User in diesem Thread gebannt : Krabat


+ Auf Thema antworten
Seite 129 von 133 ErsteErste ... 29 79 119 125 126 127 128 129 130 131 132 133 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.281 bis 1.290 von 1324

Thema: Zu spät für Berlin.

  1. #1281
    Selbstdenker Benutzerbild von Widder58
    Registriert seit
    22.03.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    34.979

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    Zitat Zitat von Flaschengeist Beitrag anzeigen
    Berlin hat hübsche Ecken. Spandau, Tegel, Dahlem, Grünau, Grunewald, Köpenick, Friedrichshain, selbst Kreuzberg & Neukölln. Dummerweise alles verseucht. Will man weniger Kanacken ist der wilde Osten zu empfehlen, Strausberg, Königswusterhausen, Oranienburg. Alles voll mit Wald und Seen. Hast halt auch paar arbeitslose Klischee-Glatzen an der Bushalte-Stelle sitzen aber mit denen ist ein Auskommen möglich. Mit einem syrischen Ex-Rebell auf Flüchtlingstour nicht.


    [Bilder nur für registrierte Nutzer]


    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Kreuzberg

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Oranienburg
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Hä? Das letzte Bild Oranienburg bei Berlin? Das war ja wohl nichts.
    Ich finde, man sollte sich klar zwischen Ja und Nein positionieren.

  2. #1282
    Meisterdiener Benutzerbild von Flaschengeist
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Beschissene Frage
    Beiträge
    11.962

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    Zitat Zitat von Widder58 Beitrag anzeigen
    Hä? Das letzte Bild Oranienburg bei Berlin? Das war ja wohl nichts.
    Danke @ Hinweis.

    Dann ist das Foto wohl falsch "getaggt"?
    Lehnitz is a Havel River cruise port and district of Oranienburg City (Germany's Brandenburg State), located north of country's capital [Links nur für registrierte Nutzer]. Lehnitz has population around 4,000 and connects Oranienburg to Berlin via Bahnhof Lehnitz (railway station on the S-Bahn's S1 route).
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Oranienburg die Zweite

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Anstatt das zu feiern, was uns trennt, müssen wir suchen, was uns vereint und zu einem Volk macht!

  3. #1283
    Selbstdenker Benutzerbild von Widder58
    Registriert seit
    22.03.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    34.979

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    Das sieht schon besser aus, zur linken das Schloss.
    Im Übrigen finden sich in Oranienburg jedes Jahr ein Duzend Blindgänger unser Us-amerikanischen und britischen Befreier.
    Ich finde, man sollte sich klar zwischen Ja und Nein positionieren.

  4. #1284
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    19.699

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    Zitat Zitat von Flaschengeist Beitrag anzeigen
    Berlin hat hübsche Ecken. Spandau, Tegel, Dahlem, Grünau, Grunewald, Köpenick, Friedrichshain, selbst Kreuzberg & Neukölln. Dummerweise alles verseucht. Will man weniger Kanacken ist der wilde Osten zu empfehlen, Strausberg, Königswusterhausen, Oranienburg. Alles voll mit Wald und Seen. Hast halt auch paar arbeitslose Klischee-Glatzen an der Bushalte-Stelle sitzen aber mit denen ist ein Auskommen möglich. Mit einem syrischen Ex-Rebell auf Flüchtlingstour nicht.


    [Bilder nur für registrierte Nutzer]


    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Kreuzberg

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Oranienburg
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Herrliche Bilder :-) - Freue mich, wieder in Berlin zu sein :-)

  5. #1285
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    19.699

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    In Berlin-Buch soll ein neues Stadtviertel mit 40 000 Wohnungen entstehen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]






    STADTENTWICKLUNGBerlins Zukunft: Große Lösungen sind erforderlich

    Wohnungsbau und neue Stadtviertel. Ein Gastbeitrag vom ehemaligen Regierenden Bürgermeister Eberhard Diepgen.

    Das, was Berlin mal ausgemacht hat, der Flair einer Großstadt mit Zille-Charakter verliert immer mehr an Reiz.
    Dann, wenn Berlin mehr als 10 Mio Menschen hier eintreffen und hier wohnen wollen, wird die Stadt zu einem einzigen Chaos - das Schöne verschwindet, die Ecken, in denen sich die Menschen erholen wollen, werden dahin gerafft.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Buch ist der nördlichste [Links nur für registrierte Nutzer] des [Links nur für registrierte Nutzer] und damit von [Links nur für registrierte Nutzer]. Den an der [Links nur für registrierte Nutzer] liegenden Ort prägen der historische Dorfkern, der Schlosspark, umfassende Krankenhaus-Anlagen und modernere Neubausiedlungen.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    In Buch befindet sich der nördlichste Punkt von Berlin [Links nur für registrierte Nutzer]. Nachbarn sind, jeweils von West nach Ost betrachtet, die [Links nur für registrierte Nutzer] Gemeinden [Links nur für registrierte Nutzer] und [Links nur für registrierte Nutzer] im Norden sowie die [Links nur für registrierte Nutzer] Ortsteile [Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer] und [Links nur für registrierte Nutzer] im Süden.

    Die Erschließung der Fläche zwischen der
    [Links nur für registrierte Nutzer] und der [Links nur für registrierte Nutzer] soll die Zentrumsfunktion des Bahnhofs stärken, widerspricht aber dem [Links nur für registrierte Nutzer]
    .[Links nur für registrierte Nutzer][Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer] › Berlin

    vor 13 Stunden - Bekommt Berlin einen neuen Stadtteil für 100 000 Menschen? ... hat am Donnerstag ihr Projekt für eine „Bürgerstadt Buch” vorgestellt.

  6. #1286
    Mitglied Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    6.732

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    In Berlin-Buch soll ein neues Stadtviertel mit 40 000 Wohnungen entstehen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]






    Das, was Berlin mal ausgemacht hat, der Flair einer Großstadt mit Zille-Charakter verliert immer mehr an Reiz.
    Dann, wenn Berlin mehr als 10 Mio Menschen hier eintreffen und hier wohnen wollen, wird die Stadt zu einem einzigen Chaos - das Schöne verschwindet, die Ecken, in denen sich die Menschen erholen wollen, werden dahin gerafft.

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Besser, als die Landschaft drum herum zu zersiedeln.

  7. #1287
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    19.699

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Besser, als die Landschaft drum herum zu zersiedeln.
    Das wird aber auch kommen - schon in Berlin Hoppegarten sieht man, wie die Lücken gefüllt werden - was alles geopfert wird.

    [Links nur für registrierte Nutzer] › Politik





    vor 11 Stunden - Die Idee, in Berlin-Buch Wohnungen für gut 100.000 Menschen zu bauen, ... Video: Abendschau | 20.06.2019 | Andrea Everwien | Bild: rbb ... Das Vorhaben einer breit aufgestellten Initiative, im Ortsteil Buch ein neues Stadtquartier zu ... in der Gropiusstadt oder im Märkischen Viertel, seien dagegen nicht ...



    [Links nur für registrierte Nutzer]





    Bürgerstadt Buch – 40.000 neue Wohnungen für Berlin? Video merken. Teilen. Details. 20.06.2019 ... einen neuen Stadtteil entwickeln: Die „Bürgerstadt Buch“.



  8. #1288
    Mitglied
    Registriert seit
    05.06.2004
    Beiträge
    2.115

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    Unter Berliner R2G-Senat
    entwickelt sich Berlin zu einer "shithole-Town".

    Nur in den linksgrünen Schicki-micki-Quartieren läßt es sich für das linksgrüne Klientel gut leben!

  9. #1289
    Mitglied Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    6.732

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Das wird aber auch kommen - schon in Berlin Hoppegarten sieht man, wie die Lücken gefüllt werden - was alles geopfert wird.

    [Links nur für registrierte Nutzer] › Politik





    vor 11 Stunden - Die Idee, in Berlin-Buch Wohnungen für gut 100.000 Menschen zu bauen, ... Video: Abendschau | 20.06.2019 | Andrea Everwien | Bild: rbb ... Das Vorhaben einer breit aufgestellten Initiative, im Ortsteil Buch ein neues Stadtquartier zu ... in der Gropiusstadt oder im Märkischen Viertel, seien dagegen nicht ...



    [Links nur für registrierte Nutzer]





    Bürgerstadt Buch – 40.000 neue Wohnungen für Berlin? Video merken. Teilen. Details. 20.06.2019 ... einen neuen Stadtteil entwickeln: Die „Bürgerstadt Buch“.


    Ich meine, besser als wenn die Landschaft um Berlin herum noch mehr zersiedelt wird. Es ist sinnvoller, die Städte zu verdichten, als den Siedlungsbrei sich immer weiter in die Landschaft fressen zu lassen.

  10. #1290
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    19.699

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Ich meine, besser als wenn die Landschaft um Berlin herum noch mehr zersiedelt wird. Es ist sinnvoller, die Städte zu verdichten, als den Siedlungsbrei sich immer weiter in die Landschaft fressen zu lassen.
    Naja, ich vermute, wenn sich Berlin und auch D. ganz und gar öffnet, wie es von den Grünen und Linken vorgesehen ist, dann werden die Dörfer und Orte mit den Städten allmählich im Laufe der Jahrzehnte weiter verbunden werden - so, wie Berlin aus kleinen Orten zusammen gewachsen ist, so werden in Zukunft dann keine Dörfer mehr existieren, weil jedes Stück Land entweder von Windrädern besetzt wird oder von Bauten und Industriezentren - so daß die Menschen nur noch wegen der Arbeit und des Geldverdienens nach D. kommen, weil es in der Welt immer weniger Möglichkeiten gibt - die Frage, die ich mir manchmal stelle, ist, ob das alles karmisch verordnet ist - weil D. dann als lebens-und liebenswert verschwindet.

    Es wird nur noch das Surren der Hunderttausenden von Rädern zu hören sein und vereinsamt in Massentierhaltungen werden die Tiere dahin vegetieren, alles wird brach gelegt, weil wir woanders die Landwirtschaft betreiben müssen, werden abhängig von den Produkten aus anderen Ländern und haben nur noch Industrieanlagen, die zwar Geld bringen, wo aber Kultur und interessantes Leben verschwindet - meine Horrorvision, die hoffentlich nie eintreten wird. :-)

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das war ein gelungener Auftakt für die Bucher Bürgerforen des Jahres 2019. Die Redaktion „Bucher Bote“ und der Bürgerverein hatten am 31. 01. in die „Feste Scheune“ zum Thema „Entwicklung der Wohnquartiere und des sozialen Zusammenhalts in Berlin-Buch“ eingeladen. Das sehr zahlreiche Publikum zeigte einmal mehr, dass der Bürgerverein sich den drängenden und aktuellen Fragen stellt und versucht, kompetente Auskünfte zu finden. Als Gäste waren u.a. die Berliner Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Frau Breitenbach und der Pankower Bezirks-bürgermeister, Sören Benn anwesend.
    Die [Links nur für registrierte Nutzer] hat in Berlin zurzeit ca. 61.000 Wohnungen, bis 2026 soll der Bestand auf ca. 75.200 Wohnungen wachsen. In Buch hat die HOWOGE 3.624 Wohnungen und einen Leerstand von 1,4 Prozent. Es gibt in Buch eine sehr gute Vernetzung vieler Akteure und Ansprechpartner. Kooperationen mit Schulen und Vereinen, wie z.B. der Bucher Bildungsverbund zeigen, dass sich die HOWOGE ihren sozialen Anforderungen stellt. Im Moment hat die HOWOGE für Buch keine Neubauten geplant.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Pankow [[Links nur für registrierte Nutzer]][Links nur für registrierte Nutzer], [[Links nur für registrierte Nutzer]][Links nur für registrierte Nutzer] ist der namensgebende Ortsteil des [Links nur für registrierte Nutzer] [Links nur für registrierte Nutzer].
    Im Sprachgebrauch können Örtlichkeiten von Pankow auch in den nördlich angrenzenden Bebauungen von [Links nur für registrierte Nutzer] (Pankow-Heinersdorf) und [Links nur für registrierte Nutzer] (Pankow-Schönhausen) liegen. Pankow liegt an der [Links nur für registrierte Nutzer] und ist nach diesem Nebenfluss der [Links nur für registrierte Nutzer] benannt.


    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Es wäre notwendig, mit dem Bauen in Hellersdorf aufzuhören, jegliche Ecke ist bereits mit Klotzbauten besetzt und sieht allmählich nicht mehr sehr wohnlich aus. Der Abstand von Haus zu Haus nimmt erschreckende enge Formen an, wo sich Menschen gegenseitig beim Aussziehen beobachten können - aber, wie dienstbare Politiker sagen: es hat keiner ein Anrecht auf Hinausschau - er hat höchstens Recht darauf, Wohnquadratmeter auf Zeit zu mieten. :-)



+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neues vom Hetzer III, Heute: Berlin, Berlin...
    Von Maggie im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.06.2014, 18:46
  2. Berlin, Berlin - Die Türken vor Berlin
    Von Joseph Malta im Forum Sportschau
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 06.12.2008, 22:00
  3. Berlin: Türke klagt: Berlin hat noch zu deutsche Viertel
    Von Atheist im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 31.03.2008, 16:11
  4. Berlin, Berlin, wir fahren... bestimmt nicht in dieses Moloch
    Von -SG- im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 27.07.2007, 22:12
  5. Antworten: 135
    Letzter Beitrag: 07.05.2007, 12:49

Nutzer die den Thread gelesen haben : 212

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben