+ Auf Thema antworten
Seite 79 von 80 ErsteErste ... 29 69 75 76 77 78 79 80 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 781 bis 790 von 800

Thema: Unsere Rente ist ein Witz. ! Traurig.

  1. #781
    Mitglied
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    12.519

    Standard AW: Unsere Rente ist ein Witz. ! Traurig.

    Zitat Zitat von Xarrion Beitrag anzeigen
    Naja, eine BG-Rente hat ja auch ganz andere Voraussetzungen als eine EU-Rente von der ges. Rentenversicherung.
    danke.

    ich habs jetzt schon kapiert. sind zwei paar schuhe.

    ich bin halt nur über "berufsunfähigkeitsrente" und die altfälle gestolpert.

    bei dem meinigen resultiert diese rente aus einem schweren arbeitsunfall heraus und der ist auch schon länger her.

    grüßle s.
    schrittchen für schrittchen wird uns die sprache genommen.
    ein volk, dem die sprache genommen wird, hat irgendwann nichts mehr zu sagen
    Die Menschenrechte sind erfunden worden, um die 10 Gebote zu verdrängen. (shahirrim)
    Manche Wege sieht man nicht kommen, die plant man auch nicht, die geht man aber. , danke an dich

  2. #782
    Mitglied
    Registriert seit
    05.05.2005
    Beiträge
    2.099

    Standard AW: Unsere Rente ist ein Witz. ! Traurig.

    Für frustrierte zukünftige Renter/in in Deutschland ein Video:

    In diesem Video ist der Vergleich Deutschland/ Österreich: Vobei ein Durchschnittsrenter in Österreich 50 % mehr Rente bekommt als ein Deutscher Rentner !!!

    Das ist der grosse Skandal in Deutschland. In Österreich müss aber alle in das Rentensystem einzahlen. Also auch Selbständige und Beamte :

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    P.S. In Österreich werden aber auch nicht Millionen Flüchtlinge bzw. Drittausländer Vollkaskoversichert durchgefüttert !!

  3. #783
    Mitglied Benutzerbild von schlaufix
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    10.551

    Standard AW: Unsere Rente ist ein Witz. ! Traurig.

    Zitat Zitat von schastar Beitrag anzeigen
    Als Mittlesender muß ich sagen daß seine Antwort klar und deutlich war und die Frage ganz klar beantwortete.

    Das gleiche Problem habe ich mit meinem Chef und Mitarbeiten auch immer, sie fragen mich was und wenn ich mir ja oder nein Antworte dann sind sie beleidigt. Wenn sie eine Lösung wollen, dann müssen sie auch danach fragen und nicht nur ob man es anders oder besser machen könnte.
    Wenn ich jemanden etwas frage dann will ich auch nur das hören wonach ich ihn gefragt habe, denn Rest kann er seiner Oma erzählen. Und so halte ich es auch mit meinen Antworten.
    Und welches Wahlverhalten hätte oder würde was ändern? " Ja Klar " steht nirgendwo auf dem Stimmzettel. Das du mit deinen Chef Probleme hast wundert niemanden.
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  4. #784
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    10.564

    Standard AW: Unsere Rente ist ein Witz. ! Traurig.

    Zitat Zitat von latinroad Beitrag anzeigen
    Für frustrierte zukünftige Renter/in in Deutschland ein Video:

    In diesem Video ist der Vergleich Deutschland/ Österreich: Vobei ein Durchschnittsrenter in Österreich 50 % mehr Rente bekommt als ein Deutscher Rentner !!!

    Das ist der grosse Skandal in Deutschland. In Österreich müss aber alle in das Rentensystem einzahlen. Also auch Selbständige und Beamte :

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    P.S. In Österreich werden aber auch nicht Millionen Flüchtlinge bzw. Drittausländer Vollkaskoversichert durchgefüttert !!
    Ach, ja, in den Niederlanden kommt man sogar auf eine Rente in Höhe von 100 Prozent des Arbeitsverdienstes, im Idealfall sind dies sogar über 100 Prozent. Umsonst sieht man die vielen niederländischen Rentner auf den Kreuzfahrtschiffen nicht.

  5. #785
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    23.976

    Standard AW: Unsere Rente ist ein Witz. ! Traurig.

    Zitat Zitat von schlaufix Beitrag anzeigen
    Und welches Wahlverhalten hätte oder würde was ändern? " Ja Klar " steht nirgendwo auf dem Stimmzettel. Das du mit deinen Chef Probleme hast wundert niemanden.
    siehe #776
    Für eine Trennung von Kulturen und Religionen.

  6. #786
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    23.976

    Standard AW: Unsere Rente ist ein Witz. ! Traurig.

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Ach, ja, in den Niederlanden kommt man sogar auf eine Rente in Höhe von 100 Prozent des Arbeitsverdienstes, im Idealfall sind dies sogar über 100 Prozent. Umsonst sieht man die vielen niederländischen Rentner auf den Kreuzfahrtschiffen nicht.
    Dauer H4-ler kommen bei uns auch auf 100% und auch mehr ihrer bisherigen Bezüge.
    Für eine Trennung von Kulturen und Religionen.

  7. #787
    Mitglied Benutzerbild von schlaufix
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    10.551

    Standard AW: Unsere Rente ist ein Witz. ! Traurig.

    Zitat Zitat von schastar Beitrag anzeigen
    siehe #776
    Es geht um " Ja Klar " , und nicht um deinen Beitrag.
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  8. #788
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    23.976

    Standard AW: Unsere Rente ist ein Witz. ! Traurig.

    Zitat Zitat von schlaufix Beitrag anzeigen
    Es geht um " Ja Klar " , und nicht um deinen Beitrag.
    Die Frage von Minix war: "Hast du auch einen Vorschlag bei welchem Wahlverhalten es anders wäre ?"

    Antwort von Dr. Mittendrin: " Ja Klar."

    Die Frage war nicht: " Bei welchem Wahlverhalten wäre es anders?" oder "Was soll sich am Wahlverhalten ändern damit es anders wird? oder "Was wäre dein Vorschlag für ein anderes Wahlverhalten damit sich was ändert?", etc..
    Für eine Trennung von Kulturen und Religionen.

  9. #789
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    5.444

    Standard AW: Unsere Rente ist ein Witz. ! Traurig.

    "..„Mit Blick auf die Absicherung der Rente fordert Merz, Arbeitnehmer gezielt an den Kapitalmärkten zu beteiligen“, schrieb Die Welt im Dezember 2018. Durch sinkende Renten hatte schon die gesetzliche Rentenversicherung die Löhne der Arbeitenden — auf die gesamte Lebenszeit gerechnet — gedrückt und in vielen Menschen Existenzängste geschürt. Damit war der Boden bereitet für den Generalangriff der privaten Versicherer, die mit Hilfe der um ihren Lebensabend Bangenden an frisches und (für sie) risikoloses Kapital für ihre Anlagestrategien kommen wollten. Der Staat — allen voran auch der Beinahe-CDU-Vorsitzende Friedrich Merz — mischte bei diesem Coup kräftig mit.

    Kramp-Karrenbauer: „Schwester Sozialstaat“ Im Dezember 2018 hatte es die einstige Partei Konrad Adenauers und Helmut Kohls geschafft, sich von ihrer unseligen Vorsitzenden Angela Merkel zu lösen — und naive Menschen innerhalb und außerhalb der CDU hofften auf einen Neubeginn. Doch die drei Nachfolgekandidaten haben wieder einmal nur ein Theater aufgeführt, um das Publikum zu täuschen. Nach „Wir schaffen das“ lautet die Parole nun „Der Sozialstaat bleibt“. Die Rollen der Bösewichte wurden von Friedrich Merz und Jens Spahn überzeugend ausgefüllt, zwei Leugnern der Armut und Verächtern der Sozialpolitik. In der Rolle einer Hartz IV-Versteherin und gutmütigen „Großen Schwester“ fand sich Annegret Kramp-Karrenbauer. Die Nichtsympathen Merz und Spahn haben sich selbst lebensecht gespielt und sind nach ihrem Auftritt gleich wieder hinter den Kulissen verschwunden. Merz, der für Deutschland zuständige Aufsichtsrat des weltgrößten Vermögensverwalters BlackRock, trug mit seiner Idee einer Kapitalisierung der Alterslöhne weit über das Riester-Fiasko hinaus exakt jene Charaktermaske des Finanzkapitalismus, gegenüber der sich „AKK“ als Protagonistin des Sozialen überzeugend profilieren konnte.

    So wurde mit diesem Volksstück der rührende — rechte und linke — Köhlerglaube, der Sozialstaat bewahre Deutschland vor den schlimmsten Auswüchsen des Kapitalismus, erneut gefestigt. Die Leute glauben tatsächlich, dass sie mit Kramp-Karrenbauer noch einmal halbwegs davongekommen sind. Otto Graf Lambsdorff: „Marktgraf“ der Kapitalrendite Worum es beim Sozialstaat bzw. beim Sozialen überhaupt tatsächlich geht, brachte Otto Graf Lambsdorff — zeitweise Bundeswirtschaftsminister unter Helmut Schmidt — 1982 in seinem berüchtigten „Lambsdorff-Papier“ auf den Punkt: um nichts anderes als den seit dem Nachkriegsboom feststellbaren, sich stetig vertiefenden Zusammenhang von „tendenziell sinkender Kapitalrendite“ bei „gleichzeitigem Anstieg der Umlaufrendite von Wertpapieren“. Dieser sei die Ursache für den „gravierenden Rückgang der gesamtwirtschaftlichen Investitionsquote“. Und dieses Übel wiederum beruhe — davon war der damals als „Marktgraf“ verhöhnte Neoliberale überzeugt — auf einem überzogenen „Anspruchsdenken“, dem „starken Anstieg der Sozialleistungsquote“ und der dramatischen „Eskalation in einen Umverteilungsstaat“.."


  10. #790
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    9.145

    Standard AW: Unsere Rente ist ein Witz. ! Traurig.

    Allein wegen dieser niedrigsten Rente in Europa, gehören alle Politiker zum Teufel gejagt. Einfach das Österreichische System kopieren, und die Sache wäre für den Anfang gut. Identisch das Schwedische System in der Agrar Wirtschaft, oder das Schweizer Modell, und nicht 50 % für sinnlosen Agrar Export, und die Böden und das Grundwasser vergiften

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Frauen sichern durch Kindererziehung unsere Rente
    Von Männerrechtler im Forum Innenpolitik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.01.2014, 09:28
  2. Traurig
    Von luftpost im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 10:39
  3. Traurig!!!
    Von HeilsbringeR im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 20:36

Nutzer die den Thread gelesen haben : 191

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben