+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Tagesschau.de: "Todesanzeigen" von Journalisten Der Angriff auf die "Lügenpresse"

  1. #1
    Wir sind das Volk! Benutzerbild von ErhardWittek
    Registriert seit
    22.03.2006
    Ort
    Auf dem Dorf
    Beiträge
    20.366

    Standard Tagesschau.de: "Todesanzeigen" von Journalisten Der Angriff auf die "Lügenpresse"

    Die Lügenpresse ist sich für keine Peinlichkeit zu schade. Und sie macht ihrem Ruf tatsächlich alle Ehre.

    Angeblich schalten die Nazis neuerdings Todesanzeigen von ihnen unliebsamen Journalisten.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Drohungen gegen Journalisten werden nun auch die Bundesregierung beschäftigen. Nach Informationen von tagesschau.de reichte der Grünen-Abgeordnete Volker Beck heute die die Frage ein, welche Informationen der Bundesregierung über das Ausmaß von Einschüchterungsversuchen bis hin zur Gewalt gegenüber Journalistinnen und Journalisten in Deutschland seit 2005 vorlägen - und was die Regierung unternehme, um Journalisten künftig besser zu schützen. Die Antwort soll in der kommenden Woche vorliegen.

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von C-Dur
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    9.169

    Standard AW: Tagesschau.de: "Todesanzeigen" von Journalisten Der Angriff auf die "Lügenpresse"

    Zitat Zitat von ErhardWittek Beitrag anzeigen
    Die Lügenpresse ist sich für keine Peinlichkeit zu schade. Und sie macht ihrem Ruf tatsächlich alle Ehre.

    Angeblich schalten die Nazis neuerdings Todesanzeigen von ihnen unliebsamen Journalisten.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Es gibt zwei Moeglichkeiten:
    entweder es ist wahr ...
    oder es ist eine False Flag, um Unruhe in Deutschland zu stiften.

    Falls es wahr ist und gewisse Rechte diese Anzeigen aufgaben, so finde ich das etwas feige fuer die Rechten. Sie haben wahrscheinlich Mut bekommen von Ulfkotte, der ja offen zugegeben hat, dass ihm vorgeschrieben wird, was und wie er seine Artikel zu schreiben hat. Das Wort "Luegenpresse" beruht also auf Wahrheit.

    Da ich gerade ueber den Kollaps von Pegida gelesen habe, erkenne ich, dass man in Deutschland doch noch nicht den erforderlichen Mum hat, sich gegen irgendwas Unpassendes auch wirklich breitbeinig und entschlossen aufzustellen.

    Und jetzt kommen die Rechten mit den Todesanzeigen daher und wollen drohen. Wie kindisch das auf einen alten Menschen wie mich wirkt!! Deswegen ist es wohl auch vom Feind eingestreut worden.

    Vergesst es, Ihr Deutschen, Ihr habt keine ernsthaften und faehigen Anfuehrer unter Euch.
    Was denkt sich dieser Bachmann als A.H. frisiert eine Demo zu bewegen? Wenn der noch solchen Kinderkram im Kopf hat, dann kann er man gleich einpacken, bevor er sich laecherlich macht.

    Naja, ich wohne hinterm Mond und weiss nichts von den jungen Deutschen.

  3. #3
    Ehemals Kaltduscher Benutzerbild von Esreicht!
    Registriert seit
    29.04.2007
    Ort
    dawodaKiniagwenis
    Beiträge
    17.709

    Standard AW: Tagesschau.de: "Todesanzeigen" von Journalisten Der Angriff auf die "Lügenpresse"

    Zitat Zitat von ErhardWittek Beitrag anzeigen
    Die Lügenpresse ist sich für keine Peinlichkeit zu schade. Und sie macht ihrem Ruf tatsächlich alle Ehre.

    Angeblich schalten die Nazis neuerdings Todesanzeigen von ihnen unliebsamen Journalisten.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Offenbar Idioten schalten in unbedeutenden Blogs Todesanzeigen von Journalisten und Politik(NRW-Innenminister Jäger) sowie der Staatsfunk ARD sehen die Pressefreiheit in Gefahr. Dümmer gehts nimmer! Mich würde mal interessieren, warum trotz Pressefreiheit sämtliche BRD-Medien unisono aktuell gegen PEGIDA und Rußland hetzen

    kd
    Frankfurt am Main, Offenbach, Heilbronn, Sindelfingen – in diesen und anderen Städten sind Deutsche ohne Migrationshintergrundnur noch die grösste Gruppe, stellen aber keine absolute Mehrheit mehr dar.(„Westfernsehen“ NZZ 09.07.19) Es gibt keinen "großen Austausch der Bevölkerung" nur Verschwörungstheorien (BP Steinmeier SED-Einheitspresse welt 17.05.19) Wer lügt denn hier?

  4. #4
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.08.2009
    Ort
    Zauberinsel
    Beiträge
    10.219

    Standard AW: Tagesschau.de: "Todesanzeigen" von Journalisten Der Angriff auf die "Lügenpresse"

    Zitat Zitat von ErhardWittek Beitrag anzeigen
    Die Lügenpresse ist sich für keine Peinlichkeit zu schade. Und sie macht ihrem Ruf tatsächlich alle Ehre.

    Angeblich schalten die Nazis neuerdings Todesanzeigen von ihnen unliebsamen Journalisten.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    An besagter Stelle ist Erstaunliches zu lesen :

    Röpke kritisiert in diesem Zusammenhang die Polizei: Diese ignoriere bei Demonstrationen bisweilen Beleidigungen wie "Judenpresse"

    Wieso ist das beleidigend?

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    33.641

    Standard AW: Tagesschau.de: "Todesanzeigen" von Journalisten Der Angriff auf die "Lügenpresse"

    Im Internet kann das jeder machen,wie auch den Brief den die ausländ.SPD Bonzin vorgelesen hat,den hätte sie sich theoretisch auch selber schreiben können.Weil das so ist würde kein normaler Mensch so etwas öffentlich vorlesen.
    Toleranz ist die letzte Eigenschaft einer untergehenden Gesellschaft.

    „LÜGEN können Kriege in Bewegung setzen,
    WAHRHEITEN hingegen können ganze Armeen aufhalten.“
    - Otto von Bismarck, deutscher Politiker -

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    33.641

    Standard AW: Tagesschau.de: "Todesanzeigen" von Journalisten Der Angriff auf die "Lügenpresse"

    Zitat Zitat von iglaubnix+2fel Beitrag anzeigen
    An besagter Stelle ist Erstaunliches zu lesen :

    Röpke kritisiert in diesem Zusammenhang die Polizei: Diese ignoriere bei Demonstrationen bisweilen Beleidigungen wie "Judenpresse"

    Wieso ist das beleidigend?
    Wieso hält Frau Andrea Röpke das für eine Beleidigung ist sie etwa Antisemitin.Jude ist keine Beleidigung genau so wie Brite oder Franzose.
    Toleranz ist die letzte Eigenschaft einer untergehenden Gesellschaft.

    „LÜGEN können Kriege in Bewegung setzen,
    WAHRHEITEN hingegen können ganze Armeen aufhalten.“
    - Otto von Bismarck, deutscher Politiker -

  7. #7
    Lügenpressegegner Benutzerbild von Quo vadis
    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    46.386

    Standard AW: Tagesschau.de: "Todesanzeigen" von Journalisten Der Angriff auf die "Lügenpresse"

    Die Medien schalten jeden Tag Todesanzeigen gegen Putin, who cares
    "Um zu lernen, wer über dich herrscht, finde einfach heraus, wen du nicht kritisieren darfst."Voltaire (1694-1778

  8. #8
    Verloren Benutzerbild von Brathering
    Registriert seit
    13.12.2011
    Ort
    Hermannstraße
    Beiträge
    9.906

    Standard AW: Tagesschau.de: "Todesanzeigen" von Journalisten Der Angriff auf die "Lügenpresse"

    Können wir nicht einfach eine Todesanzeige für die Pressefreiheit schalten?
    Gehst du zum Griechen, vergiss die Peitsche nicht!

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    12.12.2014
    Beiträge
    2.746

    Standard AW: Tagesschau.de: "Todesanzeigen" von Journalisten Der Angriff auf die "Lügenpresse"

    Na wenn Volker Beck das behauptet, muss es wahr sein. So wie seine messerscharfe Schlussfolgerung, dass die Dresdner Polizei den Tod des Negers nur vertuschen wollte, weil der Täter ein pöööhser Pegida-Nazi war... Oder wie jetzt?

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Nanu
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    10.206

    Standard AW: Tagesschau.de: "Todesanzeigen" von Journalisten Der Angriff auf die "Lügenpresse"

    Zitat Zitat von iglaubnix+2fel Beitrag anzeigen
    An besagter Stelle ist Erstaunliches zu lesen :

    Röpke kritisiert in diesem Zusammenhang die Polizei: Diese ignoriere bei Demonstrationen bisweilen Beleidigungen wie "Judenpresse"

    Wieso ist das beleidigend?
    Nun, wenn sich jemand durch Wahrheit beleidigt fühlt, lässt das Rückschlüsse auf ihn selbst zu.
    JE SUIS LONDON

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Der Seher", "andere Welt" oder "stille Sonne" - SF-Visionen zur Zukunft der USA
    Von Beverly im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.11.2017, 16:40
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.12.2011, 18:40
  3. die "Skydive"-"Widder58"-"Dayan"-"Freelancer"- Israel-Show
    Von Widder58 im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 2049
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 16:53
  4. "Nazi-Skandal" in Berlin: "Real" bietet Kleidung im "NS-Style" an.
    Von Strandwanderer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 21:25
  5. "1776" und "1789" - genauso eine Katastrophe wie "1917" und "1933"?
    Von Beverly im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 15:28

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben