User in diesem Thread gebannt : Efna, Ingeborg, Arnold, D_Plainview, tritra, Ali Ria Ashley, Antizion77, Cudi, Fragender, Neugier72, SOKO, Chilii, Chelsea, Miau and Hagemaier


+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3554 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 53 103 503 1003 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 35533

Thema: PEGIDA - Wacht der Michel langsam auf?

  1. #21
    GESPERRT
    Registriert seit
    14.11.2014
    Beiträge
    1.557

    Standard AW: Wacht der Michel langsam auf?

    Zitat Zitat von Kreuzbube Beitrag anzeigen
    Die jetzige Situation ist nicht einmalig in der Geschichte der Menschheit. Auch die Kirche wollte mit Angst und Schrecken die Wahrheit verhindern. Der Kampf kostete viele wertvolle Opfer und erreichte...Die Kopernikanische Wende...und schließlich die Säkularisierung. Kein Unrecht währt ewig!
    Ja, nichts währt ewig. Das Ding ist halt nur, dass mittlerweile so viele Fakten geschaffen worden sind, dass ich gar nicht weiß, wie das ausschauen soll.
    Zudem: Die Straße gehört nicht mehr den Deutschen, und es ist die Straße auf der es anfängt, denn es sind nun mal Schläger und Halunken, die die Speerspitze jedes halbwegs erfolgreichen Aufstandes ausmachen.
    Wenn dem Deutschen jedoch eingebläut wird, dass die einzige Waffe, die er haben darf seine AdvoCard ist, um "rechtliche Schritte" einzuleiten oder sonstwas für Petitionen auf den Weg zu bringen, dann befindet sich so eine Bewegung bereits in einer Sackgasse bevor sie überhaupt losgelegt hat.
    Bitte komm jetzt nicht mit "Friedliche Montagsdemos in Leipzig" und so nem Kram, denn dazu hat Helmut Kohl ja glücklicherweise erst kürzlich auch was gesagt.

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von Freidenkerin
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    2.043

    Standard AW: Wacht der Michel langsam auf?

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Was zählt, ist nicht die Qualität der Zuwanderung, sondern einzig und alleine deren Anzahl, Hauptsache das deutsche Volk wird zugrunde vermischt.
    „Während dieser Zeit (der Überwachung und Besetzung) soll ebenfalls die Einwanderung und Ansiedlung nicht deutscher Menschen, insbesondere nichtdeutscher Männer, in die deutschen Staaten gefördert werden.“

    US-Anthropologe Earnest Hooton am 4. Januar 1943 zur Behandlung der Deutschen nach dem Krieg

  3. #23
    GESPERRT
    Registriert seit
    14.11.2014
    Beiträge
    1.557

    Standard AW: Wacht der Michel langsam auf?

    Zitat Zitat von schlaufix Beitrag anzeigen
    Wer sitzt denn da ein?
    Leute, die nicht so schlau sind wie du und deinesgleichen.

  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von Daggu
    Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    7.836

    Standard AW: Wacht der Michel langsam auf?

    Zitat Zitat von schlaufix Beitrag anzeigen
    Ja, da brauchen wir uns doch nichts vorzumachen.
    Kindern wird schon in der Kita beigebracht wie sie sich Ausländern gegenüber zu verhalten haben.
    Nun sei mal nicht so pessimistisch. In der DDR wurde den Kindergärtnerinnen in speziellen Schulungen beigebracht, wie die Kinder mit dem 1. Mai "umzugehen" hatten, wurde den Kindern sehr, sehr früh beigebracht, das Erich Honecker eine Art von Gottvater ist und vieles mehr. Trotzdem jagten die Ostdeutschen den roten Klüngel 1989 zum Teufel.

    Wird schon, wird schon, auch der längste Weg beginnt nun einmal mit dem ersten Schritt.

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von PeterEnis
    Registriert seit
    09.10.2013
    Beiträge
    1.251

    Standard AW: Wacht der Michel langsam auf?

    Jede Bewegung fängt klein an
    (-_-) Wir schaffen das
    -<>-
    2017 AfD wählen!
    Die allerletzte Chance, den real existierenden Wahnsinn in diesem Land zu beenden!

  6. #26
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    72.315

    Standard AW: Wacht der Michel langsam auf?

    Zitat Zitat von Freidenkerin Beitrag anzeigen
    „Während dieser Zeit (der Überwachung und Besetzung) soll ebenfalls die Einwanderung und Ansiedlung nicht deutscher Menschen, insbesondere nichtdeutscher Männer, in die deutschen Staaten gefördert werden.“

    US-Anthropologe Earnest Hooton am 4. Januar 1943 zur Behandlung der Deutschen nach dem Krieg
    So viel zum vorgegebenen Werdegang unseres Landes...
    Wer immmer noch glaubt, wir wären ein freies und souveränes Land, der soll mal schön weiterdösen !
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die Alternative für Deutschland.

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von Kreuzbube
    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    Naumburg a.d. Saale
    Beiträge
    20.095

    Standard AW: Wacht der Michel langsam auf?

    Zitat Zitat von Ynnoc VI. Beitrag anzeigen
    Ja, nichts währt ewig. Das Ding ist halt nur, dass mittlerweile so viele Fakten geschaffen worden sind, dass ich gar nicht weiß, wie das ausschauen soll.
    Zudem: Die Straße gehört nicht mehr den Deutschen, und es ist die Straße auf der es anfängt, denn es sind nun mal Schläger und Halunken, die die Speerspitze jedes halbwegs erfolgreichen Aufstandes ausmachen.
    Wenn dem Deutschen jedoch eingebläut wird, dass die einzige Waffe, die er haben darf seine AdvoCard ist, um "rechtliche Schritte" einzuleiten oder sonstwas für Petitionen auf den Weg zu bringen, dann befindet sich so eine Bewegung bereits in einer Sackgasse bevor sie überhaupt losgelegt hat.
    Bitte komm jetzt nicht mit "Friedliche Montagsdemos in Leipzig" und so nem Kram, denn dazu hat Helmut Kohl ja glücklicherweise erst kürzlich auch was gesagt.
    Ich würde das garnicht so pessimistisch sehen. Jede Bewegung entwickelt eine Eigendynamik, welche auch von der Allgemeinen Globalen Wetterlage abhängig ist bzw. beeinflußt wird. Die Leute werden demnächst den Niedergang des Rassenchaos USA erleben, der bereits in vollem Gange ist. Nebst der Gewalt überall, wo Moslems irgendeine Rolle spielen, dürfen sie sich nun Gedanken über die Zukunft ihrer Kinder machen. Die Auseinandersetzungen werden auf jeden Fall "multispektral" geführt. Also politisch ebenso, wie kulturell. An der Wahlurne ebenso, wie zur Demo auf der Straße. Am Arbeitsplatz ebenso, wie am Stammtisch oder im Sportclub. Wichtig dabei ist, mit Sinn&Verstand vorzugehen...und nicht mit`m Kopp durch die Wand!

    "Lieber entdeckte ich einen Satz der Geometrie, als daß ich den Thron von Persien gewänne!"
    Thales von Milet (Philosoph, Staatsmann und Mathematiker 624 v.u.Z. - 546 v.u.Z.)

  8. #28
    Mitglied
    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    9.914

    Standard AW: Wacht der Michel langsam auf?

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Man kann es schlicht und einfach reduzieren auf: Offizielle Medienmeinung (Regierung) und Volksmeinung, divergieren immer schneller.
    Erinnert mich an die letzten Jahre der DDR, speziell 1989 !
    -
    Schon 1960, ein Jahr vor dem Mauerbau, erlebte ich so etwas bei einer Schulversammlung in der Aula der Alexander v. Humboldt Schule in Köpenick, als während einer hitzigen Diskussion (es ging um: "Westfernsehen" gucken) hinten im Saal ein Schüler aufstand und ganz laut rief: "Wollt ihr meine FDJ-Meinung hören, oder meine Privatmeinung?"
    #
    Er flog noch am nächsten Tag von der Schule..................
    Darauf beruht meine Hoffnung, auch wenn die heutigen Medien, denen von damals in NICHTS nachstehen. Sicher wird es noch Zeit brauchen, bis sich, wie auch damals, die überwiegenden Bürger dieser BRD besinnen, was sie mal hatten und wo es jetzt hingeht. Noch finden sich leider genügend Deppen, welche den Ost-West-Faktor stetig wieder anheizen, weil es an dem Aspekt des NACHDENKENS mangelt.
    Nicht jeder Abgrund hat ein Geländer

    "In Deutschland gilt derjenige, der auf Schmutz hinweist, als viel gefährlicher, als derjenige, der den Schmutz macht."
    Kurt Tucholsky

  9. #29
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    13.129

    Standard AW: Wacht der Michel langsam auf?

    Zitat Zitat von Rumburak Beitrag anzeigen
    Die letzten Monate erscheint es mir so. Stadt für Stadt ergreift eine Welle des Widerstands und es werden immer mehr Menschen, die gegen die volksbedrohende, irre Einwanderungspolitik dieses Staats Gesicht zeigen.
    Nein, der Michel wacht bislang nicht auf. Es ist nur eine winzige Minderheit, die demonstiert.

    Die deutsche Mehrheit scheint PRO-Asyl und PRO-Flüchtlinge zu sein. Und das bei bis zu 5.000 neuen Flüchtlinge....täglich. INVASION !!!!

    Die Schleuserkosten sind mit bis zu 30.000 Euronen für die Einschleusung nach Deutschland deswegen am höchsten, denn wer als Flüchtling hier gelandet ist, hat ausgesorgt. Zwar kostet jeder Flüchtling den deutschen Steuerzahler bis zu 800 € monatlich , aber Gutmenschenmafia aus Diakonie, Caritas, Gewerkschaft, Juden, Kirche, Linke, Medien, Muslimen, Parteien verhindern jede Änderung der Politikund faseln was von der " historische Verantwortung " . Jeder, der bei Gewerkschaft, Kirche, Medien oder Staat beschäftigt ist, darf kein kritisches Wort sagen, sonst gilt er als asozialer Nazi und verliert sofort seinen Job.

    Mit saudischen Geld wird hier eine Moschee nach der Anderen hochgezogen, kommen immer mehr Muslime zu uns. Dafür sind Kirchen in Muselmanien verboten, haben deutsche Christen in Muselmanien gar keine Rechte, nein, sie werden sogar verfolgt. Und die Gutmenschenmafia störts nicht.

  10. #30
    lässt nicht locker Benutzerbild von Bulldog
    Registriert seit
    24.11.2011
    Beiträge
    15.136

    Standard AW: Wacht der Michel langsam auf?

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Nein, der Michel wacht bislang nicht auf. Es ist nur eine winzige Minderheit, die demonstiert.

    Die deutsche Mehrheit scheint PRO-Asyl und PRO-Flüchtlinge zu sein. Und das bei bis zu 5.000 neuen Flüchtlinge....täglich. INVASION !!!!

    Die Schleuserkosten sind mit bis zu 30.000 Euronen für die Einschleusung nach Deutschland deswegen am höchsten, denn wer als Flüchtling hier gelandet ist, hat ausgesorgt. Zwar kostet jeder Flüchtling den deutschen Steuerzahler bis zu 800 € monatlich , aber Gutmenschenmafia aus Diakonie, Caritas, Gewerkschaft, Juden, Kirche, Linke, Medien, Muslimen, Parteien verhindern jede Änderung der Politikund faseln was von der " historische Verantwortung " . Jeder, der bei Gewerkschaft, Kirche, Medien oder Staat beschäftigt ist, darf kein kritisches Wort sagen, sonst gilt er als asozialer Nazi und verliert sofort seinen Job.

    Mit saudischen Geld wird hier eine Moschee nach der Anderen hochgezogen, kommen immer mehr Muslime zu uns. Dafür sind Kirchen in Muselmanien verboten, haben deutsche Christen in Muselmanien gar keine Rechte, nein, sie werden sogar verfolgt. Und die Gutmenschenmafia störts nicht.
    Den Kommis sollen sich um ihre historische Verantwortung kümmern.

    Deutschland hat keine historische Verantwortung gegenüber dem Nahen Osten und Afrika.

    Das sollte diesen sogenannten Kommi-Gutmenschen mal in den Schädel gehämmert werden.

+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3554 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 53 103 503 1003 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sensation: Lucke unterstützt nun doch PEGIDA
    Von Kaltduscher im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 322
    Letzter Beitrag: 01.04.2015, 02:45
  2. MDR (gleichgeschaltet) diffamiert Pegida Demo
    Von Rockatansky im Forum Medien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.11.2014, 22:42
  3. wacht das Volk langsam auf?
    Von manni 46 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 407
    Letzter Beitrag: 23.09.2007, 19:01

Nutzer die den Thread gelesen haben : 290

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

dresden

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

erfurt

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

pegida

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben