Umfrageergebnis anzeigen: Der 08.05.1945; Tag der größten deutschen Niederlage:

Teilnehmer
163. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Das alte Deutschland mit seiner langen geschichtlichen Kontinuität ging an diesem Tage unter.

    113 69,33%
  • Deutschland hat eine schwere Niederlage eingesteckt, mehr aber auch nicht und heute nicht mehr relevant.

    18 11,04%
  • Deutschland wurde von nationalsozialistischer Diktatur befreit und zu Freiheit und Demokratie geführt.

    24 14,72%
  • Deutschland wurde vernichtet, und das freut mich.

    3 1,84%
  • Weiß nicht.

    5 3,07%
+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 69 1 2 3 4 5 11 51 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 681

Thema: Der Tag der Deutschen Niederlage - Der Tag der Trauer

  1. #1
    FCK BRD Benutzerbild von Arthas
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    5.015

    Der Tag der Deutschen Niederlage - Der Tag der Trauer



    Heute vor genau 70 Jahren erlebte das Deutsche Volk seine größte Niederlage. Nachdem es mehr als 30 Jahre im verheerendsten Kriegt der Geschichte um nichts Geringeres als seine eigene Existenz gerungen hatte, sollte der 08.05.1945 nicht nur eine gewöhnliche Kriegsniederlage bedeuten, sondern Deutschland auch seiner politischen Souveränität und seiner kulturellen Identität dauerhaft berauben. Kaum eine andere Nation hat jemals eine derartig vernichtende und totale Niederlage erlitten, die heute noch genau so aktuell wie vor 70 Jahren ist. Diese Niederlage bedeutete eine Zäsur wie man sie noch nie erlebt hatte. Aus allen Ecken Europas wurden die Deutschen vertrieben und das deutsche Siedlungsgebiet gut halbiert. Das Deutsche wurde weltweit fast komplett ausgelöscht und 20 Millionen Deutsche verloren ihr leben. Die Deutschen wurden ihrer Geschichte und Kultur beraubt. Durch die Auslöschung all ihrer Städte ebenso wie durch die Verbannung ihres Kollektiven Gedächtnisses in Form von Schriften und Überlieferungen.

    Doch auch für den Rest der Welt sollte dieser Tag eine finstere Zäsur darstellen: Nicht nur wurde Europa, Zentrum einer großen Menschheitskultur und fremden Mächten aufgeteilt und seiner selbst entfremdet, sondern es begann auch ein neues Zeitalter. Ein Zeitalter, das von linker, marxistischer Ideologie bestimmt werden sollte. Ein Zeitalter der Umkehrung aller Jahrtausende geltender Werte und des Untergangs alles Schönen und Richtigen. Auch gegen diese dunkle Ideologie der Zersetzung und Entartung, die schlimmer als alles je Dagewesene sein sollte kämpfte Deutschland über 30 Jahre lang an.

    Dem heutigen Tag muß in dem Gedanken gedacht werden, daß es ein vernichtender Krieg war, der sich von Seiten unserer Gegner gegen das Deutsche Volk selbst und nicht irgendwelche Machthaber richtete. Ein Krieg, den man niemals hätte verlieren dürfen, denn er bedeutete den Untergang des alten Deutschlands samt seiner über tausendjährigen Geschichte. Und diesem wäre jede Deutsche Staatsführung, ganz gleich welcher Ideologie vorzuziehen gewesen. Es war aber auch der Krieg einer Ideologie die sich wie Säure durch jedes Volk und jede Kultur, ja jedes menschliche Gut frißt und die letztendliche Vernichtung aller bedeutet. Diese Ideologie hat gesiegt und mehr Schaden an der Menschheit angerichtet als alles vor und alles nach ihr, und muß auch heute noch für jeden negativen Aspekt unserer Zeit verantwortlich gemacht werden. Sie in diesem Kriege zu vernichten wäre jeden Preis wert gewesen.

    Am heutigen Tag gilt es den 20 Millionen Deutschen Opfern zu Gedenken, die dieser Krieg von 1914 bis 1945 kostete. Seien es durch Bombenterror, Hunger, Vertreibungen oder sonstige Massaker ermordete Zivilisten, oder die an allen Fronten dieser Welt gefallen Soldaten, die für nichts anderes als die Freiheit des Deutschen Volkes gekämpft haben und einer verachtungswürdigen Weltvernichtungsideologie Widerstand leisteten. Aber auch sich in Gedanken zu rufen, daß dieser Kampf gerade aufgrund unserer Niederlage noch nicht vorbei ist. Das kann er erst sein, wenn Deutschland frei von innerer wie äußerer Okkupation ist und die marxistisch-liberalistische Ideologie welche die Menschheit bist heute in ihrem Würgegriff hält, vernichtet wurde.

    (Ich weiß, daß es hierzu schon Stränge gibt. Doch noch keinen mit vernünftiger Einleitung und keinen mit Umfrage.)
    Geändert von Arthas (08.05.2015 um 21:53 Uhr)

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    1.424

    Standard AW: Der Tag der Deutschen Niederlage - Der Tag der Trauer

    "Das (deutsche) Volk hätte sich als das schwächere erwiesen und dem stärkeren Ostvolk gehöre dann ausschliesslich die Zukunft. Was nach dem Kampf übrigbliebe, seien ohnehin nur die Minderwertigen; denn die Guten seien gefallen".

    Euer Führer A.H
    Merkel: "Die Entscheidung mit der Willkommenskultur hab ich ja nicht alleine getroffen, sondern wir alle."
    Für diese Rede in 2002 hat Angela Merkel von USA das Kanzleramt bekommen
    https://www.youtube.com/watch?v=2UDzgBk9AYE

  3. #3
    GESPERRT
    Registriert seit
    16.04.2015
    Beiträge
    152

    Standard AW: Der Tag der Deutschen Niederlage - Der Tag der Trauer

    Nichts gegen deine Intention, aber deine Zahlen stimmen hinten und vorne nicht. Es gab keine 20 Mio tote Deutsche.

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von mick31
    Registriert seit
    14.02.2010
    Ort
    ABsuRDistan
    Beiträge
    11.535

    Standard AW: Der Tag der Deutschen Niederlage - Der Tag der Trauer

    Zitat Zitat von Southern Rebel Beitrag anzeigen
    Nichts gegen deine Intention, aber deine Zahlen stimmen hinten und vorne nicht. Es gab keine 20 Mio tote Deutsche.
    Im Krieg nicht, aber nach dem Krieg.

    Was auch bemerkenswert ist, es sind mehr Deutsche in den ersten 4 Jahren nach dem Krieg gestorben als im Krieg.

    Wo ist Merkels Stasiakte?

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Textor
    Registriert seit
    04.06.2014
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    803

    Standard AW: Der Tag der Deutschen Niederlage - Der Tag der Trauer

    Zitat Zitat von Southern Rebel Beitrag anzeigen
    Nichts gegen deine Intention, aber deine Zahlen stimmen hinten und vorne nicht. Es gab keine 20 Mio tote Deutsche.
    [Links nur für registrierte Nutzer]:

    Die Untersuchung ergab, dass die militärischen Verluste ca. 6 Mio Tote, die Kriegsopfer der deutschen Zivilbevölkerung ca. 9,4 Mio Tote und die Opfer von Gewalttaten gegen Volksdeutsche im Ausland ca. 0,5 Mio Tote umfassten. Hier zeigte sich, dass die deutsche Zivilbevölkerung wesentlich höhere Verluste zu beklagen hatte als die Angehörigen der Deutschen Wehrmacht. Der Schwerpunkt der militärischen Verluste lag bei den etwa 3,1 Mio Todesfällen aus Verlusten bei Kampfhandlungen. Bei den Kriegsopfern der Zivilbevölkerung hatten die Todesfälle in den vier Besatzungszonen Deutschlands zwischen Oktober 1946 und September 1950 infolge von Unterversorgung von 5,7 Mio Toten das größte Gewicht. Auf sie folgten die Vertreibungs- und Deportationsverluste mit ca. 2,8 Mio Toten.

    Sind also ca. 16 Mio Tote im WKII + ca 2,5 Mio Tote im WKI = 18,5 Mio zu Tode gekommene Deutsche. Bei anderen wird nicht so genau auf die Zahlen geschaut.
    Und es geht wohl kaum um die Zahl oder ist Trauer über Tote abhängig von deren Anzahl? Wir sind inzwischen ganz schön verkommen, das alles was uns betrifft erstmal angezweifelt wird...
    Ohne Friedensvertrag und ohne Verfassung wird sich in Deutschland nichts ändern
    Das Volk steht auf, der Sturm bricht los. (Karl Theodor Körner - 1813)
    “Wenn die Deutschen zusammenhalten, so schlagen sie den Teufel aus der Hölle” (Otto von Bismarck)

  6. #6
    Ur-Deutscher Benutzerbild von latrop
    Registriert seit
    24.03.2006
    Ort
    zu Hause in der Haxenbraterei
    Beiträge
    30.207

    Standard AW: Der Tag der Deutschen Niederlage - Der Tag der Trauer

    8.Mai 1970

    25. Jahrestag des grossen Vaterländischen Krieges.

    Da war ich, ohne zu wissen, was die dort feierten, in Moskau.
    Erst dort haben wir erfahren, was da los war.

    Wir haben dann Abends unsere ''Niederlage'' mit Krimsekt begossen, weil denen im Hotel das Bier ausgegangen war.
    Und draussen gab es ein riesiges Höhenfeuerwerk.
    Deutschland braucht eine christlich vernünftige Politik
    ohne Migrantenkuschelei !


  7. #7
    Minderleister Benutzerbild von Panther
    Registriert seit
    05.04.2014
    Beiträge
    5.698

    Standard AW: Der Tag der Deutschen Niederlage - Der Tag der Trauer

    Zitat Zitat von Mittelfrank Beitrag anzeigen
    "Das (deutsche) Volk hätte sich als das schwächere erwiesen und dem stärkeren Ostvolk gehöre dann ausschliesslich die Zukunft. Was nach dem Kampf übrigbliebe, seien ohnehin nur die Minderwertigen; denn die Guten seien gefallen".

    Euer Führer A.H




  8. #8
    Minderleister Benutzerbild von Panther
    Registriert seit
    05.04.2014
    Beiträge
    5.698

    Standard AW: Der Tag der Deutschen Niederlage - Der Tag der Trauer

    Am 8./9. Mai 1945 hat nicht Deutschland kapituliert sondern die deutsche Wehrmacht
    Am 23. Mail wurde die deutsche Reichsregierung unter Dönitz in Flensburg festgenommen und interniert.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    1.424

    Standard AW: Der Tag der Deutschen Niederlage - Der Tag der Trauer

    Bolschewisten/Kommunisten hin oder her, am Ende hat der Führer erkannt , dass "er" nicht gegen die Juden und Kommunisten verloren hat, sondern gegen die "russische Rasse".
    Merkel: "Die Entscheidung mit der Willkommenskultur hab ich ja nicht alleine getroffen, sondern wir alle."
    Für diese Rede in 2002 hat Angela Merkel von USA das Kanzleramt bekommen
    https://www.youtube.com/watch?v=2UDzgBk9AYE

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Textor
    Registriert seit
    04.06.2014
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    803

    Standard AW: Der Tag der Deutschen Niederlage - Der Tag der Trauer

    Zitat Zitat von Panther Beitrag anzeigen
    Am 8./9. Mai 1945 hat nicht Deutschland kapituliert sondern die deutsche Wehrmacht
    Am 23. Mail wurde die deutsche Reichsregierung unter Dönitz in Flensburg festgenommen und interniert.
    Seit dem 8.Mai 1945 schwiegen die Waffen. Wehrlos und den Siegern ausgeliefert begann das Leiden der Deutschen ab diesem Zeitpunkt erst richtig...
    Ohne Friedensvertrag und ohne Verfassung wird sich in Deutschland nichts ändern
    Das Volk steht auf, der Sturm bricht los. (Karl Theodor Körner - 1813)
    “Wenn die Deutschen zusammenhalten, so schlagen sie den Teufel aus der Hölle” (Otto von Bismarck)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die grosse Trauer und das Heulen um Kim
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 31.12.2011, 07:41
  2. Pauschale Trauer
    Von Marlen im Forum Medien
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 01.08.2010, 20:46
  3. Trauer
    Von frodo im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.11.2009, 15:32
  4. Tod aus Trauer
    Von Misteredd im Forum Deutschland
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 10:17

Nutzer die den Thread gelesen haben : 62

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

arthas

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

deutschland

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

niederlage

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

weltkrieg

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

weltkriege

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben