+ Auf Thema antworten
Seite 486 von 486 ErsteErste ... 386 436 476 482 483 484 485 486
Zeige Ergebnis 4.851 bis 4.859 von 4859

Thema: Elektromobilität

  1. #4851
    Linksbizarr Benutzerbild von Nathan
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.732

    Standard AW: Elektromobilität

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Wir sind also nicht viel weiter, als beim Mercedes Golf Caddy.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ihr vielleicht nicht - wir schon!

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #4852
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    11.318

    Standard AW: Elektromobilität

    Zitat Zitat von Nathan Beitrag anzeigen
    Puffern. Klar, da ist man noch leicht hinten nach, aber wird!

    ich bin gestern in einem der neuen E-Daimler SV gesessen. Noch ein reiner Versuchsträger mit etlichen Plastikabdeckungen aus dem 3-D Drucker und dem Kofferraum voller Meßelektronik. Wird aber Mitte 2019 serienreif sein und dann im Ausstellungsraum stehen. Kostet natürlich, aber das fällt bei den Daimlern ja nicht weiter auf. Was auffällt ist das elektronische Cockpit, das so ähnlich wie in der E-Klasse aussieht, nur deutlich weiter entwickelt. Die E-Mobiltät kommt mt Macht.

    Mal eine Übersicht über alle Forschungsprojekte zum Thema Energiespeicherung: --> [Links nur für registrierte Nutzer]
    Am Ende muss ich das Ding aber ganzheitlich betrachten und hier krankt es nach meinem Dafürhalten beträchtlich.

    Ich wull dies an einem Beispiel verdeutlichen:
    Einst plante man im Atorf (liegt im Schwarzwald) einen Hügel teilweise abzutragen, hunderte von Hektar Wald zu roden um dort ein Pumpspeicherkraftwerk zu installieren - das Ding ist nun vom Tisch, scheinbar wirtschaftlich nicht darstellbar aber zeigt die Thematik auf - welchen Sinn macht es Wald in vedeutender Menge zu roden und unwiderbringlich zu vernichten? Ist der Nutzen solch eines Kraftwerkes im Bezug auf eingesparte Emmissionen dauerhaft besser als der Nutzen des Waldes, welche zumindest die CO2-Emmissionen umwandelt?
    Wobei dies ja nur eine Thematik ist - Niemand weiß, welche weiterführende Folgen solch eine Rodung und Nutzung haben wird - von wenigen bis keine Folgen (nach den Befürwortern) bis hin zum Weltuntergang (die Gegner) - wenn die Wahrheit dann irgendwo in der Mitte liegt sind die Auswirkungen auf die Umwelt jedoch nicht unterheblich.

    Egal wie man die "Speicherung" nun löst - man muss diese dann in die Emmissionsbilanz mit einbeziehen und ehrliche Zahlen auf den Tisch legen. Am Ende besteht nämlich die reale Gefahr, dass die Emmissionsbilanz in Summe (also Erzeugung und Speicherung) schlechter ist als wenn man den Strom (ohne notwendige Speicherung) z.B. aus Braunkohle gewinnt. Was aber hat man dann gewonnen?

    Um Dir mein "Mißtrauen" zu verdeutlichen - also man unter rot-grün aus der Atomkraft ausgestiegen ist wollte ich damals wissen, wie man den Atomstrom ersetzen will OHNE dass es zu einer höheren Emmissionsbelastung kommen wird. Ein Antwort im Sinne dass die Frage beantwortet wird habe ich weder von B90/DIEGRÜNEN, noch den diversen Umweltverbänden und schon gar nicht von der Ökostromlobby erhalten - sondern mehr oder minder Hochglanzbroschüren ohne irgend einer stichhaltigen Aussagekraft. Es ist nun genau das eingetreten was ich befürchtet habe - nämlich dass man emmissionestreibende Kraftwerke anfeuern muss um die Energiesicherheit zu gewährleisten - mit denn allgemein bekannten Folgen.

    Warum sollte ich also heute den gleichen Institutionen glauben - die wissend über die Thematik und Problematik - mich damals belogen und betrogen haben? Genau wie damals bekommst Du nämlich heute - im Bezug auf die E-Mobilität - wieder keine Antworten, sondern nichtssagende Allgemeinplätze.

    Womit wir am Ende wieder da sind wo wir am Anfang waren - überzeuge mich un ddas beginnt der mit einfachen Frage - woher soll der erhebliche Mehrbedarf an elektrischer Enerige kommen, sprich, wie erzeugt und komme mir dann aber nicht mit Sonnenstrom aus der Sahara. So groß ist die Sahara nicht - alleine in der EU reden wir von potentiell mehr als 250 Mio. e-Kfz im Pkw-Bereich und Transporter, Busse und Lkw hinzugenommen von fast 300 Mio. Fahrzeugen, welche mit Strom versorgt werden müssten.
    Warum bekommst Du auf diese simpelste Frage keine Antwort - weder von B90/DIEGRÜNEN, noch von den Umweltverbänden, noch von der e-Lobby.
    Es ist doch ein leichtes hochzurechnen wie hoch der Strombedarf dann real seinn wird (je einhundert Kilometer Fahrleistung sind es 6 + x Twh Strom nur für den Pkw-Bereich, falls ich richtig rechne. Das heißt dann - bei einer durchschnittliche Fahrleistung von 10 000 Kilometern beträgt der reale Strombedarf von über 600 + x Twh im Jahr und dies ist in etwa 15 - 20% des gesamten heute in der EU erzeugen Stroms. Warum will mir also Niemand sagen, wie und auf welche Art und Weise man diesen zusätzlichen Strombedarf von mindestens 600 Twh erzeugen und decken will? Warum werden diese Zahlen, Daten, Fakten und die dafür notwendige Infrastruktur und Kosten unter Verschluß gehalten - hat wohl seinen Grund.

    Also bin ich auf Mutmaßungen angewiesen, welche bisher noch von Niemanden der oben genannten Organisationen mit Fakten unterlegt widerlegt wurde. Nur für Deutschland bezogen Investitionen im Bereich wohl von mehreren tausend Mrd. €, Ausbau der Kernenergie rund um uns herum (mit allen Risiken und Nebenwirkungen) und so weiter und so fort.

  3. #4853
    Linksbizarr Benutzerbild von Nathan
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.732

    Standard AW: Elektromobilität

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Wollen wir weiter Erbsen zählen? Ich sprach weder von Mercedes Benz Limousinen, noch von Neufahrzeugen.
    Wie immer am Thema vorbei, das strittige Teil war halt nun mal ein GLC. Aber gerne können wir uns wieder dem Strangthema widmen.

  4. #4854
    Linksbizarr Benutzerbild von Nathan
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.732

    Standard AW: Elektromobilität

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    ...Warum will mir also Niemand sagen, wie und auf welche Art und Weise man diesen zusätzlichen Strombedarf von mindestens 600 Twh erzeugen und decken will? Warum werden diese Zahlen, Daten, Fakten und die dafür notwendige Infrastruktur und Kosten unter Verschluß gehalten - hat wohl seinen Grund...
    Wenn du nicht irgendwann von deiner Neigung zu Verschwörungstheorien wegkommst wird dich niemand ernst nehmen, außer natürlich deine Vt-freunde. So wirst du nie vernünftige Antworten bekommen. Du musst schon vernünftige Fragen stellen.

  5. #4855
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    72.018

    Standard AW: Elektromobilität

    Zitat Zitat von Nathan Beitrag anzeigen
    Wie immer am Thema vorbei, das strittige Teil war halt nun mal ein GLC. Aber gerne können wir uns wieder dem Strangthema widmen.
    Der GLC ist keine Limousine. Du bist also auch selbst am Thema vorbei.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  6. #4856
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    11.318

    Standard AW: Elektromobilität

    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen
    Du nennst es verballern, ich aber substituiere Ölverbrauch, zB Diesel.

    Reduziere die Kosten deutlich. Aber es ist wohl zu kompliziert für manche.

    Daher mögen die entsprechenden Reichsbedenkenträgerinnen sich an steigenden Stromkosten erfreuen. Mich tangiert das nicht mehr.

    Und das freut mich.

    Adios!
    Was am Ende nichts daran ändert, dass es nicht Dein Sinn sein kann Energie einzusparen, sondern möglichst viel Energie zu verbrauchen damit sich Deine Anlage rechnet.

    Dann ´mal real - im Abrechnungszeitraum 2015 / 2016 habe ich an die 900 € für den Strom bezahlt, im Abrechnungszeitraum 2017 / 2018 waren es - trotz gestiegender Strompreise - knaoo 750 €. Dein Ansatz Stompreis steigt und damit steigen die Kosten ist also schon einmal so nicht haltbar.
    Selbiges gilt auch z.B. für das Kfz - mein Vorgänger-Kfz hat im Jahr an die 4 000 Liter Kraftstoff verfeuert, mein aktuelles Kfz an die 3 200 Liter und wenn das Nachfolge-Kfz dann. sagen wir 2 800 Krafstoff verfeuert - dann kann der Krafstoffpreis durchaus steigen OHNE dass Mehrkosten zum tragen kommen.

    Diese Möglichkeit hast Du nicht - jegliche Energieeinsparung führt zu einer geringeren Auslasung Deiner Anlage und damit zu höheren Kosten, da dann Deine Anlage eben nicht mehr zu 100% ausgelastet ist, sondern nur noch zu 90, 80 oder 70%.

  7. #4857
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    11.318

    Standard AW: Elektromobilität

    Zitat Zitat von Nathan Beitrag anzeigen
    Wenn du nicht irgendwann von deiner Neigung zu Verschwörungstheorien wegkommst wird dich niemand ernst nehmen, außer natürlich deine Vt-freunde. So wirst du nie vernünftige Antworten bekommen. Du musst schon vernünftige Fragen stellen.
    Was ist an der Frage unvernünftig auf welche Art und Weise der Strom gewonnenn werden soll um den Mehrbedarf zu decken und was hat das mit Verschwörungstheorie zu tun?

    Die Nichtbeantwortung simpelster Fragen als Verschwörungstheorie abzutun ist sowas von einem Toitschlagargument, toter geht es gar nimmer.

  8. #4858
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    72.018

    Standard AW: Elektromobilität

    Zitat Zitat von Nathan Beitrag anzeigen
    Ihr vielleicht nicht - wir schon!

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ich sehe keine Filmchen.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  9. #4859
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    72.018

    Standard AW: Elektromobilität

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    ...
    Warum sollte ich also heute den gleichen Institutionen glauben - die wissend über die Thematik und Problematik - mich damals belogen und betrogen haben? Genau wie damals bekommst Du nämlich heute - im Bezug auf die E-Mobilität - wieder keine Antworten, sondern nichtssagende Allgemeinplätze.
    ...
    Danke!
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 5 (Registrierte Benutzer: 4, Gäste: 1)

  1. BlackForrester

    Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

  2. Daniela

    Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

  3. FranzKonz

    Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

  4. pixelschubser

Ähnliche Themen

  1. Deutschland soll Leitmarkt für Elektromobilität werden.
    Von Ganz_unten im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 23.03.2018, 17:47

Nutzer die den Thread gelesen haben : 289

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

diesel-elektrisch

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

schwerlast-muldenkipper

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben