User in diesem Thread gebannt : Krabat


+ Auf Thema antworten
Seite 144 von 147 ErsteErste ... 44 94 134 140 141 142 143 144 145 146 147 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.431 bis 1.440 von 1462

Thema: Zu spät für Berlin.

  1. #1431
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    20.897

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Du hast hier schöne Bilder von Berlin eingestellt, aber ich denke, das kann man unter dem Motto "Brot und Spiele" verbuchen. Ob es das in 10-20 Jahren auch noch so geben wird? Ich war noch nie in Berlin und wäre gerne dorthin gefahren, aber wie sagt der Strangtitel so schön "zu spät für Berlin". Die Bilder machen Lust, dorthin zu fahren, aber all das, was ich sonst von Berlin erfahre eben nicht. Ich habe einfach keinen Bock darauf, mir erst einmal auf dem Stadtplan anschauen zu müssen, wo ich hingehen kann, oder wo eine no-go-area besteht.
    Nun, ich weiß das mit dem "Brot und Spiele", ab er das Volk mochte es schon von früher - unter Nero - es hat sich nichts geändert und ich habe mich so oft mit dem BVG Plan beschäftigt, bin Touren abgefahren, gehe auch weiter wandern - es ist nicht so schlimm, wie es aussieht. Du erinnerst mich an eine Freundin, die es geschmerzt hat, daß ich nicht mehr in dem kleinen Ort/Stadt bin, weil ich einfach weg bin - aber es war in mir - es mußte sein - ich wäre in dem Kleinen "erstickt" - Berlin ist Weite und meine - diese Freundin meinte auch immer, es wäre alles so schlimm in Berlin - ich wohne am Rande - im Osten - in Neubauten - also, ich find´s schön - meine Wohnung ist hell und licht - mit pastellfarbenen Tapeten und ein großes Fenster drin - einen großen Balkon - ich lebe und atme und genieße - Gewalt gibt`s überall - wo du auch hingehst - die Berliner wollen einfach genießen und habe alle Gelegenheiten, je nach Fülle des Geldbeutels.

    Ich fänd`s nur sehr belastend, wenn durchgeknallte Politiker jedes grüne Eckchen, auf dem die Menschen sich erholen, mit Klotzsilobauten vollzustopfen. Dagegen müßte man doch in einer Demokratie, was sie einem immer unter die Nase halten - in die Abwehr gehen können, für unsere grünen Lungen, für unsere Freizeit - Musels merken, daß sie hier ihre Geschäfte machen können, aber was sie herbringen, ist auch nur "Müll" - 8 Döner in einem kleinen Areal - und Shisha Bar`s - na, die brauchen wir ja nun gerade nicht - denn da beginnt das Kriminelle zu wuchern. Aber um ihrer Karriere willen sagen selbst die grünen Volksvertreter zu allem ja und amen.

    In den letzten beiden neuen Heften von der BVG sind wieder einige Touren verzeichnet.

    WellenvillenRegattastr./Schule WASSERSPORTALLEE S Grünau Regattatribünen Regattastr./SportpromenadeFunkhaus Grünau: expressionistisches Kleinod,das leider seit Jahren verfällt.Zuuu…gleich! Für Ruderer und andere Wassersportler ist die Dahme ein Paradies.682 WELTEN1 Linie –Für unsere Serie fahren wir jeden Monat mit einer Linieder BVG durch die Stadt. Dabei porträtieren wir zweiKieze entlang der Strecke. Folge 65: Regattastrecke undKarolinenhof
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Karolinenhof ist eine Ortslage im Ortsteil [Links nur für registrierte Nutzer] im [Links nur für registrierte Nutzer] in [Links nur für registrierte Nutzer] mit etwa 2000 Einwohnern.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    S Wartenberg/S Ahrensfelde <> S Nöldnerplatz kein Zugverkehr von Fr, 4.10., 4 Uhr – Do, 14.11., 1:30 UhrInbetriebnahme eines elektronischen Stellwerks undeines neuen Zugbeeinfl ussungssystemsDie Linien fahren: S7 S Nöldnerplatz <> S PotsdamHauptbahnhof (tagsüber im 10-Minuten-Takt)S75 fährt nicht Ersatzverkehr S7 S Ahrensfelde <> S MehrowerAllee <> S Raoul-Wallenberg-Straße <> S Marzahn<> S Landsberger AlleeS75 S Wartenberg <> S Hohenschönhausen <>Bushaltestelle „Klettwitzer Straße“ (für S Gehrenseestraße) <> S Raoul-Wallenberg-Straße <>S Marzahn <> S Poelchaustraße <> S Springpfuhl <>S Friedrichsfelde Ost <> S+U Lichtenberg <>S Nöldnerplatz/Schlichtallee <> S Rummelsburg <>S OstkreuzNur Mo–Fr, ca. 6–18 Uhr: S5 S+U Lichtenberg <>U Magdalenenstraße <> S+U Frankfurter Allee <>U Samariterstraße <> U Frankfurter Tor <> U Weberwiese <> S Ostbahnhof ! Am S Ostkreuz fährt die S7 nach S Nöldnerplatzvon Gleis 5 (Bahnsteig stadteinwärts).S Nöldnerplatz ist nicht barrierefrei, bitte S Ostkreuz bzw. S Rummelsburg umsteigen. ZwischenS Ahrensfelde <> S+U Lichtenberg <> S Ostkreuzbitte die RB25 nutzen (fährt häufi ger), sowie zwischen S Hohenschönhausen <> S+U Lichtenberg <>S Ostkreuz die RB12 oder RB24.Weitere Umfahrungsmöglichkeiten bestehen mit denTram-Linien M4, M5, M6, M8, M17 sowie 16.
    Heft 9 für September 2019. Dazu eine Menge Theatertipps - wo und wann und wie man dahin kommt - Wegweiser. In jedem Bus erhältlich - kostenlos.

    Liebe Leserin,lieber Leser
    wussten Sie schon, dass Berlinbeim autonomen Verkehr derZukunft voranfährt? Die BVGtestet derzeit als einer der erstenöffentlichen Verkehrsbetriebe einenhochautomatisierten Kleinbus im öffentlichen Straßenland. Quasi ohne Netz und doppeltenBoden. Na ja, ein Fahrer, der bei Bedarf eingreifenkann, ist natürlich schon noch an Bord. Wer wissenmöchte, wie es sich in so einem Bus fährt und wie erdie Spur hält, sollte unbedingt den Beitrag ab Seite 12lesen – oder noch bis Ende des Jahres in Tegel vorbeischauen. Denn die Mitfahrt ist kostenlos!Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen

  2. #1432
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    20.897

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    Und im Heft 9 - stehen Hinweise, wohin es geht.

    Bewegte ZentrenVarian-Fry-Str./Potsdamer Platz POTSDAMER PLATZ Leipziger Str./Wilhelmstr. U Mohrenstr. Behrenstr./Wilhelmstr.Die Dachkonstruktion des Sony Centers sollden japanischen Berg Fuji symbolisieren.Der koreanische Pavillon ist ein Geschenk zurEinheit – die wäre auch in Korea willkommen.3002 WELTEN1 Linie –Für unsere Serie fahren wir jeden Monat mit einer Linieder BVG durch die Stadt. Dabei porträtieren wir zwei Kiezeentlang der Strecke. Folge 64: Potsdamer Platz undEast Side Gallery
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der Potsdamer Platz ist ein [Links nur für registrierte Nutzer] Verkehrsknoten in den [Links nur für registrierte Nutzer] Ortsteilen [Links nur für registrierte Nutzer] und [Links nur für registrierte Nutzer] im [Links nur für registrierte Nutzer] zwischen der alten Innenstadt im Osten und dem neuen Berliner Westen. Als Doppelplatzanlage schließt er sich westlich an den [Links nur für registrierte Nutzer] an.
    Beim Bau der [Links nur für registrierte Nutzer] wurde 1734 das [Links nur für registrierte Nutzer] errichtet. Dort begann seit dem späten 18. Jahrhundert die [Links nur für registrierte Nutzer] (später [Links nur für registrierte Nutzer]), die ein wichtiges Glied im Netz der [Links nur für registrierte Nutzer] war. Die westlich des Tores liegende Grünanlage, der Platz vor dem Potsdamer Thor, erhielt 1831 seinen heutigen Namen.
    Mit dem [Links nur für registrierte Nutzer], dem [Links nur für registrierte Nutzer] sowie den zahlreichen [Links nur für registrierte Nutzer]- und [Links nur für registrierte Nutzer] war der Potsdamer Platz bis zum Ende des [Links nur für registrierte Nutzer] einer der verkehrsreichsten Plätze Europas und erhielt daher bereits Ende 1924 mit dem [Links nur für registrierte Nutzer] eine der ersten [Links nur für registrierte Nutzer]-Anlagen auf dem Kontinent. In den ersten 40 Jahren des 20. Jahrhunderts waren der Platz und die von ihm ausgehenden Straßen ein beliebter Treffpunkt der politischen, sozialen und kulturellen Szene Berlins.


    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Blick auf die Gebäude: links das Quartier Potsdamer Platz mit dem damaligen debis-Haus (heute: [Links nur für registrierte Nutzer]) und [Links nur für registrierte Nutzer], in der Mitte der [Links nur für registrierte Nutzer], rechts das [Links nur für registrierte Nutzer], davor das [Links nur für registrierte Nutzer], ganz vorne das P5 (Potsdamer Platz 5) auch vom Architekten Kollhoff, 2004
    Manchmal ist es schon ein Wahnsinn, wie schnell und wie enorm Gebäude hoch gezogen wurden - wenn man mit dem M48 und den Linien 100 und 200 durch die Gebäude fährt, hat man das Gefühl, durch ein großes Tor zu fahren.

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Blick von Norden auf das [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das ist alles eine solche Wucht - boah - kann man da nur sagen :-)

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    90 Shops aus sechs Themenwelten, von Technologie über Sport, Fashion, Lifestyle bis hin zu Entertainment, bieten den Besuchern der Potsdamer Platz Shopping Arkaden ab 2021 eine einmalige Auswahl an Produkten und zahlreichen neuen Konzepten. Eine eindrucksvolle Architektur mit doppel- und dreistöckige Fassaden erlauben schon von außen Einblicke in die neue Shoppingwelt. Das Herzstück der völlig umgestalteten Passagen – und sechste Themenwelt – ist kulinarisch: eine Markthalle mit nachhaltigen Produkten aus der Region und aller Welt, modernen internationalen Restaurantkonzepten sowie lokalen Anbietern wird im Erdgeschoss sowie im 1. Obergeschoss auf 5.500 m² entstehen und bietet eine vielseitige Abwechslung und puren Genuss für Besucher und Anwohner gleichermaßen. Ziel der Neupositionierung ist es, an die historische Bedeutung des Ortes anzuknüpfen und den Besuchern ein abwechslungsreiches Shopping- und Freizeiterlebnis von internationalem Format zu bieten.

  3. #1433
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    20.897

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    Ach, ja und ehe es für heute wieder genug ist, noch einen Blick in die Preussische-Allgemeine-Zeitung - [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es gab mal eine Sendung im DDR-Fernsehen, daß meine Mutti so gern geschaut hat - "Da lacht der Bär" - das Lied, daß da immer gesungen wurde: Ellen Thiedtke - "...da hätt`vor fuffzij Jahren noch keener dran jedacht..." Refrain.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Im [Links nur für registrierte Nutzer] trat er unter anderem als einer der Drei Mikrofonisten in der Unterhaltungssendung [Links nur für registrierte Nutzer] auf. Diese Moderatoren standen für jeweils eine deutsche Region: [Links nur für registrierte Nutzer] alternierend mit Manfred Uhlig ([Links nur für registrierte Nutzer]) – [Links nur für registrierte Nutzer] ([Links nur für registrierte Nutzer]) und abwechselnd [Links nur für registrierte Nutzer] ([Links nur für registrierte Nutzer]) sowie [Links nur für registrierte Nutzer] ([Links nur für registrierte Nutzer]). Später war Uhlig auch regelmäßiger Gast der Sendung [Links nur für registrierte Nutzer].
    Oh, da isse ja schon ganz schön alt und lebt noch...
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Schallplatten dürften heute eine Rarität sein.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Helga Hahnemann - DDR Schwank Gisela May - eine Komödiantin 1. Ranges. Das waren noch Schauspieler, die haben wenigstens nicht genuschelt. :-)

    nur von Ellen Tietke finde ich nichts.

  4. #1434
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.228

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Schön, dass es es da keine Zusammenhänge gibt

    Wo ist der Aufschrei der Umweltschützer??
    Einst Anführer einer Moped Gang.

  5. #1435
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.228

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    Bundesratsinitiative: Verbot von privatem Silvesterfeuerwerk: Berlin macht ernst

    Schön? Mitunter. Gefährlich, dreckig, laut? Bisweilen auch. Das Land Berlin möchte deswegen strengere, bundesweite Regeln für private Silvesterfeuerwerke aufstellen. Am Ende könnte die wilde Böllerei vielerorts vor dem Aus stehen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Berlin ist tough! Berlin mach endlich ernst und widmet sich den wirklich wichtigen Problemen der Stadt. Schluss mit den Böllern und Feuerwerk.

    Auch wegen Tierschutz und Feinstaub und Herzinfarkten und so. Und das Beste: Am Berliner Wesen soll die Welt genesen! Oder zumindest in Schland. Die Regelung gehört natürlich in den bundesweiten Rollout!
    Einst Anführer einer Moped Gang.

  6. #1436
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.228

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    BFV sagt alle Wochenend-Spiele ab - Berliner Schiedsrichter streiken wegen steigender Gewalt

    Auf die Streikankündigung der Schiedsrichter hin hat der Berliner Fußball-Verband alle Amateurspiele für das Wochenende abgesagt. Betroffen sind von der Berlin-Liga abwärts 1.600 Spiele. Grund für den Streik ist die anhaltende Gewalt gegen die Schiris – allein in dieser Saison gab es mehr als 50 verbale und körperliche Attacken.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Man muss sich nur einmal ein paar Kreisliga-Spiele anschauen. Bei 80% Migrationshintergrund wird Skorpion natürlich fragen, "was hat das mit Migration und bestimmten Kulturkreisen zu tun?"
    Einst Anführer einer Moped Gang.

  7. #1437
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    20.897

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    Zitat Zitat von der Karl Beitrag anzeigen
    BFV sagt alle Wochenend-Spiele ab - Berliner Schiedsrichter streiken wegen steigender Gewalt

    Auf die Streikankündigung der Schiedsrichter hin hat der Berliner Fußball-Verband alle Amateurspiele für das Wochenende abgesagt. Betroffen sind von der Berlin-Liga abwärts 1.600 Spiele. Grund für den Streik ist die anhaltende Gewalt gegen die Schiris – allein in dieser Saison gab es mehr als 50 verbale und körperliche Attacken.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Man muss sich nur einmal ein paar Kreisliga-Spiele anschauen. Bei 80% Migrationshintergrund wird Skorpion natürlich fragen, "was hat das mit Migration und bestimmten Kulturkreisen zu tun?"
    Ich hatte im Radio gehört, daß es vor allem soviel Gewalt in den Mannschaften gibt, seitdem so viele arabische und türkische Spieler in den Mannschaften enthalten sind. Das hat sogar ein Wissenschaftler statistisch erfaßt.

    Wahnsinn :-) !!!

    Abgesehen davon, die Preussische-Allgemeine hat mal wieder einiges an Wahrheit heraus gebracht.

    Die jungen Menschen, die für eine saubere Umwelt eintreten - nun, persönlich hinterlassen sie Dreck ohne Ende.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Sehr scharfe Kritik äußerte dagegen Marcel Luthe (FDP). Der Berliner Innenpolitiker sagte mit Blick auf die Straßenblockaden: „Wer statt mit Argumenten und durch Wahlen und Abstimmungen für seine Positionen zu werben, lieber anderen durch Einschränkung ihrer Freiheitsrechte seinen Willen aufzwingt, stellt sich außerhalb des demokratischen Konsenses.“ Tatsächlich könnten die rück*sichtslosen Aktionen von Aktivisten der „Extinction Rebellion“-Bewegung dafür gesorgt haben, dass bei betroffenen Berlinern so manche bislang gehegte Illusion über die „Klimaschützer“ verflogen ist.

    Zur Kenntnis nehmen mussten die Berliner unter anderem, dass die Bewegung, die besonders laut vor „Kli*manotstand“ und Artensterben warnen will, bei ihren Protestaktionen erstaunliche Müllberge hinterlassen hat. Allein nach der Protestaktion am Potsdamer Platz am 8. Oktober hat die Berliner Stadtreinigung (BSR) 11,5 Kubikmeter Müll eingesammelt. Nach Angaben eines BSR-Sprechers handelte es sich dabei „vor allem um Sperrmüll, zum Beispiel Matratzen und Stühle, sowie um Müllsäcke, die unter anderem mit Verpackungsabfällen gefüllt waren“. Zu den Hinterlassenschaften auf dem Potsdamer Platz gehörten sogar Zement und Badewannen. Nach einer Protestaktion von „Extinction Rebellion“ am Großen Stern im Berliner Tiergarten vielen abermals 8,5 Kubikmeter Müll an.
    Anspruch und Realität klafften nicht allein in diesem Punkt weit auseinander:
    Verzeihen kennt die rot-rot-grüne Regierung nur gegenüber Ausländern, die kriminell Drogenbeschaffer sind - egal, ob dadurch Kinder oder normale Bürger gefährdet sind - alles ist wichtig, was nicht deutsch ist - so kommt es einem vor.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Berlin im »Klimanotstand«

    Volksinitiative zum Klimaschutz zwingt Senat zum Handeln – Noch mehr Fahrverbote als Folge?
    Die Berliner sollten damit beginnen, sich gegen "Verrückte" in der Politik zu wehren. Einfach nicht mehr alles mitmachen, was sich Politiker ausdenken, ohne darüber und über die Folgen nachzudenken.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Kopfschütteln über Chaos-Bezirk

    Friedrichshain-Kreuzberg gilt als linkes Zukunftslabor − was nichts Gutes ahnen lässt
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Linke bedrohen Herrmann

    Kreuzberg: Grüne Bezirksbürgermeisterin im Visier der eigenen Gefolgsleute
    Im neuen Tichy-Heft gab es einige lustige Passagen in dem Bereich - "Der andere Monatsrückblick" - vielleicht gebe ich mal einige ein - einfach köstlich.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Görlitzer ParkMarkierte Dealer-Standflächen empören die Opposition


    08.05.19 | 17:15 UhrDer Parkmanager hält es für eine gute Idee, doch die Opposition ist empört: Dass die Dealer im "Görli" jetzt auf markierten Flächen stehen sollen, sei eine "Einladung zum Rechtsbruch", sagt die CDU. Die Grünen dagegen wollen den Realitäten ins Auge sehen.


    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

  8. #1438
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    20.897

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    BEZIRKSBÜRGERMEISTERINMonika Herrmann sind Berlins Parks "als

    Aber anderen Menschen mutet sie zu, daß sie durch den Park gehen ?

    Welche Aussage, die doch soviel entlarvt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der Görlitzer Park war mal ein angenehmer Ort für viele Menschen, die sich erholen wollten. Nur die Linken und Grünen halten alles für gut, was sie zulassen - und wer, um Gottes Willen, wählt solche Leute ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der Görlitzer Park zählt zu den großen Parks und Naherholungsgebieten im [Links nur für registrierte Nutzer] Ortsteil [Links nur für registrierte Nutzer]. Er wurde in den späten 1980er und frühen 1990er Jahren nach dem Abriss der Bahnanlagen des alten [Links nur für registrierte Nutzer] angelegt. Den Namen Görlitzer Bahnhof trägt seitdem nur noch der in der Nähe gelegene [Links nur für registrierte Nutzer]. Im 14 [Links nur für registrierte Nutzer] großen Görlitzer Park gibt es unter anderem einen Kinderbauernhof, mehrere Sport-, Spiel- und [Links nur für registrierte Nutzer], zwei Aussichtsberge und einen kleinen See.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Ich konnte mit einer Gruppe ca 2014 noch gemütlich durchlaufen - merkte aber damals schon, daß die rot eingestellten Mitmenschen, die sich der Gruppe angeschlossen hatten, bereits die ersten Anzeichen von Drogenverkäufern akzeptieren und mit Ausreden verteidigten.

    Das alles und noch mehr haben mich davon überzeugt, mich von dieser Gruppe zurück zu ziehen.

    Wie ich jedesmal, wenn ich mich irgendwo beteiligte, schnell merkte, wo der "Hase" hinläuft, ich mich davon abgewandt hatte.

    Als ich einmal in einer Unterhaltung vor Jahren den "Türkenmarkt" (gebräuchlicher Ausdruck im Volk) so benannte, da hat sich ein Linker aufgeregt - daß ich fassungslos war.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wochenmarkt am Maybachufer: Der Türkenmarkt
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  9. #1439
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    20.897

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    Zitat Zitat von der Karl Beitrag anzeigen
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Schön, dass es es da keine Zusammenhänge gibt

    Wo ist der Aufschrei der Umweltschützer??
    Ich vermute, bei dem Drogenverbrauch in D. - wird es in vielen anderen Großstädten ebenfalls so aussehen.

  10. #1440
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    20.897

    Standard AW: Zu spät für Berlin.

    Daß Drogendealer jetzt schon so offen ihre Tütchen in Hellersdorf auf dem Alice Salomon Platz verkaufen, den Kunden richtig gehend aufdrängeln, hätte ich vor einiger Zeit noch nicht gedacht - heute habe ich es selbst erlebt. Der Drogendealer sprach russisch.

    Dann gibt es Restaurants, die von Arabern eingerichtet wurden, da sieht man keine Kundschaft - hockt immer nur einer drin und paßt auf die riesigen Räumlichkeiten auf - aber wie überlebt so ein Restaurant, wenn es keine Kunden hat ? Oder steckt viel Geldwäsche dahinter ?

    Nun, ja - die Linken und Grünen sind ja allem gegenüber nachsichtig, was mit Drogen zu tun hat - daß die Leute mit der Zeit leere Köppe haben, nicht mehr in der Gesellschaft zu gebrauchen sind - weil sie keine Arbeit verrichten können, weil da nicht mehr viel Im Schädel funktioniert - das ist doch den Parteien egal.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Ich frage mich manchmal, was den Berliner noch so alle egal ist, wo sie gleichmütig drüber weg gehen - und warum sie gerade für die Dinge auf die Straße gehen, die von den Alltagsthemen weit entfernt sind.

    Tödlicher U-Bahn-Streit +++ Geisterhaus vor Gericht +++ Untersuchung nach tödlichem Unfall +++ Sex in der Verrichtungsbox +++ Schadsoftware legt Kammergericht lahm +++ Dynamo Dresden trifft auf Hertha +++ Wenn Zugezogene die Alteingesessenen vertreiben +++ Moderation: Sascha Hingst
    Abendschau - die Anwohner klagen und was machen die Verantwortlichen: die stellen noch mehr Klohäuschen für den Sex und die Freier auf - damit die Zuhälter noch mehr Dreck ablassen können - mit ihren Zwangsprostituierten aus den Balkanländern.

    [Links nur für registrierte Nutzer] › rbb › player › abendschau-vom-30-10-2019

    vor 19 Stunden - Abendschau vom 30.10.2019 | Video | Tödlicher U-Bahn-Streit +++ Geisterhaus vor Gericht +++ Untersuchung nach tödlichem Unfall +++ Sex ...

    Die Anwohner dürfen sich zwar beschweren, aber helfen wird es nicht können. Die Grünen haben dafür gesorgt, daß Prostituition legal ist und diesen Frauen absolut kein Schutz gewährt wird.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Kurfürstenkiez Sex-Geschäft soll nun in Toiletten stattfinden
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Ich weiß nicht, aber die Unmoral ist ja auch in den Parteien eingezogen, wie es scheint.

    google: berlin kurfürstenstrasse straßenstrich belästigt anwohner

    [Links nur für registrierte Nutzer] › berlin › article213222489 › Strassenstrich-K...





    25.01.2018 - Viele Anwohner fühlen sich durch Prostituierte, Freier, Lärm und Müll belästigt. ... Die massiven Probleme rund um den Straßenstrich an der Kurfürstenstraße sollen ... Von Dassel forderte ein Verbot der Straßenprostitution, einen sogenannten Sperrbezirk, wie ihn die meisten Städte außer Berlin haben.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neues vom Hetzer III, Heute: Berlin, Berlin...
    Von Maggie im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.06.2014, 19:46
  2. Berlin, Berlin - Die Türken vor Berlin
    Von Joseph Malta im Forum Sportschau
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 06.12.2008, 23:00
  3. Berlin: Türke klagt: Berlin hat noch zu deutsche Viertel
    Von Atheist im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 31.03.2008, 17:11
  4. Berlin, Berlin, wir fahren... bestimmt nicht in dieses Moloch
    Von -SG- im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 27.07.2007, 23:12
  5. Antworten: 135
    Letzter Beitrag: 07.05.2007, 13:49

Nutzer die den Thread gelesen haben : 210

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben