+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Der große Bruder Asien und der kleine Bruder Europa.

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Wetterleuchten Benutzerbild von Makkabäus
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    13.045

    Standard Der große Bruder Asien und der kleine Bruder Europa.

    Auf was fußt Europa eigentlich ? Warum ist es so arrogant und überheblich ?
    Man nehme was man will, ob jüdisch-christlich oder griechisch-römisch. Orientalische Einflüsse sind unverkennbar.

    Schon Platon hat die Beeinflussung der frühgriechischen Gedankenwelt durch orientalische Vorbilder anerkannt und sich der Weisheit der "Barbaren" geöffnet.
    Nur so ist der Satz verständlich den Aristoteles als Programmschrift für seine Philosophenschule in Assos verfasste.
    Er überliefert den seltsamen Satz: "Zarathustra lebte 6000 Jahre vor Platons Tod."

    Damit meint Aristoteles einen Einschnitt in die Geschichte des Denkens, auch in das Woher seiner eigenen Philosophie.
    Um den Satz zu würdigen, muss man sich daran erinnern, dass eine persische Weltperiode 12.000 Jahre dauerte.
    Stand Zarathustra am Anfang eines Weltalters, so brach mit Platon, der in der Mitte der Periode lebte, ein neuer Äon an.

    Diese Tatsache unterstreicht auch die Richtigkeit der Aussage Martin Bubers: "Keine der großen Religionen ist im Abendland entstanden.
    Es hat verarbeitet, was der Orient ihm dargereicht hat.
    Es wurde den Denk- und Gefühlsformen Europas angepasst und danach umgemodelt, manchmal gelang es ihm, es auszubauen.
    Niemals aber vermochte es den riesenhaften Sinnbildern Asiens ein eigenes gegenüberzustellen."

    "Was immer die Griechen von den Barbaren übernehmen, arbeiten sie in schönerer Weise aus" (Platon, Epinomis 987d)
    Die tiefsten Brunnen tragen die höchsten Wasser - Meister Eckhart

  2. #2
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    Braunbatzenland
    Beiträge
    5.439

    Standard AW: Der große Bruder Asien und der kleine Bruder Europa.

    Was ist die These?

    Ich stimme Dir erst einmal zu: Europa neigt dazu, den Kulturtransfer mit Asien zu minimieren.

    Bei Platon lesen wir das Selbstverständnis der philosoph. Elite: Ein ägyptischer Priester tadelt das junge Volk der Griechen, es sei wie die Kinder, ohne Erinnerung; die Geometrie ist z.B. stark ägyptisch geprägt. Ägypten sollte noch viele andere Völker beeinflussen - wissenschaftlich, theologisch etc.


    Allerdings gehst Du wieder den europäischen Weg mit dieser Eindimensionalität: Dieses Rangdenken ist methodisch überholt. "Großer Bruder, Kleiner Bruder" - mit Verlaub, das ist geistiger Dünnpfiff. Kulturtransfer ist wechselseitig. So übernahmen die Griechen die Geometrie, Plastik und Architektur aus Ägypten, gaben sie in Indien weiter, von wo aus sie selbst China beeinflusste (vgl. die ausgezeichnete Arbeit von Nickel). Aus China wiederum bezog das Imp. bessere Seide usw. usf.

    Einseitiger Transfer... verarsche damit erzkonservativ erzogene Spinner aus dem Hinterwald.

  3. #3
    Wetterleuchten Benutzerbild von Makkabäus
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    13.045

    Standard AW: Der große Bruder Asien und der kleine Bruder Europa.

    Zitat Zitat von Agesilaos Megas Beitrag anzeigen
    Was ist die These?

    Ich stimme Dir erst einmal zu: Europa neigt dazu, den Kulturtransfer mit Asien zu minimieren.

    Bei Platon lesen wir das Selbstverständnis der philosoph. Elite: Ein ägyptischer Priester tadelt das junge Volk der Griechen, es sei wie die Kinder, ohne Erinnerung; die Geometrie ist z.B. stark ägyptisch geprägt. Ägypten sollte noch viele andere Völker beeinflussen - wissenschaftlich, theologisch etc.


    Allerdings gehst Du wieder den europäischen Weg mit dieser Eindimensionalität: Dieses Rangdenken ist methodisch überholt. "Großer Bruder, Kleiner Bruder" - mit Verlaub, das ist geistiger Dünnpfiff. Kulturtransfer ist wechselseitig. So übernahmen die Griechen die Geometrie, Plastik und Architektur aus Ägypten, gaben sie in Indien weiter, von wo aus sie selbst China beeinflusste (vgl. die ausgezeichnete Arbeit von Nickel). Aus China wiederum bezog das Imp. bessere Seide usw. usf.

    Einseitiger Transfer... verarsche damit erzkonservativ erzogene Spinner aus dem Hinterwald.
    Das du den ersten Kommentar schreibst, darauf hätte ich wetten können

    Die These ist, wie oben geschrieben: Europa war nie in der Lage den asiatischen Strömungen etwas ebenbürtiges entgegenzusetzen.
    Ich möchte auch nicht die Edda minimieren, aber es ist schon etwas anderes und eine wirkliche Entfaltung ist nicht zu beobachten.

    Vielleicht kommt es zu einer Renaissance des altgermanischen Reckentums, wie es Heinrich Heine geschrieben hat ? (Damals noch mit Sticheleien gegen den "Erbfeind" Frankreich, man siehe die gotischen Dome.)

    Das Christentum - und das ist sein schönstes Verdienst - hat jene brutale germanische Kampflust einigermaßen besänftigt, konnte sie jedoch nicht zerstören, und wenn einst der zähmende Talisman, das Kreuz, zerbricht, dann rasselt wieder empor die Wildheit der alten Kämpfer, die unsinnige Berserkerwut, wovon die nordischen Dichter so viel singen und sagen.
    Jener Talisman ist (schon) morsch, und kommen wird der Tag, wo er kläglich zusammenbricht; die alten steinernen Götter erheben sich dann aus dem verschollenen Schutt, und reiben sich den tausendjährigen Staub aus den Augen, und Thor mit dem Riesenhammer springt endlich empor und zerschlägt die gotischen Dome.
    Die tiefsten Brunnen tragen die höchsten Wasser - Meister Eckhart

  4. #4
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    Braunbatzenland
    Beiträge
    5.439

    Standard AW: Der große Bruder Asien und der kleine Bruder Europa.

    Zitat Zitat von Makkabäus Beitrag anzeigen
    Die These ist, wie oben geschrieben: Europa war nie in der Lage den asiatischen Strömungen etwas ebenbürtiges entgegenzusetzen.

    These ist populär und unwissenschaftlich, zumal das Verständnis von Europa-Asien 1.) gr. Ursprunges ist, 2.) jünger als viele ältere Kulturtransfers, 3.) Asien selbst, da vom europ. Standpunkt aus determiniert, uneinheitlich ist und selbst auf die interessanten Kultur-Transfers untersucht werden muss, 4.) ebenso Europa, 5.) das Gebiet uneinschränkbar ist, während Du Dich offensichtlich nur auf rel. Transfer beschränkst.

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    Braunbatzenland
    Beiträge
    5.439

    Standard AW: Der große Bruder Asien und der kleine Bruder Europa.

    Selbst die These, dass nichts Religiöses aus dem Abendland stamme, ist größter Unsinn; Buber = Orkus.


    So beeinflusste die gr. Philosophie nachwirkend den Buddhismus (Graeco-Buddhismus) als Bsp. dafür, dass rel. Kulturtransfer auch von Europa nach Asien wirken kann. Es ist alles relativ...
    Geändert von Agesilaos Megas (06.07.2014 um 16:38 Uhr)

  6. #6
    Wetterleuchten Benutzerbild von Makkabäus
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    13.045

    Standard AW: Der große Bruder Asien und der kleine Bruder Europa.

    Zitat Zitat von Agesilaos Megas Beitrag anzeigen
    Selbst die These, dass nichts Religiöses aus dem Abendland stamme, ist größter Unsinn; Buber = Orkus.


    So beeinflusste die gr. Philosophie nachwirkend den Buddhismus (Graeco-Buddhismus) als Bsp. dafür, dass rel. Kulturtransfer auch von Europa nach Asien wirken kann. Es ist alles relativ...
    Großer Unsinn ist der Mythos als handele es sich bei den Griechen um "Originalgenies".
    Genau das Gegenteil ist der Fall !
    Zum Beispiel sind die phönizischen Einflüsse auf die griechische Welt nicht zu bezweiflen.
    Man hat besonders auf den Feldern der Geisteskultur und Ideenwelt in den meisten Fällen mit Umwandlungs- und Anpassungsprozessen zu rechnen.
    Das wohl bekannteste dieser Art ist, die Übernahme der phönikischen Alphabetenschrift durch die Griechen im 8. Jh.

    Von den Phöniziern lernten die Griechen auch das Kunsthandwerk, siehe die Herstellung von Glas.
    Auch Interessant ist der phönizische Einfluss auf die griechische Polisbildung.
    Die tiefsten Brunnen tragen die höchsten Wasser - Meister Eckhart

  7. #7
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    Braunbatzenland
    Beiträge
    5.439

    Standard AW: Der große Bruder Asien und der kleine Bruder Europa.

    Zitat Zitat von Makkabäus Beitrag anzeigen
    Großer Unsinn ist der Mythos als handele es sich bei den Griechen um "Originalgenies". ...

    Wo behauptet? Liest Du bisweilen die Argumente, die man hier entgegenbringt?

  8. #8
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    26.001

    Standard AW: Der große Bruder Asien und der kleine Bruder Europa.

    Zitat Zitat von Makkabäus Beitrag anzeigen
    Großer Unsinn ist der Mythos als handele es sich bei den Griechen um "Originalgenies".
    Genau das Gegenteil ist der Fall !
    Zum Beispiel sind die phönizischen Einflüsse auf die griechische Welt nicht zu bezweiflen.
    Man hat besonders auf den Feldern der Geisteskultur und Ideenwelt in den meisten Fällen mit Umwandlungs- und Anpassungsprozessen zu rechnen.
    Das wohl bekannteste dieser Art ist, die Übernahme der phönikischen Alphabetenschrift durch die Griechen im 8. Jh.

    Von den Phöniziern lernten die Griechen auch das Kunsthandwerk, siehe die Herstellung von Glas.
    Auch Interessant ist der phönizische Einfluss auf die griechische Polisbildung.
    Griechen haben nie einen Hehl daraus gemacht kulturell von allen möglichen Kulturvölkern der Umgebung beeinflusst gewesen zu sein.

    Was das phönizische Alphabet angeht, so muss es nicht von Phöniziern ausserhalb Hellas, sondern kann sogar von zB. Alt-Thebanern und anderen"Hellenen" entlehnt worden sein, denn Thebens Gründungmythos geht auf Phönizier zurück...Mal ganz abgesehen davon dass es lange vorherschon eine griechische Silbenschrift gab...


    Fryheit für Agesilaos Megas

  9. #9
    Sachse Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Innere Emmigration
    Beiträge
    9.239

    Standard AW: Der große Bruder Asien und der kleine Bruder Europa.

    Zitat Zitat von Makkabäus Beitrag anzeigen
    Man nehme was man will, ob jüdisch-christlich oder griechisch-römisch. Orientalische Einflüsse sind unverkennbar.
    Sie tragen Eulen nach Athen. Der Gott Jahve, den Christen, Juden und Mohammedaner wie blöd anbeten, ist ein orientalischer Götze.
    Wo gestern eine christliche Schule stand, steht morgen eine Moscheehütte. Der kriegerische, männliche Geist dieser Religion ist dem Neger verständlicher als die Lehre vom Mitleid, die ihm nur die Achtung vor den Weißen nimmt ...
    O. Spengler 1934

  10. #10
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    2.521

    Standard AW: Der große Bruder Asien und der kleine Bruder Europa.

    Es ist unsachlich Europas Kulturen so hinzustellen als wären sie Plagiate orientalischer Philosophie und Religion.
    Man sollte lieber sich die Frage stellen warum die angeblichen orientalischen Ursprungsländer selber nichts auf die Beine stellen konnten,
    wenn sie angeblich schon weit vorher im Besitz des vordergründigen Wissens und der Philosophie waren.
    Der Irrtum strömt, die Wahrheit sickert.

    ​Peter Sirius ( 1858 - 1913 )

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wegen Playstation: Bruder messert Bruder
    Von Strandwanderer im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.02.2009, 12:10
  2. Norwegen: Iraner tötet Frau weil ihr Bruder zu "europäisch" wurde
    Von Atheist im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 02.06.2007, 20:20
  3. Überwachungsstaat: [Gott] Der Große Bruder sieht alles
    Von NimmerSatt im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 201
    Letzter Beitrag: 20.01.2007, 16:16
  4. Kanzler Bruder ins Big Brother Haus!
    Von fryfan im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.04.2005, 14:57

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben