+ Auf Thema antworten
Seite 41 von 42 ErsteErste ... 31 37 38 39 40 41 42 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 401 bis 410 von 415

Thema: Windkraft – das gewaltigste Naturzerstörungswerk seit 200 Jahren!

  1. #401
    Have a little faith, baby Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Ort
    bunt geschmücktes Narrenschiff Utopia
    Beiträge
    9.988

    Standard AW: Windkraft – das gewaltigste Naturzerstörungswerk seit 200 Jahren!

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Das meinte ich, danke.
    Die Entsorger und Verwerter werden jubeln.
    Entsorgung wird insgesamt ein Bombengeschäft werden. Wenn ich mir viele Fassaden so ansehe, müsste man eigentlich in nächster Zeit ein Unternehmen für den Rückbau und die Entsorgung durchfeuchteter und verschimmelter Dämmung nebst Trockenlegung der geschädigten Bausubstanz gründen. Das wird in ein paar Jahren richtig brummen. Leider werden diverse Dämmstoffe schon heute nirgends mehr angenommen.... jedenfalls hörte ich das schon öfter von Leuten, die damit zu tun haben. Dieser ganze grüne Irrsinn wird noch so richtig kosten.
    Melden Sie Subversive!

  2. #402
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    95.855

    Standard AW: Windkraft – das gewaltigste Naturzerstörungswerk seit 200 Jahren!

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Entsorgung wird insgesamt ein Bombengeschäft werden. Wenn ich mir viele Fassaden so ansehe, müsste man eigentlich in nächster Zeit ein Unternehmen für den Rückbau und die Entsorgung durchfeuchteter und verschimmelter Dämmung nebst Trockenlegung der geschädigten Bausubstanz gründen. Das wird in ein paar Jahren richtig brummen. Leider werden diverse Dämmstoffe schon heute nirgends mehr angenommen.... jedenfalls hörte ich das schon öfter von Leuten, die damit zu tun haben. Dieser ganze grüne Irrsinn wird noch so richtig kosten.
    Alles schön und gut, wenn da nur nicht immer u. überall dieser grüne Zwang wäre !
    Aber die Grünen nennen ihn ja bekanntlich "Angebot".
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Für viele nur noch Gespött, für die AfD noch immer Verpflichtung !

  3. #403
    Have a little faith, baby Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Ort
    bunt geschmücktes Narrenschiff Utopia
    Beiträge
    9.988

    Standard AW: Windkraft – das gewaltigste Naturzerstörungswerk seit 200 Jahren!

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Alles schön und gut, wenn da nur nicht immer u. überall dieser grüne Zwang wäre, aber die Grünen nennen ihn ja bekanntlich "Angebot".
    Eine Angebot, dass du nicht ablehnen kannst!
    Wenn erst die gesundheitlichen Folgen dieser nicht sachgemäß durchgeführten Dämmorgien unübersehbar werden, werden die Besitzer der besagten Gebäude wieder so ein Angebot erhalten... Lass doch bitte die Dämmung entfernen und ersetze sie durch neue... du musst nicht aber du musst.
    Melden Sie Subversive!

  4. #404
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    95.855

    Standard AW: Windkraft – das gewaltigste Naturzerstörungswerk seit 200 Jahren!

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Eine Angebot, dass du nicht ablehnen kannst !
    Wenn erst die gesundheitlichen Folgen dieser nicht sachgemäß durchgeführten Dämmorgien unübersehbar werden, werden die Besitzer der besagten Gebäude wieder so ein Angebot erhalten... Lass doch bitte die Dämmung entfernen und ersetze sie durch neue... du musst nicht aber du musst.
    "Angebot"...wieder so eine grüne Volksverarschung.
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Für viele nur noch Gespött, für die AfD noch immer Verpflichtung !

  5. #405
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Senftenberg
    Beiträge
    49.434

    Standard AW: Windkraft – das gewaltigste Naturzerstörungswerk seit 200 Jahren!

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Geht es nicht bei allem um`s Geld ?
    Natürlich, ginge es um Natur, würden die sich mit Händen und Füßen gegen die Vogelschredder wehren
    Wer das liest, hat sich mit Corona angesteckt

  6. #406
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Senftenberg
    Beiträge
    49.434

    Standard AW: Windkraft – das gewaltigste Naturzerstörungswerk seit 200 Jahren!

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Entsorgung wird insgesamt ein Bombengeschäft werden. Wenn ich mir viele Fassaden so ansehe, müsste man eigentlich in nächster Zeit ein Unternehmen für den Rückbau und die Entsorgung durchfeuchteter und verschimmelter Dämmung nebst Trockenlegung der geschädigten Bausubstanz gründen. Das wird in ein paar Jahren richtig brummen. Leider werden diverse Dämmstoffe schon heute nirgends mehr angenommen.... jedenfalls hörte ich das schon öfter von Leuten, die damit zu tun haben. Dieser ganze grüne Irrsinn wird noch so richtig kosten.
    Ich bin gerade beim Rückbau. Alte Mineralfaser (Rohrdämmung) und PUR (Tankdämmung) sind kaum los zu kriegen. Schaumglas war problemlos
    Wer das liest, hat sich mit Corona angesteckt

  7. #407
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    95.855

    Standard AW: Windkraft – das gewaltigste Naturzerstörungswerk seit 200 Jahren!

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Geht es nicht bei allem um`s Geld ?
    Natürlich, ginge es um Natur, würden die sich mit Händen und Füßen gegen die Vogelschredder wehren
    perfekt !
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Für viele nur noch Gespött, für die AfD noch immer Verpflichtung !

  8. #408
    Have a little faith, baby Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Ort
    bunt geschmücktes Narrenschiff Utopia
    Beiträge
    9.988

    Standard AW: Windkraft – das gewaltigste Naturzerstörungswerk seit 200 Jahren!

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Ich bin gerade beim Rückbau. Alte Mineralfaser (Rohrdämmung) und PUR (Tankdämmung) sind kaum los zu kriegen. Schaumglas war problemlos
    Das wird das Problem an der Geschäftsidee werden. Kriegt man das gelöst und kriegt man dann noch das passende Personal ran, wird das eine Lizenz zum Gelddrucken werden.
    Melden Sie Subversive!

  9. #409
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Senftenberg
    Beiträge
    49.434

    Standard AW: Windkraft – das gewaltigste Naturzerstörungswerk seit 200 Jahren!

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Das wird das Problem an der Geschäftsidee werden. Kriegt man das gelöst und kriegt man dann noch das passende Personal ran, wird das eine Lizenz zum Gelddrucken werden.
    Notfalls mal Elon Musk fragen, was so eine Rakete kostet
    Wer das liest, hat sich mit Corona angesteckt

  10. #410
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    26.269

    Standard AW: Windkraft – das gewaltigste Naturzerstörungswerk seit 200 Jahren!

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Natürlich, ginge es um Natur, würden die sich mit Händen und Füßen gegen die Vogelschredder wehren
    grün: [Links nur für registrierte Nutzer]


    [COLOR=var(--u-typo-color)]ARTENSCHUTZ[/COLOR][COLOR=var(--u-typo-color)]Windenergie und Vögel: "Die Opferzahlen sind viel höher als gedacht"[/COLOR]
    Will ja keiner zugeben - und für Geld kriegt man immer Leute, die sich als irgendwelche Experten ausgeben und überall herum plappern - in sämtlichen Talk-Shows - ich suche mir aus, welche Gäste mich interessieren - heute gab es wieder einige Polit-Programme wie Panorama und Kontrovers und und und.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Landwirtschaft und UmweltWindräder haben Mitschuld am Insektensterben
    Natürlich schreibt die Windenergieindustrie dagegen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]






    Die Tiere geraten in die Rotorblätter oder fliegen gegen Masten. Seit 1989 ... dpa Vögel übersehen manchmal die schnell rotierenden Blätter von Windrädern.
    von 2019.

    Ich selbst bemerke, daß die Windräder sehr viel höher werden. Da, wo ich oft hinfahre, da kommt mir das sehr stark zum Bewußtsein - ich vermute, so an die bis 5 m höher. Wie hoch fliegen Vögel - was ist mit den Fledermäusen und anderen kleinen Vögeln - kommen Schwärme in die routierenden Räder - was dann ?

    Genauso mit den Insekten - mit der Gestaltung des Rasens und den jetzigen "Gärten des Grauens" - Steingarten ohne Leben - verschwinden unsere Insekten - die Grundlage für die Nahrungskette der Vögel und damit anderer Tiere.

    Wir Menschen entfernen die Tiere aus unserem Leben - aber mit welchen Folgen ?

    [COLOR=var(--u-typo-color)]Ich Natürlcih ARTENSCHUTZ[/COLOR][COLOR=var(--u-typo-color)]Windenergie und Vögel: "Die Opferzahlen sind viel höher als gedacht"[/COLOR]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. GB: Schlimmste Rezession seit 100 Jahren
    Von direkt im Forum Europa
    Antworten: 137
    Letzter Beitrag: 25.02.2009, 21:18
  2. Der schönste VW seit Jahren
    Von George Rico im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.03.2008, 08:44
  3. Seit 50 Jahren kriecht ihr der EU in den Hintern
    Von Pikes im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 30.03.2008, 11:03
  4. Seit 5 Jahren unschuldig im Knast
    Von harlekina im Forum Krisengebiete
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.03.2007, 18:51
  5. Klimawandel - Größte Erderwärmung seit 400 Jahren, oder 2000 Jahren !
    Von SAMURAI im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.06.2006, 10:59

Nutzer die den Thread gelesen haben : 81

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben