Umfrageergebnis anzeigen: Unterstützt ihr die Thesen dieser Historiker?

Teilnehmer
48. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja!

    5 10,42%
  • Nein!

    40 83,33%
  • Keine Ahnung

    3 6,25%
+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 10 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 91

Thema: Versailler "Vertrag"

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    4.343

    Standard Versailler "Vertrag"

    Wir haben neulich in Geschichte einen BBC-Film geschaut in dem ein Britischer/Amerikanischer Historiker behauptet hat Deutschland sei nach dem Versailler Vertrag besser dran gewesen als vorher. Sein Hauptargument war, dass es nun nicht mehr nur von Grossmächten umgeben sei, da ja im Osten viele neue Staaten entstanden seien.
    Einige andere Historiker meinten noch, dass der Versailler Vertrag gar nicht so hart gewesen sei wie Heute immer behauptet wird, sondern akzeptable, bzw. gerechtfertigte Forderungen stellte.

    Unterstützt ihr diese Behauptungen, haltet ihr sie für gerechtfertigt?
    "Ensinai aos vossos filhos o trabalho, ensinai às vossas filhas a modéstia, ensinai a todos a virtude da economia. E se não poderdes fazer deles santos, fazei ao menos deles cristãos"

    Salazar

  2. #2
    ....oder 100$ zahlen! Benutzerbild von Geronimo
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    Außerhalb des Reservats!
    Beiträge
    30.701

    Standard AW: Versailler "Vertrag"

    Bullshit!
    Geronimo
    „Dieses Jahr erforschten wir das Scheitern der Demokratie, wie die Sozialwissenschaftler unsere Welt an den Rand des Chaos brachten. Wir sprachen über die Veteranen, wie sie die Kontrolle übernahmen und die Stabilität erzwangen, die mittlerweile seit Generationen anhält.“
    Robert A. Heinlein „Starship Troopers“

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    5.215

    Standard AW: Versailler "Vertrag"

    Zitat Zitat von Salazar
    Wir haben neulich in Geschichte einen BBC-Film geschaut in dem ein Britischer/Amerikanischer Historiker behauptet hat Deutschland sei nach dem Versailler Vertrag besser dran gewesen als vorher. Sein Hauptargument war, dass es nun nicht mehr nur von Grossmächten umgeben sei, da ja im Osten viele neue Staaten entstanden seien.
    Einige andere Historiker meinten noch, dass der Versailler Vertrag gar nicht so hart gewesen sei wie Heute immer behauptet wird, sondern akzeptable, bzw. gerechtfertigte Forderungen stellte.

    Unterstützt ihr diese Behauptungen, haltet ihr sie für gerechtfertigt?
    Ich halte sie für völligen Unsinn westlicher Geschichtsschönredung.
    Der Versaiiler Vertrag war eine Schande.Er führte mit zum Aufstieg der
    Nationalsozialisten.Deutschland wa militärisch am Ende, Gebiete geraubt, eine angebliche
    "Kriegsschuld", die es völkerrechtlich gar nicht gibt und immense Reparationszahlungen.
    Was war daran gut?Die Revidierung war nötig und ich hätte ihn auch revidiert.Jede
    radikale Partei, ob kommunistisch bis nationalistisch hat dies gefordert.

    Fazit: Der Versailler Vertrag war ein Verbrechen für die Genesung und
    Blüte des deutschen Volkes!

  4. #4
    ....oder 100$ zahlen! Benutzerbild von Geronimo
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    Außerhalb des Reservats!
    Beiträge
    30.701

    Standard AW: Versailler "Vertrag"

    Zitat Zitat von Stahlhelm
    Jede
    radikale Partei, ob kommunistisch bis nationalistisch hat dies gefordert.
    Falsch, nicht jede radikale Partei, sondern jede Partei der Weimarer Republik hat dies gefordert!!!
    Geronimo
    „Dieses Jahr erforschten wir das Scheitern der Demokratie, wie die Sozialwissenschaftler unsere Welt an den Rand des Chaos brachten. Wir sprachen über die Veteranen, wie sie die Kontrolle übernahmen und die Stabilität erzwangen, die mittlerweile seit Generationen anhält.“
    Robert A. Heinlein „Starship Troopers“

  5. #5
    hasst Plutokratie Benutzerbild von Vietminh
    Registriert seit
    10.07.2004
    Beiträge
    923

    Standard AW: Versailler "Vertrag"

    Zitat Zitat von Stahlhelm
    Ich halte sie für völligen Unsinn westlicher Geschichtsschönredung.
    Der Versaiiler Vertrag war eine Schande.Er führte mit zum Aufstieg der
    Nationalsozialisten.Deutschland wa militärisch am Ende, Gebiete geraubt, eine angebliche
    "Kriegsschuld", die es völkerrechtlich gar nicht gibt und immense Reparationszahlungen.
    Was war daran gut?Die Revidierung war nötig und ich hätte ihn auch revidiert.Jede
    radikale Partei, ob kommunistisch bis nationalistisch hat dies gefordert.

    Fazit: Der Versailler Vertrag war ein Verbrechen für die Genesung und
    Blüte des deutschen Volkes!
    Letztes Jahr wurde mir in Geschichte gesagt, dass ich ein Nazi wäre, wenn ich den Versailler Vertrag als Verbrechen bezeichnen würde .

    Als Antwort auf eben jenes Argument, dass auch die KPD gegen den Vertrag war, gabs dann die rinks-gleich-lechts-Keule .

  6. #6
    Bereut nichts Benutzerbild von Kaiser
    Registriert seit
    20.05.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.499

    Standard Re: Versailler "Vertrag"

    Zitat Zitat von Salazar
    Wir haben neulich in Geschichte einen BBC-Film geschaut in dem ein Britischer/Amerikanischer Historiker behauptet hat Deutschland sei nach dem Versailler Vertrag besser dran gewesen als vorher. Sein Hauptargument war, dass es nun nicht mehr nur von Grossmächten umgeben sei, da ja im Osten viele neue Staaten entstanden seien.
    Nur wenn man impliziert, dass man sie erobern möchte.

    Zitat Zitat von Salazar
    Einige andere Historiker meinten noch, dass der Versailler Vertrag gar nicht so hart gewesen sei wie Heute immer behauptet wird, sondern akzeptable, bzw. gerechtfertigte Forderungen stellte.
    Dann sollte man diese Historiker fragen, was sie unter unakzeptablen und ungerechtfertigten Forderungen verstehen. Auch sollte man sie fragen, welcher Friedensvertrag der neueren Geschichte härter war als der VV.

    Zitat Zitat von Salazar
    Unterstützt ihr diese Behauptungen, haltet ihr sie für gerechtfertigt?
    Definitiver Unsinn.
    Siegen heißt Leben

  7. #7
    ....oder 100$ zahlen! Benutzerbild von Geronimo
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    Außerhalb des Reservats!
    Beiträge
    30.701

    Standard AW: Versailler "Vertrag"

    BTW: Seid ihr denen auch schon auf den Leim gegangen? Das war kein Vertrag!
    oder wie nennt ihr das, wen dir gesagt wird: unterschreib - wenn du das nicht machst marschieren wir bei dir ein und lassen euch alle verhungern! Und du kannst dich dagegen nicht wehren!
    Geronimo
    NS: Also Versailler Diktat!!!! Das hat nichts mit rechts zu tun. Das ist Logik!
    „Dieses Jahr erforschten wir das Scheitern der Demokratie, wie die Sozialwissenschaftler unsere Welt an den Rand des Chaos brachten. Wir sprachen über die Veteranen, wie sie die Kontrolle übernahmen und die Stabilität erzwangen, die mittlerweile seit Generationen anhält.“
    Robert A. Heinlein „Starship Troopers“

  8. #8
    Bereut nichts Benutzerbild von Kaiser
    Registriert seit
    20.05.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.499

    Standard Re: AW: Versailler "Vertrag"

    Zitat Zitat von Vietminh
    Letztes Jahr wurde mir in Geschichte gesagt, dass ich ein Nazi wäre, wenn ich den Versailler Vertrag als Verbrechen bezeichnen würde .

    Als Antwort auf eben jenes Argument, dass auch die KPD gegen den Vertrag war, gabs dann die rinks-gleich-lechts-Keule .
    Du hättest sie darauf hinweisen sollen, dass es keine Partei zwischen NSDAP und KPD gab, die diesen Vertrag nicht als Verbrechen ansah. Auch z.B. die SPD oder das Zentrum waren dieser Meinung.
    Siegen heißt Leben

  9. #9
    hasst Plutokratie Benutzerbild von Vietminh
    Registriert seit
    10.07.2004
    Beiträge
    923

    Standard AW: Versailler "Vertrag"

    Zitat Zitat von Geronimo
    BTW: Seid ihr denen auch schon auf den Leim gegangen? Das war kein Vertrag!
    oder wie nennt ihr das, wen dir gesagt wird: unterschreib - wenn du das nicht machst marschieren wir bei dir ein und lassen euch alle verhungern! Und du kannst dich dagegen nicht wehren!
    Geronimo
    NS: Also Versailler Diktat!!!! Das hat nichts mit rechts zu tun. Das ist Logik!
    Es ist vollkommen klar, dass das kein Friedensvertrag war, da hast Du Recht!

    Es war nicht einmal von wirtschaftlichen Nutzen, da ein zerstörtes und marodes Deutschland logischerweise nicht mehr zahlen kann. Dass es sich auch negativ auf den Weltmarkt auswirken würde, haben Keyne und andere Größen damals schon prophezeit.

    @Kaiser: Ich denke, dass die Namen KPD und NSDAP auf eine größere Bandbreite an Ablehnung schließen lassen ^^.

  10. #10
    ....oder 100$ zahlen! Benutzerbild von Geronimo
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    Außerhalb des Reservats!
    Beiträge
    30.701

    Standard AW: Versailler "Vertrag"

    Zitat Zitat von Kaiser
    Du hättest sie darauf hinweisen sollen, dass es keine Partei zwischen NSDAP und KPD gab, die diesen Vertrag nicht als Verbrechen ansah. Auch z.B. die SPD oder das Zentrum waren dieser Meinung.
    Hab´ich doch:
    [QUOTE]Falsch, nicht jede radikale Partei, sondern jede Partei der Weimarer Republik hat dies gefordert!!!
    Geronimo
    „Dieses Jahr erforschten wir das Scheitern der Demokratie, wie die Sozialwissenschaftler unsere Welt an den Rand des Chaos brachten. Wir sprachen über die Veteranen, wie sie die Kontrolle übernahmen und die Stabilität erzwangen, die mittlerweile seit Generationen anhält.“
    Robert A. Heinlein „Starship Troopers“

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben