+ Auf Thema antworten
Seite 213 von 220 ErsteErste ... 113 163 203 209 210 211 212 213 214 215 216 217 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 2.121 bis 2.130 von 2195

Thema: Die Rote Armee: Eine besoffene, plündernde, vergewaltigende Truppe

  1. #2121
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    6.401

    Standard AW: Die Rote Armee: Eine besoffene, plündernde, vergewaltigende Truppe

    Zitat Zitat von Nettaktivist Beitrag anzeigen
    Von Erzählungen vertriebener gibt es ähnliche Geschichten. In Thüringen haben sich Beispielsweise die Russen darüber beschwert, das sie keine Ing. keine Pantente fanden. Es gab sogar eingaben, wo die Russen sich beschwerten, das die Amis ihnen alles vor der Nase weggeklaut hätten...In M;ecklenburg standen sie vor Pommern und leeren Raketenbunkern, wo sie doch wussten, was sie hätten erbeuten können. Das ging ja schon soweit, das die 2. oder 3. Kolonne die Wasserhähne aus den Wänden rissen. Denn das Wasser aus der Wand kommt, das kannten sie so noch nicht und so brachte man dann den Wasserhahn zur Olg an der Wolga als Brautgeschenk. Schliesslich hatte er gesehen, das da Wasser rauskommt...Sie haben alles geplündert was nicht Niet und Nagelfest war...Befreiung pur...
    Die Amis scheinen da von wer weiss wo haben mitgehen zu lassen - z.B. museales/pathologisches Inventar von wer weiss wo:



    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wahrheit Macht Frei!

  2. #2122
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    34.164

    Standard AW: Die Rote Armee: Eine besoffene, plündernde, vergewaltigende Truppe

    Zitat Zitat von Demokrat Beitrag anzeigen
    Schau dir in diesem Zusammenhang einfach mal den hervorragenden [Links nur für registrierte Nutzer] zum Thema an. Dort werden sowohl Pro- als auch Contra-Positionen in der Geschichtsforschung dargestellt. Für explizite Angriffspläne Stalins auf Deutschland gibt es keine konkreten Hinweise.


    Der deutsche Angriff auf die UdSSR erfolgte am 22. Juni 1941, der japanische Angriff auf Pearl Harbor erst am 7. Dezember 1941. Natürlich hätte Japan die Sowjets im Osten angreifen können, immerhin hatte die japanische Expansion schon einen Krieg gegen Russland zur Folge gehabt. Außerdem haben Japan und Deutschland 1936 den Antikomminternpakt geschlossen, der sich grundsätzlich gegen den Kommunismus als solchen richtete.
    Wenn die Sowjets wussten das die deutschen angreifen, und die Sowjets an ihrer Westgrenze aufmarschiert sind und es keinen Angriffsplan gab dann wäre es doch logisch das es dann einen Verteidigungsplan gab. Wenn Stalin Hitler vertraute warum waren dann die Sowjets an ihrer Westgrenze überhaupt aufmarschiert wenn sie nicht angreifen wollten und sich nicht für eine Verteidigung einrichteten.

    Im fernen Osten verhängte Japan ein Kautschuk Embargo gegen die USA und die USA ein Wirtschaftsembargo für alle Rohstoffe. Da war es nicht schwer zu erraten wo das Japan. Interesse lag. Auf keinen Fall die Sowjetunion.
    Auch wenn die Deutschen weniger werden, so ist das noch lange kein Grund das Land anderen zu überlassen.

  3. #2123
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    34.164

    Standard AW: Die Rote Armee: Eine besoffene, plündernde, vergewaltigende Truppe

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Die Amis scheinen da von wer weiss wo haben mitgehen zu lassen - z.B. museales/pathologisches Inventar von wer weiss wo:



    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Der US Ankläger bei dem IMT Nürnberg Dodd präsentierte das ganze Zeug auf dem Tisch vor dem Gericht, anschließend waren diese Beweise spurlos verschwunden, ob der Tisch auch verschwunden war weiß ich nicht.
    Auch wenn die Deutschen weniger werden, so ist das noch lange kein Grund das Land anderen zu überlassen.

  4. #2124
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    16.499

    Standard AW: Die Rote Armee: Eine besoffene, plündernde, vergewaltigende Truppe

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Soldaten der Roten Armee in Afghanistan
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  5. #2125
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    34.164

    Standard AW: Die Rote Armee: Eine besoffene, plündernde, vergewaltigende Truppe

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Soldaten der Roten Armee in Afghanistan
    Afghanistan und Vietnam haben es gezeigt, Siegen kann man nur wenn man alle zivilisierten Regeln fallen lässt. Das heißt, man schießt auf alles was sich bewegt, nur so konnte man einen Weltkrieg gewinnen..
    Auch wenn die Deutschen weniger werden, so ist das noch lange kein Grund das Land anderen zu überlassen.

  6. #2126
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    10.158

    Standard AW: Die Rote Armee: Eine besoffene, plündernde, vergewaltigende Truppe

    90.000 Deutsche Frauen wurden in 1945 von den Amis vergewaltigt, was normal ist wie Antike Kunstgegenstände zustehlen

  7. #2127
    Sprecher der Verderbten Benutzerbild von Fortuna
    Registriert seit
    06.01.2014
    Ort
    Republik der Strolche / Packistan
    Beiträge
    10.228

    Standard AW: Die Rote Armee: Eine besoffene, plündernde, vergewaltigende Truppe

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Afghanistan und Vietnam haben es gezeigt, Siegen kann man nur wenn man alle zivilisierten Regeln fallen lässt. Das heißt, man schießt auf alles was sich bewegt, nur so konnte man einen Weltkrieg gewinnen..

    Der normale deutsche, zur Wehrmacht gezogene Familienvater war dafür einfach nicht verkommen genug. Er war naiv, idealistisch und konnte sich gar nicht vorstellen, wie hinterhältig und rücksichtslos man sowohl ihn als auch seine Familie anfallen würde.
    Mein Europa ist nicht eure EUdSSR
    Null Loyalität für Buntland
    - Mein Land heißt Deutschland -
    Mein Feind heißt brd - je suis Naht-Zieh
    I will gather no more of your bitter fruit - Ich will das nicht schaffen

  8. #2128
    Mitglied Benutzerbild von Großmoff
    Registriert seit
    13.08.2019
    Ort
    Todesstern
    Beiträge
    1.640

    Standard AW: Die Rote Armee: Eine besoffene, plündernde, vergewaltigende Truppe

    Zitat Zitat von Fortuna Beitrag anzeigen
    Der normale deutsche, zur Wehrmacht gezogene Familienvater war dafür einfach nicht verkommen genug. Er war naiv, idealistisch und konnte sich gar nicht vorstellen, wie hinterhältig und rücksichtslos man sowohl ihn als auch seine Familie anfallen würde.
    Es gab natürlich auch deutsche "Spezialeinheiten", die hatten da weniger Hemmungen. Eine davon war die "SS-Sondereinheit Dirlewanger".

  9. #2129
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    9.846

    Standard AW: Die Rote Armee: Eine besoffene, plündernde, vergewaltigende Truppe

    Zitat von herberger [Links nur für registrierte Nutzer]

    Afghanistan und Vietnam haben es gezeigt, Siegen kann man nur wenn man alle zivilisierten Regeln fallen lässt. Das heißt, man schießt auf alles was sich bewegt, nur so konnte man einen Weltkrieg gewinnen..
    Im Zweiten Weltkrieg hat uns allein die USA besiegt mit ihren Bergen von Waffen, Panzern, Flugzeugen usw., von denen auch die Roten Abertausende bekommen haben.

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Wenn die Sowjets wussten das die deutschen angreifen, und die Sowjets an ihrer Westgrenze aufmarschiert sind und es keinen Angriffsplan gab dann wäre es doch logisch das es dann einen Verteidigungsplan gab. Wenn Stalin Hitler vertraute warum waren dann die Sowjets an ihrer Westgrenze überhaupt aufmarschiert wenn sie nicht angreifen wollten und sich nicht für eine Verteidigung einrichteten.

    Im fernen Osten verhängte Japan ein Kautschuk Embargo gegen die USA und die USA ein Wirtschaftsembargo für alle Rohstoffe. Da war es nicht schwer zu erraten wo das Japan. Interesse lag. Auf keinen Fall die Sowjetunion.
    Die Sowjets waren doch angriffsbereit aufmarschiert und konnten nur durch einen deutschen Präventivschlag überhaupt noch von ihrem Sturm auf Europa abgehalten werden. Siehe "Viktor Suworow - Stalins verhinderter Erstschlag" (Download: archive.org)
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  10. #2130
    Sprecher der Verderbten Benutzerbild von Fortuna
    Registriert seit
    06.01.2014
    Ort
    Republik der Strolche / Packistan
    Beiträge
    10.228

    Standard AW: Die Rote Armee: Eine besoffene, plündernde, vergewaltigende Truppe

    Zitat Zitat von Großmoff Beitrag anzeigen
    Es gab natürlich auch deutsche "Spezialeinheiten", die hatten da weniger Hemmungen. Eine davon war die "SS-Sondereinheit Dirlewanger".

    Dr. Dirlewanger rekrutierte sein Personal aus KL-Häftlingen und Russen. Der Anteil nicht-deutschstämmiger war sehr hoch. Mit Sonderführer Bronislaw Kaminski arbeitete er "sehr gut" zusammen.

    Kaminski stand zwar in deutschem Dienst aber die deutsche Militärgerichtsbarkeit verurteilte ihn wegen seines Vorgehens während des Warschauer Aufstandes (wo auch Turkmenen und viele weitere Ost- und Asiatenvölker eingesetzt waren) zum Tode. Er wurde hingerichtet.

    Ganz so treu-deutsch-doof-naiv waren die "Spezialeinheiten" wohl nicht.
    Mein Europa ist nicht eure EUdSSR
    Null Loyalität für Buntland
    - Mein Land heißt Deutschland -
    Mein Feind heißt brd - je suis Naht-Zieh
    I will gather no more of your bitter fruit - Ich will das nicht schaffen

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Chinas Armee wandelt sich zur Hightech-Truppe
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.02.2010, 13:10
  2. Rote Armee
    Von Zaitsev im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 04.11.2005, 17:19
  3. War die Rote Armee wirklich antifaschistisch?
    Von Nichtraucher im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 09.07.2005, 15:17
  4. Rote Armee Fraktion
    Von Der Schakal im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 25.12.2003, 16:54

Nutzer die den Thread gelesen haben : 97

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben