+ Auf Thema antworten
Seite 34 von 37 ErsteErste ... 24 30 31 32 33 34 35 36 37 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 331 bis 340 von 370

Thema: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

  1. #331
    Mitglied Benutzerbild von moishe c
    Registriert seit
    26.06.2013
    Beiträge
    12.805

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Das fiel auch mir erst auf, nachdem ich längere Zeit im Ausland lebte. Viele Ausländer sehen die Geschichte Deutschlands viel einfacher und pragmatischer. Diese BRD-Hirnfürze sind bei genauerer Betrachtung sogar mehr als abstrus.

    Nur fürchte ich ich, dass da nicht mehr viel zu retten sein wird. Der Einfluss der BRD, und auch der seiner übergeordneten Herren, nimmt rapide ab in der Welt. Aber bei einer Neuordnung Europas wird kein deutscher Erbe mehr da sein, der sich vernünftig artikulieren kann, um auf sein Erbe zu bestehen.



    Wegen dieser Problematik bin ich auch zum Beispiel gegen

    - einen Friedensvertrag

    - eine Klärung und Regelung der Verfassungsfrage

    zum jetzigen Zeitpunkt!


    Die Deutschen haben zum jetzigen Zeitpunkt alle Rechte und Möglichkeiten, die nach internationalem Brauch einem unterdrückten Volk zustehen!

    Und das ist eine ganze Menge!

    Ein Friedensvertrag und womöglich noch eine Verfassung des Irrsinns würden die Deutschen aller dieser Möglichkeiten berauben!

    Also, status quo, und schau'n wir mal ...

  2. #332
    Mitglied Benutzerbild von moishe c
    Registriert seit
    26.06.2013
    Beiträge
    12.805

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Das fiel auch mir erst auf, nachdem ich längere Zeit im Ausland lebte. Viele Ausländer sehen die Geschichte Deutschlands viel einfacher und pragmatischer. Diese BRD-Hirnfürze sind bei genauerer Betrachtung sogar mehr als abstrus.

    Nur fürchte ich ich, dass da nicht mehr viel zu retten sein wird. Der Einfluss der BRD, und auch der seiner übergeordneten Herren, nimmt rapide ab in der Welt. Aber bei einer Neuordnung Europas wird kein deutscher Erbe mehr da sein, der sich vernünftig artikulieren kann, um auf sein Erbe zu bestehen.


    Noch etwas zu dem zweiten Aspekt deines Beitrages.

    Das habe ich so auch schon erlebt. Die weit überwiegende Anzahl der ausländischen Menschen hätte absolut nichts dagegen, wenn Deutschland endlich mal seine Interessen vertreten würde!
    Im Gegenteil, sehr viele dieser Menschen wissen (und wußten dies schon immer!), daß sie nur Vorteile von einem gutnachbarschaftlichen Umgang mit Deutschland hätten!
    Und zwar eben mit einem Deutschland, das seine - und nur seine - Interessen vertritt!

    Das einzige Problem hatte und hat Deutschland NUR mit einer Gruppe von Finanz- und Medien-Oligarchen! Und zwar immer mit den selben Früchtchen!

  3. #333
    Mitglied Benutzerbild von moishe c
    Registriert seit
    26.06.2013
    Beiträge
    12.805

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Und das ist ja auch geschehen. Das Provisorium Grundgesetz wurde abgeschafft. Das Volk der DDR (vertreten durch die Volkskammer) entschied sich für eine Verfassung. Und bei der handelte es sich nun mal um das bestehende Grundgesetz, weil es sich bestens bewährt hatte. Der Charakter des Provisoriums war damit beseitigt.

    Der Souverän ist keineswegs gezwungen, sich krampfhaft etwas Neues auszudenken, wenn er etwas Bewährtes behalten will. Sonst wäre er ja nicht souverän.

    Hör mal, du Schlemiel!

    Kläre doch bitte die Leser darüber auf, WEN genau DU unter "Souverän" verstehst!

    Ich helfe dir gerne ein bißchen dabei, wenn du das nicht alleine - und wahrheitsgemäß - hinkriegst!



  4. #334
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Zitat Zitat von brain freeze Beitrag anzeigen
    Nein diese "Flexibilität" gibt es in diesem Falle nicht. Das Ergebnis ist ein überbordendes Lügenkonstrukt, das jetzt an sein Ende gelangt. Wir kommen praktisch an den Kern der Sache. Die aggressive Propaganda in dieser Sache ist der schönste Beweis. Tatsächlich gab es diesen politischen Raum ja nicht, sondern ein Schweige- und Lügenkartell.
    Der Normalbürger interessiert sich keinen Rattenschiss für derartige staats- und völkerrechtliche, staatstheoretische und politisch-philosophische Fragen. Den braucht man nicht anschweigen und nicht anlügen.
    Diejenigen, die meinen, es besser zu wissen, werden durch Amtsgerichtsbeschlüsse nicht weiterkommen. Sondern sie brauchen die Macht. Haben sie die, dann brauchen sie den Rückgriff auf's vermeintliche Recht nicht mehr. (Es sei denn, zu Propagandazwecken.)

  5. #335
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Womöglich sind manche von uns keine oder sogar Antidemokraten und haben es darum nicht nötig, die Idee "rein" zu halten und können sich also mit der Realität beschmutzen?

    Zitat Zitat von hamburger Beitrag anzeigen
    Vor der Realität? Ebenso, wie viele sich hier als gutverdienend bezeichnen...aber die Bezugsgröße ganz unten ansetzen.
    Demokratie hat feste Bedingungen, die, wenn sie nicht zu 100 % erfüllt werden, die Bezeichnung Demokratie verbieten.
    Ja, gewisse Leute bezeichnen das trotzdem als Demokratie...
    Der arabische Frühling ist ein gutes Beispiel für den Missbrauch von Begriffen.
    Er wurde als Demokratie Bewegung bezeichnet, was vollkommener Schwachsinn war. Es ging dort lediglich um einen Machtkampf und ein paar nützliche Idioten, die sich da einbrachten.
    Das ist ebenso wie hier im Forum, wo tatsächlich..einige... die BRD als Demokratie und das Grundgesetz als Verfassung bezeichnen.
    Wenn man also ein fremdes Land besetzt und dem eine Regierung verordnet samt Grundgesetz, dann muss man nur dafür sorgen, dass möglichst viele Bewohner auch daran glauben.
    Vielleicht gibt man ihnen einen kleinen Garten, das bestärkt sie dann soweit, dass sie sogar versuchen, andere zu überzeugen.
    Schlau die Amis....nicht ?

  6. #336
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Weil "wir" uns notorisch weigern, Parteien in den Bundestag zu wählen, die uns die Möglichkeit gäben, direkt abzustimmen. Niemand ausser dem Bürger selbst verhindert(e) verfassungsändernde Mehrheiten von DKP, ÖDP, CM oder NPD!

    Zitat Zitat von Stanley_Beamish Beitrag anzeigen
    [...] Warum hat das, was vor 70 Jahren von 65 Männern und Frauen unter der Aufsicht der Alliierten teilweise mit Ewigkeitsgarantie in Stein gemeißelt wurde, für uns heute immer noch unumstößliche Gültigkeit?
    Warum stimmen wir nicht einfach in direkter Wahl neu darüber ab, ob Asyl Verfassungsrang haben, oder den politischen Parteien die im Grundgesetz verankerten, sämtliche öffentlichen Bereiche durchdringenden Einflussmöglichkeiten zugestanden werden sollen?

  7. #337
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Zitat Zitat von Strandwanderer Beitrag anzeigen
    [...] Wann stand denn das Grundgesetz für die Bürger der DDR zur Abstimmung? [...]
    Bei der letzten Volkskammerwahl.
    Hätten die Leute brav für die fortgesetzte Unabhängigkeit gestimmt, dann hätten sie auch das GG nicht gekriegt.
    Is' wie mit dem Euro, war die Mehrheit auch dagegen - und hat dann Parteien gewählt, die den Euro wollten. Als Bürger muss man halt mal um wenigstens eine Ecke denken können bei seinen Entscheidungen!

    Wann haben sich denn die Bürger der alten Bundesrepublik in einer freien Abstimmung für diese angebliche "Verfassung" entschieden?
    Bei jeder Landtags- und Bundestagswahl, in der sie keine Verfassungskritiker und/oder Freunde der Direktdemokratie wählten. Die Bundesrepublik könnte seit Jahrzehnten aussehen wie die Schweiz, GB oder Nordkorea, wenn der Bürger denn wollte. Will er aber nicht. "The problem with 'We, the People' is you, the people." ([Links nur für registrierte Nutzer])

  8. #338
    Resteverwerter Benutzerbild von brain freeze
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    District 9
    Beiträge
    12.880

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Der Normalbürger interessiert sich keinen Rattenschiss für derartige staats- und völkerrechtliche, staatstheoretische und politisch-philosophische Fragen. Den braucht man nicht anschweigen und nicht anlügen.
    Diejenigen, die meinen, es besser zu wissen, werden durch Amtsgerichtsbeschlüsse nicht weiterkommen. Sondern sie brauchen die Macht. Haben sie die, dann brauchen sie den Rückgriff auf's vermeintliche Recht nicht mehr. (Es sei denn, zu Propagandazwecken.)
    Jau. Der Pöbel kennt nur die drei Fs (fressen, ficken, fernsehen). Die Ameisen da unten sollen froh sein, dass ihnen fürsorgliche Demokraten den Politkram abnehmen. ---

    Aber selbst du solltest in deinem Elfenbeinturm bemerkt haben, dass dieses "stupide Volk" im letzten Jahr ein Problem mit der Lügenpresse bekam und umgekehrt, dass es also "kritische Punkte" gibt.

    Immer wieder interessant, wie sich Leute mit faschistoider Denke zu Verteidigern der "FDGO" aufschwingen.
    Der Norden vergißt nicht.

  9. #339
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.778

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Zitat Zitat von brain freeze Beitrag anzeigen
    Jau. Der Pöbel kennt nur die drei Fs (fressen, ficken, fernsehen). Die Ameisen da unten sollen froh sein, dass ihnen fürsorgliche Demokraten den Politkram abnehmen. ---

    Aber selbst du solltest in deinem Elfenbeinturm bemerkt haben, dass dieses "stupide Volk" im letzten Jahr ein Problem mit der Lügenpresse bekam und umgekehrt, dass es also "kritische Punkte" gibt.

    Immer wieder interessant, wie sich Leute mit faschistoider Denke zu Verteidigern der "FDGO" aufschwingen.
    Eine offene Diktatur wäre ehrlicher, ja.

  10. #340
    Resteverwerter Benutzerbild von brain freeze
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    District 9
    Beiträge
    12.880

    Standard AW: Warum das Grundgesetz keine Verfassung ist

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Eine offene Diktatur wäre ehrlicher, ja.
    Stimmt. Aber dazu sind sie noch zu feige.
    Der Norden vergißt nicht.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Grundgesetz oder Verfassung ?
    Von latrop im Forum Grundgesetz der BRD
    Antworten: 204
    Letzter Beitrag: 07.07.2013, 21:23
  2. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 30.05.2013, 23:55
  3. Grundgesetz und Verfassung
    Von Gehirnnutzer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 12:55
  4. Warum führen wir nicht die Schweizer Verfassung ein?
    Von Beverly im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 07.11.2007, 17:17
  5. Warum keine Blumen, keine Lichterketten ?
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 16.11.2005, 19:49

Nutzer die den Thread gelesen haben : 2

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben