+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 47 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 461

Thema: 2014... das Jahr für die NPD !

  1. #1
    GESPERRT
    Registriert seit
    10.07.2013
    Beiträge
    6.815

    Standard 2014... das Jahr für die NPD !



    Die Ergebnisse des aktuellen ZDF-Politbarometers machen deutlich: 2014 kann das Jahr der NPD werden. Zum allerersten Mal sehen die Deutschen in der Massenzuwanderung das größte Problem. Das Thema legte in seiner Wichtigkeit seit Dezember 2013 um zehn Prozent zu. Schon jetzt sind 62 Prozent der Deutschen mit der Großen Koalition unzufrieden.


    Ebenso meinen 62 Prozent der Befragten, daß ein erheblicher Teil der Zuwanderer nur wegen der Sozialleistungen nach Deutschland komme. Vor allem die Armutszuwanderung aus Rumänien und Bulgarien betrachten viele Deutsche mit großer Sorge. Weit mehr als die Hälfte der Deutschen erwartet durch die Zuwanderung mehr Nachteile als Vorteile. 38 Prozent der Deutschen erachten eine weitere Zuwanderung generell für überflüssig.

    Besonders interessant ist, daß nahezu 70 Prozent der Nichtwähler weiterer Zuwanderung kritisch gegenüberstehen.

    Die NPD wird im Wahlkampfjahr 2014 gut beraten sein, besonders die Bürger anzusprechen, die aufgrund des Dauerversagens der etablierten Parteien ins Nichtwählerlager abgewandert sind. Der Zustand, daß bei Kommunal- und Europawahlen mehr als die Hälfte der Wahlberechtigten den Wahlkabinen fern bleiben und auch bei Bundestags- und Landtagswahlen immer weniger Menschen wissen, wem sie ihre Stimme geben sollen, belegt, daß die Menschen nach einer echten politischen Alternative suchen.

    Die NPD spricht sich gegen den Versuch der etablierten Parteien aus, Deutschland in einen Selbstbedienungsladen für Asylbetrüger und ausländische Sozialschnorrer umzuwandeln. Es müssen endlich wirksamere Maßnahmen ergriffen werden, um die überhand nehmende Ausländerkriminalität zurückzudrängen sowie die Islamisierung Deutschlands und Europas zu verhindern.

    Der 16. März (Kommunalwahlen in Bayern), der 25. Mai (Europawahl und Kommunalwahlen in zehn Bundesländern), der 31. August (Landtagswahl in Sachsen) und der 14. September (Landtagswahlen in Brandenburg und Thüringen) geben den Bürgern in diesem Jahr zahlreiche Möglichkeiten, sich mit der Stimme für die NPD gegen Asylmißbrauch und die Zuwanderung in die Sozialsysteme auszusprechen.



    Quelle:[Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Rabodo
    Registriert seit
    05.01.2014
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.373

    Standard AW: 2014... das Jahr für die NPD !

    Zitat Zitat von deutschland Beitrag anzeigen


    Die Ergebnisse des aktuellen ZDF-Politbarometers machen deutlich: 2014 kann das Jahr der NPD werden. Zum allerersten Mal sehen die Deutschen in der Massenzuwanderung das größte Problem. Das Thema legte in seiner Wichtigkeit seit Dezember 2013 um zehn Prozent zu. Schon jetzt sind 62 Prozent der Deutschen mit der Großen Koalition unzufrieden.


    Ebenso meinen 62 Prozent der Befragten, daß ein erheblicher Teil der Zuwanderer nur wegen der Sozialleistungen nach Deutschland komme. Vor allem die Armutszuwanderung aus Rumänien und Bulgarien betrachten viele Deutsche mit großer Sorge. Weit mehr als die Hälfte der Deutschen erwartet durch die Zuwanderung mehr Nachteile als Vorteile. 38 Prozent der Deutschen erachten eine weitere Zuwanderung generell für überflüssig.

    Besonders interessant ist, daß nahezu 70 Prozent der Nichtwähler weiterer Zuwanderung kritisch gegenüberstehen.

    Die NPD wird im Wahlkampfjahr 2014 gut beraten sein, besonders die Bürger anzusprechen, die aufgrund des Dauerversagens der etablierten Parteien ins Nichtwählerlager abgewandert sind. Der Zustand, daß bei Kommunal- und Europawahlen mehr als die Hälfte der Wahlberechtigten den Wahlkabinen fern bleiben und auch bei Bundestags- und Landtagswahlen immer weniger Menschen wissen, wem sie ihre Stimme geben sollen, belegt, daß die Menschen nach einer echten politischen Alternative suchen.

    Die NPD spricht sich gegen den Versuch der etablierten Parteien aus, Deutschland in einen Selbstbedienungsladen für Asylbetrüger und ausländische Sozialschnorrer umzuwandeln. Es müssen endlich wirksamere Maßnahmen ergriffen werden, um die überhand nehmende Ausländerkriminalität zurückzudrängen sowie die Islamisierung Deutschlands und Europas zu verhindern.

    Der 16. März (Kommunalwahlen in Bayern), der 25. Mai (Europawahl und Kommunalwahlen in zehn Bundesländern), der 31. August (Landtagswahl in Sachsen) und der 14. September (Landtagswahlen in Brandenburg und Thüringen) geben den Bürgern in diesem Jahr zahlreiche Möglichkeiten, sich mit der Stimme für die NPD gegen Asylmißbrauch und die Zuwanderung in die Sozialsysteme auszusprechen.



    Quelle:[Links nur für registrierte Nutzer]
    Dazu fehlen der NPD schlicht die Leute.
    Die Dumpfdödel die für diese Partei aktiv sind, sind für politische Arbeit völlig ungeeignet.

    Ausserdem gibt es sowohl die AfD, als auch die CSU die sich bezgl. dieser Themen momentan profiliert.
    Steh früh auf, steh fest auf, machs Maul auf
    ( Martin Luther )

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Django
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    673

    Standard AW: 2014... das Jahr für die NPD !

    Ja auch der Dumpfdödel-Wähler könnte sich mit den Dumpfdödeln der NPD solidarisieren und sein Kreuz an der richtigen Stelle machen.
    „Niemand ist hoffnungsloser versklavt als der, der fälschlich glaubt frei zu sein.“ [Friedrich Nietzsche]

  4. #4
    Neutralradikal
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    821

    Standard AW: 2014... das Jahr für die NPD !

    Zitat Zitat von Rabodo Beitrag anzeigen
    Ausserdem gibt es sowohl die AfD, als auch die CSU die sich bezgl. dieser Themen momentan profiliert.
    Richtig, die bürgerlichen Leute wählen wenn dann erstmal die AfD.

    Zur NPD greift man dann vermutlich erst wenn es zu spät ist...

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Jim Knopf
    Registriert seit
    01.01.2014
    Beiträge
    351

    Standard AW: 2014... das Jahr für die NPD !

    Ja, es sieht auch nach einem Wirtschaftscrash für 2014/2015 aus. Millionen Arbeitslose, bankrotter Staat und massive Zuwanderungsprobleme, das könnte der NPD Auftrieb verleihen.

  6. #6
    Si hortum habes... Benutzerbild von Gärtner
    Registriert seit
    13.11.2003
    Ort
    Im Gartenhaus
    Beiträge
    17.506

    Standard AW: 2014... das Jahr für die NPD !

    Zitat Zitat von deutschland Beitrag anzeigen


    Die Ergebnisse des aktuellen ZDF-Politbarometers machen deutlich: 2014 kann das Jahr der NPD werden. Zum allerersten Mal sehen die Deutschen in der Massenzuwanderung das größte Problem. Das Thema legte in seiner Wichtigkeit seit Dezember 2013 um zehn Prozent zu. Schon jetzt sind 62 Prozent der Deutschen mit der Großen Koalition unzufrieden.


    Ebenso meinen 62 Prozent der Befragten, daß ein erheblicher Teil der Zuwanderer nur wegen der Sozialleistungen nach Deutschland komme. Vor allem die Armutszuwanderung aus Rumänien und Bulgarien betrachten viele Deutsche mit großer Sorge. Weit mehr als die Hälfte der Deutschen erwartet durch die Zuwanderung mehr Nachteile als Vorteile. 38 Prozent der Deutschen erachten eine weitere Zuwanderung generell für überflüssig.

    Besonders interessant ist, daß nahezu 70 Prozent der Nichtwähler weiterer Zuwanderung kritisch gegenüberstehen.

    Die NPD wird im Wahlkampfjahr 2014 gut beraten sein, besonders die Bürger anzusprechen, die aufgrund des Dauerversagens der etablierten Parteien ins Nichtwählerlager abgewandert sind. Der Zustand, daß bei Kommunal- und Europawahlen mehr als die Hälfte der Wahlberechtigten den Wahlkabinen fern bleiben und auch bei Bundestags- und Landtagswahlen immer weniger Menschen wissen, wem sie ihre Stimme geben sollen, belegt, daß die Menschen nach einer echten politischen Alternative suchen.

    Die NPD spricht sich gegen den Versuch der etablierten Parteien aus, Deutschland in einen Selbstbedienungsladen für Asylbetrüger und ausländische Sozialschnorrer umzuwandeln. Es müssen endlich wirksamere Maßnahmen ergriffen werden, um die überhand nehmende Ausländerkriminalität zurückzudrängen sowie die Islamisierung Deutschlands und Europas zu verhindern.

    Der 16. März (Kommunalwahlen in Bayern), der 25. Mai (Europawahl und Kommunalwahlen in zehn Bundesländern), der 31. August (Landtagswahl in Sachsen) und der 14. September (Landtagswahlen in Brandenburg und Thüringen) geben den Bürgern in diesem Jahr zahlreiche Möglichkeiten, sich mit der Stimme für die NPD gegen Asylmißbrauch und die Zuwanderung in die Sozialsysteme auszusprechen.



    Quelle:[Links nur für registrierte Nutzer]
    Träum schön weiter. Solange sich die NPD als Stürmerkasten und Hitler-Gedenkverein aufführt (unterm Küsten-Goebbels Pastörs erst recht) und in Bezug auf gegenwärtige Probleme nichts weiter als "alle raus" zu bieten hat, bevölkern die braunen Mannen zu recht den politischen Narrensaum.
    "Es heißt immer, daß man mit dem Älterwerden konservativer wird; aber
    ich für meinen Teil fühle mich in vielerlei Hinsicht immer revolutionärer."


    G.K. Chesterton

  7. #7
    anti-elitär Benutzerbild von Insurgent
    Registriert seit
    29.08.2013
    Ort
    Wolkenkuckucksheim
    Beiträge
    1.094

    Standard AW: 2014... das Jahr für die NPD !

    Zitat Zitat von Jim Knopf Beitrag anzeigen
    Ja, es sieht auch nach einem Wirtschaftscrash für 2014/2015 aus. Millionen Arbeitslose, bankrotter Staat und massive Zuwanderungsprobleme, das könnte der NPD Auftrieb verleihen.
    Danach sieht es bereits seit 2008 aus und auch diesmal wird er nicht kommen. Und nein, die NPD wird auch in noch härteren Zeiten keine neuen Wähler bekommen, weil sie diese gar nicht erreichen will. Das Ziel ist die Stammwählerklientel...mehr nicht.


    Das Gegenteil von Gutmensch ist nicht Schlechtmensch, sondern Realist!




  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Rabodo
    Registriert seit
    05.01.2014
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.373

    Standard AW: 2014... das Jahr für die NPD !

    Zitat Zitat von Jim Knopf Beitrag anzeigen
    Ja, es sieht auch nach einem Wirtschaftscrash für 2014/2015 aus. Millionen Arbeitslose, bankrotter Staat und massive Zuwanderungsprobleme, das könnte der NPD Auftrieb verleihen.
    Auweia schon wieder ein Crash, vergleichbar dem Weltuntergang.
    Also ich bin Jahrgang 1958, ich zähle schon garnicht mehr mit wieviele Crash ich schon erlebt habe.
    Erstaunlich mir ging es eigentlich schon immer von Jahr zu Jahr von Crash zu Crash besser.

    Die einzigen die immer über den jeweiligen Crash jammerten waren die die auch in guten Zeiten nichts auf die Reihe brachten, bzw. politisch Linke und Rechte Orakler die den Untergang des Kapitalismus, des Abendlandes oder sonstwas ankündigten.
    Steh früh auf, steh fest auf, machs Maul auf
    ( Martin Luther )

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Jim Knopf
    Registriert seit
    01.01.2014
    Beiträge
    351

    Standard AW: 2014... das Jahr für die NPD !

    Na ja, die Schuldenspirale läuft seit den 60er Jahren. Das ist alles auf Pump.
    ~50 Jahre hat dieses System durchgehalten; irgendwann kommt der Kassensturz. Ich kann jedenfalls eines sicher sagen, die Welt steht vor einer schweren Wirtschaftskrise.
    Richtigerweise stagniert die Wirtschaft seit dem Jahr 2000.

    Und "alternative Parteien" profitieren nunmal in Krisenzeiten; siehe Deutschland 1930.

    Zitat Zitat von Rabodo Beitrag anzeigen
    Auweia schon wieder ein Crash, vergleichbar dem Weltuntergang.
    Also ich bin Jahrgang 1958, ich zähle schon garnicht mehr mit wieviele Crash ich schon erlebt habe.
    Erstaunlich mir ging es eigentlich schon immer von Jahr zu Jahr von Crash zu Crash besser.
    Was heißt das schon? Die meisten Leute buckeln in einem miesen Job für ihren Chef, und sagen dann: "Mir geht es gut". Über meine Mitbürger kann ich schon lange nur noch lachen.
    Die einzigen die immer über den jeweiligen Crash jammerten waren die die auch in guten Zeiten nichts auf die Reihe brachten, bzw. politisch Linke und Rechte Orakler die den Untergang des Kapitalismus, des Abendlandes oder sonstwas ankündigten.
    Geändert von Jim Knopf (29.01.2014 um 14:03 Uhr)

  10. #10
    Neutralradikal
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    821

    Standard AW: 2014... das Jahr für die NPD !

    Zitat Zitat von Jim Knopf Beitrag anzeigen
    Ja, es sieht auch nach einem Wirtschaftscrash für 2014/2015 aus. Millionen Arbeitslose, bankrotter Staat und massive Zuwanderungsprobleme, das könnte der NPD Auftrieb verleihen.
    Die Merkeln heute dazu: "Deutschland gehe es so gut wie lange nicht mehr. Es gebe die höchste Beschäftigung seit der Wiedervereinigung."

    Es wird keinen Wirtschaftscrash geben, wohl eher irgendwann einen Rentencrash

    Zitat Zitat von Insurgent Beitrag anzeigen
    Und nein, die NPD wird auch in noch härteren Zeiten keine neuen Wähler bekommen, weil sie diese gar nicht erreichen will. Das Ziel ist die Stammwählerklientel...mehr nicht.
    Stimmt, von der NPD bekommt man so gut wie nichts mit (es sei denn man verfolgt "vorsätzlich" deren Seiten).

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 2014 - das Jahr der Öffnungen
    Von kandis im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.01.2014, 11:04
  2. Habt ihr einen "guten" Vorsatz für das kommende Jahr 2014 ?
    Von Simplex im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 03.01.2014, 17:46
  3. Soči 2014/Сочи 2014 – es geht voran!
    Von alta velocidad im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.11.2011, 23:54

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben