+ Auf Thema antworten
Seite 27 von 37 ErsteErste ... 17 23 24 25 26 27 28 29 30 31 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 261 bis 270 von 370

Thema: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

  1. #261
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    7.509

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Zitat Zitat von brain freeze Beitrag anzeigen
    Auch das ist Schwachsinn. Ab 1934 hatte er die Funktionen des Reichspräsidenten in Personalunion übernommen.
    Das war nicht nur gegen die Verfassung, sondern sogar gegen das Ermächtigungsgesetz.

    Vertreter des Reichspräsidenten nach der Verfassung war der Reichsgerichtspräsident, der aber nie etwas deswegen unternommen hat. Der Reichspräsident durfte nicht Mitglied des Reichstags sein, was Hitler seit dem März 1933 war. Den vorgeschriebenen Amtseid hat er auch nie abgelegt.

    Nach Ermächtigungsgesetz blieben die Rechte des Reichspräsidenten unberührt. Also durfte Adolfen da gar nicht ran. Er konnte nur deswegen "Reichspräsident" spielen, weil keiner mehr da war, der ihn daran hindern konnte. Die Wirksamkeit seiner Handlungen als Reichspräsident ergibt sich allein aus ihrer Effektivität, nicht aus ihrer Legitimität, denn die gab es nicht. Aber danach fragte ja schon lange keiner mehr.

  2. #262
    Mitglied
    Registriert seit
    05.08.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.266

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Zitat Zitat von Textor Beitrag anzeigen
    Mir fällt schon seit längerem auf das bei den Berichten über die Flüchtlingskrise das Wort "Verfassung" für die Politiker und die Medien scheinbar nicht mehr existent ist. Plötzlich ist unser Grundgesetz wieder das Grundgesetz. Genau das was es schon immer war. Scheint irgendwie, wenn es zur Nagelprobe kommt, mit der "Verfassung" doch nicht so weit her zu sein. Finde ich schon bemerkenswert...
    Das Problem ist, das Grundgesetz ist gleichzeitig die Verfassung, es zu unterwandern ist leicht....hier handelt es sich nur um Wortspiele.

    Das verhält sich auch mit den anderen Gesetzen in Deutschland so, es sind keine, sondern nur kann Bestimmungen die einem Richter-Recht unterliegen und wer der deutschen Sprache mächtig ist weiß, das die da nur Fachchinesisch sprechen.
    Neben Latein und dem altdeutsch, taucht da nämlich auch das deutsche chinesisch mit auf, ein Wort und tausend Bedeutungen...es bleibt der Intelligenz des Richter überlassen, ob ein Urteil Bestand hat für die Ewigkeit oder erst von einem BGH oder Verfassungsgericht zerpflückt wird.
    Jedenfalls ist dies kein Rechtsstaat, dieser beruht auf Eigenständigkeit....die nur zum Teil da ist.
    Einer unabhängigen Justiz...nie war sie abhängiger als heute und ferner einer Legislative die etwas für seine Einwohner tut und die gibt es nicht!
    Kurzum ein Unrechtsstaat...wie sie so gerne die ehemalige DDR bezeichnen....nur wer sich mal intensiv damit befasst hat weiß, das heute viel mehr Unrecht geschieht als damals.

  3. #263
    Resteverwerter Benutzerbild von brain freeze
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    District 9
    Beiträge
    12.880

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Das war nicht nur gegen die Verfassung, sondern sogar gegen das Ermächtigungsgesetz.

    Vertreter des Reichspräsidenten nach der Verfassung war der Reichsgerichtspräsident, der aber nie etwas deswegen unternommen hat. Der Reichspräsident durfte nicht Mitglied des Reichstags sein, was Hitler seit dem März 1933 war. Den vorgeschriebenen Amtseid hat er auch nie abgelegt.

    Nach Ermächtigungsgesetz blieben die Rechte des Reichspräsidenten unberührt. Also durfte Adolfen da gar nicht ran. Er konnte nur deswegen "Reichspräsident" spielen, weil keiner mehr da war, der ihn daran hindern konnte. Die Wirksamkeit seiner Handlungen als Reichspräsident ergibt sich allein aus ihrer Effektivität, nicht aus ihrer Legitimität, denn die gab es nicht. Aber danach fragte ja schon lange keiner mehr.
    Anstelle der Neuwahl des Reichspräsidenten nach Hindenburgs Tod stimmte das Volk direkt über das Gesetz zur Zusammenlegung der Ämter ab. Wo genau ist jetzt dein Problem?
    Der Norden vergißt nicht.

  4. #264
    AfD wirkt!
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    20.433

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Bedaure, das ist deine persönliche Meinung, die aber mit den Fakten wenig zu tun hat. Der Rahmen der Frankfurter Dokumente war ziemlich weit gesteckt, die dort gemachten Vorgaben waren bloße Selbstverständlichkeiten. Die Militärgouverneure waren keineswegs mit allem einverstanden, was der Rat produzierte, akzeptierten vieles am Ende aber doch oder ließen sich auf Kompromisse ein. Das Grundgesetz steht unverkennbar in der Tradition der Reichsverfassungen von Frankfurt und Weimar.
    Die Übergangsverfassung eines nicht souveränen Volkes von des Siegers Gnaden.

    Wahlrecht, 5%-Klausel, Parteien als explizit genanntes Verfassungsinstitut im Grundgesetz, großes Maß an plebiszitären Möglichkeiten vs. rein repräsentativem Parlamentarismus, Stellung, Befugnisse und Wahl des Präsidenten und des Kanzlers, nicht zu vergessen die unsägliche "Ewigkeitsklausel" einiger Artikel.
    Das sind nur die wichtigsten Unterschiede.
    Das Weltbild der Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt, offenbart am 9.10.2013 im ARD-Morgenmagazin:
    ... weil wir auch Menschen hier brauchen, die in unseren Sozialsystemen zuhause sind und sich auch zuhause fühlen können.

  5. #265
    Resteverwerter Benutzerbild von brain freeze
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    District 9
    Beiträge
    12.880

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Das war nicht nur gegen die Verfassung, sondern sogar gegen das Ermächtigungsgesetz.

    Vertreter des Reichspräsidenten nach der Verfassung war der Reichsgerichtspräsident, der aber nie etwas deswegen unternommen hat. Der Reichspräsident durfte nicht Mitglied des Reichstags sein, was Hitler seit dem März 1933 war. Den vorgeschriebenen Amtseid hat er auch nie abgelegt.

    Nach Ermächtigungsgesetz blieben die Rechte des Reichspräsidenten unberührt. Also durfte Adolfen da gar nicht ran. Er konnte nur deswegen "Reichspräsident" spielen, weil keiner mehr da war, der ihn daran hindern konnte. Die Wirksamkeit seiner Handlungen als Reichspräsident ergibt sich allein aus ihrer Effektivität, nicht aus ihrer Legitimität, denn die gab es nicht. Aber danach fragte ja schon lange keiner mehr.
    Schade GSch, dass du nun plötzlich abgetaucht bist. Offenbar hast du den erneuten Blödsinn doch selbst bemerkt.

    Nämlich dass das verfassungsändernde Gesetz über das Staatsoberhaupt des Deutschen Reiches
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    durch das Gesetz über Volksabstimmung vom 14. Juli 1933 gedeckt war.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es lag also weder ein Verstoß gegen die Verfassung, noch ein Verstoß gegen das Ermächtigungsgesetz vor.

    Lass dich bei Gelegenheit von deiner Propagandaabteilung mal nachschulen, GSch.
    Der Norden vergißt nicht.

  6. #266
    Mitglied Benutzerbild von Kurti
    Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    20.546

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Zitat Zitat von brain freeze Beitrag anzeigen
    Schade GSch, dass du nun plötzlich abgetaucht bist. Offenbar hast du den erneuten Blödsinn doch selbst bemerkt.

    Nämlich dass das verfassungsändernde Gesetz über das Staatsoberhaupt des Deutschen Reiches
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    durch das Gesetz über Volksabstimmung vom 14. Juli 1933 gedeckt war.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es lag also weder ein Verstoß gegen die Verfassung, noch ein Verstoß gegen das Ermächtigungsgesetz vor.

    Lass dich bei Gelegenheit von deiner Propagandaabteilung mal nachschulen, GSch.
    Selbst wenn die Zusammenlegung der beiden höchsten Ämter im Reich formaljuristisch abgedeckt gewesen sein sollte, so war die "Personalunion" trotzdem das Schlimmste, was Deutschland je widerfuhr.
    Whatever you do, do no harm!

  7. #267
    Resteverwerter Benutzerbild von brain freeze
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    District 9
    Beiträge
    12.880

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Selbst wenn die Zusammenlegung der beiden höchsten Ämter im Reich formaljuristisch abgedeckt gewesen sein sollte, so war die "Personalunion" trotzdem das Schlimmste, was Deutschland je widerfuhr.
    Ja, schon gut, Kurtchen. Hier ging es aber nicht um Wertungen, sondern darum, den notorischen Lügner GSch einzufangen.
    Der Norden vergißt nicht.

  8. #268
    Mitglied Benutzerbild von Kurti
    Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    20.546

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Zitat Zitat von brain freeze Beitrag anzeigen
    Ja, schon gut, Kurtchen. Hier ging es aber nicht um Wertungen, sondern darum, den notorischen Lügner GSch einzufangen.
    Wer seinen Diskussionsgegnern keine Achtung entgegenbringt, dem ist wohl kaum Verfassungs- oder Grundgesetztreue zuzutrauen.

    Fettung durch mich
    Whatever you do, do no harm!

  9. #269
    Resteverwerter Benutzerbild von brain freeze
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    District 9
    Beiträge
    12.880

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Wer seinen Diskussionsgegnern keine Achtung entgegenbringt, dem ist wohl kaum Verfassungs- oder Grundgesetztreue zuzutrauen.

    Fettung durch mich
    Ich nehme an, du beziehst das auf GSch. Jemandem, der vorsätzlich lügt, muss ich keine Achtung entgegenbringen. Bei dir habe ich Nachsicht, aber GSch weiß, dass er lügt.
    Der Norden vergißt nicht.

  10. #270
    Mitglied Benutzerbild von Kurti
    Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    20.546

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Zitat Zitat von brain freeze Beitrag anzeigen
    (...) Bei dir habe ich Nachsicht, aber GSch weiß, dass er lügt.
    Bei dir halte ich eher "Vorsicht" für angebracht.
    Whatever you do, do no harm!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Grundgesetz oder Verfassung ?
    Von latrop im Forum Grundgesetz der BRD
    Antworten: 204
    Letzter Beitrag: 07.07.2013, 21:23
  2. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 30.05.2013, 23:55
  3. Grundgesetz und Verfassung
    Von Gehirnnutzer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 12:55
  4. Warum führen wir nicht die Schweizer Verfassung ein?
    Von Beverly im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 07.11.2007, 17:17
  5. Warum keine Blumen, keine Lichterketten ?
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 16.11.2005, 19:49

Nutzer die den Thread gelesen haben : 2

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben