+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 39

Thema: Höllenschlacht an der Somme 1916- die vergessene Schlacht

  1. #1
    Lügenpressegegner Benutzerbild von Quo vadis
    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    46.384

    Standard Höllenschlacht an der Somme 1916- die vergessene Schlacht

    Gestern stieß ich auf dieses Filmchen. Dieses heute in Deutschland weitestgehend vergessene Gemetzel zeigt das barbarische Töten auf dem Schlachtfeld und die Strippenzieher auf beiden Seiten in der Etappe. Schon damals stand den dt. Verteidigern eine erdrückende Übermacht an Mensch und Material gegenüber, wie schon in den späteren Schlachten des 2. WK.


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Um zu lernen, wer über dich herrscht, finde einfach heraus, wen du nicht kritisieren darfst."Voltaire (1694-1778

  2. #2
    Herr der Raben Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    20.152

    Standard AW: Höllenschlacht an der Somme 1916- die vergessene Schlacht

    Feldgrau steht und hält!
    Damit hatte der Tommy nicht gerechnet.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.
    Impfpass und mit Sicherheit noch weitere digitale Maßnahmen in diese Richtung:
    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,
    ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul

  3. #3
    Lügenpressegegner Benutzerbild von Quo vadis
    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    46.384

    Standard AW: Höllenschlacht an der Somme 1916- die vergessene Schlacht

    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    Feldgrau steht und hält!
    Damit hatte der Tommy nicht gerechnet.
    Von Seiten der Briten unglaublich arrogant geführt diese Schlacht, von Seiten der deutschen Generalität aber mit dem typischen Minimalismusversuchen ebenfalls schwer unterschätzt. Gerade nach dem 1. Juli hat das dt. Oberkommando das riesige Ausmaß des britischen Durchbruchsversuches erkennen müssen. Ging der 1. Juli noch klar an die Deutschen, häuften sich die späteren Tage die dramatischen Verluste der Feldgrauen. Nie wieder gaben die Briten so eine Steilvorlage mit hunderttausenden ungedeckt eingesetzten Soldaten. Und was setzten die Deutschen ein? Maschinengewehre !! Die Briten ihrerseits konzentrierten zigtausende Geschütze auf engstem Raum. An der Somme hat die dt. Führung es verpaßt der britischen Armee das Rückgrat zu brechen, mutlos, ideenlos, ohne ausreichendes Material. Die Briten feiern heute noch die Sommeschlacht als größten Opfergang im 1 WK, es hätte ihr Ausscheiden aus dem 1. WK sein können und müssen. Die Briten hatten am 1 Juli 19 000 Tote, es hätten 30 000 sein müssen und können.
    "Um zu lernen, wer über dich herrscht, finde einfach heraus, wen du nicht kritisieren darfst."Voltaire (1694-1778

  4. #4
    Herr der Raben Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    20.152

    Standard AW: Höllenschlacht an der Somme 1916- die vergessene Schlacht

    Zitat Zitat von Quo vadis Beitrag anzeigen
    Von Seiten der Briten unglaublich arrogant geführt diese Schlacht, von Seiten der deutschen Generalität aber mit dem typischen Minimalismusversuchen ebenfalls schwer unterschätzt. Gerade nach dem 1. Juli hat das dt. Oberkommando das riesige Ausmaß des britischen Durchbruchsversuches erkennen müssen. Ging der 1. Juli noch klar an die Deutschen, häuften sich die späteren Tage die dramatischen Verluste der Feldgrauen. Nie wieder gaben die Briten so eine Steilvorlage mit hunderttausenden ungedeckt eingesetzten Soldaten. Und was setzten die Deutschen ein? Maschinengewehre !! Die Briten ihrerseits konzentrierten zigtausende Geschütze auf engstem Raum. An der Somme hat die dt. Führung es verpaßt der britischen Armee das Rückgrat zu brechen, mutlos, ideenlos, ohne ausreichendes Material. Die Briten feiern heute noch die Sommeschlacht als größten Opfergang im 1 WK, es hätte ihr Ausscheiden aus dem 1. WK sein können und müssen. Die Briten hatten am 1 Juli 19 000 Tote, es hätten 30 000 sein müssen und können.
    Sicher hätte man die Steilvorlage nutzen müssen. Aber dafür muß man erstmal sehen, was sich da zusammenbraut.
    Und damals waren die Möglichkeiten der Aufklärung eben Fesselballons und Doppeldecker, ein wenig Abhören des Funk- und Telefonverkehrs und für uns war Spionage im Feindgebiet nur schwer zu realisieren.
    Sieh doch mal die Schlacht von Verdun - selbst die Schangels hatten erst kurz vor Ausbruch dieser mitbekommen das sich da überhaupt was anbahnt. Das kann man nicht mit der heutigen Situation, Drohnen, Satelliten, Netzspionage, Spionage und verdeckt operierenden Fernspähern m Feindgebiet vergleichen. Das war im Gegensatz zu heute regelrecht archaisch.

    Das man Mg eingesetzt hat, dürfte wohl der Tatsache geschuldet sein, dass das erste Angriffsziel der feindlichen Fernartillerie immer eigenen Geschützstellungen waren.
    Da bleibt einem dann nicht viel anderes als MG und die gute alte Stielhandgranate.

    Zudem die Somme ja eine Entlastungsschlacht zugunsten Verduns war.
    DORT waren die großen deutschen Artilleriemassen zusammengezogen, welche dann abgebaut und verlagert werden mußten.
    Interessant sind da Jüngers Ausführungen zur Sommeschlacht, der wurde ja bei Combles und Guillemont eingesetzt. Die Schilderungen lassen einem die Haare zu Berge stehen. Abgesehen vom Gefühl des nirgendwo sicher seins im Guerillakampf und der daraus entstehenden psychologischen Situation ist alles was heute Soldaten im Irak oder Afghanstan erleben, rein gar nichts. Ein Spaziergang mit Waffeneinsatz und gelegentlich mal der eine oder andere Tote.
    Der WK 1 war ein Auschwitz auf dem Schlachtfeld.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.
    Impfpass und mit Sicherheit noch weitere digitale Maßnahmen in diese Richtung:
    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,
    ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul

  5. #5
    Lügenpressegegner Benutzerbild von Quo vadis
    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    46.384

    Standard AW: Höllenschlacht an der Somme 1916- die vergessene Schlacht

    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    Sicher hätte man die Steilvorlage nutzen müssen. Aber dafür muß man erstmal sehen, was sich da zusammenbraut.
    Und damals waren die Möglichkeiten der Aufklärung eben Fesselballons und Doppeldecker, ein wenig Abhören des Funk- und Telefonverkehrs und für uns war Spionage im Feindgebiet nur schwer zu realisieren.
    Sieh doch mal die Schlacht von Verdun - selbst die Schangels hatten erst kurz vor Ausbruch dieser mitbekommen das sich da überhaupt was anbahnt. Das kann man nicht mit der heutigen Situation, Drohnen, Satelliten, Netzspionage, Spionage und verdeckt operierenden Fernspähern m Feindgebiet vergleichen. Das war im Gegensatz zu heute regelrecht archaisch.
    Die Sommeschlacht war ja als Entlastung für Verdun gedacht, allerdings war sie von Seiten der Briten auch als Durchbruchsschlacht gedacht und hätte die weiter östlich liegenden Kriegsschauplätze in dem Fall umfassen können. Die Heeresleitung hat damals nicht erkannt dass man bei einer erfolgreichen Sommeschlacht die Briten hätte entscheidend schlagen und als Kriegsgegner dauerhaft aus dem Rennen nehmen können.
    "Um zu lernen, wer über dich herrscht, finde einfach heraus, wen du nicht kritisieren darfst."Voltaire (1694-1778

  6. #6
    Lügenpressegegner Benutzerbild von Quo vadis
    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    46.384

    Standard AW: Höllenschlacht an der Somme 1916- die vergessene Schlacht

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Um zu lernen, wer über dich herrscht, finde einfach heraus, wen du nicht kritisieren darfst."Voltaire (1694-1778

  7. #7
    Herr der Raben Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    20.152

    Standard AW: Höllenschlacht an der Somme 1916- die vergessene Schlacht

    Zitat Zitat von Quo vadis Beitrag anzeigen
    Die Sommeschlacht war ja als Entlastung für Verdun gedacht, allerdings war sie von Seiten der Briten auch als Durchbruchsschlacht gedacht und hätte die weiter östlich liegenden Kriegsschauplätze in dem Fall umfassen können. Die Heeresleitung hat damals nicht erkannt dass man bei einer erfolgreichen Sommeschlacht die Briten hätte entscheidend schlagen und als Kriegsgegner dauerhaft aus dem Rennen nehmen können.
    Da können wir im Nachhinein viel philosophieren. Fakt ist das alle Kriegsparteien am Anfang gar nicht absehen konnten, zu was die Sache ausartet und auch später ihren eigenen Völkern gegenüber völlig unverantwortlich und menschenverachtend strategierten.

    Der erste Weltkrieg war das Auschwitz des europäischen Mannes.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.
    Impfpass und mit Sicherheit noch weitere digitale Maßnahmen in diese Richtung:
    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,
    ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul

  8. #8
    Lügenpressegegner Benutzerbild von Quo vadis
    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    46.384

    Standard AW: Höllenschlacht an der Somme 1916- die vergessene Schlacht

    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    Da können wir im Nachhinein viel philosophieren. Fakt ist das alle Kriegsparteien am Anfang gar nicht absehen konnten, zu was die Sache ausartet und auch später ihren eigenen Völkern gegenüber völlig unverantwortlich und menschenverachtend strategierten.

    Der erste Weltkrieg war das Auschwitz des europäischen Mannes.
    Eine unglaubliche Blutmühle. Allein an der Somme und bei Verdun starben gut 25% aller Opfer des 1. WK.
    "Um zu lernen, wer über dich herrscht, finde einfach heraus, wen du nicht kritisieren darfst."Voltaire (1694-1778

  9. #9
    Herr der Raben Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    20.152

    Standard AW: Höllenschlacht an der Somme 1916- die vergessene Schlacht

    Zitat Zitat von Quo vadis Beitrag anzeigen
    Eine unglaubliche Blutmühle. Allein an der Somme und bei Verdun starben gut 25% aller Opfer des 1. WK.
    p.
    Les Dir mal "Der Glaube an Deutschland" von Hans Zöberlein oder
    "Verdun - das große Gericht" von P.C. Ettighofer durch. Das findest du absolut horrende
    Beschreibungen der Blutmühle Verdun aus Teilnehmersicht an diesem Abgrund des Schreckens.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.
    Impfpass und mit Sicherheit noch weitere digitale Maßnahmen in diese Richtung:
    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,
    ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul

  10. #10
    Ungetestet und ungeimpft! Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    74.696

    Standard AW: Höllenschlacht an der Somme 1916- die vergessene Schlacht

    Zitat Zitat von Quo vadis Beitrag anzeigen
    Die Sommeschlacht war ja als Entlastung für Verdun gedacht, allerdings war sie von Seiten der Briten auch als Durchbruchsschlacht gedacht und hätte die weiter östlich liegenden Kriegsschauplätze in dem Fall umfassen können. Die Heeresleitung hat damals nicht erkannt dass man bei einer erfolgreichen Sommeschlacht die Briten hätte entscheidend schlagen und als Kriegsgegner dauerhaft aus dem Rennen nehmen können.
    Zu Beginn des ersten Weltkrieges hatten die Briten ja nicht mal eine richtige Landarmee. Hatten die sie schon zu Beginn der Schlacht an der Somme?

    Denn wenn nicht, dann wären sie ja bei richtigen Entscheidungen der Deutschen praktisch wehrlos gewesen bei einer Landung/Invasion der Insel, wenn man die Flotte ausgeschaltet gekriegt hätte.

    Wenn die Gottlosen obenaufkommen, so verbergen sich die Leute; wenn sie aber umkommen, so mehren sich die Gerechten.


    Sprüche 28 Vers 28!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die vergessene Architectura Navalis
    Von Heifüsch im Forum Architektur
    Antworten: 960
    Letzter Beitrag: 23.07.2018, 13:59
  2. Die vergessene Demographiedebatte der 70er
    Von Klopperhorst im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 06.08.2008, 13:36
  3. 21.2.1916: Die Schlacht von Verdun
    Von roxelena im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 01.03.2007, 21:35
  4. Der vergessene Holocaust...?
    Von Marduk im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 17.05.2005, 21:40

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben