+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: 'Gute' Flüchtlinge - 'schlechte' Flüchtlinge

  1. #1
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    17.353

    Standard 'Gute' Flüchtlinge - 'schlechte' Flüchtlinge

    Was während der WM geschah
    13. Juli 2014 von ki11erbee




    Die original Videos gibt es bei RT zu sehen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    .

    Und hier ein 75 Jahre altes Video, welches eindrucksvoll beweist, daß Geschichte sich wiederholt:




    Damals waren es die Volksdeutschen, die aus Polen ins Reich fliehen mussten, um dem Terror der Polen zu entkommen.

    Die Polen waren die Komplizen der Westmächte, die Deutschland durch ständige Provokationen zum Krieg zwangen.

    .

    Heute sind es die russischstämmigen Ukrainer, die aus der Ukraine nach Russland fliehen müssen, um dem Terror der Ukrainer zu entkommen.

    Die Ukrainer sind die Komplizen der Westmächte, die Russland durch ständige Provokationen zum Krieg zwingen wollen.

    .

    Übrigens sieht man sehr deutlich, was wirkliche Flüchtlinge sind:

    Frauen und Kinder
    Das war 1939 so und das ist auch im Jahr 2014 so.



    Wenn man sich nun die “Flüchtlinge” aus Lampedusa anschaut, wird sofort klar, daß das NIEMALS Flüchtlinge sein können, sondern schlicht Abenteurer.
    Sie wollen ein neues Leben in Europa beginnen und lassen ihre Familie in der sicheren, aber armen Heimat.
    Gehen sie auf der Reise drauf, wissen sie wenigstens, daß ihre Frau und Kinder in der Heimat überlebt haben.
    Kommen sie durch, holen sie ihre Familie hinterher.




    Der Gipfel der Heuchelei ist der, daß Gauck etc. auf der einen Seite die Deutschen ermahnen, “Flüchtlinge” gut zu behandeln.
    Habe ich prinzipiell gar nichts gegen, wenn es sich um echte Flüchtlinge handelt.
    Aber allererste Priorität sollte doch sein, eine Welt zu erschaffen, in der niemand mehr fliehen muss!
    Und nun schaut euch mal das Foto hier an:




    Wie bitteschön passt das zusammen?
    Auf der einen Seite werden dicke Krokodilstränen vergossen, über die armen Flüchtlinge auf der ganzen Welt, die Deutschland aufnehmen und verpflegen soll;
    aber andererseits ist Merkel offenbar die beste Freundin von Poroschenko, der mit der Luftwaffe und Artillerie Waisenhäuser in Slavjansk zerbombt und Flüchtlingsströme erzeugt.


    Offenbar gibt es gute und schlechte Flüchtlinge.
    Wenn junge, gesunde, gut genährte Männer Afrika verlassen und nach Europa übersetzen, sind das arme “Flüchtlinge”, über die man sehr weinen soll.
    Wenn aber Frauen und Kinder aus der östlichen Ukraine unter Artilleriebeschuss des Massenmörders Poroschenko in Lebensgefahr tatsächlich fliehen müssen, ist das offenbar nicht der Rede wert.
    Den größten Knaller habe ich euch bisher vorenthalten. Die Kinder, die aus Slawjansk nach Russland evakuiert wurden, werden jetzt von der Ukraine als Druckmittel gegen Russland benutzt, indem die Ukrainer behaupten, die Russen hätten die Kinder entführt! Für ein solches Verhalten gibt es keine Worte mehr; Unverschämtheit, Zynismus, Chuzpe… das alles ist nicht hinreichend.

    Erst mit Artilleriegeschützen auf wehrlose Frauen und Kinder schießen und dann den Russen, die diese Leute aufnehmen, “Entführung” vorwerfen.

    Auch ich habe mich während der Fussball-WM ablenken lassen, obwohl ich ahnte, daß im Hintergrund die Schweinereien weitergehen würden.
    Aber daß die Schweinereien ein derartiges Ausmaß annehmen würden, habe selbst ich mir nicht träumen lassen!




    Ein bisschen Heuchler sind wir wohl alle.
    Aber für eine Heuchelei von diesem Ausmaß braucht man einen Pfaffen.
    Es passt also vollkommen ins Bild, daß eine CHRISTLICHE Partei den völligen Werteverfall in Deutschland herbeigeführt hat.
    Wie gesagt, für mich ist Deutschland ein feudaler Willkürstaat, dessen Bevölkerung moralisch irgendwann im Mittelalter stehengeblieben ist.
    Und auch dort war es die Kirche, die das Volk verdummte, während die Politiker es ausraubten.

    Hat sich nichts daran geändert:
    Die CHRISTLICH demokratische Union regiert hier mit 40% und ein Pfaffe bekleidet das höchste Staatsamt.
    Jetzt mal unter uns:
    Ihr habt keinen Rechtsstaat.

    Ihr habt Mittelalter.


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Demokratie = Herrschaft de Volkes
    Dämokratie = Herrschaft der Skrupellosen

    "Es gibt kein Mittel Gott zu sehen, als das, ihn in seinen Kindern zu suchen."
    Paul de Lagarde

  2. #2
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    17.353

    Standard AW: 'Gute' Flüchtlinge - 'schlechte' Flüchtlinge

    Das Demokratengeschmeiß ist wirklich moralisch das Allerletzte. Je mehr ich darüber nachdenke, wie sehr die Mehrheit diesen Leuten moralische Boni zuschreibt, desto mehr wächst mein Grausen. Aber wir werden diese Leute noch von einer ganz anderen Seite kennenlernen dürfen. Und dann beginnt das große Jammern und Flennen.
    Demokratie = Herrschaft de Volkes
    Dämokratie = Herrschaft der Skrupellosen

    "Es gibt kein Mittel Gott zu sehen, als das, ihn in seinen Kindern zu suchen."
    Paul de Lagarde

  3. #3
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    17.353

    Standard AW: 'Gute' Flüchtlinge - 'schlechte' Flüchtlinge

    Niemand, den es interessiert, das Flüchtlinge nur dann in westlichen Demokratien verhätschelt werden, wenn man mit ihrer Ansiedlung das Volk und die dazugehörige Nation vernichten kann (Von der Leyen: "'Wir' wollen die Vereinigten Staaten von Europa!"). Russische Frauen, Kinder, Alte kann man derweil mit Splitterbomben (unter Anleitung der NATO) verfolgen. Diese ganze Philosophie erinnert ungemein an Dresden, Swinemünde, Hiroshima und Vietnam.
    Demokratie = Herrschaft de Volkes
    Dämokratie = Herrschaft der Skrupellosen

    "Es gibt kein Mittel Gott zu sehen, als das, ihn in seinen Kindern zu suchen."
    Paul de Lagarde

  4. #4
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.05.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.824

    Standard AW: 'Gute' Flüchtlinge - 'schlechte' Flüchtlinge

    Flüchtlinge sind generell schlecht , für die betroffenen erstmal selber als auch für den Staat der sie aufnehmen muss, weil dann 'Sozialkosten und Misstrauen von der Bevölkerung einherkommt. Auch hier gilt nicht Äpfel mit Birnen zu verwechseln...in damaliger Zeit sind viele Menschen "freiwillig" in die neue Welt aufgebrochen und glaubten in Amerika ihr neues Seelenheil zu finden, die damalige USA hatte ja regelrecht dazu aufgerufen, - was aus diesem Staat heute geworden ist möchte ich nicht nochmal dokumentieren.

    Zum anderen musste deutsche Frauen, Kinder und Familien flüchten weil Sie sich vom dummen Kriegsfanatismus und einem Idioten aus Braunau am Inn haben verführen und später führen lassen, mit der Folge : Millionen Tote, hoher Sachschaden und Gebietsverluste....hier musste aber ein ganzes Volk das Leid tragen...

    Zu der heutigen Situation in der Ukraine gilt zu sagen, - war ein normales Land, brauchte man nicht in die Migration gehen, Janukovic ist demokratisch gewählt,...bis provokatorische Kräfte insbesondere unterstützt von den Grünen und SPD mit ihren CIA Freunden dort geputscht haben....das die Grünen nix von den faschisten in Kiew wissen möchte, - beweisst ihre Charakterlosigkeit. Dsewegen gehen die Flüchtlinge nach Russland...besser wäre Russland würde einfach die Ukraine Annektieren und gut ist...war ja eh immer ein Teil Russlands...davon mal abgesehen.

    Zu den anderen Armutsflüchtlingen gerade aus Syrien und Afrika gilt zu sagen, diese Flüchtlinge sind eine Last für den Steuerzahler, belasten die Seelen der hier in deutschland lebenen Ureinwohner, und stellen auch ein Gesundheitsrisko für die Gesellschaft hierzlande da, - weil aus ihrem Heimatländern Orndung und Sauberkeit und Hygiene sehr zu wünschen übrig lässt.

    Auch hier gilt zu sagen; ABSCHIEBUNG REALISIEREN !!!

  5. #5
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    10.248

    Standard AW: 'Gute' Flüchtlinge - 'schlechte' Flüchtlinge

    Zitat Zitat von Graf Zahl Beitrag anzeigen
    [...]
    Zu der heutigen Situation in der Ukraine gilt zu sagen, - war ein normales Land, brauchte man nicht in die Migration gehen, Janukovic ist demokratisch gewählt,...bis provokatorische Kräfte insbesondere unterstützt von den Grünen und SPD mit ihren CIA Freunden dort geputscht haben....das die Grünen nix von den faschisten in Kiew wissen möchte, - beweisst ihre Charakterlosigkeit.
    [...]
    Das sollte einem zu denken geben. Jugoslawien war kein Einzelfall.

    Auch ueber Europa haengt ein Damoklessschwert. Vietnam ist nicht mehr so weit weg wie frueher und auch der 2. WK liegt in der Zeit nicht mehr so lange Zeit zurueck wie noch vor zwei Jahrzehnten.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gute und schlechte Religion?
    Von bernhard44 im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 22.02.2010, 08:16
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.04.2008, 18:23
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.01.2006, 12:03
  4. Ist der Sozialismus/Kommunismus eine gute oder schlechte Gesellschaftsform?
    Von Alex im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 01.12.2003, 16:09

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben