+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 37

Thema: Großfamilien treiben Gemeinden in den Bankrott

  1. #11
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    80.759

    Standard AW: Großfamilien treiben Gemeinden in den Bankrott

    Zitat Zitat von Suermel Beitrag anzeigen
    Schon witzig, sonst wird immer lamentiert, dass die Kinderlosigkeit unsere AHV ruiniert. Jetzt kommt das Verderben plötzlich von der anderen Seite



    Es gibt wohl auch kein Land in dem im Verhältnis zu den Einheimischen so viele Deutsche leben. Wenn immer eine Einwanderergruppe gross wird, schlägt bei gewissen Einfältigen die Abwehrhaltung durch.


    Das Problem ist Grundsätzlich, dass die Kosten auf die einzelnen Gemeinden runterbricht. Besonders in kleinen Gemeinden führt dies zu Problemen. Würde die Last über eine grössere Fläche verteilg (z. Bsp. Kanton), fiele dies nie so sehr ins Gewicht.
    Diese Kostenverteilerei wie sie die BRD hat, hat auch ihre Nachteile.
    Kaputte Infrastruktur, hohe Abgaben und Steuern usw

  2. #12
    islamophob Benutzerbild von Lieschen
    Registriert seit
    31.08.2014
    Beiträge
    1.959

    Standard AW: Großfamilien treiben Gemeinden in den Bankrott

    Zitat Zitat von Sheldon Beitrag anzeigen
    Die Schweiz ist das deutschfeindlichste Land Europas. Warum eigendlich?
    Keine Ahnung.

    Aber Du hast vergessen zu sagen, dass es sich in dem Bericht um eine afrikanische Sippe handelt. Eigentlich eine Frechheit, impliziert doch Deine Frage dazu, dass die Parasiten Deutsche seien.



  3. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    20.10.2006
    Ort
    wieder zu Hause
    Beiträge
    13.676

    Standard AW: Großfamilien treiben Gemeinden in den Bankrott

    Zitat Zitat von Nanu Beitrag anzeigen
    Das was die bräsigen Alpenländler sprechen, kann man wohl als Gegrunze bezeichnen, kaum aber als Sprache. Schweizer und Kultur? Außer Banken nund Hinterwäldlern gibt´s da nix.
    Kennst Du das Land so gut oder quackst Du nur dumm rum ?
    leben und leben lassen

  4. #14
    südet ab! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    41.259

    Standard AW: Großfamilien treiben Gemeinden in den Bankrott

    Die Schweiz bringt behende Feinmechaniker hervor. (Uhrenbau).

    Einen(!) Fussballspieler (Spycher) und robuste Klappmesser. Ach ja - Thermoskannen.. !

  5. #15
    Ouzo-Cola Benutzerbild von Skaramanga
    Registriert seit
    15.08.2006
    Ort
    Attika
    Beiträge
    23.384

    Standard AW: Großfamilien treiben Gemeinden in den Bankrott

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Die Schweiz bringt behende Feinmechaniker hervor. (Uhrenbau).

    Einen(!) Fussballspieler (Spycher) und robuste Klappmesser. Ach ja - Thermoskannen.. !
    Bitte den sehr leckeren Käse nicht vergessen!

  6. #16
    Mitglied Benutzerbild von Kater
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    6.436

    Standard AW: Großfamilien treiben Gemeinden in den Bankrott

    Zitat Zitat von Nanu Beitrag anzeigen
    Das was die bräsigen Alpenländler sprechen, kann man wohl als Gegrunze bezeichnen, kaum aber als Sprache. Schweizer und Kultur? Außer Banken nund Hinterwäldlern gibt´s da nix.
    Wer natürlich mit einer solchen Einstellung in die Alpenländer reist oder geht, strahlt das unbewusst aus. Dann braucht man sich über die Ablehnung in A und CH nicht zu wundern!
    Wie nennt man einen Homosexuellen, der sich von seiner Banklehre über ein Studium, politische Arbeit, einen fetten Job als Pharma-Lobbyist bis in ein Ministeramt kontinuierlich und erfolgreich weiterentwickelt hat? ------------------> Schwuchtel

  7. #17
    Mitglied Benutzerbild von Kater
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    6.436

    Standard AW: Großfamilien treiben Gemeinden in den Bankrott

    Habt ihr unter dem Bericht eigentlich den Kommentar von diesen Süleyman gelesen? Die Gemeinden sollen nicht so rumflennen, denn zum Zahlen seien sie ja da. So jedenfalls sein Grunztenor. Da entlarvt sich mal wieder einer selbst.
    Wie nennt man einen Homosexuellen, der sich von seiner Banklehre über ein Studium, politische Arbeit, einen fetten Job als Pharma-Lobbyist bis in ein Ministeramt kontinuierlich und erfolgreich weiterentwickelt hat? ------------------> Schwuchtel

  8. #18
    GESPERRT
    Registriert seit
    29.08.2014
    Beiträge
    1.019

    Standard AW: Großfamilien treiben Gemeinden in den Bankrott

    Was wollt Ihr nun? Eine Großfamilie, die zwar erst einmal mehr Geld kostet, in der sich aber später die Familienmitglieder gegenseitig so unterstützen, das alle von Sozialhilfe unabhängig leben können und Ihr Eure Steuern ausnahmslos den Bischöfen und Banken spenden könnt, oder viele Einzelne Sozialfälle, damit Ihr dann schön gegen die "Sozialschmarotzer" hetzen könnt???

  9. #19
    Ouzo-Cola Benutzerbild von Skaramanga
    Registriert seit
    15.08.2006
    Ort
    Attika
    Beiträge
    23.384

    Standard AW: Großfamilien treiben Gemeinden in den Bankrott

    Zitat Zitat von denker_1 Beitrag anzeigen
    Was wollt Ihr nun? Eine Großfamilie, die zwar erst einmal mehr Geld kostet, in der sich aber später die Familienmitglieder gegenseitig so unterstützen, das alle von Sozialhilfe unabhängig leben können und Ihr Eure Steuern ausnahmslos den Bischöfen und Banken spenden könnt, oder viele Einzelne Sozialfälle, damit Ihr dann schön gegen die "Sozialschmarotzer" hetzen könnt???
    Ja, sehr schön. Dann können verarmte deutsche Großfamilien also nach Dubai oder Kuweit gehen und sich dort von den reichen Ölscheichs durchfüttern lassen. Oder? Nein? Geht nicht? Ach so ...

  10. #20
    Mitglied Benutzerbild von Kater
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    6.436

    Standard AW: Großfamilien treiben Gemeinden in den Bankrott

    Denker, bist du sicher, dass sich zigane, afrikanische, kurdische, arabische, ... Großfamilien oder der Schmieri- Clan auf jeden Fall gegenseitig und ohne unser Geld unterstützen werden?


    Ich denke ja, und den Tag kann ich dir auch nennen: Es wird der Tag sein, an dem sich die IS für ihre Gräueltaten entschuldigt und dann geschlossen zum Christentum konvertieren wird.
    Wie nennt man einen Homosexuellen, der sich von seiner Banklehre über ein Studium, politische Arbeit, einen fetten Job als Pharma-Lobbyist bis in ein Ministeramt kontinuierlich und erfolgreich weiterentwickelt hat? ------------------> Schwuchtel

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die Krise ist in Städten und Gemeinden angekommen
    Von Patriotistin im Forum Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.01.2013, 10:23
  2. Mittelverteilung an jüdische Gemeinden war verfassungswidrig
    Von Untergrundkämpfer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.01.2013, 20:31
  3. Futterneid spaltet jüdische Gemeinden
    Von Esreicht! im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 01.12.2007, 17:24

Nutzer die den Thread gelesen haben : 59

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben