+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 115

Thema: WK II - die falsche reaktion

  1. #11
    Nomen Nescio Benutzerbild von Nomen Nescio
    Registriert seit
    10.07.2012
    Ort
    Dordrecht (NL)
    Beiträge
    7.000

    Standard AW: WK II - die falsche reaktion

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen
    AH stellte in jeder Hinsicht den diagonalen Gegensatz zu FDR dar = automatischer Kollisionskurs.
    damit bin ich nicht ganz einverstanden. denn auch roosevelt benützte das recht der stärkere gegenüber schwächeren ländern. natürlich war er aber eine friedenstaube, verglichen mit AH.

    ohne zweifel wäre es mal zu einer konfrontation gekommen. jetzt war es das nicht zurückzahlen. das war also nicht ursache, sondern anlaß. denke ich.
    anti-extrem

  2. #12
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    3.581

    Standard AW: WK II - die falsche reaktion

    Zitat Zitat von Nomen Nescio Beitrag anzeigen
    das wilhelm II von ihm sagte »er haßt mich«, sagt nicht soviel. denn W II war gegenüber seinen englischen verwandten bestimmt nicht freundlich und anständig.
    "Bestimmt nicht freundlich und anständig"? Hast du dafür auch Belege oder entspringt diese Aussage mal wieder nur deinem
    dämlichen und engstirnigen Deutschenhass ? Ich denke mal letzteres ist der Fall wie so oft. Die Deutschen sind angeblich immer
    die Schuldigen in deinen Augen. Aber so ist es nicht.
    Es stimmt schon das erst unter Edward eine antideutsche Politik ins Rollen kam, aber im viktorianischen England gab es vereinzelt
    auch schon eine anti-deutsche Presse. Man wollte eben ausprobieren, inwieweit diese beim Volk anschlägt und das damals gute
    Verhältnis zwischen England und Deutschland verändern.
    Aber das war natürlich nicht zu vergleichen mit späteren Kampagnen.
    " Der demokratische Politiker übernimmt nicht die Ideen, an die er glaubt,
    sondern die, von denen er glaubt, daß sie siegen."

    Nicolas Gomez Davila ( 1913 - 1994 )

  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von volkszorn
    Registriert seit
    04.10.2011
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    1.205

    Standard AW: WK II - die falsche reaktion

    Zitat Zitat von Nomen Nescio Beitrag anzeigen
    die heutige user hier sind in übergroßen mehrheit komplett unschuldig an was denn auch, was während WK II geschah.
    Na dann sind wir aber beruhigt.
    Vielleicht kannst du uns aufklären wie ein unter 87 jähriger sich schuldig machen konnte an dem was während des Zweiten Weltkriegs geschah
    Zeuge des Irrsinns

  4. #14
    Nomen Nescio Benutzerbild von Nomen Nescio
    Registriert seit
    10.07.2012
    Ort
    Dordrecht (NL)
    Beiträge
    7.000

    Standard AW: WK II - die falsche reaktion

    Zitat Zitat von Captain_Spaulding Beitrag anzeigen
    [vollzitat]
    dein beitrag ist genau der beitrag, den ich verabscheue. du willst nicht untersuchen, sondern hast schon deine ideen. die dürfen nicht ggfs geändert werden: »wir deutschen waren öpfer«.
    gerade das interessiert mich nicht, denn dadurch identifizierst du dich mit den nazigedanken.

    und versailles? versailles hatte eine vorgeschichte, die man schon beim wiener kongreß beginnen könnte. oder noch etwas eher, als die wissenschaften einen schwung bekamen. da muß man die ursache suchen.
    anlaß für versailles war der krieg 1870-1871, sowie der furchtbare fehler von caprivi/wilhelm II den bündnisvertrag mit rußland nicht zu erneuern.

    ich fürchte daß du den historischen kontext gar nicht kennst.
    anti-extrem

  5. #15
    Nomen Nescio Benutzerbild von Nomen Nescio
    Registriert seit
    10.07.2012
    Ort
    Dordrecht (NL)
    Beiträge
    7.000

    Standard AW: WK II - die falsche reaktion

    Zitat Zitat von Sjard Beitrag anzeigen
    "Bestimmt nicht freundlich und anständig"? Hast du dafür auch Belege oder entspringt diese Aussage mal wieder nur deinem dämlichen und engstirnigen Deutschenhass ?
    deutschenhass... mann, du weißt nicht einmal was hass ist.

    belege?? ich habe doch gesagt, das ich den oder die auf festplatten suchen muß. ja, ich habe sie.

    wenn einer sehr prodeutsch war, war es viktoria. ihr geliebter albert kam ja aus deutschland. wilhelm II war ihr lieblingsenkel. und trotzdem sagte willy, als er um die 5-6 war und er seine großmutter besuchte »hallo alte torte (oder etwas ähnliches)«. seine wortwahl war auch später nicht feinsinnig. die von seinen minister waren auch nicht ausgewogen. »platz unter die sonne«, weißt du eine bessere weise um länder zu verfremden und verfeinden?

    wenn jetzt ein pro-IS artikel in einer deutschen zeitung steht, bedeutet das denn, daß D pro-IS ist?? vereinzelte anti-deutsche artikel in britische zeitungen muß man meist auch so betrachten. gegen das ende von viktorias regierung aber hatte ihr sohn edward schon seine bauern auf wichtige positionen manövriert und begann er mit seiner pro-frankreichpolitik.
    anti-extrem

  6. #16
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    3.581

    Standard AW: WK II - die falsche reaktion

    Zitat Zitat von Nomen Nescio Beitrag anzeigen
    deutschenhass... mann, du weißt nicht einmal was hass ist.

    belege?? ich habe doch gesagt, das ich den oder die auf festplatten suchen muß. ja, ich habe sie.

    wenn einer sehr prodeutsch war, war es viktoria. ihr geliebter albert kam ja aus deutschland. wilhelm II war ihr lieblingsenkel. und trotzdem sagte willy, als er um die 5-6 war und er seine großmutter besuchte »hallo alte torte (oder etwas ähnliches)«. seine wortwahl war auch später nicht feinsinnig. die von seinen minister waren auch nicht ausgewogen. »platz unter die sonne«, weißt du eine bessere weise um länder zu verfremden und verfeinden?

    wenn jetzt ein pro-IS artikel in einer deutschen zeitung steht, bedeutet das denn, daß D pro-IS ist?? vereinzelte anti-deutsche artikel in britische zeitungen muß man meist auch so betrachten. gegen das ende von viktorias regierung aber hatte ihr sohn edward schon seine bauern auf wichtige positionen manövriert und begann er mit seiner pro-frankreichpolitik.
    Ich warte auf die Belege. Behaupten kannst du ja viel und dir zusammen reimen, wie du es oft machst.
    Das Zitat "ein Platz an der Sonne" stammt auch nicht von Wilhelm II ,sondern von Bernhard von Bülow,
    der diplomatisch in der Debatte um die Kolonialpolitik sagte: "Mit einem Worte: wir wollen niemand in den Schatten stellen, aber wir verlangen auch unseren Platz an der Sonne".
    Was bitte an diesem Zitat ist eine Weise, um Länder zu "verfremden und verfeinden" ?
    Ach so, deiner Meinung nach haben die Deutschen ja keinen Anspruch auf Kolonien in Afrika gehabt
    oder wie soll ich das verstehen ?
    Belgien hatte das riesige Belgisch-Kongo, die Niederlande hatten Indonesien, aber Deutschland durfte
    kein Deutsch-Ostafrika haben oder Deutsch-Südwest ?
    " Der demokratische Politiker übernimmt nicht die Ideen, an die er glaubt,
    sondern die, von denen er glaubt, daß sie siegen."

    Nicolas Gomez Davila ( 1913 - 1994 )

  7. #17
    Mitglied Benutzerbild von Captain_Spaulding
    Registriert seit
    25.04.2012
    Ort
    Kleinstadt an der Ostsee.
    Beiträge
    5.437

    Standard AW: WK II - die falsche reaktion

    Zitat Zitat von Nomen Nescio Beitrag anzeigen
    dein beitrag ist genau der beitrag, den ich verabscheue. du willst nicht untersuchen, sondern hast schon deine ideen. die dürfen nicht ggfs geändert werden: »wir deutschen waren öpfer«.
    Nein, ich habe es schon untersucht, in den letzten 5 Jahren meines Lebens. Dabei bin ich eben zu dem Schluss gekommen, dass man Deutschland fairerweise nicht mal eine Teilschuld geben kann. Dieser Krieg wurde nunmal von einem Bündnis aus England , Frankreich und Russland erklärt, es war ein reiner Eroberungs- und Vernichtungskrieg. Ich gebe den Angeln und Franken ja keine Schuld, die wurden eben verführt und belogen, nur ein Narr würde annehmen, dass Engländer und Franzosen für ihre eigene Vernichtung gekämpft haben.
    Die wurden damals einfach nur von ihren Regierungen betrogen....

    gerade das interessiert mich nicht, denn dadurch identifizierst du dich mit den nazigedanken.
    Ok, alle die eine andere Meinung haben als du sind natürlich Nazis, diese Propganda ist weder neu noch originell, *gähn* .

    und versailles? versailles hatte eine vorgeschichte, die man schon beim wiener kongreß beginnen könnte. oder noch etwas eher, als die wissenschaften einen schwung bekamen. da muß man die ursache suchen.
    anlaß für versailles war der krieg 1870-1871, sowie der furchtbare fehler von caprivi/wilhelm II den bündnisvertrag mit rußland nicht zu erneuern.
    Ok, Anlass Deutschland in Versaille auszubeuten war also ein krieg , den man Deutschland 40 Jahre vorher aufgezwungen und verloren hatte.
    Ist aber auch gemein von den pöhsen Deutschen gewesen, dass sie 1871 gewonnen haben und die Freiheit ihres Volkes, im Rahmen des deutschen Nationalismus , durchgesetzt haben.
    Eine himmelschreiende Ungerechtigkeit, da erklären die gierigen Franzosen uns den Krieg um unsere Freiheit zu untergraben und dann besitzen wir auch noch die Frechheit zu gewinnen.
    Ganz ehrlich, Käskopp, wenn deine politischen Ansichten nicht so widerlich und menschenfeindlich wären, müsste man eigentlich über deine bornierte Dummheit lachen.
    Für mich bist du ein Fall für die geschlossene Psychiatrie....

    ich fürchte daß du den historischen kontext gar nicht kennst.
    Ich habe das Gefühl, dass du ihn nicht kennst....

    mfg
    Captain Spaulding

  8. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    05.10.2014
    Ort
    Dithmarschen,gebürtiger Hamburger
    Beiträge
    383

    Standard AW: WK II - die falsche reaktion

    Zitat Zitat von Nomen Nescio Beitrag anzeigen
    damit bin ich nicht ganz einverstanden. denn auch roosevelt benützte das recht der stärkere gegenüber schwächeren ländern. natürlich war er aber eine friedenstaube, verglichen mit AH.

    ohne zweifel wäre es mal zu einer konfrontation gekommen. jetzt war es das nicht zurückzahlen. das war also nicht ursache, sondern anlaß. denke ich.

    Das mit der Friedenstaube solltest du überdenken , er könnte auch der gewesen sein , der letztendlich alle verarscht hat .

    Zu 100% wird man das niemals nachweisen können , aber Roosevelt kam sowohl der Krieg in Europa mit der extremen Belastung
    Englands und der Niederlage Frankreichs sehr gelegen , ebenso wie er Japan durch seine Wirtschaftspolitik systematisch
    in den Krieg getrieben hat .

    Am Ende war Europa von Hitler befreit aber völlig im Eimer , was der amerikanischen Wirtschaft und dem Prestige als
    Weltenretter enormen Aufschwung verschaffte und gleichzeitig übernahm die USA nahezu das komplette pazifische
    Kolonialreich der europäischen Länder und machte den pazifischen Raum zur amerikanischen Interessenszone .

    The Winner takes it all , möchte man meinen , is aber bestimmt nur Zufall gewesen

  9. #19
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    9.209

    Standard AW: WK II - die falsche reaktion

    Zitat Zitat von Nomen Nescio Beitrag anzeigen
    damit bin ich nicht ganz einverstanden. denn auch roosevelt benützte das recht der stärkere gegenüber schwächeren ländern.
    Haeh?

    Zitat Zitat von Nomen Nescio Beitrag anzeigen
    natürlich war er aber eine friedenstaube, verglichen mit AH.
    Er schrieb AH sogar einen recht zurueckhaltenden , empfehlenden Brief ..

    Zitat Zitat von Nomen Nescio Beitrag anzeigen
    ohne zweifel wäre es mal zu einer konfrontation gekommen. jetzt war es das nicht zurückzahlen. das war also nicht ursache, sondern anlaß. denke ich.
    Die Einstellung der deutschen Obligationen waren fuer FDR ueberhaupt kein Thema. Kuemmerten ihn nicht die Bohne.

    Was FRD schwer auf der Niere lag, war die Sicherheit der U.S.A. und die hing zum grossen Teil davon ab, ob GB sich gegen den tyrannischen Diktator auf die Dauer erfolgreich behaupten koenne. FDR hatte einen Riecher dafuer, dass Kennedy's Berichte und Einschaetzungen nicht objektiv waren sondern stark voreingenommen. Dies war der Grund warum FDR zu zwei verschiedenen Gelegenheiten sehr diskret persoenliche Emissaere nach Europa schickte die nur ihm und danach sein engeres Kabinett , umfassend und klar ueber die genauen politischen, wirtschaftlichen, sozialen und militaerischen Situationen in GB und Europa , inkl DEU, aufklaeren sollten , es waren Colonel Donovan + Hopkins.
    Das Entstehen des Lend-Lease Programs z.B. war ein direktes Resultat der Nachforschungen und dringender Empfehlungen Donovans zuzuschreiben.

    Auch war es FDR gewesen, der zuerst den mehrjaehrigen Schriftverkehr zu Churchill aufgenommen hatte, dies als CH. noch 1st Lord of the Admiralty gewesen war.

    Poplige Schulden bedeuten nichts wenn es um potenzielles Ueberleben des Staates geht ....

  10. #20
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    9.209

    Standard AW: WK II - die falsche reaktion

    Zitat Zitat von Katana Beitrag anzeigen
    [...]
    Muss eigentlich jeder Strang mit kindlich, dummen Platituden verkackt warden?

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Betrachtungen: Anarchismus vs. Reaktion?
    Von Encolpius im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 140
    Letzter Beitrag: 27.08.2014, 09:07
  2. Rot-rot-grün - Eure Reaktion
    Von hardStyler im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 194
    Letzter Beitrag: 21.07.2008, 19:27
  3. Die Stufen der Reaktion auf Schönheit!
    Von Das Ende im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.10.2007, 13:31
  4. Atomarer Ernstfall und die Reaktion darauf
    Von Der Patriot im Forum Krisengebiete
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 22.09.2006, 13:13
  5. Getarnte Reaktion
    Von Waldgänger im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 20.05.2006, 19:19

Nutzer die den Thread gelesen haben : 35

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben