+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 220 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 53 103 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 2195

Thema: Die Rote Armee: Eine besoffene, plündernde, vergewaltigende Truppe

  1. #21
    Doppeldenk öm de Eck. Benutzerbild von Tantalit
    Registriert seit
    11.10.2010
    Ort
    ISS und Abdera
    Beiträge
    17.154

    Standard AW: Die Rote Armee: Eine besoffene, plündernde, vergewaltigende Truppe

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Im Grunde waren es arme Schweine, viele von ihnen verstarben "plötzlich und unerwartet"...
    Genau wie die amerikanische Armee von heute nur das von denen keiner zur Verantwortung gezogen wird.
    Rechtschreibfehler dürft ihr suchen, ihr findet eh nie alle.

  2. #22
    Ethnopluralist Benutzerbild von pixelschubser
    Registriert seit
    26.09.2013
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    23.761

    Standard AW: Die Rote Armee: Eine besoffene, plündernde, vergewaltigende Truppe

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Im Grunde waren es arme Schweine, viele von ihnen verstarben "plötzlich und unerwartet"...
    Waren sie.

    Als Lehrlinge haben wir mal in der Russenkaserne in CB Dachgauben zurückgebaut. Wir bekamen regelmässig heimlichen Besuch von den Soldaten, die uns alles Mögliche verscherbelt haben. Von der Spiegelrefexkamera bis zur Digitaluhr war da alles dabei. Meine erste Digitaluhr hab ich so für 20 Mark der DDR "gekauft".

    Von dem Geld haben sich die Jungs dann von uns auch noch den Schnaps einschmuggeln lassen.

    Was ich mal erfahren hab war, dass die Suizidrate bei den Angehörigen der sowj. Streitkräfte in der DDR enorm hoch gewesen sein soll.
    __________________

    Rinderfilet krümelt nicht!
    __________________

  3. #23
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    82.150

    Standard AW: Die Rote Armee: Eine besoffene, plündernde, vergewaltigende Truppe

    Zitat Zitat von pixelschubser Beitrag anzeigen
    Waren sie.

    Als Lehrlinge haben wir mal in der Russenkaserne in CB Dachgauben zurückgebaut. Wir bekamen regelmässig heimlichen Besuch von den Soldaten, die uns alles Mögliche verscherbelt haben. Von der Spiegelrefexkamera bis zur Digitaluhr war da alles dabei. Meine erste Digitaluhr hab ich so für 20 Mark der DDR "gekauft".

    Von dem Geld haben sich die Jungs dann von uns auch noch den Schnaps einschmuggeln lassen.

    Was ich mal erfahren hab war, dass die Suizidrate bei den Angehörigen der sowj. Streitkräfte in der DDR enorm hoch gewesen sein soll.
    Solche "Unfälle" waren fast schon an der Tagesordnung, Tote, denen oftmals "Herzversagen" attestiert wurde, waren nicht selten mit Striemen und blauen Flecken übersät.
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  4. #24
    Deutschnational Benutzerbild von Volkstreuer
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    Hammonia
    Beiträge
    434

    Standard AW: Die Rote Armee: Eine besoffene, plündernde, vergewaltigende Truppe

    Zitat Zitat von Tantalit Beitrag anzeigen
    Genau wie die amerikanische Armee von heute nur das von denen keiner zur Verantwortung gezogen wird.
    Die Steppenhordisten der ersten Angriffswelle bestand aus Tartaren,jenen ungebildeten barbarischen Asiaten!Gibt man solchen fr'agwürdigen Elementen Alkohol,würden sieihre eigene Mutter vergenusswerkeln!
    Istanbul den Türken,Hamburg den Deutschen!Finis Coronat Opus!
    Tabasco von Münchhausen muss draussen bleibenHilfskathole Krabat leistet ihr Gesellschaft

  5. #25
    Doppeldenk öm de Eck. Benutzerbild von Tantalit
    Registriert seit
    11.10.2010
    Ort
    ISS und Abdera
    Beiträge
    17.154

    Standard AW: Die Rote Armee: Eine besoffene, plündernde, vergewaltigende Truppe

    Zitat Zitat von Volkstreuer Beitrag anzeigen
    Die Steppenhordisten der ersten Angriffswelle bestand aus Tartaren,jenen ungebildeten barbarischen Asiaten!Gibt man solchen fr'agwürdigen Elementen Alkohol,würden sieihre eigene Mutter vergenusswerkeln!
    Was denkst du denn was die einfachen Soldaten bei den Amis sind, etwa Raketenwissenschaftler?

    Jede zweite Soldatin in der amerikanischen Armee wird vergewaltigt.
    Rechtschreibfehler dürft ihr suchen, ihr findet eh nie alle.

  6. #26
    Ethnopluralist Benutzerbild von pixelschubser
    Registriert seit
    26.09.2013
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    23.761

    Standard AW: Die Rote Armee: Eine besoffene, plündernde, vergewaltigende Truppe

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Solche "Unfälle" waren fast schon an der Tagesordnung, Tote, denen oftmals "Herzversagen" attestiert wurde, waren nicht selten mit Striemen und blauen Flecken übersät.
    Oder sie wurden nach Afghanistan "abkommandiert". Die DDR war so gesehen für die dreijährige Grundwehrdienstzeit der beste Ort. Auch wenns nur Kascha gab.

    Richtig erschreckt hat mich aber die Art, wie die einfachen Soldaten untergebracht waren. Riesige Schlafsäle und die Toiletten waren ein Loch in der Decke/Fußboden, durch das in den Keller der Gebäude gekackt wurde. Der Gestank war richtig übel.
    __________________

    Rinderfilet krümelt nicht!
    __________________

  7. #27
    GESPERRT
    Registriert seit
    03.07.2013
    Beiträge
    6.791

    Standard AW: Die Rote Armee: Eine besoffene, plündernde, vergewaltigende Truppe

    Zitat Zitat von Tantalit Beitrag anzeigen
    Was denkst du denn was die einfachen Soldaten bei den Amis sind, etwa Raketenwissenschaftler?

    Jede zweite Soldatin in der amerikanischen Armee wird vergewaltigt.
    Deswegen sind sie ja auch dahingegangen. Auch die hässlichste Frau möchte mal was warmes in ihrem Bauch. Blos so tun als ob man genauso wie die Männer rumballern zu können dürfen, ist doch billig. Keine Frau offenbahrt ihre wahren Gründe. Während der Ami Ziegen fickt, der Türk seine Ziegen fickt, die kommen dann mit eingedrücktem Hinterkopf und Eselsohren zu uns um Hass4 zu beantragen. Wo ist das Problem?

  8. #28
    Doppeldenk öm de Eck. Benutzerbild von Tantalit
    Registriert seit
    11.10.2010
    Ort
    ISS und Abdera
    Beiträge
    17.154

    Standard AW: Die Rote Armee: Eine besoffene, plündernde, vergewaltigende Truppe

    Zitat Zitat von Nettaktivist Beitrag anzeigen
    Deswegen sind sie ja auch dahingegangen. Auch eine Frau möchte mal was warmes in ihrem Bauch. Blos so tun als ob man genauso wie die Männer rumballern zu können dürfen, ist doch billig. Keine Frau offenbahrt ihre wahren Gründe.
    Äh, die gehen dahin wegen dem Geld, den meisten ist ja gar nicht bewußt wie Scheiße der amerikanische Arbeitsmarkt wirklich ist.
    Rechtschreibfehler dürft ihr suchen, ihr findet eh nie alle.

  9. #29
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    82.150

    Standard AW: Die Rote Armee: Eine besoffene, plündernde, vergewaltigende Truppe

    Zitat Zitat von pixelschubser Beitrag anzeigen
    Oder sie wurden nach Afghanistan "abkommandiert". Die DDR war so gesehen für die dreijährige Grundwehrdienstzeit der beste Ort. Auch wenns nur Kascha gab.

    Richtig erschreckt hat mich aber die Art, wie die einfachen Soldaten untergebracht waren. Riesige Schlafsäle und die Toiletten waren ein Loch in der Decke/Fußboden, durch das in den Keller der Gebäude gekackt wurde. Der Gestank war richtig übel.
    Ich erinnere mich an eine Russenkaserne in Schwepnitz, nahe Kamenz, die kaputten Fenster der Gebäude waren oftmals nur mit Pappkarton notdürftig "geflickt".
    Die Soldaten mussten sich, egal, ob Winter oder Sommer an einem Waschtrog im Freien reinigen.

    Apropos Afghanistan:
    Sowjetsoldaten, die in die Hände der Mudschaheddin gerieten, waren nicht selten dem Tode geweiht, es gab *Torturen wie bspw. das berüchtigte "Hemd ausziehen"...

    * Den Sowjetsoldaten wurde bei lebendigem Leib die Haut abgezogen.
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  10. #30
    Ethnopluralist Benutzerbild von pixelschubser
    Registriert seit
    26.09.2013
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    23.761

    Standard AW: Die Rote Armee: Eine besoffene, plündernde, vergewaltigende Truppe

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Ich erinnere mich an eine Russenkaserne in Schwepnitz, nahe Kamenz, die kaputten Fenster der Gebäude waren oftmals nur mit Pappkarton notdürftig "geflickt".
    Die Soldaten mussten sich, egal, ob Winter oder Sommer an einem Waschtrog im Freien reinigen.

    Apropos Afghanistan:
    Sowjetsoldaten, die in die Hände der Mudschaheddin gerieten, waren nicht selten dem Tode geweiht, es gab *Torturen wie bspw. das berüchtigte "Hemd ausziehen"...

    * Den Sowjetsoldaten wurde bei lebendigem Leib die Haut abgezogen.
    Davon hab ich auch schon gehört und gesehen hab ich es auch schon. Ebenso wie das Schächten von Gefangenen. Allerdings "nur" per Video.
    __________________

    Rinderfilet krümelt nicht!
    __________________

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Chinas Armee wandelt sich zur Hightech-Truppe
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.02.2010, 13:10
  2. Rote Armee
    Von Zaitsev im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 04.11.2005, 17:19
  3. War die Rote Armee wirklich antifaschistisch?
    Von Nichtraucher im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 09.07.2005, 15:17
  4. Rote Armee Fraktion
    Von Der Schakal im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 25.12.2003, 16:54

Nutzer die den Thread gelesen haben : 97

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben