+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 116

Thema: Das ist Amerika...

  1. #21
    Gottes Notfallplan Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Limbus
    Beiträge
    39.412

    Standard AW: Das ist Amerika...

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Ein Nachteil von Multirassig ist das Zeugen anderer Ethnien schnell dem Irrtum der Verwechslung unterliegen,denn Menschen können meistens nur Personen der eigenen Ethnie exakt beschreiben und identifizieren.Das habe ich mir nicht ausgedacht sondern so wurde mal ein ähnlicher Fall erklärt.
    Das ist normal, Inder, Neger und Chinesen sehen für uns auch alle gleich aus. Oder Affen, Esel, Schäferhunde oder Katzen.
    Wir sind geeicht auf europäische Gesichter, deren Mimik und Ausdrücke. Kleinste Nuancen werden erkannt. Neger sehen alle gleich aus und für die ist das auch so, nur umgekehrt.
    Das ist natürlich kein Rassismus, das ist biologische Realität. Es auszusprechen jedoch, das lässt dich schon für eine Schublade zu. Neger verunsichern, Fremde sind eben fremd.
    HEIL SATAN

  2. #22
    Tierfreund Benutzerbild von C-Dur
    Registriert seit
    13.11.2007
    Ort
    Ontario, Kanada
    Beiträge
    9.012

    Standard AW: Das ist Amerika...

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Das ist normal, Inder, Neger und Chinesen sehen für uns auch alle gleich aus. Oder Affen, Esel, Schäferhunde oder Katzen.
    Wir sind geeicht auf europäische Gesichter, deren Mimik und Ausdrücke. Kleinste Nuancen werden erkannt. Neger sehen alle gleich aus und für die ist das auch so, nur umgekehrt.
    Das ist natürlich kein Rassismus, das ist biologische Realität. Es auszusprechen jedoch, das lässt dich schon für eine Schublade zu. Neger verunsichern, Fremde sind eben fremd.
    Das hast Du sehr gut erfasst und ausgedrueckt!

  3. #23
    Landbesitzer Benutzerbild von Apart
    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    Burenland
    Beiträge
    7.578

    Standard AW: Das ist Amerika...

    Zitat Zitat von C-Dur Beitrag anzeigen
    Blühende Landschaft des Tages: Detroit

    Der Kapitalismus produziert blühende Landschaften. Wer das nicht glaubt, sollte nach Detroit schauen. Das einst florierende Zentrum der US-Autoindustrie liegt weitgehend in Trümmern.

    Auf Fabrik- und Häuserruinen wuchert das Unkraut.

    Mark Spitznagel

    berühmt-berüchtigter Zocker an der Wall Street – hat das auf eine Idee gebracht:

    Er will diesen Sommer bis zu 60 Ziegen in Brightmoor, dem heruntergekommensten der Detroiter Stadtteile, grasen lassen.

    Sie sollen Pflanzen von den Gebäuderesten knabbern und so die Stadt verschönern. Betreut werden sollen die weidenden Hornträger von Erwerbslosen.

    Am Ende des Jahres will Spitznagel sie schlachten lassen – die Ziegen – und die Erlöse der Stadt spenden.


    Das ist doch mal eine Idee zum Umgang mit den destruktiven Folgen kapitalistischen Wirtschaftens, die auch hierzulande Anhänger finden könnte. Wie wäre es mit weidenden Pferden in Frankfurt an der Oder? Entlassenen Opel-Arbeitern, die in Bochum Kühe melken? Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

    Tatsächlich macht sich der Hedgefonds-Manager und vermeintliche Wohltäter Spitznagel freilich lustig über die Opfer seiner Zockerei und die seiner Wall-Street-Kollegen. Denn investiert wird dort, wo das schnelle Geld lockt. Und das sind die Börsen, der Derivatehandel, die Spekulation mit Währungen und Nahrungsmitteln. Auch die verbleibenden Industriebetriebe werden gnadenlos auf Effizienz getrimmt, massenhafte Jobvernichtung läßt die Anleger jubilieren. Das zeigt auch die »Erfolgsgeschichte« der wiederauferstandenen US-Autoindustrie. Bezahlt wurde diese mit Steuergeldern und Dutzenden Fabrikschließungen in der Krise von 2008/2009. Spitznagel, der in dieser Zeit »ein Vermögen« (Wall Street Journal) gemacht haben soll, kann sich ein paar Ziegen für einen zynischen PR-Gag also locker leisten. (dab)

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ---------------
    Ist das nicht eine grandiose Idee und so grosszuegig von ihm?


    Was hat der Niedergang des Industriezentrums Detroit mit dem Kapitalismus zu tun ?

    Wo überwiegend Schwarze leben und das seit Jahrzehnten über ihren Verhältnissen, da sieht es eben irgendwann so aus, wie in Detroit.

  4. #24
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    15.109

    Standard AW: Das ist Amerika...

    Zitat Zitat von C-Dur Beitrag anzeigen
    Dies Mal bittersuess:

    Vor 30 Jahren wurde ein schwarzer Amerikaner von einem nur weissen Schoeffen-Gericht unrechtlich zum Tode verurteilt. Ihm wurde unterstellt, er habe Isedore Rozeman, einen weissen Jewellier, ermordet, obwohl er zur Zeit des Mordes gar nicht anwesend war. Es wurde so viel gepfuscht und "Experten" ohne Erfahrungen wurde geglaubt. Seine Unschuldsbeteuerungen halfen nichts, und er musste 30 Jahre in unmenschlichen Zustaenden im Todestrackt von "Angola Prison" im Staat Louisiana verbringen.
    Hier sein Foto von 1984...
    Glenn Ford 1984 und heute, 2014

    Endlich haben die Anklaeger herausgefunden, dass er es nicht war.


    Man sollte glauben, 30 Jahre in solitaerer Haftung waere genug, nein, es gibt noch einen Fall, wo der Inhaftierte, ebenfalls unschuldig, nach 40 Jahren frei gelassen wurde. Herman Wallace, so hiess er, starb wenige Tage spaeter an Krebs, den man all die Jahre nicht oder nur oberflaechlich behandelt hatte. Auch er verbrachte seine Zeit in einer 6 x 9 Fuss grossen Zelle in "Angola". Einmal am Tag duerfen diese Gefangenen fuer eine Stunde nach draussen in einen Drahtkaefig!!
    er starb an Leberkrebs.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    So sieht es also aus in "the Land of the Free!"
    Schätzungen gehen davon aus das in deutschen Gefängnissen tausende Uschuldige sitzen, es kommt auch in Deutschland nachwieslich zu vorzeitigen Entlassungen da im Nachhnein die Unschuld festgestellt werden konnte - zB durch DNa tests. Bei fast allen Menschen wurde das komplette Leben zerstört sowohl privat Frau+Familie als auch das berufliche - zB ehem Selbsständige die nie mehr Fuss fassen können. Als Entschädigung gibt es in D pr Tag um die 5-10€ Entschädigung, das sind pro Jahr Knast ca 3.000€, nicht beglichen werden dabei das entfallene Entgelt durch die Verhinderung der normalen Berufstätigkeit als auch keinele Kompensation für erlittene Verluste, Familie, Geschäft oder psychische Schwierigkeiten durch jahrelangen Knast.

    Soviel zu der Situation in D.
    Und ich bezweifel nicht das dies in irgendeinem Land er Welt besser ist im Gegenteil eher noch schlimmer.

    anbetracht dieser Faktenlage darf man sich fragen was die Motivation deines Postes ist ausser billigen Populimus, Verzerrung der Tatsachen und um deinen paranoiden Hass auf den Westen ihre Werte und das System ansich zum ausdruck zu bringen, denn inhaltlich ist er wertlos.

  5. #25
    Logiker Benutzerbild von Löwe
    Registriert seit
    22.08.2011
    Ort
    Westlich vom Ural
    Beiträge
    11.871

    Standard AW: Das ist Amerika...

    Zitat Zitat von C-Dur Beitrag anzeigen
    Ich habe ueber Haym Solomon nachgelesen. Er war Pole und ging ueber England nach New York, wo er seinem Maklergeschaeft nachging. Er war ein bescheidener Mann, der ohne Entgelt viel Geld spendete, auch $20 000 fuer Washingtons Armee, damit sie siegen konnten.
    Er wurde nur 42 Jahre alt.
    Wiki schreibt nur Gutes ueber ihn, nichts von einen Buergerkrieg anzetteln.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Sie schreiben auch nur Gutes über Rockefeller obwohl er ein Massenmörder war.
    "denk ich an Deutschland in der Nacht, so bin ich um den Schlaf gebracht".


    In der Mülltonne, nach internem Kampf mit mir selbst: Dayan, Shivaayaa, borisbaran


  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    36.243

    Standard AW: Das ist Amerika...

    Ein Richter wurde in einer Talk Show gefragt "Gibt es Fehlurteile"?

    Antwort des Richters

    "Ja,die meisten Fehlurteile sind Freisprüche"!
    Nicht die Deutschen geben uns Geld, Allah gibt uns das Geld.

    "Der EU -Sozialismus funktioniert solange bis den Deutschen das Geld ausgeht"

  7. #27
    Tierfreund Benutzerbild von C-Dur
    Registriert seit
    13.11.2007
    Ort
    Ontario, Kanada
    Beiträge
    9.012

    Standard AW: Das ist Amerika...

    Meine Antwort im Allgemeinen:

    Fehlurteile gibt es ueberall, auch in Kanada haben wir solche Faelle gehabt. Es gibt auch oft genug Faelle, wo die Justiz zu kurz griff und die Moerder nach kurzer Zeit wieder auf freiem Fuss waren.

    Von Amerika, das vormals vorbildliche Land der grossen Freiheit, der unbegrenzten Chancen und vor allem der politischen Demokratie erwarte ich 99% Perfektion, wenn es um Gerechtigkeit und Fairness im Umgang mit ihren eigenen Buergern geht.

    Dieses Land, das uns 1945 so beeindruckte, dass wir Deutschen in Scharen dorthin auswanderten, hat eine Kehrtwendung gemacht in Richtung grausiger Menschenverachtung, unermesslicher Verlogenheit, diktatorischer Gewalt und flaechendeckender Bespitzelung. Die Bluete des Kapitalismus gipfelt in Schwindel-Hoehe von

    $ 1 7 , 5 7 3 , 4 0 7 , 7 4 1 , 0 0 7 . 9 3 Schulden - $55,185.18 Schulden fuer jedes Kind und Erwachsenen!!!!
    taegl. um $2.41 billion steigend seit September 30, 2012!

    Wer mir Hass gegen die Amis unterstellen moechte, spricht wohl selber aus einem hassvollen Herzen. Ich hasse die Amerikaner nicht, denn meine Familie fliegt oder faehrt praktisch jedes Jahr in die Staaten in Urlaub. Das amerikanische Volk ist freundlich und hilfsbereit... das hoere ich immer wieder.
    Dem amerikanischen Volk scheint es genauso zu ergehen wie dem deutschen - sie werden von Marionetten der "Elite" regiert, belogen, versklavt und verschuldet.

  8. #28
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.08.2009
    Ort
    Zauberinsel
    Beiträge
    9.933

    Standard AW: Das ist Amerika...

    Dem amerikanischen Volk scheint es genauso zu ergehen wie dem deutschen - sie werden von Marionetten der "Elite" regiert, belogen, versklavt und verschuldet.
    Waaaaas? Hast Du vielleicht auch einen J...ähhhh... "Eliten"fimmel?

  9. #29
    Tierfreund Benutzerbild von C-Dur
    Registriert seit
    13.11.2007
    Ort
    Ontario, Kanada
    Beiträge
    9.012

    Standard AW: Das ist Amerika...

    Zitat Zitat von iglaubnix+2fel Beitrag anzeigen
    Waaaaas? Hast Du vielleicht auch einen J...ähhhh... "Eliten"fimmel?
    Ja, wenn wir nur wuessten, wer die Eliten sind!! Die Iraner haben eine Idee:

    Der iranischen Nachrichtenagentur „Fars“ nach, werden die Vereinigten Staaten von einer sogenannten Schattenregierung geführt, die aus Außerirdischen besteht. Und zwar schon seit 1945.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  10. #30
    Islam nein danke Benutzerbild von Pappenheimer
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    Central Valley
    Beiträge
    5.441

    Standard AW: Das ist Amerika...

    Zitat Zitat von C-Dur Beitrag anzeigen
    Sweet...

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wundert mich dass jemand der in Kanada lebt die USA ''Amerika'' nennt. Wo liegt denn dann Kanada, in Afrika? Hier in Lateinamerika werden die Leute fuchsteufelswuetend wenn da so ein Gringo ankommt und sagt er komme aus Amerika...

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Amerika kontrolliert die Welt,wir Juden kontrollieren Amerika"
    Von Heinrich im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 226
    Letzter Beitrag: 04.04.2018, 07:23
  2. Italiener in Amerika
    Von Freccia im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 30.10.2010, 01:06
  3. Gegen Amerika!!!!
    Von Preuße im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 14.04.2006, 16:20
  4. Gott in Amerika
    Von Mondgoettin im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 215
    Letzter Beitrag: 05.04.2006, 13:06
  5. New and from the US (Neu und von Amerika)
    Von Ghost Hacker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 30.04.2004, 09:09

Nutzer die den Thread gelesen haben : 10

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben