+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 36 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 15 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 353

Thema: Kommunistischer Ministerpräsident in Thüringen?

  1. #41
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    51.598

    Standard AW: Kommunistischer Ministerpräsident in Thüringen?

    Zitat Zitat von alberich1 Beitrag anzeigen
    Gauck hat sich durch seine Parteinahme gegen die Linke, deren Ramelow alles andere, als ein Kommunist ist, als Bundespräsident, der zur parteilichen Neutralität verpflichtet ist, disqualifiziert. Wenn er Parteipolitik betreiben will, dann soll er zurücktreten und sich einer Partei anschließen!
    Ach da schau her!

    Jetzt auf einmal!

    Als der Gauckler kürzlich die NPD als Spinner u.ä. bezeichnete, war doch der Jubel bei euch Linken sehr groß. Prima, hat doch damals die linke Bagage gejohlt, dass sich der Bundespräservativ in die Parteipolitik einmischt und seine Meinung zum Besten gibt. Alles links vom fetten Gabriel jubelte doch unisono "Hurra".

    Jetzt, wo er vergleichbare Sprüche mal auch auf euch Linke ansetzt, ist das Gejammere riesig.

    Was seid ihr Linken doch für ein verlogener Haufen!
    .
    Die Grünen sind der personifizierte Untergang Deutschlands.

  2. #42
    Wir sind das Volk! Benutzerbild von ErhardWittek
    Registriert seit
    22.03.2006
    Ort
    Auf dem Dorf
    Beiträge
    20.366

    Standard AW: Kommunistischer Ministerpräsident in Thüringen?

    Zitat Zitat von D-Moll Beitrag anzeigen
    Na dann :Gute Nacht Thüringen. Schade um die vielen Stimmen der AfD.
    Rot-Rot-Grün heißt absolute Multikulti Asyl und Ausländerzuwanderung.
    Und dank Rot-Grün wird auch das Frühsexualisierungsprogramm in den Schulen massiv verstärkt. Die Kinderficker sind überall auf dem Vormarsch.

  3. #43
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.11.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    38.905

    Standard AW: Kommunistischer Ministerpräsident in Thüringen?

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Ach da schau her!

    Jetzt auf einmal!

    Als der Gauckler kürzlich die NPD als Spinner u.ä. bezeichnete, war doch der Jubel bei euch Linken sehr groß. Prima, hat doch damals die linke Bagage gejohlt, dass sich der Bundespräservativ in die Parteipolitik einmischt und seine Meinung zum Besten gibt. Alles links vom fetten Gabriel jubelte doch unisono "Hurra".

    Jetzt, wo er vergleichbare Sprüche mal auch auf euch Linke ansetzt, ist das Gejammere riesig.

    Was seid ihr Linken doch für ein verlogener Haufen!
    Wenn der Gauckler der Meinung ist die Linkspartei ist eine Spinnerpartei wäre mir das sowas von egal und meinetwegen kann er das auch jederzeit äussern. Aber der Gaukler versucht hier sich in die Regierungsbildung der einzelnen Länder einzumischen und das geht ihn nunmal nichts an...

  4. #44
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    51.598

    Standard AW: Kommunistischer Ministerpräsident in Thüringen?

    Zitat Zitat von Efna Beitrag anzeigen
    Wenn der Gauckler der Meinung ist die Linkspartei ist eine Spinnerpartei wäre mir das sowas von egal und meinetwegen kann er das auch jederzeit äussern. Aber der Gaukler versucht hier sich in die Regierungsbildung der einzelnen Länder einzumischen und das geht ihn nunmal nichts an...
    Worin sollte denn de prinzipielle Unterschied liegen, ob der Bundespräservativ die NPD als Spinnerpartei oder die Linke als ungeeignet für die Demokratie bezeichnet?

    Köstlich, wie die linken A.........r jetzt auf einmal Schaum vor dem Mund haben......
    .
    Die Grünen sind der personifizierte Untergang Deutschlands.

  5. #45
    spontan Benutzerbild von Herr B.
    Registriert seit
    21.10.2013
    Ort
    45.4214°N, 75.6919°W
    Beiträge
    4.737

    Standard AW: Kommunistischer Ministerpräsident in Thüringen?

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Worin sollte denn de prinzipielle Unterschied liegen, ob der Bundespräservativ die NPD als Spinnerpartei oder die Linke als ungeeignet für die Demokratie bezeichnet?

    Köstlich, wie die linken A.........r jetzt auf einmal Schaum vor dem Mund haben......
    Der Mann könnte doch noch ganz brauchbar werden. Die Chance zu einer Rolle in der Geschichte schaukelt ihm wohl nun vor Augen!



  6. #46
    Das soziale Gewissen Benutzerbild von alberich1
    Registriert seit
    04.01.2007
    Ort
    Köln
    Beiträge
    4.149

    Standard AW: Kommunistischer Ministerpräsident in Thüringen?

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Ach da schau her!

    Jetzt auf einmal!

    Als der Gauckler kürzlich die NPD als Spinner u.ä. bezeichnete, war doch der Jubel bei euch Linken sehr groß. Prima, hat doch damals die linke Bagage gejohlt, dass sich der Bundespräservativ in die Parteipolitik einmischt und seine Meinung zum Besten gibt. Alles links vom fetten Gabriel jubelte doch unisono "Hurra".

    Jetzt, wo er vergleichbare Sprüche mal auch auf euch Linke ansetzt, ist das Gejammere riesig.

    Was seid ihr Linken doch für ein verlogener Haufen!
    Die NPD stand aber auch nicht zur Debatte, den Ministerpräsidenten zu stellen! Gauck hat durch seine Äußerung beabsichtigt, die SPD-Parteimitglieder, die über eine Koalition unter der Linken abzustimmen hatten, zu Beeinflussen, da er wohl Schwarz-Rot bevorzugt hätte.
    Nieder mit dem Kapitalismus!
    HartzIV oder Sozialismus!Ihr habt die Wahl!
    Demokratie vor Plutokratie! gegen TTipp
    Arbeitslos?Pleite?Hungrig?Wohl wieder nicht Links gewaehlt!

  7. #47
    Mixerbesitzerin Benutzerbild von Marlen
    Registriert seit
    26.08.2009
    Beiträge
    9.622

    Standard AW: Kommunistischer Ministerpräsident in Thüringen?

    Der BP vergisst, dass er Parteienneutral zu sein hat .... die Kanzlerin vergisst, dass
    Volkeswille umgesetzt werden muss .... sonst könnten die sich doch gleich selber
    wählen

    Dass der UNION jetzt das Hemd brennt ist verständlich - verliert sie doch so ihren
    Koalitionspartner SPD - vielleicht demnächst auch im Bund.

    Warum Gauck auf einmal die UNION unterstützt? Soll das ein Dankeschön sein an
    Angie - weil sie ihn aufgestellt hat?
    ... man muss dem Leser "die Wahrheit wie einen
    nassen Lappen ins Gesicht" klatschen ...

    Henri Nannen

  8. #48
    Mitglied
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.262

    Standard AW: Kommunistischer Ministerpräsident in Thüringen?

    Zitat Zitat von alberich1 Beitrag anzeigen
    Gauck hat sich durch seine Parteinahme gegen die Linke, deren Ramelow alles andere, als ein Kommunist ist, als Bundespräsident, der zur parteilichen Neutralität verpflichtet ist, disqualifiziert. Wenn er Parteipolitik betreiben will, dann soll er zurücktreten und sich einer Partei anschließen!
    Du liegst völlig falsch. Gauck hat, ohne es zu ahnen, den längst nötigen Kern getroffen, damit endlich mal konkret und hoffentlich sachlicher als seit 1990 über Ost- und West-Deutschlands Klarheit erreicht wird. Die Wessis haben keine Erkenntnis, warum und wie es in der DDR zu Unrechten kam, und die Ossis haben das Wesen der Kapitalmacht immer nicht durchschaut. GB

  9. #49
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    51.598

    Standard AW: Kommunistischer Ministerpräsident in Thüringen?

    Zitat Zitat von alberich1 Beitrag anzeigen
    Die NPD stand aber auch nicht zur Debatte, den Ministerpräsidenten zu stellen! Gauck hat durch seine Äußerung beabsichtigt, die SPD-Parteimitglieder, die über eine Koalition unter der Linken abzustimmen hatten, zu Beeinflussen, da er wohl Schwarz-Rot bevorzugt hätte.
    Es besteht kein qualitativer Unterschied darin, ob Gauck eine rechte Partei als Spinner bezeichnet oder eine Koalition aus verschiedenen linken Parteien abfällig kommentiert. Auf die Bildung einer Koalitionsregierung in einem Bundesland haben seine Äusserungen sowieso keinen verbindlichen Einfluss.

    Ich bin ja auch der Meinung, dass dieser dämliche Plauderer viel öfter sein dummes Mundwerk halten sollte und bin daher gegen jedwede Äusserung des überbezahlten Grüßaugusts zu Parteien und zur politischen Landschaft.

    Aber das ändert nichts daran, dass ich mich jetzt diebisch darüber freue, dass er jetzt den Linken eins übergebraten hat - und die Linken jetzt mit Schaum vor dem Mund herumrennen wie aufgescheuchte Hühner - nachdem gerade aus deren Ecke vor wenigen Wochen Salven schadenfrohen Gelächters erschallten, als der Bundesgauckler die NPD anpöbelte.

    Fassen wir es in einen kurzem Satz zusammen:

    Schadenfreude ist immer noch die schönste Freude! [Links nur für registrierte Nutzer]


    (Oder auch: "Wer andern eine Grube gräbt......" undsoweiter.....)
    .
    Die Grünen sind der personifizierte Untergang Deutschlands.

  10. #50
    White Charger Benutzerbild von Bergischer Löwe
    Registriert seit
    15.09.2006
    Ort
    In der Grafschaft / Rhld.
    Beiträge
    13.333

    Standard AW: Kommunistischer Ministerpräsident in Thüringen?

    Ich bin wahrlich kein Freund der SED-PDS. Aber - soweit mir bekannt - hat sie immerhin 28% der thüringischen Wähler mobilisiert. Zwar aus meiner Sicht unverständlich aber einwandfrei demokratisch. Ich kann den alten Narren nicht verstehen - was will der? Die Bildung einer Koalition aus Rot-Dunkelrot-Grünrot entspricht doch sehr genau seinen vielfach geäußerten Vorstellungen von einer "modernen Gesellschaft". Nun werden auch die Thüringer mit dem beglückt, was wir Rheinländer seit 30 Jahren aushalten müssen. Die hemmungslose Ausdehnung der "bunten Republik" auf ihr Bundesland. Wunderbar.

    Letzten Endes sehe ich diese Koalition (so Gabriel dem Druck seiner "Chefin" standhalten kann....) mit deutlich mehr lachendem Auge. Ist sie doch ein weiterer Sargnagel in die post1990er "Deutsche Demokratische Bunzelrepublik". Und ein Schlag gegen die Sozialdemokratisierung Merkelscher Machart in der CDU. Thüringen ist der Verlierer und Deutschland der Gewinner dieser Entscheidung.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wer soll bayrischer Ministerpräsident werden?
    Von Freikorps im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 19:11
  2. Ministerpräsident von NRW fordert Israel in die EU
    Von ab-rhein-main-nahe im Forum Europa
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.03.2008, 20:07
  3. Welcher deutsche Ministerpräsident ist der Dümmste?
    Von erwin r analyst im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 135
    Letzter Beitrag: 06.12.2007, 14:18
  4. Ministerpräsident von den Linken?
    Von 007basti im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.03.2006, 17:18
  5. Skandal um Ministerpräsident Platzek
    Von gothmania im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 18.11.2005, 21:01

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

bodo ramelow

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

thüringen

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben