+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Buntes Essen: Stadt Essen verstärkt den Sicherheitsdienst im Grugabad

  1. #1
    fast rostfrei Benutzerbild von Schrottkiste
    Registriert seit
    08.02.2010
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    15.004

    Standard Buntes Essen: Stadt Essen verstärkt den Sicherheitsdienst im Grugabad

    Stadt Essen verstärkt den Sicherheitsdienst im Grugabad

    Essen. Der Sicherheitsdienst im Essener Grugabad wird nun verstärkt: Mehr Security-Personal und Überwachungskameras sollen Besucher vor Übergriffen durch Jugendliche schützen. Häufig seien es junge Migranten, die durch aggressives Verhalten auffallen, so Sport- und Integrationsdezernent Andreas Bomheuer.

    Früher genügte ein Anpfiff vom Bademeister, doch damit ist nicht mehr getan: Um Besucher vor pöbelnden Jugendlichen zu schützen und weibliche Badegäste vor sexuellen Übergriffen zu bewahren, will die Stadt Essen den Sicherheitsdienst im Grugabad fast verdoppeln. Während bisher bis zu sechs Security-Leute Dienst tun, sind es künftig bis zu zehn. Ferner sollen Überwachungskameras helfen, Täter abzuschrecken und schneller zu identifizieren.

    Das Phänomen ist nicht neu: Badegäste werden belästigt und bedroht, Mädchen und Frauen bedrängt oder betatscht. Die Täter: männliche Jugendliche, die nicht selten in Gruppen auftreten. Es komme nicht immer gleich zu einer Straftat, sobald sich das Bad aber bei schönem Wetter fülle, seien Verstöße gegen die Haus- und Badordnung an der Tagesordnung, berichtet Georg Schwiderski. Der Betriebsleiter meint damit nicht den verbotenen Sprung vom Beckenrand und beklagt: „Es gibt keinen Respekt mehr vor dem Personal.“
    Schon Mitte und Ende der 1980er Jahre sah sich die Stadt mit Übergriffen auf Badegäste und Personal im Grugabad konfrontiert. Damals durch jugendliche Kriegsflüchtlinge aus dem Libanon, so dass die Bäderverwaltung sich genötigt sah, einen Sicherheitsdienst zu engagieren. Damals wie heute seien es häufig Jugendliche mit Migrationshintergrund, die durch aggressives Verhalten auffielen, bestätigt Sportdezernent Andreas Bomheuer. Über die Ursachen kann der Dezernent, der auch für Integration zuständig ist, nur spekulieren. Offenbar kämen jugendliche Migranten durch ihre kulturelle Prägung nicht mit Nacktheit klar, wie sie im Westen ganz natürlich ist.
    Und hier noch eine Umfrage zum Thema:

    Die Stadt verstärkt den Sicherheitsdienst im Grugabad. Eine längst überfällige Maßnahme?

    So haben unsere Leser abgestimmt

    Ja, das hätte die Stadt schon längst in Angriff nehmen müssen.
    41%

    Nein, noch mehr Security-Leute schaffen bloß eine mulmige Stimmung.
    4%

    Vor allem weibliche Badegäste werden sich so wieder sicherer fühlen können.
    11%

    Ich gehe schon lange nicht mehr ins Freibad, weil ich keine Lust habe angepöbelt zu werden.
    44%

    Stadt Essen verstärkt den Sicherheitsdienst im Grugabad | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Dabei wissen wir doch alle:

    "Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben."

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Kater
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    6.381

    Standard AW: Buntes Essen: Stadt Essen verstärkt den Sicherheitsdienst im Grugabad

    Gibt es nicht nur in Essen, sondern ist wahrscheinlich in ganz Almanistan so. In Rüsselsheim gab es schon in den 90ern ziemliche Probleme mit diesem Pöbel.

  3. #3
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    57.737

    Standard AW: Buntes Essen: Stadt Essen verstärkt den Sicherheitsdienst im Grugabad

    Bei Problemen die Identität festzustellen, Hausverbot zu erteilen und bei Verstoss anzuzeigen dürfte kaum was bringen.

  4. #4
    Bio-Deutscher Benutzerbild von Fachkraft
    Registriert seit
    26.03.2014
    Beiträge
    528

    Standard Hurra, die Badesaison ist wieder eröffnet! Essener Bad muss Gäste vor Migranten schützen

    Die kulturrelle Bereicherung findet nun endlich auch wieder in den Freibädern unserer schönen Republik statt!



    Essen ist bunt und davon kann man sich auch in diesem Sommer wieder bestens im Grugabad überzeugen. Schon seit einigen Jahren kämpft das Bad mit zunehmenden Übergriffen von jungen Migranten auf die Badegäste. Frauen und Mädchen werden sexuell genötigt, es kommt zu gewalttätigen Auseinandersetzungen und Badegäste werden reihenweise angepöbelt, besonders die weiblichen, meist für nicht islamkonforme Kleidung. Nun muss das Bad seine Sicherheitsvorkehrungen verstärken.

    Georg Schwiderski, der Betriebsleiter, sieht sich genötigt, Videokameras zu installieren und die Security zu verdoppeln. Bis zu zehn Sicherheitsleute sollen künftig das tun, wozu es früher nur ein oder zwei Bademeister brauchte – für Ordnung sorgen. „Es gibt keinen Respekt mehr vor dem Personal“, beklagt Schwiderski.

    Die WAZ berichtet: Das Phänomen ist nicht neu: Badegäste werden belästigt und bedroht. [..] Schon Mitte und Ende der 1980er Jahre sah sich die Stadt mit Übergriffen auf Badegäste und Personal im Grugabad konfrontiert. Damals durch jugendliche Kriegsflüchtlinge aus dem Libanon, so dass die Bäderverwaltung sich genötigt sah, einen Sicherheitsdienst zu engagieren. Damals wie heute seien es häufig Jugendliche mit Migrationshintergrund, die durch aggressives Verhalten auffielen, bestätigt Sportdezernent Andreas Bomheuer. Über die Ursachen kann der Dezernent, der auch für Integration zuständig ist, nur spekulieren. Offenbar kämen jugendliche Migranten durch ihre kulturelle Prägung nicht mit Nacktheit klar, wie sie im Westen ganz natürlich ist.

    Nun haben die Bäderbetriebe, offenbar in einem Akt schierer hilfloser Verzweiflung, das Hausrecht einem Sicherheitsdienst übertragen.

    Und was macht die Stadt derweil? Sie baut noch mehr Asylantenunterkünfte, obwohl sie sich das weder sozialpolitisch noch finanziell leisten kann (PI berichtete) und sie mit einer Kriminalitätsstatistik kämpft, die aufzeigt, dass 90 Prozent der jugendlichen Straftäter Migrationshintergrund haben. Aber möglicherweise wird bald ganz Essen einer Sicherheitsfirma unterstellt, die ist dann vielleicht auch gleich in der Lage das „Unternehmen Essen“ ökonomisch vertretbar zu verwalten.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.01.2006
    Beiträge
    43.121

    Standard AW: Buntes Essen: Stadt Essen verstärkt den Sicherheitsdienst im Grugabad

    Der Sicherheitsdienst besteht aus Kuffnucken.
    Wie geil ist das denn???

    Das sind dieselben Jungs, die für 1500 Euro pro Tag (???) diesen 14-jährigen Russlanddeutschen rund um die Uhr bewachen.

    Wobei die STADT ESSEN als SICHERHEITSDIENST seit Jahren dieFirma MOHAMMED ISSA SECURITY engagiert hat(siehe Foto im WAZ-Artikel)
    Moslems verprügeln uns und verdienen auch noch daran!!!

    Und hier darf die Mohammed-Issa-Security einen jugendlichen, vermutl. rußlanddeutschen Intensivtäter namens Oleg begleiten:
    Intensivtäter
    Security bewacht rund um die Uhr Intensivtäter (14) für täglich 1500 Euro
    16.05.2014
    Seit vier Wochen begleiten jeweils zwei Männer von Issa-Security den Jugendlichen, sobald er das Haus verlässt…

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Essen ist ein Drecksloch.

  6. #6
    Islam nein danke Benutzerbild von Pappenheimer
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    Central Valley
    Beiträge
    5.242

    Standard AW: Hurra, die Badesaison ist wieder eröffnet! Essener Bad muss Gäste vor Migranten schützen

    Claudia Roth: Gewalt ist immer nur ein Ruf nach Hilfe.
    „Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

    Konrad Adenauer

  7. #7
    En cholère Benutzerbild von Xarrion
    Registriert seit
    07.09.2011
    Ort
    Preußen
    Beiträge
    17.467

    Standard AW: Hurra, die Badesaison ist wieder eröffnet! Essener Bad muss Gäste vor Migranten schützen

    Zitat Zitat von Pappenheimer Beitrag anzeigen
    Claudia Roth: Gewalt ist immer nur ein Ruf nach Hilfe.
    Genau.
    Das sind sowieso nur Einzelfälle.
    Zwar viele Einzelfälle, aber .... naja.
    Gott mit uns

    Nicht wer zuerst die Waffen ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt. Niccolò Machiavelli

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    59.637

    Standard AW: Hurra, die Badesaison ist wieder eröffnet! Essener Bad muss Gäste vor Migranten schützen

    Zitat Zitat von Xarrion Beitrag anzeigen
    Genau.
    Das sind sowieso nur Einzelfälle.
    Zwar viele Einzelfälle, aber .... naja.
    Mein Liebling unter den Neusprechworten!

  9. #9
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.01.2006
    Beiträge
    43.121

    Standard AW: Hurra, die Badesaison ist wieder eröffnet! Essener Bad muss Gäste vor Migranten schützen

    Essener Bad muss Gäste vor Migranten schützen
    Moslems schützen Badegäste vor Moslems.

    Finde den Widerspruch!

  10. #10
    En cholère Benutzerbild von Xarrion
    Registriert seit
    07.09.2011
    Ort
    Preußen
    Beiträge
    17.467

    Standard AW: Hurra, die Badesaison ist wieder eröffnet! Essener Bad muss Gäste vor Migranten schützen

    Zitat Zitat von fatalist Beitrag anzeigen
    Moslems schützen Badegäste vor Moslems.

    Finde den Widerspruch!
    Deine Willkommenskultur ist noch deutlich unterentwickelt.
    Du solltest der migrantischen Vielfalt viel offener gegenübertreten. Das ist immerhin eine Bereicherung. So sagt man jedenfalls.
    Gott mit uns

    Nicht wer zuerst die Waffen ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt. Niccolò Machiavelli

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.02.2014, 08:43
  2. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 02.02.2013, 20:03
  3. Entartetes Essen
    Von Dexter im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 24.04.2011, 02:29
  4. Stadt Essen: Hurra die Roma sind da!
    Von EMA im Forum Deutschland
    Antworten: 208
    Letzter Beitrag: 28.12.2010, 21:50

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

einzelfall 2014

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

schwimmbad essen

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben