+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 56

Thema: Endlich wieder NAZI-Alarm: "Vermummte riefen rechte Parolen."

  1. #1
    NICHT GEHIRNGEWASCHEN Benutzerbild von Strandwanderer
    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    34.109

    Standard Endlich wieder NAZI-Alarm: "Vermummte riefen rechte Parolen."

    .
    Eben noch hat der Erzengel Gabriel (SPD) verkündet, rechte Überzeugungen seien legitim, da verkünden die Schlagzeilen bereits einen neuen NAZI-Skandal, der die BRD in ihren Grundfesten erschüttert. Aus diesem feierlichen Anlaß hat man auch das "Symbolbild" von ladenneuen Springerstiefeln wieder aus der Schublade geholt:

    "Vermummte mit Fackeln rufen rechte Parolen vor Asylbewerberheim



    Dortmund – 40 Vermummte mit brennenden Fackeln haben Freitagnacht vor einem Asylbewerberheim in Dortmund rechte Parolen skandiert.

    „Als wir an dem Heim ankamen, war keiner mehr da. Nur ein paar Fackeln lagen noch auf der Straße und dem Gehweg“, sagte ein Sprecher der Polizei.

    Beamte nahmen in der Nähe des Heims 13 Menschen fest. Gegen die Festgenommenen werde nun unter anderem wegen Landfriedensbruchs ermittelt. Es gab keine Verletzten."

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Da kann man ja von einem unbegreiflichen Glücksfall sprechen, daß vom Rufen "niemand verletzt" wurde.
    Wurde nicht villeicht doch ein Asylbetrüger in seiner vom "Trauma" der überstandenen Euro-City-Fahrt Flucht nach Deutschland geprägten Nachtruhe gestört?

    Und überhaupt: Das Kundtun seiner gemaß Gabriel legitimen rechten Überzeugung erfüllt jetzt den Tatbestand eines "Landfriedensbruchs"?

    "§ 125
    Landfriedensbruch

    (1) Wer sich an
    1. Gewalttätigkeiten gegen Menschen oder Sachen oder
    2. Bedrohungen von Menschen mit einer Gewalttätigkeit,

    die aus einer Menschenmenge in einer die öffentliche Sicherheit gefährdenden Weise mit vereinten Kräften begangen werden, als Täter oder Teilnehmer beteiligt oder wer auf die Menschenmenge einwirkt, um ihre Bereitschaft zu solchen Handlungen zu fördern, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist.

    (2) Soweit die in Absatz 1 Nr. 1, 2 bezeichneten Handlungen in § 113 mit Strafe bedroht sind, gilt § 113 Abs. 3, 4 sinngemäß."

    Da "keiner mehr da" war, hat die um unser aller Sicherheit besorgte Polizei einfach 13 Personen aus der weiteren Umgebung festgenommen.
    Hoffentlich ist unter den Festgenommenen kein Asylbetrüger, der gerade von seiner Nachtschicht als unentbehrliche Fachkraft heimwärts strebte.

    Den tieferen juristischen Sinn der Festnahmen wird uns - wenn auch in holprigem Deutsch - sicher "Gehirnnutzer" erklären.
    Geändert von Strandwanderer (07.02.2015 um 13:42 Uhr)
    .„Es gibt Verbrechen gegen und Verbrechen für die Menschlichkeit. Die Verbrechen gegen die Menschlichkeit werden von Deutschen begangen. Die Verbrechen für die Menschlichkeit werden an Deutschen begangen.“ Carl Schmitt, deutscher Staatsrechtler und Philosoph

    "Der Sieg ging an die Alliierten, der soldatische Ruhm an die Deutschen." Drew Middleton, amerikanischer Militärpublizist

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Tryllhase
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    12.392

    Standard AW: Endlich wieder NAZI-Alarm: "Vermummte riefen rechte Parolen."

    Zitat Zitat von Strandwanderer Beitrag anzeigen
    .

    "§ 125
    Landfriedensbruch

    (1) Wer sich an
    1. Gewalttätigkeiten gegen Menschen oder Sachen oder
    2. Bedrohungen von Menschen mit einer Gewalttätigkeit,

    die aus einer Menschenmenge in einer die öffentliche Sicherheit gefährdenden Weise mit vereinten Kräften begangen werden, als Täter oder Teilnehmer beteiligt oder wer auf die Menschenmenge einwirkt, um ihre Bereitschaft zu solchen Handlungen zu fördern, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist.

    (2) Soweit die in Absatz 1 Nr. 1, 2 bezeichneten Handlungen in § 113 mit Strafe bedroht sind, gilt § 113 Abs. 3, 4 sinngemäß."
    Nichtöffentlicher Zusatz zu 1: Finden solche Handlungen im Auftrag oder Interesse des Staates statt, bleiben sie straffrei.

  3. #3
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    94.518

    Standard AW: Endlich wieder NAZI-Alarm: "Vermummte riefen rechte Parolen."

    Zitat Zitat von Strandwanderer Beitrag anzeigen
    .
    Eben noch hat der Erzengel Gabriel (SPD) verkündet, rechte Überzeugungen seien legitim, da verkünden die Schlagzeilen bereits einen neuen NAZI-Skandal, der die BRD in ihren Grundfesten erschüttert. Aus diesem feierlichen Anlaß hat man auch das "Symbolbild" von ladenneuen Springerstiefeln wieder aus der Schublade geholt:

    "Vermummte mit Fackeln rufen rechte Parolen vor Asylbewerberheim



    Dortmund – 40 Vermummte mit brennenden Fackeln haben Freitagnacht vor einem Asylbewerberheim in Dortmund rechte Parolen skandiert.

    „Als wir an dem Heim ankamen, war keiner mehr da. Nur ein paar Fackeln lagen noch auf der Straße und dem Gehweg“, sagte ein Sprecher der Polizei.

    Beamte nahmen in der Nähe des Heims 13 Menschen fest. Gegen die Festgenommenen werde nun unter anderem wegen Landfriedensbruchs ermittelt. Es gab keine Verletzten."

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Da kann man ja von einem unbegreiflichen Glücksfall sprechen, daß vom Rufen "niemand verletzt" wurde.
    Wurde nicht villeicht doch ein Asylbetrüger in seiner vom "Trauma" der überstandenen Euro-City-Fahrt Flucht nach Deutschland geprägten Nachtruhe gestört?

    Und überhaupt: Das Kundtun seiner gemaß Gabriel legitimen rechten Überzeugung erfüllt jetzt den Tatbestand eines "Landfriedensbruchs"?

    "§ 125
    Landfriedensbruch

    (1) Wer sich an
    1. Gewalttätigkeiten gegen Menschen oder Sachen oder
    2. Bedrohungen von Menschen mit einer Gewalttätigkeit,

    die aus einer Menschenmenge in einer die öffentliche Sicherheit gefährdenden Weise mit vereinten Kräften begangen werden, als Täter oder Teilnehmer beteiligt oder wer auf die Menschenmenge einwirkt, um ihre Bereitschaft zu solchen Handlungen zu fördern, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist.

    (2) Soweit die in Absatz 1 Nr. 1, 2 bezeichneten Handlungen in § 113 mit Strafe bedroht sind, gilt § 113 Abs. 3, 4 sinngemäß."

    Da "keiner mehr da" war, hat die um unser aller Sicherheit besorgte Polizei einfach 13 Personen aus der weiteren Umgebung festgenommen.

    Den tieferen juristischen Sinn wird uns - wenn auch in holprigem Deutsch - sicher "Gehirnnutzer" erklären.
    Wieso "in ihrer Nachtruhe gestört ?"
    Nachts sind sie doch ohnehin auf Tour...
    <a href=https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=69201&d=1600714507 target=_blank>https://www.politikforen.net/attachm...1&d=1600714507</a>

  4. #4
    Antichrist Benutzerbild von Ruepel
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    12.101

    Standard AW: Endlich wieder NAZI-Alarm: "Vermummte riefen rechte Parolen."

    Ein herrlicher Anblick,diese gepflegten Schuhe.
    Ich hasse ungepflegte Schuhe!
    Warum soll ich ehrlich sein,wenn ich von Banditen regiert werde?!

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    9.925

    Standard AW: Endlich wieder NAZI-Alarm: "Vermummte riefen rechte Parolen."

    Zitat Zitat von Tryllhase Beitrag anzeigen
    Nichtöffentlicher Zusatz zu 1: Finden solche Handlungen im Auftrag oder Interesse des Staates statt, bleiben sie straffrei.
    Damit triffst Du aber wieder mitten auf den Nagelkopf.
    Nicht jeder Abgrund hat ein Geländer

    "In Deutschland gilt derjenige, der auf Schmutz hinweist, als viel gefährlicher, als derjenige, der den Schmutz macht."
    Kurt Tucholsky

  6. #6
    NICHT GEHIRNGEWASCHEN Benutzerbild von Strandwanderer
    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    34.109

    Standard AW: Endlich wieder NAZI-Alarm: "Vermummte riefen rechte Parolen."

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Wieso "in ihrer Nachtruhe gestört ?"
    Nachts sind sie doch ohnehin auf Tour...

    Wie recht du hast!

    Deshalb habe ich in meinen Beitrag an vorletzter Stelle noch einen entsprechenden Satz eingefügt.
    .„Es gibt Verbrechen gegen und Verbrechen für die Menschlichkeit. Die Verbrechen gegen die Menschlichkeit werden von Deutschen begangen. Die Verbrechen für die Menschlichkeit werden an Deutschen begangen.“ Carl Schmitt, deutscher Staatsrechtler und Philosoph

    "Der Sieg ging an die Alliierten, der soldatische Ruhm an die Deutschen." Drew Middleton, amerikanischer Militärpublizist

  7. #7
    Wetterleuchten Benutzerbild von Makkabäus
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    14.805

    Standard AW: Endlich wieder NAZI-Alarm: "Vermummte riefen rechte Parolen."

    Da können wir uns noch glücklich schätzen, denn den einzigen Alarm, den wir haben, ist der Flieger-Alarm.
    Die tiefsten Brunnen tragen die höchsten Wasser - Meister Eckhart

  8. #8
    NICHT GEHIRNGEWASCHEN Benutzerbild von Strandwanderer
    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    34.109

    Standard AW: Endlich wieder NAZI-Alarm: "Vermummte riefen rechte Parolen."

    .
    "Die 13 Verdächtigen kamen am Samstagmorgen wieder auf freien Fuß. Strafrechtlich relevant seien die gerufenen Parolen wohl nicht gewesen, meinte ein Polizeisprecher."

    Och, wie schade!

    Aber - wo der "NAZI-Alarm" nun mal ausgelöst wurde, muß auch das volle Alarmprogramm ablaufen:

    "Polizeipräsident: "Unerträgliche Provokationen"

    Die Dortmunder Polizei richtete noch in der Nacht eine 200 Mann starke Ermittlungskommission ein. Unter anderem wurden die Handys der Verdächtigen sichergestellt. Polizeipräsident Gregor Lange sprach von "unerträglichen Provokationen und Einschüchterungen" von rechts, gegen die man vorgehen werde. Gerade Flüchtlinge benötigten besonderen Schutz."

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    200 Polizeibeamte, die man in der Nacht zusammentrommeln kann: Die Polizei in Nordrhein-Westfalen scheint noch über bisher unbekannte Reserven zu verfügen!
    Rechnerisch kommen so rund 15 Ermittler auf einen freigelassenen Festgenommenen, dem nichts vorzuwerfen ist.
    Könnte man als zu Unrecht Festgenommener nicht eher von einer unerträglichen Provokation der Polizei sprechen?

    "Linke Gruppen kündigten für Samstagabend eine Demonstration am Dortmunder Hauptbahnhof an. Man wolle dort Solidarität mit den Geflüchteten zeigen, hieß es in dem Aufruf."

    Der Hauptbahnhof ist auch der richtige Ort, wo sie ihre Schätzchen versammelt antreffen können.
    .„Es gibt Verbrechen gegen und Verbrechen für die Menschlichkeit. Die Verbrechen gegen die Menschlichkeit werden von Deutschen begangen. Die Verbrechen für die Menschlichkeit werden an Deutschen begangen.“ Carl Schmitt, deutscher Staatsrechtler und Philosoph

    "Der Sieg ging an die Alliierten, der soldatische Ruhm an die Deutschen." Drew Middleton, amerikanischer Militärpublizist

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    9.925

    Standard AW: Endlich wieder NAZI-Alarm: "Vermummte riefen rechte Parolen."

    Aber wenn sich solche Fratzen hinstellen und den Bombenterror von 45 zurückwünschen, denen wird noch geholfen mit Lautsprechern und so weiter, damit ja deren Gebrüll zu hören ist.
    Man kann nur noch
    Nicht jeder Abgrund hat ein Geländer

    "In Deutschland gilt derjenige, der auf Schmutz hinweist, als viel gefährlicher, als derjenige, der den Schmutz macht."
    Kurt Tucholsky

  10. #10
    Alles gesagt.... Benutzerbild von Rolf1973
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    11.361

    Standard AW: Endlich wieder NAZI-Alarm: "Vermummte riefen rechte Parolen."

    Die Geschichte stinkt. Ausgerechnet in Dortmund? Und Vermummte? Ich glaube beinahe, da wurden Nazi-Darsteller aus dem linken Lager engagiert,
    um mal wieder auf die dringende Notwendigkeit des Kampfes gegen den extremen Terror von Rechts hinweisen zu können. In der letzten Zeit wur-
    den wieder mehrfach Messer in Deutsche gesteckt, könnte ja sein, dass Michel noch aufwacht, wenn man nicht genug böse Nazis dagegen setzt.

    Seit der NSU-Affäre traue ich diesem Staat alles zu.
    „Den Multikulturalismus ein gescheitertes Konzept zu nennen, ist eine Verharmlosung! Es handelt sich um eine menschenverachtende, asoziale, volks- und staatsfeindliche, antidemokratische und gewalttätige Praxis!"-Thorsten Hinz

    Abwärts immer, aufwärts nimmer!




+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Nazi-Skandal" in Berlin: "Real" bietet Kleidung im "NS-Style" an.
    Von Strandwanderer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 21:25
  2. Engländer riefen: "Wir wollen unser Land zurück"
    Von Maximilian im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.12.2009, 16:09
  3. Türkische Zeitung beleidigt uns schon wieder als "Nazi-Deutschland"
    Von Buella im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 234
    Letzter Beitrag: 06.01.2008, 01:29

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben