User in diesem Thread gebannt : Krabat


+ Auf Thema antworten
Seite 146 von 151 ErsteErste ... 46 96 136 142 143 144 145 146 147 148 149 150 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.451 bis 1.460 von 1506

Thema: Zu spät für Berlin.

  1. #1451
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.108

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    Was man so auf Bahnhöfen erlebt. Stehe da ganz seelenruhig, warte auf die U-Bahn und kommt einer - dreht sich zum Gleisbett und fängt an zu pieseln - wieviel Liter er verschüttet hat - es hat lange gedauert, bis er fertig war. An einem anderen Tag schaue ich, wartend, auf die Gleise, und denke, was bewegt sich denn da ? Kleines Mäuseken und huscht da hin und her - und wie ich näher an den Rand trete, sehe ich zerbrochene Flaschen und anderes im Gleisbett.

    Mein Gott, alles verschlammt allmählich.

    Wenn man oben den Gang langgeht, im Bahnhof Friedrichstraße - begegnen einem so viele Leute, die da unten im Gang lang sitzen - die Massen strömen vorbei und ab und an gibt einer was zu Essen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der Bahnhof Berlin Friedrichstraße ist ein [Links nur für registrierte Nutzer] der [Links nur für registrierte Nutzer] im Ortsteil [Links nur für registrierte Nutzer] von [Links nur für registrierte Nutzer] an der [Links nur für registrierte Nutzer] zwischen der namensgebenden [Links nur für registrierte Nutzer] und der [Links nur für registrierte Nutzer]. Der [Links nur für registrierte Nutzer] gehört mit täglich 220.000 Fahrgästen zu den [Links nur für registrierte Nutzer] der zweithöchsten [Links nur für registrierte Nutzer] 2 der [Links nur für registrierte Nutzer]. Bei den Passagierzahlen im Regionalverkehr stand die Station Friedrichstraße 2018 an zweiter Stelle, hinter dem [Links nur für registrierte Nutzer].[Links nur für registrierte Nutzer]
    Im [Links nur für registrierte Nutzer] (VBB) ist der Bahnhof Friedrichstraße Station sowohl von [Links nur für registrierte Nutzer] als auch [Links nur für registrierte Nutzer] und umfasst auch den gleichnamigen [Links nur für registrierte Nutzer] der [Links nur für registrierte Nutzer]. Wegen seiner zentralen Lage in der [Links nur für registrierte Nutzer] nahe dem Boulevard [Links nur für registrierte Nutzer], dem [Links nur für registrierte Nutzer] und dem [Links nur für registrierte Nutzer] ist er ein beliebter Ausgangspunkt für Touristen, die dort zum innerstädtischen Verkehr mit [Links nur für registrierte Nutzer] und [Links nur für registrierte Nutzer] umsteigen können.
    Regional- und S-Bahn halten oberirdisch an insgesamt drei Bahnsteigen, die von Süden nach Norden als A, B, C bezeichnet werden. Die Bahnsteige liegen auf dem Stadtbahnviadukt und werden von einer größeren (Regionalbahn) und einer kleineren Bahnhofshalle (S-Bahn) überspannt. Unterirdisch kreuzen der [Links nur für registrierte Nutzer] (auf der westlichen Seite unter dem [Links nur für registrierte Nutzer]) mit dem Bahnsteig D der S-Bahn, sowie die [Links nur für registrierte Nutzer] mit dem Bahnhof auf der östlichen Seite unter der Friedrichstraße.
    Zur Zeit der [Links nur für registrierte Nutzer] war der Bahnhof Friedrichstraße eine der wichtigsten [Links nur für registrierte Nutzer] zwischen [Links nur für registrierte Nutzer] und [Links nur für registrierte Nutzer].
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Westansicht vom
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    über die
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    mit dem
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    -Gebäude und dem
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    am
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    In der Nähe ist auch das kleine Restaurant "Zimt und Zucker" , das deswegen gemütlich ist, weil es alte Möbel hat, die bunt zusammengewürfelt sind - und auch das Geschirr vermittelt Gemütlichkeit, weil ab und an was zu Bruch geht, weil auch Kinder dort mit ihren Eltern essen und alles schmackhaft zubereitet wird. Was heißt, daß man sich auch über Zuwendung dieser Art freuen würde, denn irgendwie strömt alles Behaglichkeit aus - man sitzt gern dort und es wird nicht so auf Etikette geachtet. Platz kriegt man zu manchen Zeiten nicht - weil man da wirklich anstehen muß. Aber das nimmt man gern in Kauf. Die Bedienkräfte sind meistens Studenten, die sich noch was dazu verdienen möchten. Insgesamt kehren wir, meine Freundin und ich, gern dort ein.

    Abgesehen davon, sitzen an der Spree so viele Menschen und es gibt eine Gaststätte neben der anderen - und wer noch Zeit hat, wenn er Karten für´s Berliner Ensemble hat, der sitzt gern dort, inmitten des Trubels - weil: Berlin pulsiert - und hier ist es wirklich zu spüren.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Von der Friedrichstrasse läuft es sich auch gut Richtung Brandenburger Tor. Ach, es gibt soviel zu sehen in Berlin - man kann auch einfach mal ziellos mit der Bahn und dem Bus fahren - einfach, um alles in Augenschein zu nehmen.

  2. #1452
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.108

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    Ich verstehe einfach nicht, weshalb die linke und grüne Partei so eine Art 'Tunnelblick' präsentieren. Alles, was rechts ist, da wird zu Demos aufgerufen und was linksextrem ist, wird beschützt, genauso, wie auch die islamistische Szene derart behutsam angefaßt wird, daß es einen schon graust.

    Deshalb war ich denn doch erstaunt, daß die Sendereihe "Kulturzeit" auf dem eher linken Kanal "3sat" - dieses Mal - nämlich heute - über die Gefährlichkeit der Muslimbrüder in Deutschland berichtet haben - sie sagen den hier lebenden liberalen und gemäßigten Muslimen, wie sie zu leben haben und wollen großen Einfluß auf sie gewinne - damit wird die Integration verhindert - den Frauen gibt man den Auftrag, weiter eine Art Gebärmaschine zu sein - und sich zu verhüllen. Man rät ihnen, sich anzupassen, aber nur, solange man die Minderheit ist. Die gefährlichen islamistischen Extremisten in der Muslimbruderschaft verbreiten ihre Botschaft über Apps, weil sie wissen, daß die Muslima und ihre Männer ebenfalls diese Geräte benutzen.

    Manchmal habe ich das Gefühl, daß darauf hingearbeitet wird, zur Mehrheit zu werden, damit man den demokratischen Staat, die demokratische Gesellschaft in Richtung Islamismus übernehmen kann und mit ihm all das Ersparte der Bürger - alle Reichtümer des Staates und auch sonst, was noch übrig ist.

    Nur darum geht es.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Vor allem, man merkt es schon jetzt, wie sich die Muslima zurück ziehen, weil die Muslimbrüder sagen, daß sie sich von den westlich geprägten Frauen abgrenzen sollen - mit dem Tuch - mit totaler Vermummung.

    Ich frage mich manchmal, was das alles soll, wie da eine multi-kulti-Gesellschaft, die normal laufen soll, da entstehen soll. Diese ganze Situation driftet doch mehr und mehr auseinander.

    Warum stehen Muslime nicht schon längst in Berufen, deren leere Stellen immer wieder in Stellung gebracht werden, indem man öffentlich für die Qualifizierung wirbt - aber wen sehe ich am Lenker von BVG Bussen sitzen - junge deutsche Frauen - wer sonst ?

    Warum bekommen sie dann ihr Hartz IV, wenn sie nicht in Berufe einsteigen wollen, indes man aber den deutschen Hartz IV Empfänger das Geld streicht, wenn er eine angebotene Stelle nicht annimmt, aus welchen Gründen auch immer.

    Gestern war im Videotext von RBB Seite 111 zu lesen, daß ein Polizeieinsatz notwendig war, im Sankt Josef Krankenhaus in Tempelhof, wo sich eine großer Familienclan in den Haaren lag - Tempelhof, da wußte man gleich, wen es betrifft.

    Herr Geisel kann noch so sehr darüber schimpfen, daß es nur rechts gibt und daß sonst alles gut ist -es ist leider nicht gut - Frau Herrmann tritt schon vorzeitig ab - sie hat gemerkt, daß ihre Politik vor Fehlern regelrecht "glänzt" - man denke nur an Görli-Park und seine Probleme - Afrikaner mit Drogen gleich alles gut - sie müssen ja schließlich Geld nach Afrika zu ihren Familien schicken - Deutsche mit Drogen - alles schlecht.

    Wir kriegen mit den Drogen immer mehr Leute mit leeren Köpfen - die stottern, nicht mehr richtig sprechen können, also auch keiner gescheiten Arbeit nachgehen können. Wie soll man sie einsetzen ?

    Was tut sich Berlin da an ? Alles gut - alles richtig ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Massenschlägerei Polizeieinsatz im St. Joseph Krankenhaus in Tempelhof
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Hat die "böse Frau" kein Kopftuch umgehabt ? Oder welche Probleme haben sie sonst noch ?
    Was dürfen die Krankenschwestern sagen ? Oder haben sie Redeverbot ?

    Zu mehreren [Links nur für registrierte Nutzer] gekommen. Die gewalttätigen Auseinandersetzungen versetzten im Sommer die Berliner Sicherheitsbehörden in Alarmbereitschaft, weil es im Hintergrund zum Teil um Clan-Fehden ging. Auch im August waren mehrere Dutzend Beamte der Berliner Polizei im Einsatz. Es gab mehrere Verletzte.











    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Das wird alles mehr als toleriert - mein Gott, welche Denke haben die Grünen und die Linken nur immer ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]


  3. #1453
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.108

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    Wie in der Abendschau zu erfahren war, wird das Tempelhofer Feld nun doch zum Teil bebaut und dazu soll ein wunderschöner Wald entstehen.

    Gibt man es auf google ein, erhält man auch gleich einige - viele - Hinweise -

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [COLOR=rgba(0, 0, 0, 0.8)]
    • [Links nur für registrierte Nutzer]
    • [Links nur für registrierte Nutzer]
    • Das plante der Senat

    [/COLOR]
    [COLOR=rgba(0, 0, 0, 0.85)]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Das plant der Senat

    Das Feld ist - ohne Flughafengebäude und dessen Vorfeld - 305 Hektar groß. Der innere zentrale Wiesenbereich, den die Rollbahn (Taxiway) umrundet, ist 200 Hektar groß.
    Der zentrale Wiesenbereich würde auf 180 Hektar schrumpfen
    Durch die geplante Bebauung – den [Links nur für registrierte Nutzer] – würde der zentrale innere Wiesenbereich auf 180 Hektar schrumpfen. Die so genannte „behutsame“ Randbebauung würde von allen Seiten über 200 Meter weit ins Feld hineinreichen. Die Planungen für das Baufeld an der Oderstraße wurden z.B. nachträglich erweitert und reichen jetzt über die äussere Roillbahn (den Taxiway) in den inneren Wiesenbereich hinein. Insgesamt würde mehr als ein Drittel (ca. 40%) der ursprünglichen Freifläche bebaut oder umgestaltet.
    Mehr als die Hälfte der Baufläche für Gewerbe


    [/COLOR]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    google: berlin tempelhof feld soll bebaut werden

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    google: tempelhofer feld bebauungsplan

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    24.07.2019, 10:33 Uhr
    StimmungsumschwungZwei Drittel der Berliner sind für Randbebauung des Tempelhofer Feldes
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

  4. #1454
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.108

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    Es soll auch ein wunderschöner Wald entstehen - so richtig für die Grüne Lunge der Stadt.

    google: berlin tempelhofer feld wald soll entstehen

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Tempelhofer Feld: CDU-Pläne sehen 6000 Wohnungen für 20.000 Menschen vor
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Kai Wegner und Stefan Evers sind von ihren Plänen überzeugt

    110 Hektar Mischwald soll der neue Forst umfassen – etwas mehr als die Hälfte der Fläche des Großen Tiergartens. Der Eindruck von Weite bliebe auch auf der reduzierten Fläche bestehen, ist CDU-General Stefan Evers (40) überzeugt. „So schaffen wir eine Grüne Lunge, die etwas tut für das Klima, die Stadt und die Lebensqualität.“
    Man könnte annehmen, daß es noch viel Streit darum geben wird.

  5. #1455
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.108

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    rbb hat ein schönes Foto rein gestellt, wie der Wald einmal aussehen soll.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Das Tempelhofer Feld in Berlin bleibt, wie es ist - so sieht es der Volksentscheid von 2014 vor. Doch immer wieder werden Stimmen laut, es zumindest am Rand zu bebauen. Die CDU bringt jetzt eine weitere Option ins Spiel: hektarweise Wald.

    Sieht das nicht gut aus ?

  6. #1456
    Neuer Besen Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    20.311

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    „Radio Arabica“

    Berlin bekommt ersten arabischsprachigen Radiosender

    Mit dem Sender gibt es laut Medienanstalt nun erstmals ein Programm für die arabischsprachige
    Bevölkerung Berlins.

    Berlin bekommt einen arabischsprachigen Radiosender. Bei „Radio Arabica“ handelt sich um das erste Programm in dieser Sprache in der Hauptstadt. Der Sender bekomme eine Kapazität im Digitalradio „DAB+“ zugesprochen. Das hat der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) in seiner Sitzung am 12. November 2019 beschlossen, wie dieser am Donnerstag mitteilte.
    „Wir freuen uns, dass die Radiolandschaft der Hauptstadtregion mit Radio Arabica noch vielfältiger wird“, so Hansjürgen Rosenbauer, Vorsitzender des mabb-Medienrats. „Neben einem französischen, russischen, türkischen, englischen und amerikanischen Radioprogramm gibt es somit auch ein Angebot für die arabische Bevölkerung.“


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    «Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muß, was er nicht will.»

    Jean-Jacques Rousseau

  7. #1457
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.108

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    „Radio Arabica“

    Berlin bekommt ersten arabischsprachigen Radiosender

    Mit dem Sender gibt es laut Medienanstalt nun erstmals ein Programm für die arabischsprachige
    Bevölkerung Berlins.

    Berlin bekommt einen arabischsprachigen Radiosender. Bei „Radio Arabica“ handelt sich um das erste Programm in dieser Sprache in der Hauptstadt. Der Sender bekomme eine Kapazität im Digitalradio „DAB+“ zugesprochen. Das hat der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) in seiner Sitzung am 12. November 2019 beschlossen, wie dieser am Donnerstag mitteilte.
    „Wir freuen uns, dass die Radiolandschaft der Hauptstadtregion mit Radio Arabica noch vielfältiger wird“, so Hansjürgen Rosenbauer, Vorsitzender des mabb-Medienrats. „Neben einem französischen, russischen, türkischen, englischen und amerikanischen Radioprogramm gibt es somit auch ein Angebot für die arabische Bevölkerung.“


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Anstatt sie deutsch lernen, bauen wir - bzw. die dafür Verantwortlichen im Medienbereich - die Parallelwelten mit auf.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ich vermute, die Muslimbrüder und anderen, die demokratische Gesellschaft nicht gern akzeptierenden Vereine dringen immer weiter vor - mit Hilfe der Deutschen, die das Eigene nicht mögen.

  8. #1458
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.108

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    Abends durch manche Stadtteile und Stadtviertel zu laufen, merkt, welche Konzentration an Bevölkerung sich bereits formiert hat - ich war Abends zu einem Termin in Berlin Mitte - Richtung Sankt Paul Kirche - und als ich ausgestiegen bin, ist ja zur Zeit
    sehr schnell dunkel und man bekommt eine Einschätzung, wie gefährlich es Abends in manchen Gegenden ist. Zumindest sieht man viel Dreck und vom Leben Ausgestoßene - Menschen, die das Leben nicht packen und ins Uferlose gesunken sind.

    Und viele Muslime und die, wenn sie was gegessen haben, werfen den Abfall einfach weg - obwohl ein oranger Behälter in der Nähe steht, wird die zusammengeknüllte AluKugel gleich an die Seite geschmissen. Soviel zum Umweltbewußtsein mancher Ethnien.

    Aber der Berlin geht achselzuckend darüber hinweg.

    Zumindest der Anbild der Kirche entschädigt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die St.-Pauls-Kirche (mit der Kirchengemeinde an der Panke) ist eine [Links nur für registrierte Nutzer] Kirchengebäuide im [Links nur für registrierte Nutzer] Ortsteil [Links nur für registrierte Nutzer] des [Links nur für registrierte Nutzer]. Sie gehört zu den vier [Links nur für registrierte Nutzer], die alle einen ähnlichen Bauplan haben, und trägt ihren Namen nach dem [Links nur für registrierte Nutzer] [Links nur für registrierte Nutzer].
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Kirchengebäude in
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Um 1750 hatte sich nördlich des – im Bereich des heutigen [Links nur für registrierte Nutzer] gelegenen – [Links nur für registrierte Nutzer] Wedding der Friedrichs-Gesundbrunnen in ländlicher Umgebung an der [Links nur für registrierte Nutzer] entwickelt. Bereits vor 1800 entstanden die ersten geschlossenen Ansiedlungen vor den nördlichen Toren Berlins. Ab 1830 wuchsen diese zunächst dorfähnlichen Kolonien zu Vorstädten zusammen.
    Von 1832 bis 1835 wurde die St. Pauls-Kirche als dritte der [Links nur für registrierte Nutzer] Vorstadtkirchen errichtet. Ihre Einweihung erfolgte am 12. Mai 1835. Im selben Jahr trennte sich die St.-Pauls-Gemeinde von ihrer Muttergemeinde [Links nur für registrierte Nutzer] und erlangte somit gemeindliche Selbstständigkeit. Einer der Pastoren im 19. Jahrhundert war [Links nur für registrierte Nutzer]. Im 21. Jahrhundert gehört die Kirche zur Kirchengemeinde an der Panke im Kirchenkreis Berlin Nord-Ost.
    Innerhalb des Christentums müssen sich die einzelnen Konfessionen wieder international zusammen fügen - miteinander näher kommen, denn dann wird das Christentum wieder eine starke Kraft werden. Der zunehmende Drang des Islam, alles unter seine Knute zu bekommen, muß den Christen endlich bewußt werden.

    Solange der Islam die Welt beherrschen will, mit diesen Drang expandiert, muß sich das Christentum wieder auf seine Werte besinnen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Kirchengebäude, evangelische im Umkreis von St.-Pauls-Kirche Wedding
    google: berlin kirchen bilder

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es gibt in [Links nur für registrierte Nutzer] eine große Zahl von [Links nur für registrierte Nutzer] und anderen [Links nur für registrierte Nutzer], es sollten deshalb hier nur diejenigen aufgenommen werden, die kirchengeschichtlich, stadtgeschichtlich oder architektonisch von besonderer Bedeutung sind. Es sei auch auf das Dehio-Handbuch hingewiesen:
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Ab dem Frühling werde ich mir eine Kirche nach der anderen anschauen.

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

  9. #1459
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.108

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    Wie gestern in der Abendschau vom RBB erwähnt, Neulichterterfelde entsteht. Finde ich sehr interessant.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    2.500 Wohnungen für 6.000 Menschen sollen im Süden Berlins entstehen - eines der größten Wohnungsbauprojekte in der Stadt. Der Investor, die Groth-Gruppe, nennt das Areal "Neulichterfelde". Der BUND ist zufrieden, weil die Artenvielfalt gesichert wird.
    Mal was anderes.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Grafik: Zukunftsquartier Neulichterfelde.

    Nach Verhandlungen mit Bezirk und Naturschutzverbänden ist inzwischen geplant, nicht das gesamte 97 Hektar große Areal zu bebauen, sondern rund 40 Prozent für das Neubauprojekt zu nutzen. Etwa 57 Hektar sollen als "Grüne Mitte" erhalten bleiben. Wie die Groth-Gruppe mitteilte, soll die verbleibende "Lichterfelder Weidelandschaft" aber "künftig besser erlebbar werden, hierzu ist eine behutsame Erschließung vorgesehen".
    Nachdem man Hellersdorf zugebaut hat - und in Marzahn nichts mehr geht, in den östlichen Stadtvierteln geht immer noch was und wie sieht es in den westlichen Berliner Stadtvierteln aus ? Geht da noch was ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Um die Energieversorgung kümmert sich die Naturstrom AG. Sie plant eine klimaneutrale Wärmeversorgung mit einem Blockheizkraftwerk, das von Solarenergie und Biogasanlagen unterstützt wird. Das Unternehmen will zudem sein Elektro-Lastenrad-Angebot Donkee im Quartier etablieren. Anwohner können sich jederzeit über die Energiebereitstellung und ihren eigenen Verbrauch informieren – entweder in einer Energieberatung vor Ort oder über die Quartiers-App. Ein Kiez dieser Größe verbraucht heute etwa 6400 Tonnen CO2 pro Jahr. In Neulichterfelde sollen es lediglich knapp 140 Tonnen sein.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ein Auftritt der Punkband Feine Sahne Fischfilet im August in der Zitadelle Spandau sorgte für reichlich Wirbel. Danach standen Vorwürfe im Raum, befeuert vom Bezirksamt Spandau. Gegen eine Behauptung hat die Band nun eine Unterlassungserklärung erwirkt.


    Noch etwas, was nicht nur die Bevölkerung beunruhigt, sondern vor allem die Politiker beunruhigen sollte.

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Mehr als 1.000 AnhängerVerfassungsschutz zählt immer mehr Salafisten in Berlin
    ich kenne keine Demo bzw. ist mir keine Demo bekannt, die gegen die Salafisten auf die Straßen geht. Gibt es zuviel Angst oder gibt es keine Organisation die sich das traut oder gibt es nur die Blauäugigkeit, die der Intoleranz dieser Religion nicht entgegen tritt.

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Sogar die Polizei muß solche Leute schützen - für das Steuergeld der Bürger. Ist schon ein Ding, was da so los geht in der Politik. Und wer nimmt die Moscheen ins Visier, die erst die Jugendlichen radikalisiert ?

    Oder läßt sie gar verbieten oder schließt sie ?


    Fischer betonte, die Gefahr durch die Anhänger der Terrororganisation sei weiterhin aktuell. "Der IS muss auch nach seiner Niederlage nach außen deutlich machen, dass es ihn noch gibt und dass er immer noch einen Führungsanspruch geltend macht." Es gebe weiterhin Aufrufe für Anschläge auch in Europa und im Rest der Welt. "Es gibt daher immer wieder mal Hinweise darauf, dass Menschen den Gedanken haben, [Links nur für registrierte Nutzer] durchzuführen."
    Erkennen die Politiker in Berlin nun endlich, welche "Schlange" sie sich an die Brust gelegt haben ?

    Gestern auf Phoenix war Mansour zu hören - dem ich zustimme - aber wer soll all die Radikalisierten zurück ins normale Leben bringen, es reicht ja nicht mal an Fachkräften für die eigenen Leute im Land und dann bleiben sie unter sich - und bilden eine Mauer uns gegenüber. Begreifen das die Politiker nicht endlich ?

    Frau Kelek hat darüber auch bei Tichy geschrieben und wer die Leserbriefe dort mal anschaut - Tichy`s Gäste sind dem Thema oft näher als die gesamte Politik.

    Wohin mit allen Flüchtlingen - in Griechenland, Bosnien und andere europäische Länder - wer hat die Sache von Anfang an nicht überdacht und weist jetzt jede Schuld von sich ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Was sich auch sehr bedauerlich finde: [Links nur für registrierte Nutzer]

    Man wühlt in 25 Jahre alten Aussagen, um mißliebige Leute aus dem Amt zu jagen - jagen zu können.

    Aber, wenn man sich Zitate der großen "Revolutionsführer" vornimmt, erkennt man, daß die "Saat" aufgegangen ist. Weil sich Generationen später die Menschen daran orientieren. War auch eigentlich meine Absicht, darüber eine Diskussion zu führen und es manchen Menschen zu überlassen, sich dagegen oder dafür zu entscheiden.

    Naja, macht nichts. Die Welt ist so schon spannend genug.


  10. #1460
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    11.631

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Grafik: Zukunftsquartier Neulichterfelde.

    ...............................


    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    ....................................
    Wie hoch wohl der IQ dieser Personen ist? Aber sind "wir" mal ehrlich, dieser IQ passt zu Berlin, wenn nicht zur BRD.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neues vom Hetzer III, Heute: Berlin, Berlin...
    Von Maggie im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.06.2014, 19:46
  2. Berlin, Berlin - Die Türken vor Berlin
    Von Joseph Malta im Forum Sportschau
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 06.12.2008, 23:00
  3. Berlin: Türke klagt: Berlin hat noch zu deutsche Viertel
    Von Atheist im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 31.03.2008, 17:11
  4. Berlin, Berlin, wir fahren... bestimmt nicht in dieses Moloch
    Von -SG- im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 27.07.2007, 23:12
  5. Antworten: 135
    Letzter Beitrag: 07.05.2007, 13:49

Nutzer die den Thread gelesen haben : 213

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben