+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 29 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 286

Thema: Gazprom-Chef warnt Europa vor den Folgen

  1. #11
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.05.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.824

    Standard AW: Gazprom-Chef warnt Europa vor den Folgen

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Eigentlich ist es zum Heulen. Europa kriegt das Nabucco-Projekt nicht geregelt und verstellt gleichzeitig der russischen Alternative mit blödsinnigen Regelwerken den Weg.

    Und wieder einmal stellt sich die Frage: Qui bono, oder wer profitiert?
    Das ist alles von den USA so gewollt und unsere scheiss Politiker machen da mit - dann sollen wir Fracking machen damit unser Grundwasser verseucht wird und mit dem TIPP Abkommen sollen wir ungekennzeichnet sogar genverseuchtes Essen verabreicht bekommen und vieles mehr !!!!!

    Schon jetzt wird die Bahn zerstört und ein Busnetz vorbild USA aufgebaut - die Frechheit ist noch dass man das uns noch als ökologische Nachhaltigkeit verkaufen möchte....aber es kommt noch besser wenn viele wegen der Sanktionen gegen Russland ihre Arbeit verlieren soll es ja in Spanien eine "Freihandelszone" geben so kann man sich dann von den USA richtig schön vergiften und ausbeuten lassen - eigentlich ein Grund mehr auf die Straße zu gehen - als Lafontoine von der Linkspartei ganz ruhig und sachlich zum Thema DDR Unrechtsstaat mal einige Unrechtsverhältnisse der USA heutzutage aufzeigte kam von den Grünen der Vorwurf des Antiamerikanismus !!!!

    Es wird Zeit auf die Straße zu gehen - ich hätte noch mehr vorschläge zu bieten - aber dann müsste ich mich hier entgültig vom Forum hier verabschieden - wie dem auch sei - ein frohes Fest euch allen und wie heisst es so schön "Die Gedanken sind frei !!!"

  2. #12
    in memoriam Benutzerbild von meckerle
    Registriert seit
    18.03.2006
    Ort
    am Bodensee
    Beiträge
    34.500

    Standard AW: Gazprom-Chef warnt Europa vor den Folgen

    Zitat Zitat von feuermax2 Beitrag anzeigen
    Na D., der Zahlmeister!
    Wieviele Mrd. hat der deutsche Steuerzahler bisher schon in die Pipeline investiert?

    Manches, was endlich vom Tisch ist, findet sich unter dem Teppich wieder.

  3. #13
    he is a CHAR_ Benutzerbild von borisbaran
    Registriert seit
    24.04.2007
    Ort
    Stuttgart, Deutschland
    Beiträge
    31.202

    Standard AW: Gazprom-Chef warnt Europa vor den Folgen

    Hat er jetzt Angst, dass Russland niemanden mehr in Europa mit dem Zudrehen das Gashahns drohen kann?
    Igno-Mülleimer: Frei-denker, politisch Verfolgter, Willi Nicke, iglaubnix+2fel, tosh, monrol, Buella, Löwe, Widder58, Piedra, idistaviso, Pythia, Freelance, navy, SLNK
    Mitglied der Fraktion der Liberalen

  4. #14
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.05.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.824

    Standard AW: Gazprom-Chef warnt Europa vor den Folgen

    Zitat Zitat von borisbaran Beitrag anzeigen
    Hat er jetzt Angst, dass Russland niemanden mehr in Europa mit dem Zudrehen das Gashahns drohen kann?
    Rede nicht so einen Müll , viele in Europa werden einen harten Winter bekommen, uns wird das Fracking verkauft und noch mehr Bindung an die USA gegeben, in Wirklichkeit brauchen wir die USA überhaupt gar nicht und das wissen die USA auch !!!

    Unser Handelspartner ist China und Russland nicht USA aber es gibt feindliche Elemente auch hier in Deutschland und teilweise in den eigenen Reihen die alles für diesen USA Dreckmüll tun würden.

  5. #15
    Ehemals Kaltduscher Benutzerbild von Esreicht!
    Registriert seit
    29.04.2007
    Ort
    dawodaKiniagwenis
    Beiträge
    20.161

    Standard AW: Gazprom-Chef warnt Europa vor den Folgen

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Eigentlich ist es zum Heulen. Europa kriegt das Nabucco-Projekt nicht geregelt und verstellt gleichzeitig der russischen Alternative mit blödsinnigen Regelwerken den Weg.

    Und wieder einmal stellt sich die Frage: Qui bono, oder wer profitiert?
    Ich rechne immer noch damit, daß Putin einlenkt, wenn die EU ihre unverschämten Forderungen zurückgenommen hat.Juncker rudert ja schon zurück.

    Nach Sachlage will die USA ihr Fracking-Gas verschiffen und Europa verkaufen, was natürlich ein Witz ist.

    Ahso, der Aufruf der 60 kam übrigens zeitnah mit dem South-Stream Abbruch...

    kd
    «Das ist keine Impfung sondern eine prophylaktische Gen-Therapie»
    Professor Stefan Hockertz (Biologie, Pharmakologie und Immuntoxikologie )
    basel-express,Ausgabe April

  6. #16
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    76.272

    Standard AW: Gazprom-Chef warnt Europa vor den Folgen

    Zitat Zitat von Graf Zahl Beitrag anzeigen
    Rede nicht so einen Müll ...
    Etwas anderes kann unser aller Bobbele nicht.
    „Die Windflügel sind Sakralbauten für ein neues Glaubensbekenntnis.“ (Hans-Werner Sinn)

  7. #17
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.05.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.824

    Standard AW: Gazprom-Chef warnt Europa vor den Folgen

    Zitat Zitat von Kaltduscher Beitrag anzeigen
    Ich rechne immer noch damit, daß Putin einlenkt, wenn die EU ihre unverschämten Forderungen zurückgenommen hat.Juncker rudert ja schon zurück.

    Nach Sachlage will die USA ihr Fracking-Gas verschiffen und Europa verkaufen, was natürlich ein Witz ist.

    Ahso, der Aufruf der 60 kam übrigens zeitnah mit dem South-Stream Abbruch

    kd
    Genauso ist es - dabei geht es ja darum dass die USA uns ihren Müll verkaufen wollen, die sehen Russland als Konkurenten - in den 90er Jahren konnten die USA uns ihre Macht beweisen und uns abhängig machen wegen technischer Innovation und wegen Computer, Mobiltelefonie , Hollywood Müll usw usw...

    Nur jetzt gehen die technischen Errungenschaften mehr an China rüber auch die Rohstoffe sind in Russland und China besser vorhanden so dass die USA keine Bedeutung mehr haben, und das passt den USA nicht weil die dann mit Europa als Absatzpartner totalitär Bankrott wären und nichtmal mehr die Macht hätten ihre Schulden zu verschleiern und deswegen bestechen die unsere Politiker um eine Abartige Handlung gegen Russland duchzusetzen - damit wir weiter an der Leine der USA hängen !!!

  8. #18
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    76.272

    Standard AW: Gazprom-Chef warnt Europa vor den Folgen

    Zitat Zitat von Kaltduscher Beitrag anzeigen
    Ich rechne immer noch damit, daß Putin einlenkt, wenn die EU ihre unverschämten Forderungen zurückgenommen hat.Juncker rudert ja schon zurück.
    Vernünftigen Lösungen war Putin bisher immer zugänglich. Einlenken würde ich eher nicht erwarten.

    Man soll eigentlich nicht von sich selbst auf andere schließen, aber wenn mir einer derart an's Schienbein getreten hat, verhandle ich erst wieder mit ihm, wenn er mir ein Bonbon überreicht hat.
    „Die Windflügel sind Sakralbauten für ein neues Glaubensbekenntnis.“ (Hans-Werner Sinn)

  9. #19
    Ehemals Kaltduscher Benutzerbild von Esreicht!
    Registriert seit
    29.04.2007
    Ort
    dawodaKiniagwenis
    Beiträge
    20.161

    Standard AW: Gazprom-Chef warnt Europa vor den Folgen

    Zitat Zitat von borisbaran Beitrag anzeigen
    Hat er jetzt Angst, dass Russland niemanden mehr in Europa mit dem Zudrehen das Gashahns drohen kann?
    Nimm zur Kenntnis, daß Rußland uns noch nie drohte, das GAs abzusperren. Es ging um die Ukraine, dessen Gasschulden nur so eingetrieben werden konnten. Wenn Du Dein Strom nicht bezahlst wird er Dir auch abgeknipst!


    Also verbreite hier keine Lügenmärchen, dafür ist die durch das Scheiß USrael herbeigeführte Lage viel zu ernst!


    kd
    «Das ist keine Impfung sondern eine prophylaktische Gen-Therapie»
    Professor Stefan Hockertz (Biologie, Pharmakologie und Immuntoxikologie )
    basel-express,Ausgabe April

  10. #20
    Mitglied Benutzerbild von HansMaier.
    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    Stenkelfeld
    Beiträge
    7.127

    Standard AW: Gazprom-Chef warnt Europa vor den Folgen

    Zitat Zitat von Kaltduscher Beitrag anzeigen
    Ich rechne immer noch damit, daß Putin einlenkt, wenn die EU ihre unverschämten Forderungen zurückgenommen hat.Juncker rudert ja schon zurück.

    Nach Sachlage will die USA ihr Fracking-Gas verschiffen und Europa verkaufen, was natürlich ein Witz ist.

    Ahso, der Aufruf der 60 kam übrigens zeitnah mit dem South-Stream Abbruch...

    kd
    Putin hat das Imperium super abgekocht.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    MfG
    H.Maier
    "Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
    wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
    Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang." - Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 02.02.2014, 20:48
  2. DGB-Chef Sommer warnt vor Rechtsruck der FDP
    Von RDX im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 07:59
  3. Häupl warnt vor FPÖ-Chef Strache
    Von carpe diem im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.09.2009, 04:02
  4. IG-BAU-Chef warnt vor Rechtsruck
    Von Romulaner im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.05.2009, 16:14
  5. Gazprom baut Marktmacht in Europa aus
    Von alta velocidad im Forum Europa
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 14.02.2008, 15:14

Nutzer die den Thread gelesen haben : 13

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben