+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 85

Thema: Sollten Randalierer wie die in Frankreich in Homelands ausgebürgert werden?

  1. #1
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    21.886

    Standard Sollten Randalierer wie die in Frankreich in Homelands ausgebürgert werden?

    Der franz. Innenminister Nicolas Sarkozy hat die Randalierer "Abschaum" und "Banditen" genannt und ich finde seine Ausdrucksweise richtig!

    Sollten solche Randalierer in Homelands ausgebürgert werden? Wenn sie mit dem franz. Staat so unzufrieden sind, sollen sie sich doch ihren eigenen schaffen, 400 Quadratkilometer, umzäunt und bewacht sollten ausreichen!

    Sie sollten die Möglichkeit haben, für Cent-Stundenlöhne der franz. Wirtschaft als Billigarbeitskräfte zur Verfügung zu stehen, d.h. Ausnahmegenehmigungen zum Verlassen des Homelands könnten von Unternehmen ausgestellt werden!

    Ansonsten können die in ihrem Homeland dann machen, was sie wollen, Brandsätze schmeißen, radalieren etc., wie sie mit den Folgen fertig werden, wäre dann ihr Problem.

    Was haltet ihr davon?
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  2. #2
    res publica Benutzerbild von discipulus
    Registriert seit
    29.05.2005
    Ort
    Vorpommern / Köln
    Beiträge
    2.031

    Standard AW: Sollten Randalierer wie die in Frankreich in Homelands ausgebürgert werden?

    Zitat Zitat von George Bush
    Der franz. Innenminister Nicolas Sarkozy hat die Randalierer "Abschaum" und "Banditen" genannt und ich finde seine Ausdrucksweise richtig!

    Sollten solche Randalierer in Homelands ausgebürgert werden? Wenn sie mit dem franz. Staat so unzufrieden sind, sollen sie sich doch ihren eigenen schaffen, 400 Quadratkilometer, umzäunt und bewacht sollten ausreichen!

    Sie sollten die Möglichkeit haben, für Cent-Stundenlöhne der franz. Wirtschaft als Billigarbeitskräfte zur Verfügung zu stehen, d.h. Ausnahmegenehmigungen zum Verlassen des Homelands könnten von Unternehmen ausgestellt werden!

    Ansonsten können die in ihrem Homeland dann machen, was sie wollen, Brandsätze schmeißen, radalieren etc., wie sie mit den Folgen fertig werden, wäre dann ihr Problem.

    Was haltet ihr davon?
    Viel zu teuer.
    Viel einfacher währe es die meist ausländischen Randalierer in ihre Heimatstaaten abzuschieben.
    ...Alte Not gilt es zu zwingen, und wir zwingen sie vereint...
    ...Wenn wir brüderlich uns einen, schlagen wir des Volkes Feind...
    ...Deutsche Jugend, bestes Streben unseres Volks in dir vereint...

    (Auszüge aus der Nationalhymne der DDR)
    -----------------------------------------------------
    "Da wo Bücher brennen, brennen bald auch Menschen!"
    -------------------------
    "Mehr sein als scheinen"

  3. #3
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    21.886

    Standard AW: Sollten Randalierer wie die in Frankreich in Homelands ausgebürgert werden?

    Zitat Zitat von discipulus
    Viel zu teuer.
    Viel einfacher währe es die meist ausländischen Randalierer in ihre Heimatstaaten abzuschieben.

    Was ist denn daran teuer? Es soll billiger sein, tausende von Menschen nach Afrika auszufliegen, als im Zug ein paar Kilometer zu tranportieren?
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  4. #4
    res publica Benutzerbild von discipulus
    Registriert seit
    29.05.2005
    Ort
    Vorpommern / Köln
    Beiträge
    2.031

    Standard AW: Sollten Randalierer wie die in Frankreich in Homelands ausgebürgert werden?

    Zitat Zitat von George Bush
    Was ist denn daran teuer? Es soll billiger sein, tausende von Menschen nach Afrika auszufliegen, als im Zug ein paar Kilometer zu tranportieren?
    Es ist auf jedenfall billiger als ein 400 Quadratkilometer großes Gebiet auf unbestimmte Zeit hinnaus zu sichern und zu bewachen.
    Da ist eine Abschiebung eine gute Investition.
    ...Alte Not gilt es zu zwingen, und wir zwingen sie vereint...
    ...Wenn wir brüderlich uns einen, schlagen wir des Volkes Feind...
    ...Deutsche Jugend, bestes Streben unseres Volks in dir vereint...

    (Auszüge aus der Nationalhymne der DDR)
    -----------------------------------------------------
    "Da wo Bücher brennen, brennen bald auch Menschen!"
    -------------------------
    "Mehr sein als scheinen"

  5. #5
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    21.886

    Standard AW: Sollten Randalierer wie die in Frankreich in Homelands ausgebürgert werden?

    Zitat Zitat von discipulus
    Es ist auf jedenfall billiger als ein 400 Quadratkilometer großes Gebiet auf unbestimmte Zeit hinnaus zu sichern und zu bewachen.
    Da ist eine Abschiebung eine gute Investition.
    Nicht unbestimmte Zeit, das sollte schon dauerhaft sein!
    In Südafrika hat es doch auch geklappt, die haben dann auch noch Billigarbeiter gehabt!
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  6. #6
    Deutschland! Benutzerbild von Reichsadler
    Registriert seit
    31.03.2005
    Ort
    AB/R/Hz/V
    Beiträge
    5.565

    Standard AW: Sollten Randalierer wie die in Frankreich in Homelands ausgebürgert werden?

    Als Partisanen aufknüpfen, das wäre das billigste.

  7. #7
    res publica Benutzerbild von discipulus
    Registriert seit
    29.05.2005
    Ort
    Vorpommern / Köln
    Beiträge
    2.031

    Standard AW: Sollten Randalierer wie die in Frankreich in Homelands ausgebürgert werden?

    Zitat Zitat von George Bush
    Nicht unbestimmte Zeit, das sollte schon dauerhaft sein!
    In Südafrika hat es doch auch geklappt, die haben dann auch noch Billigarbeiter gehabt!
    So wird es dauerhaft Geld kosten.
    Ja aber schau dich mal um wie es in Südafrika heute aussieht.
    Verwandte von mir haben Jahre Lang in Johannesburg gewohnt. Sie wurden da oft überfallen.

    Ich denke, dass man mit diesen Ghettos schafft man nur Gährungsherde für Unruhen von gewaltigem Ausmaß.
    ...Alte Not gilt es zu zwingen, und wir zwingen sie vereint...
    ...Wenn wir brüderlich uns einen, schlagen wir des Volkes Feind...
    ...Deutsche Jugend, bestes Streben unseres Volks in dir vereint...

    (Auszüge aus der Nationalhymne der DDR)
    -----------------------------------------------------
    "Da wo Bücher brennen, brennen bald auch Menschen!"
    -------------------------
    "Mehr sein als scheinen"

  8. #8
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    21.886

    Standard AW: Sollten Randalierer wie die in Frankreich in Homelands ausgebürgert werden?

    Zitat Zitat von disciplinus
    Ja aber schau dich mal um wie es in Südafrika heute aussieht.
    Und? Heute gibt es dort keine Homelands mehr!

    Verwandte von mir haben Jahre Lang in Johannesburg gewohnt. Sie wurden da oft überfallen.
    Heute ist das Land ja auch ein Moloch der Kriminalität!

    Ich denke, dass man mit diesen Ghettos schafft man nur Gährungsherde für Unruhen von gewaltigem Ausmaß.
    Die finden dann im Homeland statt, kann den Franzosen also egal sein!
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  9. #9
    Liegnitz
    Gast

    Standard AW: Sollten Randalierer wie die in Frankreich in Homelands ausgebürgert werden?

    Zitat Zitat von George Bush
    Der franz. Innenminister Nicolas Sarkozy hat die Randalierer "Abschaum" und "Banditen" genannt und ich finde seine Ausdrucksweise richtig!

    Sollten solche Randalierer in Homelands ausgebürgert werden? Wenn sie mit dem franz. Staat so unzufrieden sind, sollen sie sich doch ihren eigenen schaffen, 400 Quadratkilometer, umzäunt und bewacht sollten ausreichen!

    Sie sollten die Möglichkeit haben, für Cent-Stundenlöhne der franz. Wirtschaft als Billigarbeitskräfte zur Verfügung zu stehen, d.h. Ausnahmegenehmigungen zum Verlassen des Homelands könnten von Unternehmen ausgestellt werden!

    Ansonsten können die in ihrem Homeland dann machen, was sie wollen, Brandsätze schmeißen, radalieren etc., wie sie mit den Folgen fertig werden, wäre dann ihr Problem.

    Was haltet ihr davon?
    Richtig . Aber noch besser:
    Arbeits und Umerziehungslager wie sie es in den USA für solche Ausgeburten schon gibt, sind die einzig richtige Lösung.

  10. #10
    res publica Benutzerbild von discipulus
    Registriert seit
    29.05.2005
    Ort
    Vorpommern / Köln
    Beiträge
    2.031

    Standard AW: Sollten Randalierer wie die in Frankreich in Homelands ausgebürgert werden?

    Zitat Zitat von George Bush
    Und? Heute gibt es dort keine Homelands mehr!



    Heute ist das Land ja auch ein Moloch der Kriminalität!



    Die finden dann im Homeland statt, kann den Franzosen also egal sein!
    Ich meinte damit, dass es in den Homelands gähren wird. Wenn du nicht permanent für die Abschottung der Homelands sorgst (was sehr viel Geld kosten wird) hast Du im Land Zustände wie in Südafrika.

    Warum also das Problem im Land belassen?
    ...Alte Not gilt es zu zwingen, und wir zwingen sie vereint...
    ...Wenn wir brüderlich uns einen, schlagen wir des Volkes Feind...
    ...Deutsche Jugend, bestes Streben unseres Volks in dir vereint...

    (Auszüge aus der Nationalhymne der DDR)
    -----------------------------------------------------
    "Da wo Bücher brennen, brennen bald auch Menschen!"
    -------------------------
    "Mehr sein als scheinen"

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben