+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 34

Thema: "Deutschlands gefährlichster Neonazi" veröffentlicht Lebenserinnerungen

  1. #11
    Mitglied Benutzerbild von Cinnamon
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    29.061

    Standard AW: "Deutschlands gefährlichster Neonazi" veröffentlicht Lebenserinnerungen

    Zitat Zitat von cajadeahorros Beitrag anzeigen
    Karl-Heinz Hoffmann, der den meisten Foristen ein Begriff sein dürfte, hat den ersten Band seiner Lebenserinnerungen veröffentlicht. "Deutschlands gefährlichster Neonazi", das Haßobjekt der vereinigten ANTIFA, egal ob nun in Person der meschuggen Jutta Ditfurth (die allerdings meist lesenswerte Bücher schreibt) oder der üblichen Straßenschläger, berichtet sozusagen über den "ersten Teil" seines Lebens, den von 1937 - 1971, bevor er mit Gründung der "Wehrsportgruppe" ins Visier der Öffentlichkeit trat. Auf die "heißen Sachen" wird man also noch warten müssen und sich einstweilen mit Erinnerungen an Franken, die DDR, Thüringen, Auslandsreisen in den Orient, Kunststudium begnügen müssen.

    Mit KHH verbinde ich sozusagen meine ersten "politischen" Erinnerungen, das Attentat in München, für das er immer noch verantwortlich gemacht wird, obwohl es ihm nie von den Ermittlungsbehörden vorgehalten wurde, der Mord an dem jüdischen Verleger in Erlangen, der nie so ganz aufgeklärt wurde und für den er schon wieder verantwortlich gewesen sein soll, und schließlich sein langer Prozeß - an historischem Ort - in Nürnberg, den ich als Jugendlicher allein und mit der Schule ein paarmal besuchte, und in dem man ihn schließlich wegen ein paar mäßig schwerer, größtenteils im Ausland begangener Vergehen zu 9 1/2 Jahren Haft verurteilte.

    KHH ist eine schillernde Figur, ideal für alle, die nicht so genau hinsehen. Aber als "Führerfigur" für militante Neonazis oder die deutsche Rechte an sich taugt er im Prinzip so wenig wie als dunkler Lord des Neofaschismus, als den ihn die "Linke" gerne stilisiert. Seine sachlich-höfliche Distanz zum Christentum wie seine ebenso sachlich-höfliche Distanz zum Islam dürfte allen Seiten suspekt sein, der Rechten dürfte sauer aufstoßen, daß es für KHH definitiv schlimmeres als den "Volkstod" gibt, denn KHH hat als einer der wenigen Rechten, als einer der wenigen Menschen im Rampenlicht überhaupt begriffen, daß die inzwischen 7 Milliarden Fresser auf Erden schon mittelfristig jede Grundlage eines lebenswerten Lebens zerstören werden.

    Ich werd's mir natürlich holen, das Buch. Schon allein, um allen "linken" Querfronthysterikern und Abgrenzung- und Distanzierungsfanatikern eine Freude zu machen. Große Erkenntnisse erwarte ich nicht, dafür aber einen lesenswerten Streifzug durch die Geschichte der jungen Republik links und rechts der Mauer.

    Mir fehlt eine Verbindung zum NSU-Prozess. Der NSU-Prozess muss doch einen Platz hier finden. Immerhin verbindet die doch die Zugehörigkeit zu GLADIO.
    Jesus Christus spricht: Es ist kein Weg zu Gott denn durch mich!

  2. #12
    Mitglied Benutzerbild von Cinnamon
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    29.061

    Standard AW: "Deutschlands gefährlichster Neonazi" veröffentlicht Lebenserinnerungen

    Zitat Zitat von Papa Haus.ser Beitrag anzeigen
    Ja? Was hast du denn abgesehen von einer weiblichen und einer männlichen Garnitur Kleidung im Schrank, so geleistet, was es Wert wäre, für die Nachwelt erhalten zu werden? Hast du schon ein Buch geschrieben, einen Wiki-Eintrag? Bist du berühmt-berüchtigt? Irgendwas?
    Bei einer linken Demo mitmarschiert?
    Jesus Christus spricht: Es ist kein Weg zu Gott denn durch mich!

  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von Cinnamon
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    29.061

    Standard AW: "Deutschlands gefährlichster Neonazi" veröffentlicht Lebenserinnerungen

    Zitat Zitat von Efna Beitrag anzeigen
    Was weisst du schon über mich?
    Also nichts. Dachte ich mir.
    Jesus Christus spricht: Es ist kein Weg zu Gott denn durch mich!

  4. #14
    Hände weg von Syrien! Benutzerbild von cajadeahorros
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    16.096

    Standard AW: "Deutschlands gefährlichster Neonazi" veröffentlicht Lebenserinnerungen

    Zitat Zitat von Efna Beitrag anzeigen
    Im Gegensatz zu dir nicht nötig mich beim braunen Abschaum im Forum einzuschleimen. Ich weiss es dir in erster Linie nur darum geht die Grünen zu ärgern und dich bei den Rechten im Forum einzuschleimen. Deine Sucht nach Beliebtheit hier habe ich nicht....
    Man muß sich schon entscheiden, was man schreibt. Ist er jetzt ein Spinner, dann kann ich auch keine Sympthie für ihn als Neonazi haben.

    Und wie ich schon erwähnte, das meiste von dem, was KHH schreibt, dürfte den "Rechten" eher sauer aufstoßen, bspw. sein Aufruf an die Mitbürger, aus Höflichkeit gegenüber unseren Mitbürgern wenigstens ein paar Brocken Türkisch zu lernen. Oder seine Weigerung, den Islam als "böse" und das Christentum als "gut" zu bezeichnen. Lesen bildet. Videos stellt KHH auch ins Netz, für die junge Generation.

    Und ja, als überzeugter Linker halte die Grünen für den größten Abschaum im politischen Spektrum, noch weit unterhalb der NPD. Und von der halte ich schon nichts, aus hoffentlich verständlichen Gründen, denn was soll man von "Maria statt Scharia" schon halten. Oder vom weit von jeder wirtschaftlichen Realität entfernten Slogan "Sozial geht nur national" - so großer Bullshit wie der "Sozialismus in einem Land". Und bis der letzte begriffen hat, daß die Grünen nicht "links" sind, höre ich damit auch nicht auf.

    Und wenn ich mich bei Rechen "einschleime" - von ein paar Flapsigkeiten wenn mir die ANTIFA zu sehr auf den Zeiger geht abgesehen glaube ich nicht, daß ich irgendwann etwas vertreten habe, das nicht links ist -, dann deswegen, weil ich wünsche, daß man mir zuhört. In der (virtuellen) Gosse hocken, herumpöbeln und mich als Opfer zu stilisieren liegt mir halt nicht so. Das überlasse ich den antifaschistischen Systemopfern, für deren Unterhalt mir Steuern abgepreßt werden und deren Loblied die freie, vom Großkapital natürlich völlig unabhängigen Presse singt, wenn sie mal wieder eine unerwünschte Demonstration sprengen.
    Auf geb' ich mein Werk; nur Eines will ich noch: das Ende - das Ende!

    (Wotan, Die Walküre)

  5. #15
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    11.445

    Standard AW: "Deutschlands gefährlichster Neonazi" veröffentlicht Lebenserinnerungen

    Zitat Zitat von cajadeahorros Beitrag anzeigen
    [...]
    Lesen bildet. Videos stellt KHH auch ins Netz, für die junge Generation.
    [...]
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)



  6. #16
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    11.445

    Standard AW: "Deutschlands gefährlichster Neonazi" veröffentlicht Lebenserinnerungen

    Zitat Zitat von Efna Beitrag anzeigen
    J[...]
    Das Cajadeahorros als Pseudolinker gegenüber einen Neonazi sympathie hat verwundert mich nicht.
    [...]
    Es macht sicher wenig Sinn darueber zu diskutieren, wer die Autoritaet hat, jemanden als Links zu bezeichnen. Vielleicht ist das Links-Rechts-Schema auch gar nicht so wichtig, eher sogar hinderlich.

    Ausser Deiner Signatur habe ich allerdings noch nie von Dir ernsthafte Kritik an diesem System vernommen. Von daher ist jeder Versuch einer Zordnung zu Links oder nicht ein Schuss in den Ofen.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)



  7. #17
    Hände weg von Syrien! Benutzerbild von cajadeahorros
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    16.096

    Standard AW: "Deutschlands gefährlichster Neonazi" veröffentlicht Lebenserinnerungen

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Es macht sicher wenig Sinn darueber zu diskutieren, wer die Autoritaet hat, jemanden als Links zu bezeichnen. Vielleicht ist das Links-Rechts-Schema auch gar nicht so wichtig, eher sogar hinderlich.

    Ausser Deiner Signatur habe ich allerdings noch nie von Dir ernsthafte Kritik an diesem System vernommen. Von daher ist jeder Versuch einer Zordnung zu Links oder nicht ein Schuss in den Ofen.
    Man kann politisch gesehen "links" und "rechts" doch ganz klar definieren. So, wie die Begriffe nun mal entstanden sind.

    Links (im französischen Ständeparlament) saßen die "Bürgerlichen", die bedingungslose Gleichheit vor dem gemeinsam, im allgemeiner Freiheit beschlossenen Gesetz forderten. Rechts saßen die "Adeligen", die auf Erbschaft und Zufall beruhende Privilegien verteidigten, und die Pfaffen, die das System stützten und segneten.

    Links sitzen Debatte, das Recht auf freie Rede, egal welcher Meinung, und danach der gemeinsame Beschluß, rechts sitzen Befehl und Unterordnung unter auch die größte Unvernunft.

    Links sitzt das Prinzip, daß jeder Zusammenschluß, jeder Staat, nur dem größtmöglichen Nutzen der größtmöglichen Zahl seiner Mitglieder dienen darf. Rechts sitzt das Prinzip "Du bist nichts, dein Volk ist alles. Deutschland/EUropa muß leben, auch wenn wir sterben müssen." Rechts steht immer irgendein "Begriff", unter dem man alles und nichts verstehen kann ("Volksgemeinschaft", "Europa", "Gott", "Klima" etc.)

    Das alles ist im Prinzip die Begründung, warum ich die Grünen für den größten Abschaum im politischen Spektrum halten, für rechtsradikal im ursprünglichen Sinn. Dort feiern Vernunftfeindlichkeit, Wohlstandsfeindlichkeit, Zerstörung des Prinzips der Gesetzlichkeit, Zerstörung der offenen Debatte, diffuse bis dumpfe Religiosität und staatlicher Zwang die fröhlichsten Umtriebe. Die Grünen sind der moderne Faschismus, der internationaaaaal und daher bestens getarnt daherkommt.
    Auf geb' ich mein Werk; nur Eines will ich noch: das Ende - das Ende!

    (Wotan, Die Walküre)

  8. #18
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    78.869

    Standard AW: "Deutschlands gefährlichster Neonazi" veröffentlicht Lebenserinnerungen

    Zitat Zitat von Efna Beitrag anzeigen
    Im Gegensatz zu dir nicht nötig mich beim braunen Abschaum im Forum einzuschleimen. Ich weiss es dir in erster Linie nur darum geht die Grünen zu ärgern und dich bei den Rechten im Forum einzuschleimen. Deine Sucht nach Beliebtheit hier habe ich nicht....
    Konfutse ist auch Linker und hasst die Grünen.

    Unter den Linken gibt es Anarchiedeppen ( wie Grüne, Nathan ) zu denen gehörst du auch.

  9. #19
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.11.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    38.882

    Standard AW: "Deutschlands gefährlichster Neonazi" veröffentlicht Lebenserinnerungen

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    Konfutse ist auch Linker und hasst die Grünen.

    Unter den Linken gibt es Anarchiedeppen ( wie Grüne, Nathan ) zu denen gehörst du auch.
    Die Grünen sind ja auch nicht links, sondern Teil der Kapitalistischen Einheitspartei Deutschland CDUCSUSPDFDPAFDGRÜNE...


  10. #20
    Hände weg von Syrien! Benutzerbild von cajadeahorros
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    16.096

    Standard AW: "Deutschlands gefährlichster Neonazi" veröffentlicht Lebenserinnerungen

    Wie wäre es dann, sich zu fragen, warum die Speerspitze des "Kampf gegen Rechts" zum größten Teil aus eben diesen Grünen besteht? Wie wäre es, mal die Konsequenzen zu ziehen und sich zu fragen, was sich die Blockpartei davon verspricht und warum Staat und Kapital Million um Million in diesen "Kampf" pumpen? Warum die grünen "Stiftungen" und die "Stiftungen" des Kapitals die Gossenschläger hätscheln? Warum die Presse des Kapitals johlt, wenn Rechte verprügelt werden? Warum Recht, Gesetz und Verfassung - die entweder für ALLE gelten, siehe unten, oder nichts wert sind - für "Rechte" nicht mehr gelten sollen, und warum die ganze, widerwärtige "Zivilgesellschaft" das auch noch ganz prima findet?

    Die Konsequenz kann nur sein, die Rechten demonstrieren und reden zu lassen und ihnen, so man welche hat, mit Argumenten zu begegnen. Die erdrückende Mehrheit von ihnen hört sie zumindest an. Im Gegensatz zu sehr vielen sog. Linken.
    Auf geb' ich mein Werk; nur Eines will ich noch: das Ende - das Ende!

    (Wotan, Die Walküre)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Britenzeitung veröffentlicht "Irren Hitler"
    Von Candymaker im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 06.08.2013, 18:16
  2. Stratforgate: Wikileaks veröffentlicht 5 Millionen gehackte Dokumente des "US-Think Tanks"!
    Von Steiner im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 16:03
  3. China veröffentlicht "Bericht über die Menschenrechte in den USA 2008"
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.02.2009, 19:16
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.03.2008, 18:08
  5. Zentralrat der Muslime veröffentlicht "Mein Kampf" von Hitler
    Von Jolly Joker im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 18.04.2006, 20:36

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben