Thema geschlossen
Seite 1 von 48 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 475

Thema: Jüdische Erbengemeinschaft will sich Welfenschatz unter den Nagel reissen

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von volkszorn
    Registriert seit
    04.10.2011
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    1.205

    Standard Jüdische Erbengemeinschaft will sich Welfenschatz unter den Nagel reissen

    Nein es handelt sich nicht um den Schatz von König David oder israelitischer Kulturbesitz. Der germanische Welfenschatz gehört nach Ansicht von "amerikanischen" Anwälten natürlich jüdischen Erben.
    Aber großzügig wie sie von Natur aus sind werden sie sich sicher mit einer Abschlagszahlung zufrieden geben.

    Weiter Streit um den Welfenschatz: Nur gut zwei Wochen nach Eintragung der wertvollen Sammlung ins Verzeichnis wertvoller Kunstgüter kommt nun eine Klage aus den USA. Kläger sind die Erben der jüdischen Kunsthändler, die den Kirchenschatz 1935 an den Staat Preußen verkauft hatten. Keine Raubkunst, hatte die Limbach-Kommission gesagt. Die Erben sehen das anders.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der Welfenschatz ist eine Sammlung mittelalterlicher Reliquien und kirchlicher Prunktstücke. Er wurde für den Braunschweiger Dom zusammengetragen. Die Goldschmiedearbeiten aus dem 11. bis 15. Jahrhundert kamen 1671 in Besitz des Welfenhauses, des ältesten Adelsgeschlechts Europas.
    Quelle: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Zeuge des Irrsinns

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    2.530

    Standard AW: Juden wollen sich Welfenschatz unter den Nagel reissen

    Na ja, in der Weltwirtschaftskrise haben sie einen Verlust von 10% gemacht. Arme Schacherer! Hoffentllch bleibt man hier mal fest.

  3. #3
    Bundeskanzler Björn Höcke Benutzerbild von Leseratte
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    5.448

    Standard AW: Juden wollen sich Welfenschatz unter den Nagel reissen

    Das erinnert mich daran.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    von [Links nur für registrierte Nutzer]
    Richtigstellung gegenüber dem Nachrichten-Boulevard
    10. Dezember 2013
    Das Geschehen um Cornelius Gurlitt ist ein Raubkunstkrimi. Die Bilder haben eine bewegte Vorgeschichte. Unzweifelhaft zum Raubkunst-Konvolut wurden sie aber erst im Februar 2012 durch Beschlagnahmung. Diese Maßnahme des Staates war weit weniger legitimiert als 80 Jahre zuvor die Entfernung der besagten Bestände aus seinen Museen. Die war damals sicher ungerechtfertigt, aber gleichwohl rechtmäßig. Denn Besitz kann selbstverständlich wieder veräußert werden, ohne dass dafür alle Vorbesitzer, Hersteller und Zulieferer ihr Einverständnis geben müssen. Auch der Provenienzforscher Uwe Hartmann verwies auf die klare Rechtslage: „In vielen Fällen handelt es sich nicht um NS-Raubkunst. Es muss davon ausgegangen werden, dass Herr Gurlitt rechtmäßig über diesen Besitz verfügt.“ Das an Privatpersonen durch die nationalsozialistischen Verordnungen begangene Unrecht wurde in den Berichten auf undurchsichtige Weise mit den Aktionen um die sogenannte „entartete Kunst“ vermengt. Dass daraus wiederum Unrecht gegenüber Privatpersonen erwachsen soll, ist eine neue Qualität.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Anne Sinclair, die Ex-Frau von Dominique Strauss-Kahn, will ein Matisse-Gemälde aus der umstrittenen *Sammlung von Cornelius Gurlitt zurückhaben. Es gehörte ihrem Grossvater.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Björn Höcke:

    Sie müssen sich mal Bundesjustizminister Heiko Maas angucken, als ich die Nationalflagge, dieses zentrale nationale Symbol, herausgeholt habe. Es war so, als ob man Graf Dracula ein mit Knoblauchknollen geschmücktes Kreuz in die Visage gehalten hätte!

    Leseratte gehört der Rechtsfraktion an.

  4. #4
    Ehemals Kaltduscher Benutzerbild von Esreicht!
    Registriert seit
    29.04.2007
    Ort
    dawodaKiniagwenis
    Beiträge
    18.698

    Standard AW: Juden wollen sich Welfenschatz unter den Nagel reissen

    Hurra,

    es gibt doch noch was zu holen aus der bereits ausgeweideten BRD. Ob Heuschrecken Firmen ausweideten oder Gemeinden/Städte mit Cross-border-Leasing ausgenommen wurden oder Immo-Schrott-Betrugspapiere, die von jüdischen Komplizen mit Triple-A bewertet wurden, kommt alle herbei! U-Boot-Geschenke, direkte und indirekte Reparationen usw., 10 Mio. jährlich für den ZdJ - all das reicht noch nicht, um die "ewigwährende Schuld" von der Backe zu kriegen

    kd
    "Der große Unterschied Es gibt keinen Rassismus gegen Weiße"(Tagesspiegel.de 07.06.20)
    60.000 Afroamerikaner waren 2018 Opfer von Gewalt, die von einem weißen Täter ausging. Umgekehrt waren es rund 550.000!!!(U.S. Department of Justice: Criminal Victimization 2018 S. 13, Tab. 14)

  5. #5
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    51.123

    Standard AW: Juden wollen sich Welfenschatz unter den Nagel reissen

    Leichenfledderei kann eben auch ein lukratives Geschäftsmodell sein....
    .
    Die Grünen sind der personifizierte Untergang Deutschlands.

  6. #6
    Islamophob Benutzerbild von Minion
    Registriert seit
    08.05.2013
    Ort
    Daheim
    Beiträge
    292

    Standard AW: Juden wollen sich Welfenschatz unter den Nagel reissen

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Leichenfledderei kann eben auch ein lukratives Geschäftsmodell sein....
    Besonders für das auserwählte Volk. Die werden nie satt, haben immer das Bestreben ihre Macht und ihren Reichtum zu vergrößern.

    Und unsere Medien spielen natürlich brav mit und sprechen überall von "Raubkunst".
    <a href=http://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic127125_2.gif target=_blank>http://www.politikforen.net/signatur...ic127125_2.gif</a>

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    10.875

    Standard AW: Juden wollen sich Welfenschatz unter den Nagel reissen

    Zitat Zitat von Minion Beitrag anzeigen
    Besonders für das auserwählte Volk. Die werden nie satt, haben immer das Bestreben ihre Macht und ihren Reichtum zu vergrößern.
    Es liegt in der Logik der Sache: Alle Zuwendungen der deutschen Regierung an fremde Völker sind Diebesgut, das sie dem eigenen Volk stahl bzw. ihm abgepresst hat.

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    35.876

    Standard AW: Juden wollen sich Welfenschatz unter den Nagel reissen

    Man sollte alle deutschen Museen räumen,und den Juden schenken,was in den Museen zu sehen ist das ist nur der kleinste Teil das meiste ist in Lagern oder Archive.Dann wird der Markt überspült und das ganze Zeug verliert enorm an Wert.Dann ist endlich Ruhe vor den Plünderern.
    Antirassismus ist Tyrannei und hoch gefährliche Volksverhetzung.

    Wenn heute die russische Armee die BRD und den Reichstag besetzt, ich würde sie als Befreier begrüßen.

  9. #9
    White Charger Benutzerbild von Bergischer Löwe
    Registriert seit
    15.09.2006
    Ort
    In der Grafschaft / Rhld.
    Beiträge
    13.298

    Standard AW: Juden wollen sich Welfenschatz unter den Nagel reissen

    Das Elternhaus meiner Mutter wurde im März 45 durch die Aufstellung einer Haubitze einer ARI Einheit der 1. US Infanteriedivision in der Einfahrt und deren Nutzung gegen die gegenüberliegenden Stellungen der 693. Volksgrenadierdivision/Fallschirmjägerregiment Nr. 5/schwere Panzergruppe Hudel (Königstiger und Jagdpanther) derartig geschädigt, daß die Risse heute noch, also nach genau 70 Jahren immer wieder zutage treten. Eine dauerhafte Reparatur ist aufgrund der Schädigung des Mauerwerkes durch den enormen Luftdruck der Abschüsse nur durch Abriß und Neubau zu beseitigen. Ob ich in New York einen Anwalt finde, der mich vertritt?

  10. #10
    Gott mit uns Benutzerbild von spezialeinheit
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    10.739

    Standard AW: Juden wollen sich Welfenschatz unter den Nagel reissen

    Und wieder die übliche Masche der Jodels!


    "Würde Deutschland etwas anderes behaupten, würde es noch 2015 Görings Plündereien ausdrücklich billigen", heißt es in einer Klageschrift, die der Bostoner Anwalt Nicholas M. O'Donnell beim US-Bundesgericht eingereicht habe.
    Die Kläger - Alan Philipp (London) und Gerald Stiebel (USA) - hatten das Gremium damals mit angerufen. In ihrem Schriftsatz jetzt bezeichnen das Verfahren allerdings als "Scheinprozess". Sie hätten 2014 die gleiche Diskriminierung erfahren wie ihre Verwandten während der Nazi-Zeit.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Für die Kläger und ihre Anwälte empörend: „Deutschland erweckt den Anschein, als hätte es Regeln für den Umgang mit Nazi-Raubkunst aufgestellt, aber die Realität sieht leider anders aus”, sagt Nicholas M. O’Donnell von der amerikanischen Kanzlei Sullivan & Worcester, der als Anwalt der Nachfahren die Klage eingereicht hat. „Die Weigerung der deutschen Regierung, die Verluste der Opfer anzuerkennen, die zwar Ihr Leben, aber nicht ihren Lebensunterhalt und Besitz retten konnten, steht in krassem Gegensatz zu Deutschlands historischer Verpflichtung.”
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ich kann es nicht mehr hören...dieses gierige Pack!
    Demokratie ist, wenn Idioten, die ich nicht gewählt habe und nie wählen würde, idiotische Dinge beschließen und behaupten, sie hätten das in meinem Namen und zu meinem Besten getan. Merkeldeutsche Demokratie heißt es, wenn diese Leute uns anschließend für ihre Idiotien zur Kasse bitten und sich selbst die Diäten erhöhen.
    ++***************++***************++***************++

Thema geschlossen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wem gehört der Welfenschatz?
    Von Alfred Tetzlaff im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.01.2014, 12:17
  2. Der jüdische Krake breitet sich aus
    Von Würfelqualle im Forum Krisengebiete
    Antworten: 290
    Letzter Beitrag: 08.10.2009, 17:53
  3. Erben jüdischer Vorbesitzer fordern unseren Welfenschatz zurück
    Von henriof9 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 22.06.2009, 23:36
  4. Tilman Nagel: Islam ist nicht in unserer Gesellschaft angekommen
    Von Tratschtante im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 07.12.2008, 18:33
  5. Zyprioten reissen Grenzmauer ein
    Von Grotzenbauer im Forum Europa
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.03.2007, 20:16

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben