+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Zeige Ergebnis 31 bis 37 von 37

Thema: Skandalöse Zustände in den Jobcentern

  1. #31
    Mitglied
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    6.284

    Standard AW: Skandalöse Zustände in den Jobcentern

    Zitat Zitat von Graf Zahl Beitrag anzeigen
    Genau sollte das verboten - werden - entweder nur ein Jahr befristet oder eben unbefristet - Was haben wir eine Scheiss Regierung ??? Wo bleibt der Aufschrei der Grünen und der SPD ??? Warum schweigt die Linke ?? Oder wird die Linke nur wegen dem Forum und gegen Nazis aktiv ???
    Die benannten Parteien, auch und gerade die Linken, gehören zur gleichgeschalteten Parteienoligarchie der im Bundestag vertretenen Systemparteien. Im eigentlichen Sinne gibt es in Deutschland keine einzige linke Partei, wenn "Links" wie früher mal üblich arbeitnehmerfreundlich bedeutet.

    Die Systemparteien sind alle vom "Kapital" ferngelenkt und tanzen nach dessen Nase. Die Wirtschaftsmächtigen möchten Arbeitssklaven, die bereit sind zu jedem Lohn und zu jeglichen Bedingungen für sie zu schuften. Das ist aber auch Frau Merkels "marktkonforme Demokratie". Die Wirtschaft gibt den Ton an und die Sklaven haben zu parieren. Mittels prekärer Arbeitsverhältnisse, die nun auch Einzug in die Arbeitsberhörden gehalten haben, werden sie klein gehalten, sodass sie sich nicht wehren können.

  2. #32
    Österreich zuerst Benutzerbild von WIENER
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    13.305

    Standard AW: Skandalöse Zustände in den Jobcentern

    Zitat Zitat von Xenes Beitrag anzeigen
    Die benannten Parteien, auch und gerade die Linken, gehören zur gleichgeschalteten Parteienoligarchie der im Bundestag vertretenen Systemparteien. Im eigentlichen Sinne gibt es in Deutschland keine einzige linke Partei, wenn "Links" wie früher mal üblich arbeitnehmerfreundlich bedeutet.

    Die Systemparteien sind alle vom "Kapital" ferngelenkt und tanzen nach dessen Nase. Die Wirtschaftsmächtigen möchten Arbeitssklaven, die bereit sind zu jedem Lohn und zu jeglichen Bedingungen für sie zu schuften. Das ist aber auch Frau Merkels "marktkonforme Demokratie". Die Wirtschaft gibt den Ton an und die Sklaven haben zu parieren. Mittels prekärer Arbeitsverhältnisse, die nun auch Einzug in die Arbeitsberhörden gehalten haben, werden sie klein gehalten, sodass sie sich nicht wehren können.

    Alle wichtigen Parteien sind zu Bastarden mutiert. Gesellschaftspolitisch Linksextrem, Wirtschaftspolitisch Rechtsextrem.
    „ Wer in einem gewissen Alter nicht merkt , daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist , merkt es aus einem "gewissen" Grunde nicht .“

  3. #33
    Mitglied
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    6.284

    Standard AW: Skandalöse Zustände in den Jobcentern

    [QUOTE=WIENER;7389343]Schlimme Zustände, aber was solls, wenn genau diese Idioten immer nur Rot/Schwarz oder Grün wählen, also genau jene, die für diese Zustände verantwortlich sind.[/QUOTE

    Die Verantwortung für diese Zustände hat an erster Stelle die Kanzlerin, da sie die politische Richtlinienkompetenz besitzt.

    Angela Merkel könnte diese Zustände zumindest endlich mal zur Chefsache machen. Aber die faselt ständig nur von einem Jobwunder usw. und dass es Deutschland doch so gut geht. Die Arbeitslosenzahlen lässt sie zudem auch "schön" manipulieren. Dabei arbeiten viel Millionen Deutsche in völlig unsicheren Arbeitsverhältnissen und oft zu extrem niedrigen Löhnen. Da ist nicht einmal eine Zukunftsplanung möglich. Warum wohl bekommen die Deutschen immer weniger Kinder, unmöglich bei solchen Zuständen, wenn selbst in den Behörden in Deutschland prekäre Arbeitsverhältnisse Einzug gehalten haben.

    An den Universitäten sollen ja auch katastrophale Arbeitsbedingungen für den Professorennachwuchs herrschen, der oft noch mit weniger als Hartz-IV-Bezieher auskommen muss und nur befristete Arbeitsverträge bekommt.

  4. #34
    Mitglied
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    6.284

    Standard AW: Skandalöse Zustände in den Jobcentern

    Zitat Zitat von WIENER Beitrag anzeigen
    Alle wichtigen Parteien sind zu Bastarden mutiert. Gesellschaftspolitisch Linksextrem, Wirtschaftspolitisch Rechtsextrem.
    Die sind alle "gekauft", die haben alle nur Dollars in den Augen, daran liegt es, dass sie alle gleich sind.

  5. #35
    Doppeldenk öm de Eck. Benutzerbild von Tantalit
    Registriert seit
    11.10.2010
    Ort
    ISS und Abdera
    Beiträge
    17.154

    Standard AW: Skandalöse Zustände in den Jobcentern

    Zitat Zitat von Sheldon Beitrag anzeigen
    Ein Bekannter ist ehemaliger Leiter des Ordnungsamtes. Der hat mir erzählt, das ins Jobcenter diejenigen Mitarbeiter verfrachtet werden, die woanders wegen ihrer fehlender Kompetenzen nicht eingesetzt werden können. DAs Jc ist also das Gulag der städt. Mitarbeiter.

    Diesen Frust bekommen die "Kunden" in voller Höhe ab, die sich deren Inkometenz, ihre Unverschämtheiten und die (Sanktions-)Willkür gefallen lassen müssen - sie können sich ja nicht wehren.

    Dahinter steckt meiner Meinung nach System. Man will sie in die Niedriglohnarbeit zwingen, denn keiner mit ein bischen Stolz lässt sich freiwillig so unmenschlich behandeln.
    Andere müssen dafür den ganzen Tag in politischen Foren schuften.
    Rechtschreibfehler dürft ihr suchen, ihr findet eh nie alle.

  6. #36
    Bazinga! Benutzerbild von Sheldon
    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    11.612

    Standard AW: Skandalöse Zustände in den Jobcentern

    Zitat Zitat von Xenes Beitrag anzeigen
    Die sind alle "gekauft", die haben alle nur Dollars in den Augen, daran liegt es, dass sie alle gleich sind.
    Gleichgeschaltet sind die Parteien schon, aber aus einem anderen Grund. Oder denkst du, Muddi hätte tatsächlich etwas zu sagen. Das würde voraussetzen, das die BRD wirklich ein suveräner Staat wäre.

    Nimm dochmal die Piraten als Beispiel, die anfangs als "Nazipartei" verschrien wurden und jetzt wollen sie Sachen (4 Mio Einwohner) mit 1 Million Syrer auf einmal fluten. Woher kommt wohl der Wandel?

    User, die durch ihr schändliches Verhalten das Recht verloren haben, von mir beachtet zu werden: Praetorianer, Makkabäus, Nettaktivist, Gurkenglas,Xarrion,Trantor,Rolf1973

    Den Wahn erkennt natürlich niemals, wer ihn selbst noch teilt. - Sigmund Freud

  7. #37
    Neuer Besen Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    18.977

    Standard AW: Skandalöse Zustände in den Jobcentern

    Zitat Zitat von Sheldon Beitrag anzeigen
    Gleichgeschaltet sind die Parteien schon, aber aus einem anderen Grund. Oder denkst du, Muddi hätte tatsächlich etwas zu sagen. Das würde voraussetzen, das die BRD wirklich ein suveräner Staat wäre.

    Nimm dochmal die Piraten als Beispiel, die anfangs als "Nazipartei" verschrien wurden und jetzt wollen sie Sachen (4 Mio Einwohner) mit 1 Million Syrer auf einmal fluten. Woher kommt wohl der Wandel?


    Wie heißt diese Krankheit? Die kann übrigens zum Tode führen!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. ''Skandalöser Aufruf der israelischen Abgeordneten!''
    Von Patriotistin im Forum Krisengebiete
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 24.07.2014, 11:06
  2. Grundgesetz wird Jobcentern angepasst
    Von heide im Forum Deutschland
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 06:22
  3. „Nazi-Skandal“ in der CDU-Jugend (11.09.08)
    Von Alfred im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 11.09.2008, 20:46
  4. "Skandalöse Zustände" an kirchlichen Kliniken
    Von Walter Hofer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 14.11.2007, 20:16

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben