+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 38

Thema: „Jesus ist ein Moslem“ Salafistische Antwort auf Papst Franziskus

  1. #1
    Vollblutgermanin Benutzerbild von Patriotistin
    Registriert seit
    12.09.2011
    Ort
    Schleswig-Holstein.. des schönste Fleckchen unserer Germanischen Heimat
    Beiträge
    13.714

    Standard „Jesus ist ein Moslem“ Salafistische Antwort auf Papst Franziskus

    (Kairo) Papst Franziskus klärte die Moslems im neuen Apostolischen Schreiben Evangelii Gaudium auf, daß sie „mit uns den einen Gott anbeten“ und Jesus Christus Gegenstand ihrer „tiefen Verehrung“ sei. Sheikh Yusuf Burhami nahm die päpstliche Aussage ganz wörtlich, allerdings auf seine Art. Der einflußreiche salafistische Anführer erließ eine Fatwa und ließ mehrere Transparente anbringen, auf denen zu lesen ist: „Jesus ist ein Moslem“.

    Laut der neuen Fatwa war Jesus ein Moslem, der die Scharia wollte und, daß sich die Christen den Moslems unterwerfen. Sheikh Yusuf Burhami ist die zweithöchste Autorität der Salafistenbewegung in Ägypten.
    Koran und Staat

    Die Fatwa behandelt die Frage nach dem Verhältnis zwischen Staat und Religion. Der salafistische Religionsführer geht in seiner Argumentation von einem Bibelvers aus: „Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist“ (Matthäus 22,21). Laut Sheikh Yusuf Burhami behaupte diese Stelle keineswegs eine Trennung von Staat und Religion”, denn „die Trennung von Staat und Religion widerspricht dem Koran“.

    Der Islam leugnet wie das Judentum die Gottheit Christi und damit auch, daß Jesus der Sohn Gottes ist. Der Islam erkennt Jesus jedoch als großen Propheten an, der viele Wunder wirkte und an Rang noch vor Mohammed kommt. Zumindest der Theorie nach.
    „Jesus will die Scharia“

    Jesus ist nach dieser Vorstellung natürlich nicht ein Prophet des Christentums, sondern ein Prophet des Koran und Allahs. Es ist daher unmöglich, daß er sich für die Trennung von Staat und Religion ausspricht: „Es ist unmöglich, daß der Messias, Friede sei mit ihm, die Trennung gefordert habe, als würde er sagen, daß die Politik ohne die Scharia Allahs zu gestalten sei.“ Der „wahre Jesus“, so Sheikh Yusuf Burhami ist hingegen ein „Unterstützer der Scharia“, der die genannte Stelle aussprach, um zu bekräftigen, daß die Leute des Buchs, Juden und Christen, den Moslems die Dschizya, die demütigende Kopfsteuer bezahlen müssen, um im Gegenzug den Schutz des islamischen Herrschers zu erlangen und um ihren Glauben behalten zu dürfen.
    Salafistische Macht

    Die Salafisten erringen in Ägypten immer mehr Macht. Als noch radikalere Variante des Islams mit starken Querverbindung zum Dschihad als offenem oder terroristischem Kampf gegen die „Ungläubigen“, wurden sie im Windschatten der Muslimbruderschaft groß. Bei den Parlamentswahlen 2011/2012 konnten sie als Al-Nur-Partei 27,8 Prozent der Stimmen erringen und 123 Parlamentssitze. Seit dem Militärputsch, dem Verbot und der Verfolgung der Muslimbrüder, füllen die Salafisten immer mehr die durch die Muslimbrüder freigewordenen Räume aus. Im Gegensatz zur Muslimbruderschaft legten sich die Salafisten bisher nicht mit dem saudischen Wahabismus an, was ihnen einen immer größeren Einfluß in Ägypten sichert.

    Die Salafisten sind eine internationale Bewegung, die heute in fast allen Ländern, mit einem Bogen um Saudi-Arabien vertreten ist, wo es Moslems gibt. Salafistische Milizen kämpfen in Syrien und der Zentralafrikanischen Republik, salafistische Verbände kontrollieren Teile Libyens und Malis, salafistische Bewegung sind zahlenmäßig stark in Tunesien und breiten sich im gesamten Maghreb aus. Salafisten betreiben in allen europäischen Staaten mit moslemischer Einwanderung starke Propaganda, so auch im deutschsprachigen Raum.

    Weiter unter:[Links nur für registrierte Nutzer]

    **************************

    Die werden immer bescheuerter ..was ein größenwahnsinniges Pack ....


    "Radbod: "Wo befinden sich nach meiner Taufe meine Vorfahren?"
    Willibrord: "Diese würden nach wie vor in der Hölle bleiben, weil sie nicht getauft worden sind!"
    Daraufhin, so heißt es, zog der König seinen Fuß vom
    Taufbecken zurück und spricht: "Dann bin ich lieber mit meinen Ahnen in der Hölle, als mit Fremden im Himmel!"



    Wir stehen zusammen, wir fallen zusammen! Aber - "GEMEINSAM SIND WIR STARK!!!"



  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von romeo1
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    27.639

    Standard AW: „Jesus ist ein Moslem“ Salafistische Antwort auf Papst Franziskus

    Die Christen sind mit ihrer toleranzbesoffenen Unterwürfigkeit selbst schuld daran, wenn sich die Korangestörten derart aufführen. Die fühlen sich doch durch diese Unterwürfigkeit regelrecht ermutigt, immer neue Behauptungen und Forderungen aufzustellen. Mir könnte das ja egal sein, wenn die toleranzbesoffenen Christen damit nicht unsere Wehrhaftigkeit und unsere Kultur gegenüber dem Islam preisgeben würden.

  3. #3
    GESPERRT
    Registriert seit
    28.09.2013
    Beiträge
    7.864

    Standard AW: „Jesus ist ein Moslem“ Salafistische Antwort auf Papst Franziskus

    Es sei denn, man realisiert endlich ganzheitlich, dass Jesus nur eine weitere Erfindung ist.

  4. #4
    Tut nur so als ob! Benutzerbild von Intolerist
    Registriert seit
    28.10.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    5.632

    Standard AW: „Jesus ist ein Moslem“ Salafistische Antwort auf Papst Franziskus

    Adam und Eva waren auch Moslems....

    Der Müll den diese Fuzzies ablassen wird immer kranker.

  5. #5
    Heidenchrist Benutzerbild von Casus Belli
    Registriert seit
    09.01.2010
    Ort
    Germania Slavica inferior
    Beiträge
    13.181

    Standard AW: „Jesus ist ein Moslem“ Salafistische Antwort auf Papst Franziskus

    Zitat Zitat von romeo1 Beitrag anzeigen
    Die Christen sind mit ihrer toleranzbesoffenen Unterwürfigkeit selbst schuld daran, wenn sich die Korangestörten derart aufführen. Die fühlen sich doch durch diese Unterwürfigkeit regelrecht ermutigt, immer neue Behauptungen und Forderungen aufzustellen. Mir könnte das ja egal sein, wenn die toleranzbesoffenen Christen damit nicht unsere Wehrhaftigkeit und unsere Kultur gegenüber dem Islam preisgeben würden.
    Ohne das Christentum gäbe es in Europa keine Kultur und du wärest schon vor hunderten Jahren Moslem geworden ohne die toleranzbesoffenen Christen. Nicht das es mich als Protestant sonderlich Interessiert was der Papst verzapft.
    Die Evangelische Notgemeinschaft in Deutschland (ENiD) wird sich weder mit Nationalsozialisten oder Kommunisten sowie sonstigen extremistischen Strukturen abfinden. Diese Einstellungen stehen diametral zu unserem Verständnis von Gott, Ehre, Freiheit, Vaterland. Wir sind gläubige, konservative und patriotische Christen und stehen für die strikte abendländische Tradition Deutschlands und des europäischen Raumes.

  6. #6
    Heidenchrist Benutzerbild von Casus Belli
    Registriert seit
    09.01.2010
    Ort
    Germania Slavica inferior
    Beiträge
    13.181

    Standard AW: „Jesus ist ein Moslem“ Salafistische Antwort auf Papst Franziskus

    Zitat Zitat von AbsolutRelativEr Beitrag anzeigen
    Adam und Eva waren auch Moslems....

    Der Müll den diese Fuzzies ablassen wird immer kranker.
    Alles dient der Machtexpansion, für genau das hat Mohammed den Islam gemacht und für mehr nicht.
    Die Evangelische Notgemeinschaft in Deutschland (ENiD) wird sich weder mit Nationalsozialisten oder Kommunisten sowie sonstigen extremistischen Strukturen abfinden. Diese Einstellungen stehen diametral zu unserem Verständnis von Gott, Ehre, Freiheit, Vaterland. Wir sind gläubige, konservative und patriotische Christen und stehen für die strikte abendländische Tradition Deutschlands und des europäischen Raumes.

  7. #7
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    10.452

    Standard AW: „Jesus ist ein Moslem“ Salafistische Antwort auf Papst Franziskus

    Zitat Zitat von Patriotistin Beitrag anzeigen
    [..]
    Laut der neuen Fatwa war Jesus ein Moslem, der die Scharia wollte und, daß sich die Christen den Moslems unterwerfen.
    [...]
    Laut der neuesten Fatwa sollte es besser heissen.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von romeo1
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    27.639

    Standard AW: „Jesus ist ein Moslem“ Salafistische Antwort auf Papst Franziskus

    Zitat Zitat von Casus Belli Beitrag anzeigen
    Ohne das Christentum gäbe es in Europa keine Kultur und du wärest schon vor hunderten Jahren Moslem geworden ohne die toleranzbesoffenen Christen. Nicht das es mich als Protestant sonderlich Interessiert was der Papst verzapft.
    So alt bin ich nun wahrlich nicht, als das ich hätte schon vor Jahrhunderten zum Islam mutieren können. Ansonsten fällt es schon merkwürdig auf, daß vor allem die Evangelen durch ihre Unterwürfigkeit gegenüber dem Islam glänzen.

  9. #9
    Schaf im Wolfspelz Benutzerbild von opppa
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    25.571

    Standard AW: „Jesus ist ein Moslem“ Salafistische Antwort auf Papst Franziskus

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Laut der neuesten Fatwa sollte es besser heissen.
    Wir sollten einmal die gesamte Bibel durchforsten und dabei einen Passus finden, der uns unwiderlegbar beweist, daß Mohammed ein Arschloch war!
    Die Einstufung der Verfasser dieser mohammedanischen (Wahnsinnigen...äh) Religionsgelehrten dürfte danach aber schwierig sein, weil dieser Begriff - wie schon Volker Pispers beim Thema Schäuble feststellte - in der deutschen Sprache nicht mehr steigerbar ist.



    Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause - aber benimm Dich nicht so!


  10. #10
    Narcissus
    Gast

    Standard AW: „Jesus ist ein Moslem“ Salafistische Antwort auf Papst Franziskus

    Zitat Zitat von Casus Belli Beitrag anzeigen
    Ohne das Christentum gäbe es in Europa keine Kultur und du wärest schon vor hunderten Jahren Moslem geworden ohne die toleranzbesoffenen Christen. Nicht das es mich als Protestant sonderlich Interessiert was der Papst verzapft.
    Ja, nach dem die Christen das letzte bisschen Kultur aus Rom gesaugt haben, quasi wie die Moslems von heute, bravo. Ihr Monotheisten seit einfach MESCHUGGE!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neues NSA-Programm aufgedeckt: Yahoo und Google / Papst Franziskus
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.10.2013, 23:22
  2. Papst Franziskus ruft bei Gläubigen zu Hause an
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.08.2013, 07:39
  3. Papst Franziskus in Rio
    Von Alfred Tetzlaff im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 02.08.2013, 14:17
  4. Der neue Papst Franziskus küsst Knackis die Füße - das geht zu weit
    Von SAMURAI im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 06.04.2013, 10:54
  5. Amtseinführung Papst Franziskus
    Von Registrierter im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.03.2013, 07:23

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben