+ Auf Thema antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6
Zeige Ergebnis 51 bis 55 von 55

Thema: Der Wolf ist wieder heimisch in Thüringen

  1. #51
    Schaf im Wolfspelz
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    25.833

    Standard AW: Der Wolf ist wieder heimisch in Thüringen

    Zitat Zitat von Panther Beitrag anzeigen
    Im Kreis Görlitz in Sachsen haben schon 80% aller Schafhirten aufgegeben und jetzt denken selbst Politiker über den Abschuß von Wölfen nach ,
    ansonsten gibt es im Görlitzer Kreis bald keinen einzigen privaten Viehzüchter oder Viehhirten mehr.
    Dann kann der Kreis Leute einstellen die das Gehölz und Gestrüpp wegmachen, bevor ganze Landschaften zuwachsen.

    Ein Zustand den es bald bundesweit geben wird.
    Meinste wirklich, daß die Leute, die sich für die Ansiedlung von Wilden und Raubtieren in Deutschland einsetzen, sich deswegen bald über den nächsten Orgasmus freuen können?



    Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause - aber benimm Dich nicht so!


  2. #52
    Schaf im Wolfspelz
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    25.833

    Standard AW: Der Wolf ist wieder heimisch in Thüringen

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Oh nein wie schrecklich, die Landschaft wächst zu. Was haben Bäume und Büsche auch in der Landschaft zu suchen.
    . . . . Bäume und Büsche erleichtern den Wölfen die Jagd!



    Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause - aber benimm Dich nicht so!


  3. #53
    Ungeimpfter Benutzerbild von Panther
    Registriert seit
    05.04.2014
    Beiträge
    8.124

    Standard AW: Der Wolf ist wieder heimisch in Thüringen

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Oh nein wie schrecklich, die Landschaft wächst zu. Was haben Bäume und Büsche auch in der Landschaft zu suchen.
    Das wird dann zum Problem , wenn im Hochsommer das ganze trockene Gestrüpp anfängt zu brennen.
    Dann können die ganzen Baumplantagenbesitzer wegen ihrer brennenden Monokulturen-Wirtschaften rumjammern , statt über Wildfraß an Jungbäumen durch Rotwild.
    Aber so weit können heutige BRD Menschen eben nicht denken.
    Die denken eben, die Deutschen vor 100-200 Jahren wären dumm und ungebildet gewesen, anders wie der heutige "gebildete" BRD "Mensch".

    Das sieht dann in etwa so aus.


    Aber was bedeutet schon das Ende von tausenden Viehhirten und offener Viehhaltung, wenn wir dafür ein Raubtier (ist nirgendwo vor der Ausrottung bedroht) wieder im Land haben ,
    das nur Kosten , Ärger und Gefahr verursacht.
    Außerdem sind Mastanlagen in riesigen Hallen mit Gitter- und Boxenhaltung doch viel "ökologischer" und "tierfreundlicher".
    "Ein Volk, das korrupte Politiker, Betrüger, Diebe und Verräter wählt, ist kein Opfer, sondern ein Komplize."
    George Orwell
    "Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient."
    Joseph Marie de Maistre

  4. #54
    STOPP DER REPUBLIKFLUCHT! Benutzerbild von Flüchtling
    Registriert seit
    10.09.2015
    Beiträge
    8.699

    Standard AW: Der Wolf ist wieder heimisch in Thüringen

    Zitat Zitat von twoxego Beitrag anzeigen



    Löwen machen ihr Nickerchen mitten auf der Straße in Südafrika: So nutzen Tiere die durch die Corona-Ausgangsbeschränkungen entstandenen Freiräume.
    Süddeutsche
    Man könnte auch meinen, diese Löwen sind alle an Corona gestorben.
    Frau Dr. Merkel hat mein vollstes Vertrauen.

  5. #55
    Ungeimpfter Benutzerbild von Panther
    Registriert seit
    05.04.2014
    Beiträge
    8.124

    Standard AW: Der Wolf ist wieder heimisch in Thüringen

    Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit einer Hyäne in Deutschland zu begegnen im Vergleich zu einem Schäferhund.
    Bei doppelt so hoher Beißkraft wie beim Schäferhund , fehlen beim zubeißen nicht nur ein paar Finger oder man hat ein blutende Wunde,
    sondern dann sind ganze Muskelbereiche an Beinen und Armen weg.
    Ein freilaufender Hund wird und muß eingefangen werden. Ein Wolf steht unter strengen Naturschutz in diesem Staat und darf nicht einmal geschossen werden.
    Bald laufen mehr Wolfshybride in der BRD herum als rassisch reine Wölfe, und denen fehlt jede Scheu und Angst vor Menschen.
    Bin mal gespannt, wie man das dann wieder unter Kontrolle bringen will, wenn hier 10 000 - 20 000 Wölfe und Wolfshybride rumstreichen.

    Klugescheißermodus Aus.

    Zitat Zitat von twoxego Beitrag anzeigen
    gekürzt Twox

    Diese Behauptung enthält keine Wahrheit.
    Die Stärkste Beißkraft, im Verhältnis zum Körpergewicht, hat unter den Säugern, die Hyäne.
    Hyänen können 50 Kg schwer werden, europäische Wölfe ungefähr ebenso. Das lässt sich also gut vergleichen.
    "Ein Volk, das korrupte Politiker, Betrüger, Diebe und Verräter wählt, ist kein Opfer, sondern ein Komplize."
    George Orwell
    "Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient."
    Joseph Marie de Maistre

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Das Wisent ist wieder heimisch....
    Von Efna im Forum Energie / Ökologie / Umwelt / Klima
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 12.05.2013, 21:11
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.09.2012, 06:21
  3. Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 17.08.2012, 12:38
  4. Wird der Islam in Europa heimisch?
    Von Nachbar im Forum Europa
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 11.06.2012, 21:37
  5. Einwanderer fühlen sich in Hessen heimisch
    Von direkt im Forum Innenpolitik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.06.2011, 17:38

Nutzer die den Thread gelesen haben : 52

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben