+ Auf Thema antworten
Seite 67 von 82 ErsteErste ... 17 57 63 64 65 66 67 68 69 70 71 77 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 661 bis 670 von 819

Thema: Wie viel Deutsches steckte in der 1.Atombombe?

  1. #661
    Sehr giftig Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    4.330

    Standard AW: Wie viel Deutsches steckte in der 1.Atombombe?

    intressanter text eines kernphysikers zum thema 'deutsche atombombe':

    Das Fazit meiner Analyse lautet: Die deutschen Wissenschaftler wussten im "Dritten Reich" nicht, wie eine Atombombe konstruiert werden muss. Sie haben nicht an der Physik der Bombe gearbeitet und keine Schritte unternommen, sie zu bauen. Zwar wäre der Reaktor, den sie erfolglos zu entwickeln versuchten, technisch eine Voraussetzung für eine Plutoniumbombe gewesen, aber ohne Einsicht in die Physik der Bombe war er ein ziviles Ziel – abgesehen von der Möglichkeit, ihn möglicherweise zum Antrieb von Kriegsschiffen einzusetzen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ich bezahl die rechnung von visa mit der mastercard, und umgekehrt, und niemand merkts...

  2. #662
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    24.270

    Standard AW: Wie viel Deutsches steckte in der 1.Atombombe?

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Dokument APO 696 aufgetaucht: Hatte Adolf Hitler die Atombombe schon fertig?

    Es ist eines der größten Geheimnisse aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs. Nun ist eine Geheimakte aufgetaucht, die vielleicht dazu führt, dass die Geschichte neu geschrieben werden muss.




    Wie nah waren die Nazis dem Bau der Atombombe? Das ist eines der großen Geheimnisse aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs. Nun ist eine Geheimakte aufgetaucht, die beweisen soll: Die Nazis hatten eine einsatzfähige Atomwaffe bereits 1944 entwickelt.


    In einem Dokument mit dem Aktenzeichen APO 696 kommen mehrere Mitarbeiter des britischen und amerikanischen Geheimdienstes zu Wort, berichtet die „Bild“-Zeitung. Auch Wissenschaftler aus Deutschland schreiben darin ausführlich über die Erforschung, Entwicklung und Anwendung der deutschen Atombombe.

    Die Geheimakte liegt im National Archive in Washington. In dem Bericht heißt es, Hitler habe einen Atomtest im Jahr 1944 durchgeführt. Stattgefunden haben soll er in der Stadt Ludwigslust in Mecklenburg-Vorpommern.

    Zwei damalige Piloten, die über dem Gebiet flogen, wollen eine pilzförmige Rauchwolke beobachten haben. Sie habe an eine nukleare Explosion erinnert, wie wir sie bisher kennen. Auch ein italienischer Journalist namens Luigi Romersa will dieselbe Explosion beobachtet haben. Er kommt in dem Geheimdokument ebenfalls zu Wort.
    Wir wollen und wir dürfen nicht unser Land mit der ganzen Welt teilen!

  3. #663
    Mitglied Benutzerbild von HansMaier.
    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    Stenkelfeld
    Beiträge
    4.865

    Standard AW: Wie viel Deutsches steckte in der 1.Atombombe?

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Dokument APO 696 aufgetaucht: Hatte Adolf Hitler die Atombombe schon fertig?

    Es ist eines der größten Geheimnisse aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs. Nun ist eine Geheimakte aufgetaucht, die vielleicht dazu führt, dass die Geschichte neu geschrieben werden muss.


    Tja, denkbar wäre, sie hatten die Technik im Prinzip am laufen,
    schafften aber die Waffentauglichkeit nicht mehr. Oder es mangelte
    an Spaltmaterial.
    MfG
    H.Maier
    "Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
    wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
    Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang." - Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

  4. #664
    Der Kaishakunin Benutzerbild von Erich von Stahlhelm
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    hessen
    Beiträge
    12.498

    Standard AW: Wie viel Deutsches steckte in der 1.Atombombe?

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Dokument APO 696 aufgetaucht: Hatte Adolf Hitler die Atombombe schon fertig?

    Es ist eines der größten Geheimnisse aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs. Nun ist eine Geheimakte aufgetaucht, die vielleicht dazu führt, dass die Geschichte neu geschrieben werden muss.
    Das kann ich nicht glauben.
    Hier wird von einem Atomtest gesprochen. Unmöglich. Der Zeugen wären zu zahlreich gewesen. Auch bei einer sehr kleinen Atomwaffe. Allein der Lichtblitz wäre weiträumig, auch tagsüber, über mindesten 100km zu sehen gewesen und, da Deutschland auch damals recht dicht besiedelt war, hätte es zahllosen Leuten die Fensterscheiben eingehauen, in weitem Umkreis. Die Pilzwolke wird sicherlich von etwas anderem gestammt haben. Zudem wären viele Menschen erkrankt, Fallout eben.
    Denkbar wäre es allenfalls das man die Bombe vieleicht gebaut hatte, diese aber, weil ungetestet, als zu einsatzunsicher (ein Blindgänger hätte dem Feind zuviel Material und Wissen geliefert) galt und den Beteiligten klar war das ein Test auf dt. Gebiet unveranwortlich gewesen wäre.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  5. #665
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    24.270

    Standard AW: Wie viel Deutsches steckte in der 1.Atombombe?

    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    Das kann ich nicht glauben.
    Hier wird von einem Atomtest gesprochen. Unmöglich. Der Zeugen wären zu zahlreich gewesen. Auch bei einer sehr kleinen Atomwaffe. Allein der Lichtblitz wäre weiträumig, auch tagsüber, über mindesten 100km zu sehen gewesen und, da Deutschland auch damals recht dicht besiedelt war, hätte es zahllosen Leuten die Fensterscheiben eingehauen, in weitem Umkreis. Die Pilzwolke wird sicherlich von etwas anderem gestammt haben. Zudem wären viele Menschen erkrankt, Fallout eben.
    Denkbar wäre es allenfalls das man die Bombe vieleicht gebaut hatte, diese aber, weil ungetestet, als zu einsatzunsicher (ein Blindgänger hätte dem Feind zuviel Material und Wissen geliefert) galt und den Beteiligten klar war das ein Test auf dt. Gebiet unveranwortlich gewesen wäre.
    Ich habe das mit der Atomexplosion auch schon in einem Buch von Rainer Karlsch gelesen in Mecklenburg, dort berichtete ein Pilot über eine Explosion und was er beschrieb das glich einer Atom Explosion die der Pilot zu diesem Zeitpunkt nicht kennen konnte. Man denkt das wäre unmöglich, wenn es eine kleine Explosion war dann wäre das schon möglich.

    Karlsch fand auch in Moskau eine Agentenmeldung das es in Thüringen eine Atomexplosion gab, die Sowjets legten diese Meldung beiseite weil sie sich nicht vorstellen konnten eine Atomexplosion von geringer Wirkung.
    Wir wollen und wir dürfen nicht unser Land mit der ganzen Welt teilen!

  6. #666
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    45.804

    Standard AW: Wie viel Deutsches steckte in der 1.Atombombe?

    Blabla.Harry Fäth hat zwei Bücher über Atombomben in Thüringen geschrieben, doch nichts als Gewäsch.
    Es gibt nicht den Hauch eines Belegs für eine deutsche A Bombe.
    Falls sie sie gehabt hätten, empfehle ich den "Was wäre wenn" Thriller: Der 22.Juli.

    Dann säßen wir nicht auf einem verlorenen Weltkrieg herum.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark


    J.W.v.G.

  7. #667
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    24.270

    Standard AW: Wie viel Deutsches steckte in der 1.Atombombe?

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Blabla.Harry Fäth hat zwei Bücher über Atombomben in Thüringen geschrieben, doch nichts als Gewäsch.
    Es gibt nicht den Hauch eines Belegs für eine deutsche A Bombe.
    Falls sie sie gehabt hätten, empfehle ich den "Was wäre wenn" Thriller: Der 22.Juli.

    Dann säßen wir nicht auf einem verlorenen Weltkrieg herum.
    Kann man in Hiroshima heute noch Spuren einer Atomexplosion finden (chemisch und physikalisch)?

    Ich kann nur eines sagen auch wenn die heutigen Nachforschungen nicht stimmen sollten, das was nach 1945 als Tatsache verbreitet wurde, stimmt aber auch nicht.

    Die Deutschen wussten über das Manhattan Projekt gut bescheid weil sie sowj. Agentenmeldungen mithörten oder mitlasen.

    Die Atomspione im Manhattan Projekt wurden vom FBI entlarvt auch mit Hilfe erbeuteter deutscher Bücher über die sowj. Geheimdienst Code.
    Geändert von herberger (25.02.2017 um 09:49 Uhr)
    Wir wollen und wir dürfen nicht unser Land mit der ganzen Welt teilen!

  8. #668
    Mitglied Benutzerbild von Tryllhase
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    9.001

    Standard AW: Wie viel Deutsches steckte in der 1.Atombombe?

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Ich habe das mit der Atomexplosion auch schon in einem Buch von Rainer Karlsch gelesen in Mecklenburg, dort berichtete ein Pilot über eine Explosion und was er beschrieb das glich einer Atom Explosion die der Pilot zu diesem Zeitpunkt nicht kennen konnte. Man denkt das wäre unmöglich, wenn es eine kleine Explosion war dann wäre das schon möglich.

    Karlsch fand auch in Moskau eine Agentenmeldung das es in Thüringen eine Atomexplosion gab, die Sowjets legten diese Meldung beiseite weil sie sich nicht vorstellen konnten eine Atomexplosion von geringer Wirkung.
    Da müssen die Nazis aber schon geisteskrank gewesen sein, wenn sie in der Nähe des geplanten Führerausweichquartiers in Ohrdruf eine Kernexplosion herbei geführt hätten. Wer glaubt denn bloß solchen Quatsch? 1944 gab es unter deutschen Wissenschaftlern nicht mal den Beweis der Richtigkeit des Ansatzes. Erst 1945 hatte man weitere Erkenntnisse. Für einen praktischen Einsatz meilenweit entfernt.

  9. #669
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    24.270

    Standard AW: Wie viel Deutsches steckte in der 1.Atombombe?

    Zitat Zitat von Tryllhase Beitrag anzeigen
    Da müssen die Nazis aber schon geisteskrank gewesen sein, wenn sie in der Nähe des geplanten Führerausweichquartiers in Ohrdruf eine Kernexplosion herbei geführt hätten. Wer glaubt denn bloß solchen Quatsch? 1944 gab es unter deutschen Wissenschaftlern nicht mal den Beweis der Richtigkeit des Ansatzes. Erst 1945 hatte man weitere Erkenntnisse. Für einen praktischen Einsatz meilenweit entfernt.
    Ich glaube nix und will auch keine Atombombe herbei reden, es gibt aber nun mal Indizien, und wie ich schon schrieb, das was nach 1945 verbreitet wurde das stimmt ja auch nicht und es wird geglaubt und das vermutlich mehr aus politischen Gründen. Die Leute die eine erfolgreiche deutsche Nuklear Forschung ablehnen tun es nicht der Sache wegen sondern es kann nicht wahr sein was nicht wahr sein darf.
    Wir wollen und wir dürfen nicht unser Land mit der ganzen Welt teilen!

  10. #670
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    45.804

    Standard AW: Wie viel Deutsches steckte in der 1.Atombombe?

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Ich glaube nix und will auch keine Atombombe herbei reden, es gibt aber nun mal Indizien, und wie ich schon schrieb, das was nach 1945 verbreitet wurde das stimmt ja auch nicht und es wird geglaubt und das vermutlich mehr aus politischen Gründen. Die Leute die eine erfolgreiche deutsche Nuklear Forschung ablehnen tun es nicht der Sache wegen sondern es kann nicht wahr sein was nicht wahr sein darf.
    Technisch gesehen konnten sie die Menge spaltbaren Materials nicht erbrüten.
    Ganz einfach.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark


    J.W.v.G.

+ Auf Thema antworten
Seite 67 von 82 ErsteErste ... 17 57 63 64 65 66 67 68 69 70 71 77 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Deutschland hat noch viel zu viel Geld
    Von HappyRentner im Forum Deutschland
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 03.11.2010, 15:47
  2. Steckte hinter der Oktoberrevolution die Wallstreet?
    Von Lichtblau im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15.01.2008, 12:42
  3. Steckte Polizei mit der Mafia unter einer Decke?
    Von alta velocidad im Forum Deutschland
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.06.2006, 18:08

Nutzer die den Thread gelesen haben : 168

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

atombombe

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

thüringen

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben