich dann, ob das wirklich so intelligent ist, nicht verstanden zu werden wollen?

    Kommunikation ist immer das was beim anderen ankommt, und das ist m. E. dumm mit Worthülsen, Fremdwörtern und Phrasen umherzuschmeissen.....

    Auf dem RECHTEN Weg!

  2. #22
    Neutraler Unparteiischer Benutzerbild von Nachbar
    Registriert seit
    25.12.2009
    Ort
    Pulle-Schluck-City
    Beiträge
    20.035

    Standard AW: Wortmonster und Neusprech

    Zitat Zitat von Agesilaos Megas Beitrag anzeigen
    Findest Du?
    M.E. ist "Inklusion" kein Monsterwort - es sollte nur in seinem Fachbereich bleiben!
    Monsterwörter sind dagegen:

    Landessozialversicherungszentrum.

    Kühlschranktürgriffhalterungsvorrichtung.
    etc.
    Hast Du eine Meinung hierzu?

    Das längste deutsche Wort (nach: gutefrage.net)

    Donaudampfschifffahrtselektrizitätenhauptbetriebs werkbauunterbeamtengesellschaft
    Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten. (hellenische Mysterien, Dionysos)
    -
    Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten. (Johannes, 6, 35)

  3. #23
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    31.167

    Standard AW: Wortmonster und Neusprech

    Zitat Zitat von Agesilaos Megas Beitrag anzeigen
    Absoluter Käse, sofern ernsthaft geschrieben. Die kathol. Kirche schert sich einen Dreck um Evaluation. Vielmehr sind die von Bernhard angeführten Termini gewissen "Gesellschaftswissenschaften" entnommen, wo sie - schon methodisch - Gang und Gäbe sind. Das dürfte auch Aufschluss über die Herkunft der Schreiber bieten.
    Komplexe Termini koennen einen Kontext temporaer ambig machen!
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von MBL
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Irgendwo im Westmünsterland
    Beiträge
    2.071

    Standard AW: Wortmonster und Neusprech

    Zitat Zitat von Branka Beitrag anzeigen
    Das Problem ist, das sich Menschen ja erst dann für intelligent halten, wenn sie keiner versteht.... Nur frag ich mich dann, ob das wirklich so intelligent ist, nicht verstanden zu werden wollen?

    Kommunikation ist immer das was beim anderen ankommt, und das ist m. E. dumm mit Worthülsen, Fremdwörtern und Phrasen umherzuschmeissen.....
    Es kommt wohl daher das es dem Gegenüber dann sehr schwer fällt wirklich zu beurteilen was derjenige gesagt hat. So unverständlich zu reden sorgt dafür das schwer an einem Kritik geübt werden kann, aber ich hab auch schon öfter gesehen das jemand der diese Wörter allesamt versteht den möchtegern-Intelligenzbolzen ziemlich vorgeführt hat. Lustig sind auch die Leute die Fachwörter benutzen die überhaupt nicht dazu passen.

    Genau so ist es, manchmal muss man natürlich solche Fremdwörter benutzen, aber im Normalfall geht es auch mit normalem Hochdeutsch oder sogar Umgangssprache.
    Liebe des Vaterlands,
    Liebe des freien Manns,
    gründet den Herrscherthron,

    wie Fels im Meer.


  5. #25
    Neutraler Unparteiischer Benutzerbild von Nachbar
    Registriert seit
    25.12.2009
    Ort
    Pulle-Schluck-City
    Beiträge
    20.035

    Standard AW: Wortmonster und Neusprech

    Zitat Zitat von Branka Beitrag anzeigen
    Das Problem ist, das sich Menschen ja erst dann für intelligent halten, wenn sie keiner versteht.... Nur frag ich mich dann, ob das wirklich so intelligent ist, nicht verstanden zu werden wollen?

    Kommunikation ist immer das was beim anderen ankommt, und das ist m. E. dumm mit Worthülsen, Fremdwörtern und Phrasen umherzuschmeissen.....
    Der Sinn der "Kommunikation" ist die Übertragung eigener Inhalte durch Raum und Zeit, und das geht beim Menschen und seiner graeco-römisch geprägten Gesellschaft nur durch Gebrauch von Sprache und Grammatik und Betonung.

    Wenn man jedoch anfängt, einfache Begriffe zu verwenden, um dann auch noch trotzend zu ferkeln, man gebrauche die Begriffe wie in der Küche, quasi "Al Gusto", frei nach Schnauze und Belieben, dann wird nie eine "Kommunikation" möglich sein, weil man dann in der Erklärungsschleife sich einfinden wird, und aus dem "hast Du verstanden, was ich meine?" nicht mehr rauskommen.

    Natürlich wird der Gegenüber, also der Empfänger, brav nicken, meistens, aber ob er den Sender auch inhaltlich verstanden haben wird, das ist eine andere Frage, meistens nämlich nicht.

    Deshalb ist es wichtig, Begriffe in ihrer Unzweideutigkeit zu verwenden; das geht nur, wenn man den Begriff so verwendet, wie er einst verstanden wurde, denn einst wurde dieser Begriff ja deshalb "erfunden", um z.B. eine neue gesellschaftliche Entwicklung auch sprachlich erfassen und weitertragen zu können.
    Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten. (hellenische Mysterien, Dionysos)
    -
    Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten. (Johannes, 6, 35)

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von MBL
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Irgendwo im Westmünsterland
    Beiträge
    2.071

    Standard AW: Wortmonster und Neusprech

    Zitat Zitat von Nachbar Beitrag anzeigen
    Hast Du eine Meinung hierzu?

    Das längste deutsche Wort (nach: gutefrage.net)

    Donaudampfschifffahrtselektrizitätenhauptbetriebs werkbauunterbeamtengesellschaft
    Ne es gibt jetzt ein neues längstes Wort, ist glaube ich sogar ein Gesetz. Leider weiß ich es gerade nicht mehr, ich guck gleich mal nach.
    Liebe des Vaterlands,
    Liebe des freien Manns,
    gründet den Herrscherthron,

    wie Fels im Meer.


  7. #27
    IslamSucks Benutzerbild von Branka
    Registriert seit
    26.11.2008
    Ort
    Serbia
    Beiträge
    18.092

    Standard AW: Wortmonster und Neusprech

    Zitat Zitat von MBL Beitrag anzeigen
    Es kommt wohl daher das es dem Gegenüber dann sehr schwer fällt wirklich zu beurteilen was derjenige gesagt hat. So unverständlich zu reden sorgt dafür das schwer an einem Kritik geübt werden kann, aber ich hab auch schon öfter gesehen das jemand der diese Wörter allesamt versteht den möchtegern-Intelligenzbolzen ziemlich vorgeführt hat. Lustig sind auch die Leute die Fachwörter benutzen die überhaupt nicht dazu passen.

    Genau so ist es, manchmal muss man natürlich solche Fremdwörter benutzen, aber im Normalfall geht es auch mit normalem Hochdeutsch oder sogar Umgangssprache.
    Das mache ich recht gerne und kenne da überhaupt nix! Ich frage dann immer sehr direkt, was genau derjenige mir sagen will und frage und bohre bis ich es verstanden habe. Und meistens können die Möchtegern-IQ-Bolzen dann garnicht ausdrücken was die eigentllch wirklich sagen wollten - hehehe...

    Auf dem RECHTEN Weg!

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von MBL
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Irgendwo im Westmünsterland
    Beiträge
    2.071

    Standard AW: Wortmonster und Neusprech

    Zitat Zitat von Branka Beitrag anzeigen
    Das mache ich recht gerne und kenne da überhaupt nix! Ich frage dann immer sehr direkt, was genau derjenige mir sagen will und frage und bohre bis ich es verstanden habe. Und meistens können die Möchtegern-IQ-Bolzen dann garnicht ausdrücken was die eigentllch wirklich sagen wollten - hehehe...
    Ja, das kann einem wirklich viel Freude machen Das einzige was mich aufregt ist dann, das die Lehrer oft einfach denken die Leute haben voll die Ahnung weil ein bisschen schlau daherreden, oder dem immer unter die Nase reiben wie weit sie sind. Sowas ist einfach nur erbärmlich, ich bin immer vor den Anderen fertig oder könnte mit Fachwörtern um mich schmeißen aber sowas hat man einfach nicht nötig wenn man wirklich weiß worum es geht. Hach ja, aber dann verzweifeln sie wenn im Text "Mund zu Mund-Propaganda" steht weil sie es einfach nicht verstehen...göttlich.
    Liebe des Vaterlands,
    Liebe des freien Manns,
    gründet den Herrscherthron,

    wie Fels im Meer.


  9. #29
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    72.371

    Standard AW: Wortmonster und Neusprech

    Zitat Zitat von MBL Beitrag anzeigen
    Es kommt wohl daher das es dem Gegenüber dann sehr schwer fällt wirklich zu beurteilen was derjenige gesagt hat. So unverständlich zu reden sorgt dafür das schwer an einem Kritik geübt werden kann, aber ich hab auch schon öfter gesehen das jemand der diese Wörter allesamt versteht den möchtegern-Intelligenzbolzen ziemlich vorgeführt hat. Lustig sind auch die Leute die Fachwörter benutzen die überhaupt nicht dazu passen.

    Genau so ist es, manchmal muss man natürlich solche Fremdwörter benutzen, aber im Normalfall geht es auch mit normalem Hochdeutsch oder sogar Umgangssprache.
    Auch mit einem guten "Schwäbisch" ist man jederzeit Herr der Lage !
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die Alternative für Deutschland.

  10. #30
    Libertärer Republikaner Benutzerbild von BRDDR_geschaedigter
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    38.245

    Standard AW: Wortmonster und Neusprech

    Am besten sind die, die ständig mit Anglizismen um sich werfen aber dann beim echten English keinen geraden Satz rausbekommen oder z.B. dann das Wort "the" wie "se" aussprechen.
    Sozialismus und Freiheit schließen einander definitionsgemäß aus. - Friedrich Hayek


    Sprüche 1:7
    Des HERRN Furcht ist Anfang der Erkenntnis. Die Ruchlosen verachten Weisheit und Zucht.

+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 14 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neusprech des Ökonomismus
    Von Revoli Toni im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.02.2013, 10:36
  2. Neusprech aus Straßburg
    Von ErhardWittek im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 20.07.2010, 11:59
  3. Claudia Roths Neusprech !
    Von SAMURAI im Forum Deutschland
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 08.04.2006, 08:49
  4. NeuSprech 1984
    Von kritiker_34 im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 07.04.2006, 18:16

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben