User in diesem Thread gebannt : MANFREDM


+ Auf Thema antworten
Seite 19 von 19 ErsteErste ... 9 15 16 17 18 19
Zeige Ergebnis 181 bis 190 von 190

Thema: Forscher der Harvard University haben direkte Hinweise auf Gravitationswellen gefunden

  1. #181
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    76.499

    Standard AW: Forscher der Harvard University haben direkte Hinweise auf Gravitationswellen gefunden

    Zitat Zitat von Makkabäus Beitrag anzeigen
    Ich habe an den Unis viele religiöse Menschen kennengelernt u.a. einen zum Islam konvertierten Deutschen Biologen.
    Ein deutscher Biologe, der zum Islam konvertierte, kann nicht ernst genommen werden.
    „Die Windflügel sind Sakralbauten für ein neues Glaubensbekenntnis.“ (Hans-Werner Sinn)

  2. #182
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    52.485

    Standard AW: Forscher der Harvard University haben direkte Hinweise auf Gravitationswellen gefunden

    Gravitationswellen bringen uns echt weiter- Respekt.

  3. #183
    Wetterleuchten Benutzerbild von Makkabäus
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    14.747

    Standard AW: Forscher der Harvard University haben direkte Hinweise auf Gravitationswellen gefunden

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Ein deutscher Biologe, der zum Islam konvertierte, kann nicht ernst genommen werden.
    Der Genannte war aber ein entschiedener Gegner der Kreationisten um Harun Yahya und ein Verfechter der Evolutionstheorie.
    Die tiefsten Brunnen tragen die höchsten Wasser - Meister Eckhart

  4. #184
    Sommelier
    Registriert seit
    20.09.2009
    Beiträge
    2.486

    Standard AW: Forscher der Harvard University haben direkte Hinweise auf Gravitationswellen gefunden

    Planck-Daten veröffentlicht Die Urknall-Sensation - im Staub aufgelöst

    Es sollte der erste direkte Beweis für den Urknall sein, ein Bild aus der allerersten Geburtsphase des Universums.
    Amerikanische Astronomen am Südpol jubelten.

    Die Europäer haben die Blase jetzt vom Weltraum aus zum Platzen gebracht.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wenn die Regierung verkündet, "es wird wärmer", heißt das für Menschen gesunden Verstandes: "Leute, zieht Euch warm an!" (Edgar L. Gärtner)

    "Absence of evidence is not evidence of absence." (Kerry Emanuel)

  5. #185
    Nak Muay Tae Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    8.633

    Standard AW: Forscher der Harvard University haben direkte Hinweise auf Gravitationswellen gefunden

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    Der Urknall ansich ist keine theorie und es gibt auch keine Belge dafür. Der Urknall ist mehr eine Defenition als Entstehung von Zeit und Raum und Materie. Der Moment des Urknalls kann in keinster Weise wissenschaftlich be- oder umschrieben werden. Man sagt einfach so irgendwann vor xxmrd jahren ist auf einmal Zeit, Raum und Materie anstanden, das nennen wir jetzt Urknall. Punkt. Das is so zielich alles was man über den eigentliche Urknall sagen kann.
    Hmm, doch. Ergibt sich zwingend aus der Allgemeinen Relativitätstheorie. Siehe Singularitätstheoreme von Penrose und Hawking.

    Gödel described his religion as "baptized Lutheran (but not member of any religious congregation). My belief is theistic, not pantheistic, following Leibniz rather than Spinoza." He said about Islam: "I like Islam: it is a consistent [or consequential] idea of religion and open-minded."
    Kurt Gödel

  6. #186
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    16.894

    Standard AW: Forscher der Harvard University haben direkte Hinweise auf Gravitationswellen gefunden

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Hmm, doch. Ergibt sich zwingend aus der Allgemeinen Relativitätstheorie. Siehe Singularitätstheoreme von Penrose und Hawking.
    Es gibt keine relevante und vor allem keine empirisch überprüfbaren Theorien welche den Grund und den Prozess beschreiben wie aus dem Nichts, Raum Energie Materie und Zeit entstehen konnte.

    Als Urknall wird in der Kosmologie der Beginn des Universums, also der Anfangspunkt der Entstehung von Materie, Raum und Zeit bezeichnet. Nach dem kosmologischen Standardmodell ereignete sich der Urknall vor etwa 13,8 Milliarden Jahren. Urknalltheorien beschreiben nicht den Urknall selbst, sondern das frühe Universum in seiner zeitlichen Entwicklung nach dem Urknall.

    „Urknall“ bezeichnet keine Explosion in einem bestehenden Raum, sondern die gemeinsame Entstehung von Materie, Raum und Zeit aus einer ursprünglichen Singularität. Diese ergibt sich formal, indem man die Entwicklung des expandierenden Universums zeitlich rückwärts bis zu dem Punkt betrachtet, an dem die Materie- und Energiedichte unendlich wird. Demnach muss noch kurz nach dem Urknall die Dichte des Universums die Planck-Dichte übertroffen haben. Für die Beschreibung dieses Zustandes ist die Allgemeine Relativitätstheorie unzureichend; es wird jedoch erwartet, dass eine noch zu entwickelnde Theorie der Quantengravitation dies leisten wird. Daher gibt es in der heutigen Physik keine allgemein akzeptierte Beschreibung des sehr frühen Universums, des Urknalls selbst oder einer Zeit vor dem Urknall.

    Urknalltheorien behandeln die Entwicklung des Universums von einem Zeitpunkt mehr als eine Planck-Zeit (etwa 10−43 Sekunden) nach dem Urknall bis etwa 300.000 bis 400.000 Jahre später, als sich stabile Atome bilden konnten und das Universum durchsichtig wurde. Die weitere Entwicklung wird nicht mehr zum Bereich des Urknalls gezählt.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  7. #187
    Nak Muay Tae Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    8.633

    Standard AW: Forscher der Harvard University haben direkte Hinweise auf Gravitationswellen gefunden

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    Es gibt keine relevante und vor allem keine empirisch überprüfbaren Theorien welche den Grund und den Prozess beschreiben wie aus dem Nichts, Raum Energie Materie und Zeit entstehen konnte.



    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Danke, dass Du mich bestätigst und Dich selbst widerlegst

    Gödel described his religion as "baptized Lutheran (but not member of any religious congregation). My belief is theistic, not pantheistic, following Leibniz rather than Spinoza." He said about Islam: "I like Islam: it is a consistent [or consequential] idea of religion and open-minded."
    Kurt Gödel

  8. #188
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    16.894

    Standard AW: Forscher der Harvard University haben direkte Hinweise auf Gravitationswellen gefunden

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Danke, dass Du mich bestätigst und Dich selbst widerlegst
    warum trollst du nicht jemanden anders? Du holst dir doch nur wieder ne Watschen ab selbst in deiner Spezialdisziplin.....
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  9. #189
    Nak Muay Tae Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    8.633

    Standard AW: Forscher der Harvard University haben direkte Hinweise auf Gravitationswellen gefunden

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    warum trollst du nicht jemanden anders?
    Weil kaum jemand so selbstgerecht Scheisse postet wie Du. Aber nochmal für Dich Hartgummilutscher. Dein Text
    Der Urknall ansich ist keine theorie und es gibt auch keine Belge dafür. Der Urknall ist mehr eine Defenition als Entstehung von Zeit und Raum und Materie. Der Moment des Urknalls kann in keinster Weise wissenschaftlich be- oder umschrieben werden. Man sagt einfach so irgendwann vor xxmrd jahren ist auf einmal Zeit, Raum und Materie anstanden, das nennen wir jetzt Urknall. Punkt. Das is so zielich alles was man über den eigentliche Urknall sagen kann.
    Aus dem zitierten Text:
    Urknalltheorien behandeln die Entwicklung des Universums von einem Zeitpunkt mehr als eine Planck-Zeit (etwa 10−43 Sekunden) nach dem Urknall bis etwa 300.000 bis 400.000 Jahre später, als sich stabile Atome bilden konnten und das Universum durchsichtig wurde. Die weitere Entwicklung wird nicht mehr zum Bereich des Urknalls gezählt.]
    Wenn man mal davon ausgeht, dass alles, was danach kommt zu einer anfänglichen Big Bang Phase passt, dann sind doch das wohl Belege, oder nicht. Wenn man mal Kausalität voraussetzt.

    Gödel described his religion as "baptized Lutheran (but not member of any religious congregation). My belief is theistic, not pantheistic, following Leibniz rather than Spinoza." He said about Islam: "I like Islam: it is a consistent [or consequential] idea of religion and open-minded."
    Kurt Gödel

  10. #190
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    16.894

    Standard AW: Forscher der Harvard University haben direkte Hinweise auf Gravitationswellen gefunden

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Weil kaum jemand so selbstgerecht Scheisse postet wie Du. Aber nochmal für Dich Hartgummilutscher. Dein Text


    Aus dem zitierten Text:

    Wenn man mal davon ausgeht, dass alles, was danach kommt zu einer anfänglichen Big Bang Phase passt, dann sind doch das wohl Belege, oder nicht. Wenn man mal Kausalität voraussetzt.


    Es macht keinen Sinn sich einzelne Textfragmente herauszusuchen sie zu zerpflücken und den Zusammenhang zum Kontext zu ignorieren. Es sei denn man hat schlicht unlautere Absichten. Das Ziel und der Sinn meiner Aussage bezog sich auf das Ereignis ansich, das hatte ich auch mehrmals genau so deutlich geschrieben.
    Die entsprechenden Theorien als auch die Relativitätstheorie endet bei einem Zeitpunkt kurz nach dem Urknall, weder beschreibt sie den Urknall ansich noch die kurze Zeit danach geschweige denn etwas davor. Das hatte ich so geschrieben das hatte ich so gemeint, so steht es im Wiki - bei deiner bewussten selektiven Wahrnehmung haben aber bestimmte Dinge leider keine Chance in dein Kleinhirn vorzudringen...….

    Der Urknall ansich ist keine Theorie und es gibt auch keine Belge dafür.
    Demnach muss noch kurz nach dem Urknall die Dichte des Universums die Planck-Dichte übertroffen haben. Für die Beschreibung dieses Zustandes ist die Allgemeine Relativitätstheorie unzureichend;
    Das man die Ausdehnung kausal eben bis zu einer Singularität zurückdenken kann ist ja banal - das heißt noch lange nicht das der Urknall ansich irgendeine theoretische Beschreibung hätte als mehr als das, was ich geschrieben habe, als definierter Punkt an dem Zeit Raum und Materie entstanden ist - mehr ist da nicht.
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 03.11.2011, 21:09
  2. Iraner gibt Columbia University Pressekonferenz
    Von Sterntaler im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.09.2007, 06:57
  3. University of California: Multicultural Germany Project
    Von basti im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.11.2006, 18:28
  4. Die Linken haben ihren Platz gefunden
    Von Anti-Zionist im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.10.2006, 17:09
  5. Irak: USA haben NICHTS gefunden!
    Von Dampflok im Forum Krisengebiete
    Antworten: 298
    Letzter Beitrag: 05.02.2004, 21:03

Nutzer die den Thread gelesen haben : 22

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben