+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 44

Thema: Deutsche U-Boote im 2. Weltkrieg

  1. #21
    Mitglied Benutzerbild von Textor
    Registriert seit
    04.06.2014
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    804

    Standard AW: Heute vor 70 D-Day die die Landung in der Normandie

    Zitat Zitat von Nomen Nescio Beitrag anzeigen
    darum wurde den erst 1943 wirklich erprobt !!

    zwischen wissen und benützen klaffen riesige lücken. erst durch einen schnorchel auf n niederländischen u-boot realisierten einige marineoffiziere sich, daß man so einen schnorchel auch in deutschen u-boote benützen konnte.
    und gerade DAS willst du nicht erkennen. ich hab keine lust weiter noch zeit daran zu verschwenden.
    Du hast recht - am Ende hast du dich um 180 grad gedreht behauptest nun etwas ganz anderes und insbesondere nicht das was ich hinterfragte. Die Taktik ist bekannt - sie fruchtet nur leider nicht immer. Ob die Niederländer bei den Italienern abgekupfert haben kann ich dir nicht beantworten. Deiner Meinung nach sicherlich nicht. Ich weiß nur das alle bis 1943 entwickelten Schnorchel den deutschen Anforderungen nicht genügten und erst die Entwicklung von Walter den Schnorchel frontfähig machte.

    Du hälst dich getreu an dein Vorgehen - lügen - leugnen - ignorieren. Lies mal Fachbücher und nicht nur aufgekochten Mist von selbsternannten systemkonformen Historikern.
    Ohne Friedensvertrag und ohne Verfassung wird sich in Deutschland nichts ändern
    Das Volk steht auf, der Sturm bricht los. (Karl Theodor Körner - 1813)
    “Wenn die Deutschen zusammenhalten, so schlagen sie den Teufel aus der Hölle” (Otto von Bismarck)

  2. #22
    Greta-Leugner Benutzerbild von OneDownOne2Go
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    37.183

    Standard AW: Heute vor 70 D-Day die die Landung in der Normandie

    Zitat Zitat von Nomen Nescio Beitrag anzeigen
    darum wurde den erst 1943 wirklich erprobt !!

    zwischen wissen und benützen klaffen riesige lücken. erst durch einen schnorchel auf n niederländischen u-boot realisierten einige marineoffiziere sich, daß man so einen schnorchel auch in deutschen u-boote benützen konnte.
    und gerade DAS willst du nicht erkennen. ich hab keine lust weiter noch zeit daran zu verschwenden.
    Nein, verzeih, du siehst hier etwas nicht ein. Erst im Lauf des Jahres 1943 wurde sich die deutsche U-Boot-Führung bewusst, dass die Zeit des mehrheitlich aufgetaucht operierenden Tauchbootes vorbei war, weil die gegnerische Abwehr Mittel und Wege gefunden hatte (RADAR, "HUFF-DUFF"), aufgetaucht fahrende Boote bei jedem Wetter und jeder Sicht genau genug zu orten, um sie effizient bekämpfen zu können. Auch hatte die Bedrohung durch Flugzeuge mit Schließung der Luftlücke im ganzen Atlantik ein Ausmaß angenommen, das jede Operation zu ersticken drohte.

    Die Boote dieser Zeit waren getaucht deutlich langsamer als an der Oberfläche, nur dort konnten sie in akzeptabler Zeit große Seeräume durchqueren um aufgeklärte Konvois zu erreichen und sich zum Angriff vor die Konvois zu setzen. Wurden die Boote vom Gegner zum Tauchen gezwungen, waren sämtliche Taktiken nicht mehr anwendbar, das U-Boot als Waffe faktisch wertlos geworden.

    Bevor dieser Zustand eintrat, gab es einfach keine Notwendigkeit, getaucht mit Diesel zu marschieren, also auch keine Notwendigkeit, zu "schnorcheln". Wieso etwas auf den Booten einbauen und einsetzen, das nicht unbedingt notwendig war, dafür aber sehr wohl vielfältige Probleme machte?

    Mit dem Übergang zu echten U-Booten (Typen 21 und 23) entfiel die Notwendigkeit für die Schnorchel wieder.
    Schwarz Rot Gold Weiss Rot!
    I like this private ownership and I want to be left alone!
    Let the government run its business and let me run my own!

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von Goldlocke
    Registriert seit
    07.02.2014
    Beiträge
    2.453

    Standard AW: Heute vor 70 D-Day die die Landung in der Normandie

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Nein, verzeih, du siehst hier etwas nicht ein. Erst im Lauf des Jahres 1943 wurde sich die deutsche U-Boot-Führung bewusst, dass die Zeit des mehrheitlich aufgetaucht operierenden Tauchbootes vorbei war, weil die gegnerische Abwehr Mittel und Wege gefunden hatte (RADAR, "HUFF-DUFF"), aufgetaucht fahrende Boote bei jedem Wetter und jeder Sicht genau genug zu orten, um sie effizient bekämpfen zu können. Auch hatte die Bedrohung durch Flugzeuge mit Schließung der Luftlücke im ganzen Atlantik ein Ausmaß angenommen, das jede Operation zu ersticken drohte.

    Die Boote dieser Zeit waren getaucht deutlich langsamer als an der Oberfläche, nur dort konnten sie in akzeptabler Zeit große Seeräume durchqueren um aufgeklärte Konvois zu erreichen und sich zum Angriff vor die Konvois zu setzen. Wurden die Boote vom Gegner zum Tauchen gezwungen, waren sämtliche Taktiken nicht mehr anwendbar, das U-Boot als Waffe faktisch wertlos geworden.

    Bevor dieser Zustand eintrat, gab es einfach keine Notwendigkeit, getaucht mit Diesel zu marschieren, also auch keine Notwendigkeit, zu "schnorcheln". Wieso etwas auf den Booten einbauen und einsetzen, das nicht unbedingt notwendig war, dafür aber sehr wohl vielfältige Probleme machte?

    Mit dem Übergang zu echten U-Booten (Typen 21 und 23) entfiel die Notwendigkeit für die Schnorchel wieder.

    Wenn ich mich recht entsinne, dann konnte man auch ein abgetauchtes U-Boot, welches den Schnorchel einsetze, via ASV orten. (?)
    Geändert von Goldlocke (08.06.2014 um 21:01 Uhr)

  4. #24
    Greta-Leugner Benutzerbild von OneDownOne2Go
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    37.183

    Standard AW: Heute vor 70 D-Day die die Landung in der Normandie

    Zitat Zitat von Goldlocke Beitrag anzeigen
    Wenn ich mich recht entsinne, dann konnte man auch ein abgetauchtes U-Boot, welches den Schnorchel einsetze via ASV orten. (?)
    Ab Mitte 1944 konnten die Schnorchel per Radar erfasst werden. Da die Geräte dieser Zeit aber über keinerlei Signal-Filterung/Festzeichen-Unterdrückung verfügten, wurden oft die Echos von Treibgut für Schnorchel gehalten, manchmal sogar Wellenkämme. Die Briten nannten dieses Phänomen "Snorkeling". Ich müsste nachsehen, ab wann genau, aber mit Einführung verbesserter Geräte im Zentimeter-Band hörte das recht schnell wieder auf.
    Schwarz Rot Gold Weiss Rot!
    I like this private ownership and I want to be left alone!
    Let the government run its business and let me run my own!

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von Goldlocke
    Registriert seit
    07.02.2014
    Beiträge
    2.453

    Standard AW: Heute vor 70 D-Day die die Landung in der Normandie

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Ab Mitte 1944 konnten die Schnorchel per Radar erfasst werden. Da die Geräte dieser Zeit aber über keinerlei Signal-Filterung/Festzeichen-Unterdrückung verfügten, wurden oft die Echos von Treibgut für Schnorchel gehalten, manchmal sogar Wellenkämme. Die Briten nannten dieses Phänomen "Snorkeling". Ich müsste nachsehen, ab wann genau, aber mit Einführung verbesserter Geräte im Zentimeter-Band hörte das recht schnell wieder auf.
    Danke, dieses Problem kannte ich noch nicht.

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von Textor
    Registriert seit
    04.06.2014
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    804

    Standard AW: Heute vor 70 D-Day die die Landung in der Normandie

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Ab Mitte 1944 konnten die Schnorchel per Radar erfasst werden. Da die Geräte dieser Zeit aber über keinerlei Signal-Filterung/Festzeichen-Unterdrückung verfügten, wurden oft die Echos von Treibgut für Schnorchel gehalten, manchmal sogar Wellenkämme. Die Briten nannten dieses Phänomen "Snorkeling". Ich müsste nachsehen, ab wann genau, aber mit Einführung verbesserter Geräte im Zentimeter-Band hörte das recht schnell wieder auf.
    Die Tarnung des Schnorchelkopfes war ein vorrangiges Thema in der SKL - aus diesem Grunde ging man vom Kugelschwimmer Anfang 1945 zum Ringschwimmer über, der aber, obwohl kleiner zu träge arbeitete und durch Wellen aufgeschlagen werden konnte. Eine wesentliche Verbesserung brachte der unmittelbar vor Kriegsende eingeführte und noch kleinere (in vier II D Booten eingebaute) elektropneumatische Kopf der noch vor Helgoland ausprobiert wurde.
    Ohne Friedensvertrag und ohne Verfassung wird sich in Deutschland nichts ändern
    Das Volk steht auf, der Sturm bricht los. (Karl Theodor Körner - 1813)
    “Wenn die Deutschen zusammenhalten, so schlagen sie den Teufel aus der Hölle” (Otto von Bismarck)

  7. #27
    Greta-Leugner Benutzerbild von OneDownOne2Go
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    37.183

    Standard AW: Heute vor 70 D-Day die die Landung in der Normandie

    Zitat Zitat von Textor Beitrag anzeigen
    Die Tarnung des Schnorchelkopfes war ein vorrangiges Thema in der SKL - aus diesem Grunde ging man vom Kugelschwimmer Anfang 1945 zum Ringschwimmer über, der aber, obwohl kleiner zu träge arbeitete und durch Wellen aufgeschlagen werden konnte. Eine wesentliche Verbesserung brachte der unmittelbar vor Kriegsende eingeführte und noch kleinere (in vier II D Booten eingebaute) elektropneumatische Kopf der noch vor Helgoland ausprobiert wurde.
    Da haben wir offenbar einen Experten. Das könnte fast einen eigenen Strang wert sein!
    Schwarz Rot Gold Weiss Rot!
    I like this private ownership and I want to be left alone!
    Let the government run its business and let me run my own!

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von Textor
    Registriert seit
    04.06.2014
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    804

    Standard AW: Heute vor 70 D-Day die die Landung in der Normandie

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Da haben wir offenbar einen Experten. Das könnte fast einen eigenen Strang wert sein!
    Experte ist vielleicht zu viel - beschäftige mich seit ca 1977 mit den deutschen U-Booten
    Ohne Friedensvertrag und ohne Verfassung wird sich in Deutschland nichts ändern
    Das Volk steht auf, der Sturm bricht los. (Karl Theodor Körner - 1813)
    “Wenn die Deutschen zusammenhalten, so schlagen sie den Teufel aus der Hölle” (Otto von Bismarck)

  9. #29
    Greta-Leugner Benutzerbild von OneDownOne2Go
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    37.183

    Standard AW: Heute vor 70 D-Day die die Landung in der Normandie

    Zitat Zitat von Textor Beitrag anzeigen
    Experte ist vielleicht zu viel - beschäftige mich seit ca 1977 mit den deutschen U-Booten
    Mit besonderem Schwerpunkt, was z.B. die Periode angeht?
    Schwarz Rot Gold Weiss Rot!
    I like this private ownership and I want to be left alone!
    Let the government run its business and let me run my own!

  10. #30
    Mitglied Benutzerbild von Textor
    Registriert seit
    04.06.2014
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    804

    Standard AW: Heute vor 70 D-Day die die Landung in der Normandie

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Mit besonderem Schwerpunkt, was z.B. die Periode angeht?
    Nein - es bleibt ja zwangsläufig bei so etwas nicht aus, das man sich immer intensiver mit Einzeldingen beschäftigt. Nein keine spezielle Periode, selbstverständlich dann auch weitergehend Marine generell und Verbleib der Einheiten.
    Ohne Friedensvertrag und ohne Verfassung wird sich in Deutschland nichts ändern
    Das Volk steht auf, der Sturm bricht los. (Karl Theodor Körner - 1813)
    “Wenn die Deutschen zusammenhalten, so schlagen sie den Teufel aus der Hölle” (Otto von Bismarck)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Saudi-Arabien will deutsche U-Boote kaufen
    Von Chandra im Forum Deutschland
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 04.11.2013, 16:03
  2. Deutsche U-Boote auch U-550 gefunden!
    Von Schwarzer Rabe im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 05.08.2012, 13:32
  3. Polen will deutsche U-Boote vom Typ U-214 kaufen
    Von Candymaker im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 18.01.2009, 13:00
  4. Deutsche U-Boote für Pakistan?
    Von Hofer im Forum Deutschland
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 15.11.2007, 18:35
  5. Deutsche U-Boote für Israel
    Von kritiker_34 im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 20.03.2006, 15:33

Nutzer die den Thread gelesen haben : 2

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

u-boot

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

zweiter weltkrieg

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben