+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 20 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 191

Thema: Ausbruch der Masern in Berlin

  1. #1
    White Charger Benutzerbild von Bergischer Löwe
    Registriert seit
    15.09.2006
    Ort
    In der Grafschaft / Rhld.
    Beiträge
    13.198

    Standard Ausbruch der Masern in Berlin

    Eine harmlose Meldung des rbb über den Wiederausbruch der Masern in Berlin findet man hier:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der Artikel ist wundervoll neutral verpackt. Keine Gründe, keine Herkunft, nichts. Gar nichts.


    Und nun der Artikel von n-tv:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Zitat:

    " Der Berliner Ausbruch begann nach Angaben der Behörden im Oktober unter Asylbewerbern aus Bosnien, Herzegowina und Serbien. Ein Grund dafür sei gewesen, dass in den Bürgerkriegswirren der 1990er Jahren in Ex-Jugoslawien nicht mehr routiniert geimpft werden konnte. "

    und weiter

    Wenige Wochen nach den ersten Erkrankungen gehörte schon mehr als die Hälfte der neuen Berliner Masern-Patienten bereits zur angestammten Bevölkerung. Grund: fehlender Impfschutz trotz vielfältiger Angebote. "Der Berliner Ausbruch ist ein herber Rückschlag", sagt Anette Siedler, Leiterin des Fachbereichs Impfprävention am RKI. "Insgesamt ist der Impfstatus in der Bevölkerung zu gering."


    Aha. Schon deutlicher. Und nun noch gerne die Definition von Bevölkerung liebe Bertelsmänner. Wer hat seine Kinder wohl nicht impfen lassen? Wie eigentlich vorgeschrieben? Na? Erratet ihr`s?

    Jedenfalls ein schönes Beispiel von Lügenpresse und den - wenig diskutierten - Gefahren für Leib und Leben von uns ethnischen Deutschen durch die Zuwanderer. Sie schleppen Krankheiten ein, die jahrzehntelang kein Thema waren. Wunderbar.

  2. #2
    Antizionist Benutzerbild von Andreas63
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    B(esetztes) R(est) D(eutschland)
    Beiträge
    3.874

    Standard AW: Ausbruch der Masern in Berlin

    Wobei eine Impfung gegen Masern sehr fragwürdig ist. Masern ist eine typische Kinderkrankheit, im Grunde genommen völlig harmlos (bei Kindern). Ich denke, hier soll mal wieder Stimmung gemacht werden, damit die Pharmaindustrie ihre Umsätze steigern kann.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    22.545

    Standard AW: Ausbruch der Masern in Berlin

    alles wird bunt
    Die Wiedergeburt des Abendlandes kann nur aus der Erneuerung der Familie erwachsen. Eugen Fischer
    Geschichte handelt fast nur von […] schlechten Menschen, die später gutgesprochen worden sind. Friedrich Nietzsche
    "Globalisierung ist nur ein anderes Wort für US-Herrschaft.“Henry Kissinger

  4. #4
    Ex-Flugwerker Benutzerbild von Murmillo
    Registriert seit
    07.08.2012
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    16.397

    Standard AW: Ausbruch der Masern in Berlin

    Zitat Zitat von Andreas63 Beitrag anzeigen
    Wobei eine Impfung gegen Masern sehr fragwürdig ist. Masern ist eine typische Kinderkrankheit, im Grunde genommen völlig harmlos (bei Kindern). Ich denke, hier soll mal wieder Stimmung gemacht werden, damit die Pharmaindustrie ihre Umsätze steigern kann.
    Na ja, Masern sind gar nicht so harmlos. Die WHO geht von einer Sterblichkeit von 3 : 1000 aus. Auch kann es zu einer Reihe von gefährlichen Komplikationen und Zusatzerkrankungen bei Masern kommen.
    Das Risiko bei einer Impfung gegen Masern ist, dass diese mit lebenden, abgeschwächten Viren durchgeführt wird ,was bei bis zu etwa 5% der Geimpften zu einem abgeschwächten Ausbruch der Masern führen kann.
    Und auch die Pharmaindustrie kann ihre Umsätze mit der Masernimpfung nicht so gewaltig steigern- immerhin sind ja schon etwa 92% der deutschen Bevölkerung sowieso geimpft.

    „Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.“
    Miloš Zeman, Präsident der Tschechischen Republik seit 2013




  5. #5
    Antizionist Benutzerbild von Andreas63
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    B(esetztes) R(est) D(eutschland)
    Beiträge
    3.874

    Standard AW: Ausbruch der Masern in Berlin

    Zitat Zitat von Murmillo Beitrag anzeigen
    Na ja, Masern sind gar nicht so harmlos. Die WHO geht von einer Sterblichkeit von 3 : 1000 aus. Auch kann es zu einer Reihe von gefährlichen Komplikationen und Zusatzerkrankungen bei Masern kommen.
    Das Risiko bei einer Impfung gegen Masern ist, dass diese mit lebenden, abgeschwächten Viren durchgeführt wird ,was bei bis zu etwa 5% der Geimpften zu einem abgeschwächten Ausbruch der Masern führen kann.
    Und auch die Pharmaindustrie kann ihre Umsätze mit der Masernimpfung nicht so gewaltig steigern- immerhin sind ja schon etwa 92% der deutschen Bevölkerung sowieso geimpft.
    Wirklich? Also in der Ex-DDR gab es meines Wissens keine Impfung gegen Masern - wozu auch. Da wurde das noch als ganz normale Kinderkrankheit betrachtet. Und wer einmal die Masern hatte, ist sowieso immun. Ich hatte sie auch und meine Geschwister ebenfalls. Und mit uns alle anderen Kinder aus dem Kindergarten.

  6. #6
    Haßkrimineller Benutzerbild von wtf
    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    23.979

    Standard AW: Ausbruch der Masern in Berlin

    Naja, fast eine Millionen tote Kinder weltweit pro Jahr ist etwas anderes als "vergleichsweise harmlos".

    Ursache ist die Impfmüdigkeit bei wohlstandsverwöhnte Ökotanten, die ihre Kinder nicht schützen und natürlich die Massenzuwanderung von Fachkräften in desolatem Impfstatus. Sowas kommt halt von sowas.
    Leben in der Ochlokratie.

  7. #7
    Ex-Flugwerker Benutzerbild von Murmillo
    Registriert seit
    07.08.2012
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    16.397

    Standard AW: Ausbruch der Masern in Berlin

    Zitat Zitat von Andreas63 Beitrag anzeigen
    Wirklich? Also in der Ex-DDR gab es meines Wissens keine Impfung gegen Masern - wozu auch. Da wurde das noch als ganz normale Kinderkrankheit betrachtet. Und wer einmal die Masern hatte, ist sowieso immun. Ich hatte sie auch und meine Geschwister ebenfalls. Und mit uns alle anderen Kinder aus dem Kindergarten.
    Also- ich bin in der DDR gegen Masern geimpft worden, und dies war meines Wissens nach obligatorisch im 11. Lebensmonat und 9 Monate später ein zweites mal. Die Narben davon am rechten Oberarm hat man ein Leben lang.
    Damals wurde, glaube ich, nicht mit der Spritze geimpft, sondern die Haut geritzt. Ich denke jedenfalls, dass diese beiden Narben von der Masernimpfung sind.
    Kinder in der DDR wurden auch gegen Polio und TBC geimpft.
    Keine Impfpflicht gabs gegen Mumps und Röteln etc.

    „Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.“
    Miloš Zeman, Präsident der Tschechischen Republik seit 2013




  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    180

    Standard AW: Ausbruch der Masern in Berlin

    Hier scheinen tatsächlich etliche "neue" (und alte) Pathogene umzugehen. In den Krankenhäusern, die ich um den Jahreswechsel besuchen durfte, waren einige Zimmer mit Warnungen belegt, sich vorher bitte Schutzkleidung anzuziehen. Man wurde auch geboten, sich nach dem Verlassen der Stationen sich die Hände zu desinfizieren, wofür extra Desinfektionsmittel bereitstand.

  9. #9
    Antizionist Benutzerbild von Andreas63
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    B(esetztes) R(est) D(eutschland)
    Beiträge
    3.874

    Standard AW: Ausbruch der Masern in Berlin

    Zitat Zitat von Murmillo Beitrag anzeigen
    Also- ich bin in der DDR gegen Masern geimpft worden, und dies war meines Wissens nach obligatorisch im 11. Lebensmonat und 9 Monate später ein zweites mal. Die Narben davon am rechten Oberarm hat man ein Leben lang.
    Das war die Pockenschutzimpfung. Außerdem wurde noch gegen Diphtherie geimpft. Man sollte die Krankheiten schon auseinanderhalten können.

  10. #10
    Ex-Flugwerker Benutzerbild von Murmillo
    Registriert seit
    07.08.2012
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    16.397

    Standard AW: Ausbruch der Masern in Berlin

    Zitat Zitat von Andreas63 Beitrag anzeigen
    Das war die Pockenschutzimpfung. Man sollte die Krankheiten schon auseinanderhalten können.
    Stimmt ! Jetzt wo du es sagst ! Die Pockenschutzimpfung war mir gar nicht mehr eingefallen.
    Ändert aber nichts daran, dass in der DDR auch gegen Masern geimpft wurde.

    „Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.“
    Miloš Zeman, Präsident der Tschechischen Republik seit 2013




+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Krätze - Ausbruch in Coburger Klinikum
    Von Bolle im Forum Medizin / Gesundheit / Wellness
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.04.2015, 10:59
  2. Masern bei Erwachsenen auf dem Vormarsch
    Von Murmillo im Forum Medizin / Gesundheit / Wellness
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.04.2013, 09:04
  3. Masern in Süddeutschland
    Von UnaDonna im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 10:15
  4. Abschiebehäftlinge versuchen Ausbruch
    Von Sterntaler im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.05.2007, 21:43
  5. Österreich-Ungarn und Serbien: Der Ausbruch des 1. WK
    Von Legija im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.12.2005, 14:09

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben