+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 116

Thema: Das ist Amerika...

  1. #11
    Rechtsabbieger Benutzerbild von Frontferkel
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    Garnisonkirche
    Beiträge
    23.201

    Standard AW: Das ist Amerika...

    Zitat Zitat von C-Dur Beitrag anzeigen
    Waaaas? Es waren die Juden mit ihrem billigen Rum, den sie den Indianern schenkten, um ihnen Land und kostbare Felle abzuluchsen. Irgendwo hier im Forum gibt es einen solchen Beitrag, koennte sogar von mir sein!! Also, Du kleines Ferkel, the joke is on you! Und vergiss nicht, Dich bei Moreno zu entschuldigen!!

    Passend zu Deinem Beitrag und meinem Rebuttle ist folgender Artikel aus der juedischen Zeitung "Arutz Sheva", den ich im Vorbeigehen bemerkte...

    Researchers Find Native Americans with Ashkenazi Jewish Mutation

    Israeli geneticists have found that a tribe of Native American Indians may have a genetic mutation typical of Ashkenazi Jews.
    Juedische Forscher haben festgestellt, dass ein Stamm der einheimischen amerikanischen Indianer eine typische Aschkenazi Mutation haben koennte.

    The genetic mutation is a harmful modification in the BRCA1 gene, prevalent among Jews of Eastern European descent, which increases the risk of developing breast and ovarian cancer.
    Die genetische Mutation ist eine schaedliche Veraenderung in dem BRCA1 Gen und weit verbreitet unter aus Ost-Europa stammenden Juden, welches das Risiko der Entwicklung von Brust-und Eierstockkrebs erhoeht.

    Researchers from the Sheba Medical Center in Israel have found the genetic mutation in the DNA of descendants of a Native American Tribe who migrated from Mexico to Colorado some 200 years ago.
    Forscher vom Sheba Medical Zentrum in Israel fanden die genetische Mutation im DNA von Nachkommen des Indianerstammes, der vor 200 Jahren von Mexiko nach Colorado migrierte.

    Oops....in China fiel ein Sack Reis um!

    A report published in the European Journal of Human Genetics indicates that the two groups may share the common ancestor of Christopher Columbus, the legendary man who moved from Europe to the New World approximately 600 years ago, the same time that the Jewish population was expelled from Spain.
    Ein Bericht, veroeffentlicht im Journal fuer Human Genetics, hebt hervor, dass die zwei Gruppen womoeglich einen gemeinsamen Ahnen teilen... Christopher Columbus, der legendaere Mann, der vor ca. 600 Jahren von Europa in die Neue Welt zog. Zu der selben Zeit wurden die juedischen Bewohner aus Spanien ausgewiesen.

    The mutation has also been traced in Hispanic Americans whose ancestors also arrived in the United States from Mexico and South America.
    Diese Mutation wurde auch bei hispanischen Amerikanern entdeckt, deren Vorfahren ebenfalls von Mexiko und Sued-Amerika in die Vereinigten Staten kamen.

    The group of scientists, led my Eitan Friedman, noted, however, that Colorado’s Mexican Indians do not seem to have any traditions that would link them to Jews.
    Die Gruppe von Wissenschaftlern, gefuehrt von Eitan Friedman, erwaehnte jedoch, dass Colorados mexikanische Indianer keine Traditionen pflegen, die sie mit Juden verbinden koennte.


    Die Nasen sind jedenfalls nicht juedisch. Das ist erstaunlich.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    -------------------------

    Wie das mit Kolumbus zusammenhaengt verstehe ich nicht. Mann muss doch Sex gehabt haben mit den Indianer Frauen. Also, die spanischen Juden gingen mit Kolumbus nach Amerika, oder wie ging das sonst?
    Kann mich jemand aufklaeren, bitte?
    Werte C-Dur , einen Teufel werde ich tun und mich bei dem Vollpfosten entschuldigen , so weit kommts noch .
    Du hast mich leider falsch verstanden . Lese Dir bitte noch einmal @moreno´s Beitrag durch , dann wirst Du erkennen , was ich meine .
    Denn die Juden haben doch nicht die Indianer geschickt , um die weiße christliche Mehrheit zu zersetzen (was für ein Witz) und einen Bürgerkrieg zwischen den Nord und Südstaaten an zu zetteln .(noch ein Witz) . Die Indianer sind nun einmal die Ureinwohner des amerikanischen Kontinents und wurden durch weiße Einwanderer fast ausgerottet . Richtig ?
    Der Typ " moreno " hat sie doch nicht mehr alle .
    Gruß nach Canada , FF


    EHRE WEM EHRE GEBÜHRT


    RF


  2. #12
    Paluten Benutzerbild von Rocko
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Erie/Pennsylvania/USA
    Beiträge
    7.265

    Standard AW: Das ist Amerika...

    Soll ich mal einen suchen, der in Deutschland unschuldig im Knast sass?
    Bei jeder Justiz gibts Irrtümer...soll man da dann schreiben: "Das ist Deutschland..."?

  3. #13
    Gottes Notfallplan Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Limbus
    Beiträge
    39.412

    Standard AW: Das ist Amerika...

    Zitat Zitat von htc Beitrag anzeigen
    hmmmm, bei Matlock wurde nie ein unschuldiger verurteilt.
    In Hollywood und anderen angelsächsischen Zentren für Filmchen drehen ja auch die Kriminellen die Movies, sie produzieren sie.
    Somit gleicht sich das irgendwie wieder aus.
    HEIL SATAN

  4. #14
    Tierfreund Benutzerbild von C-Dur
    Registriert seit
    13.11.2007
    Ort
    Ontario, Kanada
    Beiträge
    9.023

    Standard AW: Das ist Amerika...

    Zitat Zitat von Frontferkel Beitrag anzeigen
    Werte C-Dur , einen Teufel werde ich tun und mich bei dem Vollpfosten entschuldigen , so weit kommts noch .
    Du hast mich leider falsch verstanden .
    Ja, habe ich. Ich bitte um Verzeihung.
    Lese Dir bitte noch einmal @moreno´s Beitrag durch , dann wirst Du erkennen , was ich meine .
    Denn die Juden haben doch nicht die Indianer geschickt , um die weiße christliche Mehrheit zu zersetzen (was für ein Witz) und einen Bürgerkrieg zwischen den Nord und Südstaaten an zu zetteln .(noch ein Witz) . Die Indianer sind nun einmal die Ureinwohner des amerikanischen Kontinents und wurden durch weiße Einwanderer fast ausgerottet . Richtig ?
    100%!!!!
    Der Typ " moreno " hat sie doch nicht mehr alle .
    Er sah das ein und gab Dir Recht.
    Gruß nach Canada , FF
    Schoene Gruesse zurueck...

    C-Dur

  5. #15
    Tierfreund Benutzerbild von C-Dur
    Registriert seit
    13.11.2007
    Ort
    Ontario, Kanada
    Beiträge
    9.023

    Standard AW: Das ist Amerika...

    Zitat Zitat von Rocko Beitrag anzeigen
    Soll ich mal einen suchen, der in Deutschland unschuldig im Knast sass?
    Bei jeder Justiz gibts Irrtümer...soll man da dann schreiben: "Das ist Deutschland..."?
    In Amerika gibt es unheimlich viele solcher "Irrtuemer"! Fuer 30 und 40 Jahre unschuldig im Knast zu sitzen und nur einen Schritt weg vom "Stuhl" ist kein Vergnuegen.

    Hier lesen...
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  6. #16
    Tierfreund Benutzerbild von C-Dur
    Registriert seit
    13.11.2007
    Ort
    Ontario, Kanada
    Beiträge
    9.023

    Standard AW: Das ist Amerika...

    Mein armes Amerika


    Seite 1 Mein armes Amerika
    Seite 2 L.A. ist die Hauptstadt der Wurzellosen
    Seite 3 Jeder sechste Amerikaner leidet Hunger
    Seite 4 Die Geschichte vom melting pot ist ein Märchen
    Seite 5 Das einstige Traumland am Rande des Abgrunds

    Ich habe eben nur die ersten zwei Seiten gelesen.
    Sehr zu empfehlen!!


    [Links nur für registrierte Nutzer]

  7. #17
    Tierfreund Benutzerbild von C-Dur
    Registriert seit
    13.11.2007
    Ort
    Ontario, Kanada
    Beiträge
    9.023

    Standard AW: Das ist Amerika...

    Blühende Landschaft des Tages: Detroit

    Der Kapitalismus produziert blühende Landschaften. Wer das nicht glaubt, sollte nach Detroit schauen. Das einst florierende Zentrum der US-Autoindustrie liegt weitgehend in Trümmern.

    Auf Fabrik- und Häuserruinen wuchert das Unkraut.

    Mark Spitznagel

    berühmt-berüchtigter Zocker an der Wall Street – hat das auf eine Idee gebracht:

    Er will diesen Sommer bis zu 60 Ziegen in Brightmoor, dem heruntergekommensten der Detroiter Stadtteile, grasen lassen.

    Sie sollen Pflanzen von den Gebäuderesten knabbern und so die Stadt verschönern. Betreut werden sollen die weidenden Hornträger von Erwerbslosen.

    Am Ende des Jahres will Spitznagel sie schlachten lassen – die Ziegen – und die Erlöse der Stadt spenden.


    Das ist doch mal eine Idee zum Umgang mit den destruktiven Folgen kapitalistischen Wirtschaftens, die auch hierzulande Anhänger finden könnte. Wie wäre es mit weidenden Pferden in Frankfurt an der Oder? Entlassenen Opel-Arbeitern, die in Bochum Kühe melken? Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

    Tatsächlich macht sich der Hedgefonds-Manager und vermeintliche Wohltäter Spitznagel freilich lustig über die Opfer seiner Zockerei und die seiner Wall-Street-Kollegen. Denn investiert wird dort, wo das schnelle Geld lockt. Und das sind die Börsen, der Derivatehandel, die Spekulation mit Währungen und Nahrungsmitteln. Auch die verbleibenden Industriebetriebe werden gnadenlos auf Effizienz getrimmt, massenhafte Jobvernichtung läßt die Anleger jubilieren. Das zeigt auch die »Erfolgsgeschichte« der wiederauferstandenen US-Autoindustrie. Bezahlt wurde diese mit Steuergeldern und Dutzenden Fabrikschließungen in der Krise von 2008/2009. Spitznagel, der in dieser Zeit »ein Vermögen« (Wall Street Journal) gemacht haben soll, kann sich ein paar Ziegen für einen zynischen PR-Gag also locker leisten. (dab)

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ---------------
    Ist das nicht eine grandiose Idee und so grosszuegig von ihm?

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    36.348

    Standard AW: Das ist Amerika...

    Ein Nachteil von Multirassig ist das Zeugen anderer Ethnien schnell dem Irrtum der Verwechslung unterliegen,denn Menschen können meistens nur Personen der eigenen Ethnie exakt beschreiben und identifizieren.Das habe ich mir nicht ausgedacht sondern so wurde mal ein ähnlicher Fall erklärt.
    Wenn das Boot nach links zu kentern droht, dann lehne ich mich automatisch nach rechts.

  9. #19
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    57.481

    Standard AW: Das ist Amerika...

    Zitat Zitat von C-Dur Beitrag anzeigen
    ...
    So sieht es also aus in "the Land of the Free!"
    Von Menschlichkeit haben die dort noch nichts gehört. Todesstrafe ist zwar in Einzelfällen emotional gerechtfertigt, aber ansonsten für den aufgeklärten Menschen abzulehnen (wegen den Fehlurteilen).

    Auch hatten die USA bis in die 60er noch Rassentrennung, während sie sich zuvor in den Nürnberger Prozessen als große Freiheitsnation aufspielten.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  10. #20
    Tierfreund Benutzerbild von C-Dur
    Registriert seit
    13.11.2007
    Ort
    Ontario, Kanada
    Beiträge
    9.023

    Standard AW: Das ist Amerika...

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Von Menschlichkeit haben die dort noch nichts gehört. Todesstrafe ist zwar in Einzelfällen emotional gerechtfertigt, aber ansonsten für den aufgeklärten Menschen abzulehnen (wegen den Fehlurteilen).

    Auch hatten die USA bis in die 60er noch Rassentrennung, während sie sich zuvor in den Nürnberger Prozessen als große Freiheitsnation aufspielten.

    ---
    Bei den Nuernberger Schauprozessen wurden elementarste Rechtsgrundsätze verletzt. Laut US-Ankläger Thomas Joseph Dodd bestand die Gruppe der Ankläger zu 75% aus Juden.
    Es war eine unsägliche Justizfarce, bei der sich die Sieger in der Doppelrolle als Ankläger und Richter gefielen, rückwirkende "Straftatbestände" konstruierten und damit alle Grundsätze zivilisierten Prozeßrechts auf den Kopf stellten.

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Ja, die Rassentrennung haben mein Mann und ich selbst erlebt. Wir machten ende der 50er Jahre mal einen 3-taegigen Abstecher nach New York. Muede vom Stadtbummel stiegen wir in einen Stadtbus ein und setzten uns ganz hinten hin. Nach einer Weile bemerkten wir, dass wir inmitten von Schwarzen sassen, die uns unfreundlich anguckten. Wir waren so naiv und wussten nicht, dass der hintere Teil des Busses fuer die Schwarzen bestimmt war. Bei uns in Ottawa gab es sowas nicht. Allerdings gab es auch kaum Schwarze.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Amerika kontrolliert die Welt,wir Juden kontrollieren Amerika"
    Von Heinrich im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 226
    Letzter Beitrag: 04.04.2018, 07:23
  2. Italiener in Amerika
    Von Freccia im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 30.10.2010, 01:06
  3. Gegen Amerika!!!!
    Von Preuße im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 14.04.2006, 16:20
  4. Gott in Amerika
    Von Mondgoettin im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 215
    Letzter Beitrag: 05.04.2006, 13:06
  5. New and from the US (Neu und von Amerika)
    Von Ghost Hacker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 30.04.2004, 09:09

Nutzer die den Thread gelesen haben : 10

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben