User in diesem Thread gebannt : sunbeam, Stanley_Beamish, MANFREDM, Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 245 von 251 ErsteErste ... 145 195 235 241 242 243 244 245 246 247 248 249 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 2.441 bis 2.450 von 2501

Thema: Sammelstrang katholische Kirche

  1. #2441
    Mitglied Benutzerbild von Matthew
    Registriert seit
    10.01.2018
    Beiträge
    240

    Standard AW: Sammelstrang katholische Kirche

    Zitat Zitat von Dubidomo Beitrag anzeigen
    Man kann Vieles behaupten. Ist es aber schon wahr, weil es jemand behauptet hat?
    Petrus kam nie weiter als bis nach Antiochien in Syrien, der Hauptort in der Provinz Syrien. Dort hatten Flüchtlinge aus Judäa eine Christengemeinde gegründet. Dorthin wurde Paulus von Barnabas und anderen Mitgliedern dieser Gemeinde gerufen. Und von dort unternahm er seine Missionsreisen nach Kleinasien und Griechenland. Paulus besass das römische Bürgerrecht. Das machte es ihm möglich im ganzen Römischen Reich umher zu reisen. Petrus war nur ein einfacher Untertan. Darum durfte er seine Geburtsprovinz Syrien nie verlassen. Der Zwist zwischen Petrus und Paulus ist auf Hass gegründet. Bis zu seiner Bekehrung war Paulus ein eifriger Christenverfolger. Er hat viele Bekannte und Freunde des Petrus verfolgt und womöglich töten lassen.

    Die Darstellungen des Hl. Geistes in den deutschen Übersetzungen der Apostelgeschichte ist mit Vorsicht zu geniessen. Das Original ist Griechisch. Dann wurde diese Schrift in die Vulgärsprache Latein (=Vulgata) übersetzt und vom Lateinischen ins Deutsche. Das sind viele Möglichkeiten für Fälschungen und Mistverständnisse.
    Es gibt nicht nur die Stelle in 2.Petrus 1, Vers 21
    2. Timotheus 3, Vers16
    Alle Schrift ist von Gott eingegeben und nütze zur Lehre, zur Überführung,
    zur Zurechtweisung, zur Unterweisung in der Gerechtigkeit,
    Im hellenischen Urtext steht das Wort "geistgesetzt"

    Petrus hatte sicherlich keinen Hass auf Paulus, er war in Liebe (Agape) mit ihm verbunden,
    Petrus schreibt in seinem zweiten Brief, Kapitel 3, Vers 16:
    unser geliebter Bruder Paulus gemäß der ihm gegebenen Weisheit euch geschrieben hat.....
    wie auch in allen seinen Briefen, wenn er in denselben von diesen Dingen redet,
    von denen etliche schwer zu verstehen sind, welche die Unwissenden und Unbefestigten verdrehen,
    wie auch die übrigen Schriften, zu ihrem eigenen Verderben.

  2. #2442
    Mitglied Benutzerbild von Matthew
    Registriert seit
    10.01.2018
    Beiträge
    240

    Standard AW: Sammelstrang katholische Kirche

    Zitat Zitat von Dubidomo Beitrag anzeigen
    Die geheimste aller geheimen Offenbarungen kannste vergessen. Das ist ein Sammelsurium von abstrusen religiösen Vorstellungen. Und wenn man behauptet, der Liebling Jesu habe das geschrieben, dann muss es geradezu zwanghaft wahr sein. Man nehme den Kirchenlehrer Origines. Warum lässt sich dieser Heini kastrieren? Das ist eine Missachtung des göttlichen Schöpfungswillen. Gott hat die Sexualität des Menschen geschaffen. Das steht im 1 Mo 1, 26-27. Und gemäss 1 Mo 1, 31 war es sehr gut, alles, was er geschaffen hatte. Daran kann man erkennen, dass manche hl. Männer nicht wussten, was so alles in der Bibel steht. Sie waren billige Korinthenpicker.
    Korinthenpicker

    Origenes war stark von der Gnosis beeinflusst. Paulus warnte in seinen Schriften
    sehr oft vor der Irrlehre der Gnosis. Die asketische Richtung der Gnosis bekämpfte
    ihr Fleisch und kasteiten sich.....das war aber total unbiblisch

  3. #2443
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.020

    Standard AW: Sammelstrang katholische Kirche

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen

    Wer und warum hat verhindert, dass von den ca. 100 Evangelien nur 4- warum gerde die vier ????- in die Bibel aufgenommen wurden, und das Thomasevangelium und 96 Andere nicht ? Wer will die gläübigen Schaaaafe täüschen ? Was soll vertuscht werden ?
    google: wer hat die texte der evangelien ausgesucht

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Evangelien im Zweiten Testament entstanden nicht alle zur selben Zeit. Die ältesten Berichte über Jesus, sein Leben und seine Taten stehen im Markusevangelium. Lukas und Matthäus haben sie zehn Jahre später gelesen und jeder von ihnen hat die wichtigsten Texte für die Gemeinde noch einmal neu zusammengefasst.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Was die Sprache des Neuen Testamentes anbetrifft, so gibt es zwei Hauptprobleme zu entwirren. Zuvor sei bemerkt, daß es in Griechisch geschrieben wurde und einen umfassenden Beweis liefert, daß es für Menschen bestimmt war, die nicht Aramäisch konnten, die Sprache, die zur Zeit der Ereignisse, die erzählt werden, in Palästina gesprochen wurde. Auch eine Übersetzung aus dieser Sprache kann es nicht sein, denn die vielen hebräischen Zitate stehen nur mit ihren griechischen Entsprechungen in Verbindung, nicht mit den aramäischen. Daraus müssen wir schließen, daß die Evangelien und die Apostelgeschichte beträchtlich später zusammengestellt wurden als zu jener Zeit, in der die Apostel lebten, und deshalb nicht von jenen geschrieben sein können, unter deren Namen sie angeboten werden. Sie gehen sicherlich auf andere Quellen und auf Überlieferungen zurück, die mehr oder weniger genau erzählt werden; wie genau, kann man aus dem Folgenden beurteilen. Hieronymus, der die Bibel und viele andere Heilige Schriften im 4. Jahrhundert ins Lateinische übertrug, sagt, daß er "ein aramäisches Evangelium" übersetzte, das von einer palästinischen Sekte verwendet wurde, - obgleich weder das Original noch die Übersetzung je entdeckt wurden - und daß er Stellen, die ausgesprochen 'ketzerische' Anschauungen enthielten, veränderte, um die Frommen nicht zu verwirren! Das sollte uns nicht allzusehr verwundern, denn es ist allgemein bekannt, daß dogmatische Religionsanhänger und Politiker in jenen Jahrhunderten mit allen Arten von Dokumenten frei schalteten und walteten. Außerdem, ein Manuskript genau zu kopieren ist keine einfache Sache, so daß schließlich nach jahrhundertelangem Kopieren, selbst ohne absichtlichen Betrug, weit auseinandergehende Texte das Resultat sein mögen.
    Wir müssen auch in Betracht ziehen, daß bei den Evangelien beabsichtigt wurde die wahre Lehre zu predigen und nicht einen historisch genauen Bericht über das Leben des Heilandes zu geben. Um diesem Zweck wirkungsvoll zu dienen, wurden den ursprünglichen Quellen manchmal ganze Kapitel hinzugefügt. So lautete zum Beispiel die Lehre, daß Jesus (durch Joseph) aus der Linie Davids war. Die im Matthäusevangelium gegebene Ahnentafel beginnt mit Abraham, während das Lukasevangelium bis auf Adam, den Sohn Gottes zurückgeht. Ein weiterer Vergleich der beiden Evangelien zeigt, daß sie künstlich zusammengestellt sind, denn sie sind wesentlich verschieden; bei einem Vergleich entdecken wir auch, wie sie verschiedentlich mit der im Alten Testament gegebenen Abstammung nicht übereinstimmen. Die Aufzeichnungen des Matthäus zählt dreimal vierzehn Generationen (I, 17), und sie hat offensichtlich den Zweck, zu zeigen, wie Gott seine geschichtlichen Pläne lenkt.
    google: theosophie sunrise die texte der evangelien

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wenn man eine Biographie von irgendeiner Persönlichkeit schreiben will, muß man zunächst den Charakter der Hauptfigur bestimmen. Dr. Schonfield schildert Jesus als einen Menschen, dem nicht zu trauen ist, der einen schrecklichen Charakterfehler hat; der bereit ist, jedes Mittel anzuwenden, um sein Ziel zu erreichen. Das kann ich nicht glauben. Wenn es wahr wäre, wünschte ich, mit dem Manne nichts zu tun zu haben. So wie es Schonfield darstellt, ist dieser Fehler nicht zufällig, nicht etwas, in das Jesus hineingezogen wurde. Es ist definitiv ein Mangel an Integrität. Ein religiöser Prophet sollte allein an der Wahrheit interessiert sein. Und wenn eine Täuschung notwendig ist, um sie bekannt zu machen, dann ist ein solcher Mann "ein falscher Prophet", und was er vertritt, ist nicht Wahrheit, sondern Lüge.
    Sie sehen, daß ich die grundlegende These dieses Buches nicht akzeptieren kann, da ich Jesus vor allen Dingen für einen ehrenhaften Mann halte, obwohl er die endgültige Wahrheit nicht wußte. Vielleicht kann ich mit Dr. Schonfield nicht übereinstimmen, weil ich einen unehrenhaften Jesus nicht will. Aber ich bin sicher, daß sich meine Überzeugung nicht nur auf eine persönliche Laune gründet. Wenn ich auch die Vorstellung von der einzigartigen Göttlichkeit Jesu aufgeben muß, so kann ich doch wenigstens seine Ehrenhaftigkeit retten. Für mich gesehen führte Jesus nur das aus, was er glaubte. Gerade wegen des Geistes der Unaufrichtigkeit verdammte er die Pharisäer. Nach außen hin schienen sie fromm zu sein, und dennoch waren sie innerlich ohne Frömmigkeit. Mir wäre es lieber, Jesus wäre am Kreuz für ein Reich gestorben, das niemals kam, und seine Freunde hätten ihn in einem unbekannten Grab, das wir niemals finden werden, begraben, als daß er ein Scharlatan gewesen wäre.
    Meiner Beurteilung nach verdient das Buch studiert zu werden, denn es ist ein ernsthaftes Werk über Jesus. Die Behauptungen darin sind jedoch phantastisch und somit verliert es die Verbindung mit der Wahrheit und Wirklichkeit.
    google: theosophie sunrise wer hat die texte der 4 evangelien zusammen gestellt ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]




    Swedenborg legte daher zuweilen einen Text aus, der gar nicht der Urtext war. ... Christus (nach der Katastrophe des Jahres 70 nach Christus) zusammengestellt. ...... 25 OFFENE TORE 1 / Überblick über das Ganze der Theosophie Jakob ...... hat, auch für ein vertieftes Eindringen in die Welt derEvangelien und für ein ...

    google: theosophie sunrise die apokryphen

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Kaiser Julian und die Neuplatoniker (Teil 1) 238 Madeline Clark
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es ist leichter wenn man sich den Lehren zuwendet und besonders in der Bergpredigt die vielen Ähnlichkeiten in den Aussprüchen von Jesus mit jenen Buddhas, wie sie in den Schriften der südlichen oder Hinayana Schule bewahrt sind, sammelt. Der sanfte Buddha lehrte in Gleichnissen. Das gleiche tat der galiläische Meister. Jeder verkündete dieselben Wahrheiten, wie die Schüler beider Religionen bestätigen können.

    Der verstorbene Rev. A. Powell Davies gibt in Die Bedeutung der Schriftrollen vom Toten Meer einen bedeutsamen Kommentar zu dem Bericht der Evangelien über Jesus, der "im Alter von zwölf Jahren im Tempel mit den Gelehrten disputierte." Verschiedene Sachverständige betrachten diese Geschichte mehr legendär, weniger als Bericht über ein tatsächliches Ereignis, "Aber," fragt Powell Davies, "nehmen wir an, Jesus wurde als Knabe in eine der Sekten der Essener gebracht, um von 'den Meistern' belehrt zu werden, so wie es mit anderen Knaben geschah, wie wir wissen?"


    Er hätte nicht nur die "kanonischen" Schriften - jene, die alle Juden annahmen - kennen gelernt, sondern auch die Schriften der Sekte von ihrem besonderen Gesichtspunkt aus. Welche Schwierigkeit besteht dann noch, um in Jesus einen ungewöhnlich aufnahmefähigen Schüler zu sehen, der bereits viele der Schriften seinem Gedächtnis eingeprägt hatte und, da er Essener war, im Tempel wider die pharisäischen Gelehrten stritt, die über seine Beschlagenheit wie er die Schriftstellen als Beweis gebrauchte entzückt waren und ihn veranlaßten weiter zu sprechen, damit sie sich über soviel Gelehrsamkeit eines so jungen Menschen verwundern konnten?
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Apokryphen (auch apokryphe Schriften; [Links nur für registrierte Nutzer] ἀπόκρυφος apokryphos ,verborgen‘, ‚dunkel‘; [Links nur für registrierte Nutzer] ἀπόκρυφα apokrypha) sind religiöse Schriften jüdischer bzw. christlicher Herkunft aus der Zeit zwischen etwa 200 vor und 400 nach Christus, die nicht in einen [Links nur für registrierte Nutzer] aufgenommen wurden oder über deren Zugehörigkeit Uneinigkeit besteht, sei es aus inhaltlichen oder religionspolitischen Gründen, oder weil sie erst nach Abschluss des Kanons entstanden sind oder zur Zeit seiner Entstehung nicht allgemein bekannt waren.

  4. #2444
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    11.481

    Standard AW: Sammelstrang katholische Kirche

    Das Oberhaupt der christlich-katholischen Blöd- und Verkommenheit mal wieder, einfach leben und teilen als neues Lebensmodell. Die grünversiffte Bundesregierung wird sich freuen, betätigt doch der einfältige Türsteher ihre Politik hin zum Verzicht um "Flüchtlinge, Migranten" und die ganze Welt zu retten.
    Das Christuskind, geboren in einem Stall und gelegt in eine Futterkrippe, eröffne ein anderes Lebensmodell: „Nicht verschlingen und hamstern, sondern teilen und geben.“ Er appellierte an die Gläubigen, sich zu fragen: „Schaffe ich es, auf viele überflüssige Nebensächlichkeiten zu verzichten, um ein einfacheres Leben zu wählen?“

    Hier sollte sich der Vatikan mal an den eigenen Wanst fassen. Über 1000 Jahre ficken und fressen im Namen Christi auf Kosten der Schafe, aber anderen mit dem erhobenen Zeigefinger kommen.
    „Eine unersättliche Gier durchzieht die Menschheitsgeschichte, bis hin zu den Paradoxien von heute, dass einige wenige üppig schlemmen und so viele kein Brot zum Leben haben.“

    Quellen: [Links nur für registrierte Nutzer]

  5. #2445
    Mitohneglied Benutzerbild von Deschawüh
    Registriert seit
    22.07.2018
    Ort
    Deutschland a.D.
    Beiträge
    1.445

    Standard AW: Sammelstrang katholische Kirche

    Das Oberhaupt dieses Milliarden schweren Unternehmens kritisiert mal wieder die Konsumgier und Unersättlichkeit der Menschheit, predigt mehr Nächstenliebe.
    Ich empfehle an dieser Stelle immer: Fangt bei euch selber an, sonst klingt das nur wieder nach der üblichen Wasser predigen, selber Wein saufen, Lüge.
    Niemand hat die Absicht, Deutschland umzuvolken
    (-_-)
    -< >-
    Neusprech: Resettlement






  6. #2446
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    34.092

    Standard AW: Sammelstrang katholische Kirche

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das behaupte ich schon seit Jahren, man hat damals verurteilte Homosexuelle nachträglich rehabilitiert ohne zu schauen ob nicht auch Kindesmissbrauch vorlag. Schlimmer noch diese Leute sollten auch noch eine Entschädigung bekommen.

    Kardinal: Sexueller Missbrauch hat mit Homosexualität zu tun


    Rom. Der deutsche Kardinal Walter Brandmüller hält die Aufregung und Empörung über Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche für Heuchelei. „Da benimmt sich die Gesellschaft ziemlich heuchlerisch“, sagte Brandmüller kurz vor seinem 90. Geburtstag am Samstag.
    Der Kardinal im Gespräch mit der dpa weiter: „Was in der Kirche an Missbrauch passiert ist, ist nichts anderes, als was in der Gesellschaft überhaupt geschieht.“ Sexueller Missbrauch sei laut Brandmüller ein alles andere als spezifisch katholisches Phänomen. Der eigentliche Skandal sei, dass sich die Kirchenvertreter in diesem Punkt nicht von der gesamten Gesellschaft unterschieden.
    „Nicht weniger wirklichkeitsfremd ist es, zu vergessen beziehungsweise zu verschweigen, dass 80 Prozent der Missbrauchsfälle im kirchlichen Umfeld männliche Jugendliche, nicht Kinder, betrafen“, kritisierte Brandmüller. Es sei zudem „statistisch erwiesen“, dass es einen Zusammenhang zwischen Missbrauch und Homosexualität gebe.
    Auch wenn die Deutschen weniger werden, so ist das noch lange kein Grund das Land anderen zu überlassen.

  7. #2447
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    27.742

    Standard AW: Sammelstrang katholische Kirche

    ... Hexenjagd in Rom: Papst will Salvini exkommunizieren, weil er keine Illegalen aufnimmt ....

    ... Papst Franziskus hat Matteo Salvini den Krieg erklärt, weil sich der stellvertretende Ministerpräsident und amtierende Innenminister weigert, illegale Migranten ins Land zu lassen. Mit seinem Ungehorsam verstoße er gegen kanonisches Recht und greife er den Vatikan an. Das überfremdungsfanatische Kirchenoberhaupt will Salvini jetzt sogar exkommunizieren, also in die Hölle verbannen. Die Marschrichtung für die zunehmend bizarren Ausritte der Kirche gegen Salvini und all jene Politiker, die ihre Bürger vor den Folgen illegaler Einwanderung schützen wollen, gibt eindeutig Papst Franziskus vor. Er lässt keine Gelegenheit aus, illegale Migranten mit Jesus zu vergleichen, ihre Aufnahme bezeichnete er als „biblischen Auftrag“. Er befürwortet Massenmigration, denn Europa sei schließlich auch von Migranten erschaffen worden.. ...
    ... [Links nur für registrierte Nutzer] ....
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>>


  8. #2448
    Mitglied Benutzerbild von ich58
    Registriert seit
    08.09.2014
    Ort
    Unterwegs
    Beiträge
    1.980

    Standard AW: Sammelstrang katholische Kirche

    Zitat Zitat von Deschawüh Beitrag anzeigen
    Das Oberhaupt dieses Milliarden schweren Unternehmens kritisiert mal wieder die Konsumgier und Unersättlichkeit der Menschheit, predigt mehr Nächstenliebe.
    Ich empfehle an dieser Stelle immer: Fangt bei euch selber an, sonst klingt das nur wieder nach der üblichen Wasser predigen, selber Wein saufen, Lüge.
    Mit Millionen soll die St. Hedwigskatetrale Umgebaut werden,etwas Limburg in Berlin.

  9. #2449
    Mitglied
    Registriert seit
    11.10.2018
    Beiträge
    446

    Standard AW: Sammelstrang katholische Kirche

    Es wird Zeit, dass die Kirchensteuer abgeschafft wird, denn der liebe Kardinal Marx wird immer adipöser. Dadurch verfettet sich sein Gehirn immer mehr, denn sonst würde er nicht diese Aussagen von sich geben.

    Mit den Kirchensteuern schmeißt er auch um sich.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Die Größe einer Nation und ihr moralischer Fortschritt kann danach beurteilt werden, wie sie ihre Tiere behandeln."

    -Mahatma Gandhi-

  10. #2450
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    6.695

    Standard AW: Sammelstrang katholische Kirche

    Zitat Zitat von Politikqualle Beitrag anzeigen
    ... Hexenjagd in Rom: Papst will Salvini exkommunizieren, weil er keine Illegalen aufnimmt ....

    ... Papst Franziskus hat Matteo Salvini den Krieg erklärt, weil sich der stellvertretende Ministerpräsident und amtierende Innenminister weigert, illegale Migranten ins Land zu lassen. Mit seinem Ungehorsam verstoße er gegen kanonisches Recht und greife er den Vatikan an. Das überfremdungsfanatische Kirchenoberhaupt will Salvini jetzt sogar exkommunizieren, also in die Hölle verbannen. Die Marschrichtung für die zunehmend bizarren Ausritte der Kirche gegen Salvini und all jene Politiker, die ihre Bürger vor den Folgen illegaler Einwanderung schützen wollen, gibt eindeutig Papst Franziskus vor. Er lässt keine Gelegenheit aus, illegale Migranten mit Jesus zu vergleichen, ihre Aufnahme bezeichnete er als „biblischen Auftrag“. Er befürwortet Massenmigration, denn Europa sei schließlich auch von Migranten erschaffen worden.. ...
    ... [Links nur für registrierte Nutzer] ....
    Na und?
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw
    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen - F. Schiller
    "Mi casa es tu casa". Nee, denkste. Raus!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 24.06.2012, 15:50
  2. Katholische Kirche und Homosexualität
    Von mabac im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 15:07
  3. Katholische Kirche will MTV Awards verbieten
    Von George Rico im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 25.09.2007, 16:39
  4. Zentralrat vs. katholische Kirche
    Von Nationalist im Forum Deutschland
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.02.2005, 18:01

Nutzer die den Thread gelesen haben : 98

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

christen

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

christentum

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

katholiken

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

katholizismus

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben