+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Neues Buch: Die Jahrhundertluege...

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von C-Dur
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    9.258

    Standard Neues Buch: Die Jahrhundertluege...

    Die Jahrhundertluege, die nur Insider kennen
    von Heiko Schrang

    Ich habe mir das Interview angehoert und bin gespannt, was wir daraus noch lernen koennen.
    Herr Schrang musste sein Buch selbst verlegen, weil kein Verlag es annehmen wollte, ohne vorher mindestens 30% davon zu streichen.

    Es gibt also nicht nur den Hoax des Jahrhunderts, sondern auch noch eine Luege dazu!

    Hoert Euch das Interview an

    und sagt mir, ob ich den ersten Namen, Barschel, eines Mordes/Selbstmordes richtig verstanden habe.


    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von C-Dur
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    9.258

    Standard AW: Neues Buch: Die Jahrhundertluege...

    OOPS!!!!! Eine alte Kamelle!!!!

    SORRY

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  3. #3
    Doppeldenk öm de Eck. Benutzerbild von Tantalit
    Registriert seit
    11.10.2010
    Ort
    ISS und Abdera
    Beiträge
    17.143

    Standard AW: Neues Buch: Die Jahrhundertluege...

    Zitat Zitat von C-Dur Beitrag anzeigen
    Die Jahrhundertluege, die nur Insider kennen
    von Heiko Schrang

    Ich habe mir das Interview angehoert und bin gespannt, was wir daraus noch lernen koennen.
    Herr Schrang musste sein Buch selbst verlegen, weil kein Verlag es annehmen wollte, ohne vorher mindestens 30% davon zu streichen.

    Es gibt also nicht nur den Hoax des Jahrhunderts, sondern auch noch eine Luege dazu!

    Hoert Euch das Interview an

    und sagt mir, ob ich den ersten Namen, Barschel, eines Mordes/Selbstmordes richtig verstanden habe.


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ja er sagt Barschel und das bei politischen "Morden" immer Zeugen durch plötzliche Unfälle verlusten gehen.
    Rechtschreibfehler dürft ihr suchen, ihr findet eh nie alle.

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von C-Dur
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    9.258

    Standard AW: Neues Buch: Die Jahrhundertluege...

    Zitat Zitat von Tantalit Beitrag anzeigen
    Ja er sagt Barschel und das bei politischen "Morden" immer Zeugen durch plötzliche Unfälle verlusten gehen.
    Danke Tantalit. Die Barschel Geschichte kenne ich schon, weiss aber nicht WER ihn umgebracht hat... wahrscheinlich die ueblichen Leute von Mossad.

  5. #5
    Doppeldenk öm de Eck. Benutzerbild von Tantalit
    Registriert seit
    11.10.2010
    Ort
    ISS und Abdera
    Beiträge
    17.143

    Standard AW: Neues Buch: Die Jahrhundertluege...

    Zitat Zitat von C-Dur Beitrag anzeigen
    Danke Tantalit. Die Barschel Geschichte kenne ich schon, weiss aber nicht WER ihn umgebracht hat... wahrscheinlich die ueblichen Leute von Mossad.
    Ich kann mich nur noch dunkel erinnern das Barschel irgend etwas über einen illegalen Panzer Deal in Erfahrung gebracht haben soll was ihm dann "das Genick brach".
    Rechtschreibfehler dürft ihr suchen, ihr findet eh nie alle.

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von C-Dur
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    9.258

    Standard AW: Neues Buch: Die Jahrhundertluege...

    Zitat Zitat von Tantalit Beitrag anzeigen
    Ich kann mich nur noch dunkel erinnern das Barschel irgend etwas über einen illegalen Panzer Deal in Erfahrung gebracht haben soll was ihm dann "das Genick brach".
    Ich erinnere mich hauptsaechlich daran, dass er von Schleswig-Holstein kam, wo ich geboren bin und aufwuchs.
    Nun habe ich mal kurz gegoogelt und bin baff... eine israelische Zeitung beschreibt seinen Mord durch Mossad!! Die geben es also offen zu.

    " Uwe Barschel, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, wurde am 10./11. Oktober 1987 vom israelischen Mossad ermordet. Barschel musste sterben, weil er sich nicht kaufen ließ und damit drohte, die geheimen Militäroperationen der Israelis auf deutschem Boden sowie die Waffengeschäfte Israels in Zusammenarbeit mit dem deutschen Geheimdienst bekanntzumachen. Zuerst wurde Barschels Referent Pfeifer gekauft, der zusammen mit dem Mossad eine billige Verleumdungskampagne gegen Barschels Herausforderer Björn Engholm in Szene setzte. Die fadenscheinige Kampagne wurde von den Medien hochgespielt und Barschel in die Schuhe gescho-ben.
    Uwe Barschel musste zurücktreten, drohte aber, er würde vor dem bereits angesetzten Untersuchungsausschuss alles sagen, was er wüsste. Während seines Urlaubs auf den kanarischen Insel wurde Barschel von Mossad-Mann "Ran" angerufen, der ihm anbot, die Dokumente zu beschaffen, die ihn vor dem Untersuchungsausschuss rehabilitieren würden. Ran verabredete sich mit Barschel im Genfer Hotel Beau-Rivage. Der Mossad-Agent bot Barschel während der ersten Unterredung im Hotel erneut Geld an, wenn er vor dem Untersuchungsausschuss nicht aussagen würde. Uwe Barschel wies dieses Angebot entrüstet zurück und erklärte erneut, er werde auspacken. Damit hatte er sein eigenes Todesurteil gesprochen.


    Lesen Sie im folgenden aus Kapitel 25 von Victor Ostrovsky's Buch "Geheimakte Mossad - Die schmutzigen Geschäfte des israelischen Geheimdienstes" (Bertelsmann 1994) warum und wie Barschel ermordet wurde. Die Zahlen in Klammern entsprechen den Seitenzahlen im Buch:

    Aus Kapitel 25 (Geheimakte Mossad):
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  7. #7
    aus Bitterfeld, haha Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    3.669

    Standard AW: Neues Buch: Die Jahrhundertluege...

    Hab ich zu Weihnachten geschenkt bekommen.
    Das Buch besteht aus 2 Teilen, im 1.werden alle möglichen VT/Schweinereien aufgeführt.
    Im 2. Teil eine Einführung in Esotherik. Vielleicht hab ich den tieferen Sinn des Buches nicht begriffen, mir gibt Antony C. Sutton mehr.

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von C-Dur
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    9.258

    Standard AW: Neues Buch: Die Jahrhundertluege...

    Zitat Zitat von Süßer Beitrag anzeigen
    Hab ich zu Weihnachten geschenkt bekommen.
    Das Buch besteht aus 2 Teilen, im 1.werden alle möglichen VT/Schweinereien aufgeführt.
    Im 2. Teil eine Einführung in Esotherik. Vielleicht hab ich den tieferen Sinn des Buches nicht begriffen, mir gibt Antony C. Sutton mehr.
    Antony Sutton kenne ich nicht.

    Ich bin noch ganz benommen von dem Barschel Mord. Der Mossad ist ja beruehmt mit seinen undercover Operationen. Mit und durch Luegen erpressen und eliminieren sie ihre Opfer. Zu der Zeit war Belgien das Mossadquatier fuer Europa, wer weiss, wo sie sich heute aufhalten. Sie sitzen bestimmt auch in Kanada und haben mich auf dem Kieker!!
    Es ist gruselig und verrueckt da draussen in der Welt.

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von C-Dur
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    9.258

    Standard AW: Neues Buch: Die Jahrhundertluege...

    Zurueck zum Buch
    "Die Jahrhundertluege, die nur Insider kennen.


    Es ist keine alte Kamelle, sondern nur die Story ueber Barschel als ein Beispiel der geheimen Macht, die hinter allem steckt. Das Buch erschien im Jahre 2012.

    Leider kann ich nichts kopieren, so muesst Ihr selber den Link unten anklicken und lesen. Es ist nur das Vorwort und zwei oder drei kurze Ausschnitte aus dem Buch.
    Ich werde mich weiter bemuehen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von C-Dur
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    9.258

    Standard AW: Neues Buch: Die Jahrhundertluege...

    Die wahren Strategen hinter der Ukraine-Verschwörung
    von Heiko Schrang in KW 4 am 2014-01-22

    Im Boxgeschäft gehören seit jeher gekaufte Kämpfe, Manipulation gepaart mit einigen schauspielerischen Elementen dazu. Ähnlich sieht es derzeit auf dem Gebiet aus, wo der Ex-Weltmeister im Schwergewicht, Vitali Klitschko kämpft – in der Ukraine. Glaubt man den westlichen Medien, ist der ukrainische Präsident Viktor Janukowytsch, ein Tyrann, der nicht die Interessen seines Volkes vertritt. Das ukrainische Volk wünscht sich angeblich ein Freihandelsabkommen mit der EU. Mit dem Entschluss gegen das Freihandelsabkommen hat er sich nicht von einer von Bankern beherrschten Vereinigung (EU) bevormunden lassen. Stattdessen suchte er den Schulterschluss mit Russland. (Mehr Informationen auch im Buch: „Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen“, an welches sich kein Verlag traute)

    Wie auch im Boxgeschäft, welches Klitschko bestens kennt, stehen auch in der Ukraine handfeste Interessengruppen dahinter. In diesem Fall ein riesiges von Washington aus inszeniertes geopolitisches Spiel, um die Ukraine aus ihrer historischen, kulturellen und wirtschaftlichen Bindung an das Nachbarland Russland zu lösen.

    Wir wollen uns aber hier nicht die Puppen, die auf der Bühne ihre Rolle spielen, anschauen, sondern die, die im Hintergrund die Fäden ziehen. Eine wesentliche Rolle spielt in diesem Zusammenhang der Milliardär George Soros, der in der westlichen Welt hohes Ansehen genießt. Am 16.12.2013 erschien im russischen online-Journal strategic-culture.org zu diesem Thema ein Artikel, geschrieben vom amerikanischen Journalisten Wayne Madsen, der seinesgleichen sucht:

    „Seit der die Welt mit seinen Hedgefonds ausraubende George Soros im Bündnis mit dem CIA-Strategen Gene Sharp als Demokratiebewegungen getarnte, manipulierte Unzufriedene auf den Straßen anfälliger Staaten gegen die jeweilige Regierung demonstrieren lässt, weil die Neokonservativen der USA mit ihrem "Project for the New American Century" (PNAC, dem Projekt für ein neues US-amerikanisches Jahrhundert) die ganze Welt unterjochen wollen, richtet die interventionistische US-Außenpolitik auch schon begehrliche Blicke auf die Ukraine.“

    Bei genauer Betrachtung gibt es Parallelen zwischen dem arabischen Frühling und den Ereignissen in Kiew. Anhand der Organisation (Transparente, Handzettel etc.), die teilweise identisch sind, nur in verschiedenen Sprachen verfasst wurden, lässt sich sehr gut erkennen, dass dort die gleiche Handschrift verwendet wird. Auch das jüngste in Kiew aufgeführte Schauspiel wurde wieder von der professionellen CIA-Hydra „Endowment for Democracy“ (eine Stiftung „zur Förderung der Demokratie“) inszeniert, die von Soros finanziert und von Sharp dirigiert wird.

    Gene Sharp hat mit seinen beiden Nichtregierungs-Tarnorganisationen OTPOR und CANVAS zwei Gruppierungen an der Hand, mit deren Hilfe er jederzeit und überall auf der Welt "Aufstände" gegen missliebige Regierungen anzetteln kann; in Ländern, die sich der von der Wall Street und dem Pentagon verordneten "Neuen Weltordnung" widersetzen, finden sich immer genügend Leute, die sich mit Bargeld, Versprechungen, i-Pads, i-Phones oder auch nur mit Nahrungsmitteln für eine "Revolution" gewinnen lassen und dann mit auf das jeweilige Land abgestimmten Transparenten, Plakaten, Nationalfahnen aus früheren Zeiten und anderem Propagandamaterial auf die Straße gehen. Aus kürzlich durchgesickerten E-Mails geht hervor, dass CANVAS-Gründer Srdja Popovic mit der CIA und dem für das Pentagon tätigen, von George Friedman gegründeten Spionageunternehmen STRATFOR kollaboriert hat; dessen gute Verbindungen zu Militärgeheimdiensten der USA sind allgemein bekannt“.
    ....

    Zu viel Geld und Zeit wurde von Soros und seinen Erfüllungsgehilfen in das Unternehmen „Ukraine“ investiert, dass kein Scheitern akzeptiert wird, ehe das Ziel erreicht ist. Ziel ist, die Ukraine in die Nato und in die EU zu holen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ----------------
    (Also weg von Russland. Russland muss wohl erst noch verkleinert werden, bevor man sich an den grossen Baeren wagt)

    Ich bin begeistert, endlich mal was Handfestes im Internet gefunden zu haben! Bin gespannt, was ich sonst noch von ihm entdecken werde.

    Seid gewarnt vor diesen vielen NGO, die nur Tarn-Organisationen sind. USAID ist auch so eine. Die habe alle ein Verdecktes Ziel.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neues Buch: Strache - Im braunen Sumpf!
    Von Ruy im Forum Österreich-Forum
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 20.09.2012, 15:42
  2. Udo Ulfkotte neues Buch im September!
    Von Michael75 im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.08.2008, 16:56
  3. Neues Anti-Islam Buch nimmt kein Blatt vor dem Mund
    Von Freddy Krüger im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.07.2007, 18:06
  4. Neues Anti-Islam Buch
    Von Freddy Krüger im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.05.2007, 14:32

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben